111 magische Fernsehmomente

    Die ZDF-Liste für ‚Unsere Besten‘

    Jutta Zniva – 07.02.2008

    Am Freitag, 8. Februar, eröffnet das ZDF das Voting für „Die größten Fernsehmomente“, jene Ausgabe der von Johannes B. Kerner moderierten Ausgabe von „Unsere Besten“, die am 25. April 2008, 21:15 Uhr, eine spannende Zeitreise zu so manchem Highlight der TV-Geschichte verspricht (fernsehserien.de berichtete).

    Zum morgigen Start der Abstimmung (auf www.unserebesten.zdf.de oder per Postkarte an das ZDF können auch eigene „Lieblinge“ eingebracht werden) präsentiert der Sender – wie immer – eine Reihe von Vorschlägen. Diesmal vorab in übersichtlicher Listenform.

    Folgende 111 magische Fernsehmomente wurden von den ZDF-Fachredaktionen vorgeschlagen:

    1. Krönung von Königin Elisabeth II., 2.6.1953

    2. Das Wunder von Bern, 4.7.1954

    3. Olympiagold für Hans Günter Winkler auf „Halla“, 17.6.1956

    4. Armin Hary läuft 100 Meter in 10,0 Sekunden, 21.6.1960

    5. Erster bemannter Raumflug: Juri Gagarin, 12.4.1961

    6. Walter Ulbricht: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten“, 15.6.1961

    7. Hamburger Sturmflut, 16.2.1962

    8. „Dinner für One“ in „Guten Abend Peter Frankenfeld“, 8.3.1963

    9. John F. Kennedy: „Ich bin ein Berliner“, 26.6.1963

    10. Das Wunder von Lengede, 7.11.1963

    11. Die Beatles landen in München, 23.6.1966

    12. Das Wembley-Tor, 30.7.1966

    13. Willy Brandts Knopfdruck fürs Farbfernsehen, 25.8.1967

    14. Der schweigende Boxer im „Aktuellen Sportstudio“, 21.6.1969

    15. Mondlandung, 20.7.1969

    16. „Lichttest“: 1. Publikumsabstimmung im dt. TV, 20.12.1969 („Wünsch Dir was“)

    17. Willy Brandt in Erfurt, 19.3.1970

    18. „Das Millionenspiel“, 18.10.1970

    19. „Wünsch dir was“ – Auftritt in durchsichtiger Bluse, 7.11.1970

    20. Willy Brandts Kniefall in Warschau, 7.12.1970

    21. „Wünsch Dir was“ – Das versinkende Auto, 27.3.1971

    22. Schimpanse im „Aktuellen Sportstudio“, 16.10.1971

    23. Nikel Pallat zerhackt während einer TV-Diskussion einen Tisch, 3.12.1971

    24. Misstrauensvotum gegen Willy Brandt, 27.4.1972

    25. Ulrike Meyfarths Goldsprung, 4.9.1972

    26. Netzer-Tor nach Selbsteinwechslung, 23.6.1973

    27. Carmen Thomas: „FC Schalke 05“, 21.7.1973

    28. Uri Geller verbiegt Löffel bei Wim Thoelke, 17.1.1974

    29. 1:0 durch Jürgen Sparwasser, 22.6.1974

    30. Siegtor durch Gerd Müller gegen die Niederlande, 7.7.1974

    31. Romy Schneider flirtet in „Je später der Abend“ mit Burkhard Driest, 30.10.1974

    32. Muhammad Ali vs. George Foreman „Rumble in the Jungle“, 30.10.1974

    33. Rosi Mittermaiers Olympiasiege, 8./11.2.1976

    34. Carrell vs. Muhammad Ali („Am laufenden Band“), 22.5.1976

    35. Silvia Sommerlath heiratet König Carl XVI. Gustaf von Schweden, 19.6.1976

    36. Herbert Wehner nennt den Journalisten Hans-Dieter Lueg: „Herr Lüg“, 3.10.1976

    37. „Das war Spitze“ – Der erste Hüpfer bei „Dalli Dalli“, 15.1.1977

    38. Loriots Nudelsketch, 16.5.1977

    39. Klaus Kinski in „Je später der Abend“, 2.7.1977

    40. Erster Deutscher im All: Sigmund Jähn, 26.8.1978

    41. Kardinal Karol Wojtyla wird Papst Johannes Paul II. ,16.10.1978

    42. Bruno Moravetz: „Wo ist Behle?“, 17.2.1980

    43. Olympiagold für W. Cierpinski: „Nennen Sie Ihre Kinder Waldemar!“, 1.8.1980

    44. Erster Flug des Spaceshuttles, 12.4.1981

    45. Karlheinz Böhms Spendenaufruf bei „Wetten, dass … ?“, 16.5.1981

    46. Hochzeit von Lady Diana und Prinz Charles, 29.7.1981

    47. Lkw auf Biergläsern bei „Wetten, dass … ?“, 12.12.1981

    48. Nicole siegt beim Grand Prix, 24.4.1982

    49. Nena im roten Ledermini im „Musikladen“, 21.8.1982

    50. Joachim Fuchsbergers Nachthemd-Auftritt („Auf los geht’s los“), 22.10.1983

    51. Udo Lindenberg im Palast der Republik, 25.10.1983

    52. Helmut Kohl und François Mitterrand in Verdun, 22.9.1984

    53. Rede Richard von Weizsäckers zum 8. Mai 1945, 8.5.1985

    54. Boris Beckers erster Wimbledon-Sieg, 7.7.1985

    55. Live-Aid-Konzert, 13.7.1985

    56. Joschka Fischers Amtseid in Turnschuhen, 12.12.1985

    57. R. Reagan in Berlin: „Mr. Gorbatschow, tear down this wall!“, 12.6.1987

    58. Katarina Witts Olympiasieg mit „Carmen-Kür“, 27.2.1988

    59. Dagmar Berghoffs Lachkrampf in der „Tagesschau“, 2.4.1988

    60. Konzert für Nelson Mandela, 11.6.1988

    61. Buntstiftschummler bei „Wetten, dass … ?“, 3.9.1988

    62. Steffi Grafs „Golden Slam“, 1.10.1988

    63. Jürgen Hingsens drei Fehlstarts bei Olympia, 28.9.1988

    64. Hoeneß gegen Daum im „Aktuellen Sportstudio“, 20.5.1989

    65. Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der Prager Botschaft, 30.9.1989

    66. „Montagsdemo“ in Leipzig, 9.10.1989

    67. Öffnung der Berliner Mauer, 9.11.1989

    68. „Elf 99“ sendet den ersten kritischen Beitrag über die DDR-Obrigkeit, 25.11.1989

    69. Der erste gemeinsame Auftritt der „Drei Tenöre“, 7.7.1990

    70. Der einsame „Kaiser“ Franz Beckenbauer bei der WM in Rom, 8.7.1990

    71. Hape Kerkeling als Königin Beatrix, 25.4.1991

    72. Start von „RTL Samstag Nacht“, 6.11.1993

    73. Markus Wasmeier wird Doppel-Olympiasieger, 17.2./23.2.1994

    74. Franziska von Almsick, Weltmeisterin in Rom, 6.9.1994

    75. Muhammad Ali entzündet das olympische Feuer in Atlanta, 19.7.1996

    76. Margarethe Schreinemakers wird von Sat.1 abgeschaltet, 22.8.1996

    77. Die Oderflut, Juli/August 1997

    78. Der Streit von Tic, Tac, Toe vor laufender Kamera, 21.11.1997

    79. Trapattonis „Flasche leer“, 10.3.1998

    80. Günther Jauch, Marcel Reif und das gefallene Fußballtor, 1.4.1998

    81. Guildo Horn beim Eurovision Song Contest, 9.5.1998

    82. Sonnenfinsternis, 11.8.1999

    83. „Musikantenstadl“ in China, 16./17. 10.1999

    84. Putzmann in der „Tagesschau“, 17.2.2000

    85. Skandal im „Literarischen Quartett“, 30.6.2000

    86. Michael Schumachers Pressekonferenz der Tränen, 10.9.2000

    87. „No Angels“ werden Sieger der 1. Castingshow im deutschen Fernsehen, 2.1.2001

    88. Raab vs. Halmich, 22.3.2001

    89. FC Schalke 04 wird „Meister der Herzen“, 19.5.2001

    90. Verona Feldbusch und Alice Schwarzer bei „Johannes B. Kerner“, 28.6.2001

    91. Klaus Wowereits „Outing“, 10.6.2001

    92. Sven Hannawalds Sieg bei der Vierschanzentournee, 6.1.2002

    93. „Es gibt nur ein Rudi Völler“ auf dem Frankfurter Römer, 1.7.2002

    94. Rudi Völler vs. Waldemar Hartmann, 6.9.2003

    95. Die erste Wok-WM, 6.11.2003

    96. Günther Jauch und Alice Schwarzer bei „Wer wird Millionär?“, 24.5.2004

    97. ZDF-Spendengala für Tsunami-Opfer/Millionenspende von M. Schumacher, 4.1.2005

    98. Totenmesse für Papst Johannes Paul II., 8.4.2005

    99. Kardinal Ratzinger wird Papst, 19.4.2005

    100. „Berliner Runde“ mit Schröder und Merkel, 18.9.2005

    101. Weihe der Dresdner Frauenkirche, 30.10.2005

    102. Rudi Carrells letzter Fernsehauftritt, 2.2.2006

    103. „Bruno, der Problembär“, Mai 2006

    104. Fußball-WM 2006, 9.6. – 9.7.2006

    105. Interview mit Natascha Kampusch, 6.9.2006

    106. Deutschland wird Handballweltmeister, 4.2.2007

    107. Oscar für Florian Henckel v. Donnersmarck, 25.2.2007

    108. Eisbär Knuts erster öffentlicher Auftritt, 23.3.2007

    109. Henry Maske vs. Virgil Hill, 31.3.2007

    110. Fabian Hambüchens WM-Sieg, 9.9.2007

    111. Endspiel und Siegesfeier der deutschen Fußballweltmeisterinnen, 30.9.2007

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Hm, muss mich korrigieren. Mondlandung, Wahl von Johannes Paul II. und Muhammed Ali in Atlanta sprechen nicht wirklich für meine Behauptung.
      • am via tvforen.demelden

        Der 11.9 scheint nicht drin zu stehen, weil es wohl irgendwie um deutsche Ereignisse geht. (Also die in Deutschland passierten, oder wo Deutsche beteiligt waren).
        • am via tvforen.demelden

          Die Sturmflut 1962 an der deutschen Nordseeküste war eine Katastrophe, die besonders Hamburg traf und allein dort 315 Menschenleben forderte. In der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 brach über die deutsche Nordseeküste die schwerste Sturmflut seit über 100 Jahren herein. Orkanböen mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Kilometern pro Stunde und meterhohe Fluten ließen zahlreiche Deichabschnitte an der Küste, der Unterelbe und der Weser brechen. Am schlimmsten traf die Flutkatastrophe das über 100 Kilometer von der Küste entfernt gelegene Hamburg. Ganze Stadtteile standen unter Wasser. Über 60.000 Bewohner südlich der Elbe wurden obdachlos.

          Quelle:
          http://de.wikipedia.org/wiki/Sturmflut_1962

          Ein "magischer Fernsehmoment"?
          • am via tvforen.demelden

            Magisch...das hat jawohl nur wunschliste.de so genannt - finde ich auch eher unpassend!

            Aber es geht halt auch um Zeitgeschichte...
          • am via tvforen.demelden

            Ich seh gerade - das ZDF hat auf seiner Seite auch "Magisch" verwendet:

            Die neue "Unsere Besten"-Aktion sucht die magischen Momente des Fernsehens, die heute noch Gänsehaut erzeugen und die oft auch verknüpft sind mit ganz persönlichen Erinnerungen der Zuschauer.
          • am via tvforen.demelden

            Wenn die Sturmfluttoten zum "magischen Fernsehmoment" umgemodelt werden, warum dann nicht die Ermordung Kennedys? War doch noch "magischer" als der Berliner-Spruch! Warum nicht der 11.9.? "Magischer" geht's doch nicht mehr!

            In unserer schönen neuen Welt wird menschliches Leid, sei es auch noch so groß, zur Zuschauerbelustigung - sofern eine Kamera mitgelaufen ist.
          • am via tvforen.demelden

            Wie hier schon mehrfach geäußert ist die Umschreibung "magische Fernsehmomente" äusserst unglücklich und trifft für mich auch nicht bei so manch anderen Vorschlägen zu. Da ließen sich locker mehrere Sendungen draus machen. Ein Kategorie "Bilder, die die Welt bewegten" (P.v.Zahn lässt grüßen), eine mit den schönsten TV Momenten und eine mit den kuriosesten TV-Pannen. War irgendwie alles schon da. Mehrfach auf einem Dutzend Kanäle.
            Schön, dass man Kerner wieder eine Sendung bastelt, damit die Couch nicht einstaubt und er sein Moderationssoll erfüllen kann.
            Ich mag ja im Grunde solche Best of-Rückschauen, aber ich finds blöd, wenn man eine gackernde Dagmar Berghoff auf Platz Schiess-mich-tot und direkt danach Flut- oder Terroropfer präsentiert. Frei nach dem Motto: Unterhaltung is, wenn man hinschaut.
          • am via tvforen.demelden

            Bewegender als 9/11 wäre nichts anderes, da stünde der "Sieger" von anfang N FEST ....

            Was mir übrigens gut gefällt ist die Nummer 80.
            Um die wirklich genießen zu können müsste man
            sich eigentlich die komplette Komentation der beiden
            ansehen - DAS war Fernsehunterhaltung!

            80. Günther Jauch, Marcel Reif und das gefallene Fußballtor, 1.4.1998
          • am via tvforen.demelden

            Diese Show lässt mit Sicherheit einige Erinnerungen hervorrufen. Mal sehen, wer es bis ganz nach oben schafft.
          • am via tvforen.demelden

            Es sind vor allem "Momente" dabei, die man gar nicht vergleichen kann.

            Wie kann ich einen Auftritt von Nena mit dem Mißtrauensvotum gegen Willy Brandt vergleichen? Bei einer solchen Wahl sollte doch irgendwo eine gewisse Vergleichbarkeit da sein. Die Krönung einer Königin kann ich auch nicht mit dem Gewinn einer Weltmeisterschaft vergleichen. Der Sieg der No Angels ist ja wohl ein Witz - "Magie pur" ;-) Naturkatastrophen haben in einer solchen Wahl nichts zu suchen, aber das wurde ja schon gesagt.

            Als "magisch" würde ich keinen der o.g. Momente bezeichnen. Bewegend, ja, denkwürdig auch. Einige als "weder noch".

            Als denkwürdige oder bewegende Fernsehmomente (und um die gehts ja wohl - die Hochzeit eines Monarchenpaars ist ja nicht hauptsächlich ein Fernsehmoment!) würde ich folgende einstufen:

            Willy Brandts Knopfdruck fürs Farbfernsehen, 25.8.1967 oder den letzten Auftritt von Rudi Carrell. Der eine denkwürdig, der andere sehr bewegend.
          • am via tvforen.demelden

            Magisch ist wirklich nicht der richtige Ausdruck, aber ich versteh, warum Naturkatastrophen aufgeführt werden, bzw. warum z.B. auch der 11. September drinstehen könnte.

            Ich weiß noch, wie ich damals nachmittags zuhause saß und das Familiengericht angesehen habe und die Sendung plötzlich mit aktuellen Nachrichten mit Peter Klöppel, der für seine Sendung schon früher da war, unterbrochen wurde, um die ersten Bilder des "Unfalls" zu zeigen. Danach lief die ursprüngliche Sendung weiter, bis dann nach und nach die Wahrheit sich rauskristalliesierte und die Sendung komplett unterbrochen wurde.
            Auch wenn mir persönlich das Wort nicht gefällt, das hatte etwas Magisches, wenn auch böse.
            Ich kenne ein Zitat, ist zwar aus Harry Potter und der Stein der Weisen, passt aber: In dem Laden von Mr. Ollivander, in dem Harry seinen Zauberstab kauft, sagt Mr. Ollivander zu ihm: "After all, he-who-must-not-be-named did great things, terrible, yes, but great."

            So furchtbar manche Ereignisse im Fernsehen auch waren, verbinden wir doch Erinnerungen und etwas fesselndes damit.

        weitere Meldungen