Leverage

    zurückStaffel 3, Folge 1–16weiter

    • Staffel 3, Folge 1 (60 Min.)
      Bild: VOX
      Hinter Gittern (Staffel 3, Folge 1) – © VOX

      Nachdem sich Nathan Ford bei seinem letzten Coup der Polizei gestellt hat, sitzt er nun seit einigen Monaten in einem Privatgefängnis. Doch die Betrüger-Bande bestehend aus Parker, Spencer, Hardison und Sophie lässt nichts unversucht, um ihren Freund zu befreien. Alle Versuche sind jedoch vergeblich – Nate weigert sich, das Gefängnis zu verlassen. Er ist fest entschlossen, seine Strafe rechtmäßig abzusitzen. Da kommt ihm ein Zwischenfall unter zwei Gefängnisinsassen gerade recht: Der Gefangene Billy Epping wird von einem Mithäftling mit einem Messer angegriffen. Nate kann gerade noch rechtzeitig dazwischen gehen und kommt so einem Gefängnisskandal auf die Schliche: Billy muss wegen illegalen Alkoholschmuggels eine achtmonatige Freiheitsstrafe verbüßen – eine ungewöhnlich hohe Strafe für ein vergleichsweise harmloses Delikt. Offenbar wurde ihm bei der Verhandlung nicht einmal das Recht auf einen Anwalt gewährt. Nate lässt Billys Akte von Hardison einsehen und tatsächlich gibt es eine Verbindung zwischen Billys damaligem Richter und dem Gefängnisleiter Adam Worth. Damit dieser eine optimale Gefängnisauslastung gewährleisten kann, um staatliche Fördergelder einzustreichen, besticht Worth offenbar Richter, kleinere Delikte mit hohen Strafen zu belegen. Nates Gerechtigkeitssinn erwacht endlich wieder zum Leben und mit Hilfe eines ausgeklügelten Plans will das Leverage-Team nun mit neuem Kampfgeist den korrupten Gefängnisleiter in die Pfanne hauen. Was das Team jedoch nicht ahnt: Zeitgleich holt eine mysteriöse Italienerin Informationen über Nate bei der Gefängnisleitung ein. Sie verlangt von Nate, ein kriminelles Schwergewicht hochzunehmen, ansonsten würde er für immer hinter Gittern landen und seine Team-Mitglieder ausgelöscht werden. Doch bei dem Gesuchten handelt es sich um keinen Geringeren als Damien Moreau – einen durchtriebenen und äußerst einflussreichen Schwerverbrecher. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 13.02.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 20.06.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Klassentreffen (Staffel 3, Folge 2) – © VOX

      Der iranische Student und Computerhacker Cyrus steht kurz davor, die Computersoftware „Manticore“ zu knacken. Dabei handelt es sich um ein elektronisches Überwachungssystem, mit dem das iranische Regime Rebellen aufspürt und ihr Aufbegehren gegen die Regierung im Keim erstickt. Cyrus will „Manticore“ zerstören, um das iranische Volk endlich von dem Überwachungsterror zu befreien. Doch kurz vor seinem Durchbruch wird Cyrus überfallen und seine Arbeit zerstört. Da der Kontakt zum FBI gegen die Auflagen seines Studentenvisums verstoßen würde, wendet sich Cyrus an Nate und Hardison. Zunächst deutet alles darauf hin, dass die iranische Geheimpolizei hinter dem Überfall steckt. Doch die Durchsuchung ihres Hauptquartiers, ein Hinterzimmer in einem iranischen Café, ist erfolglos. Einzig ein kleiner Hinweis bringt das Leverage-Team auf eine heiße Spur: Die iranische Geheimpolizei richtet regelmäßige Zahlungen an den amerikanischen Unternehmer Larry Duberman. Der eingefleischte Computerfan und Inhaber der Firma Dubertech verkauft Technologien an Embargoländer, deren Einnahmen er nicht versteuern muss und dadurch einen millionenschweren Gewinn verzeichnen kann. Offenbar hat Duberman es auf Cyrus abgesehen, denn sollte es dem Studenten gelingen, „Manticore“ zu vernichten, würde das Unternehmen Dubertech schlimme Verluste einbüßen müssen. Das Leverage-Team muss an die Spionagesoftware auf Dubermans Computer gelangen, doch dies gestaltet sich äußerst schwierig: Hardisons Versuch, sich in System zu hacken, scheitert jedoch überraschenderweise. Schon bald gibt es auch dafür eine Erklärung: „Manticore“ läuft über einen Computer aus dem Jahr 1985, der die Software mit einem mehrstufigen Passwortsystem schützt. Überhaupt müssen Hardison und Parker beim Einbruch in Dubermans Büro feststellen, dass dieser zum Jahr 1985 eine ganz besondere Beziehung hat – es ist das Jahr seines Highschool-Abschlusses. Um die vielen Passwörter des Systems zu knacken, muss das Leverage-Team Duberman besser kennenlernen und organisiert daher ein Klassentreffen seiner ehemaligen Schule. Alles läuft nach Plan, bis dem Leverage-Team plötzlich eine Auftragskillerin in die Quere kommt, deren Mission es ist, Duberman zu töten … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 13.02.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 20.06.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 3 (50 Min.)
      Bild: VOX
      Solo für Parker (Staffel 3, Folge 3) – © VOX

      Das Leverage-Team ist heute ausnahmsweise in eigener Sache unterwegs: Parker steckt in Schwierigkeiten, nachdem sie scheinbar im Alleingang in das Gebäude des Nahrungsmittelherstellers Wakefield eingebrochen ist und dort dank der verschiedensten Sicherheitsvorkehrungen festsitzt. Nate, Sophie, Hardison und Spencer sind fassungslos. Wie konnte Parker an dem als unüberwindbar geltenden Sicherheitssystem namens Steranko vorbeikommen? Schnell stellt sich heraus, dass Parker nicht auf eigene Faust gehandelt hat, sondern gemeinsam mit dem Meisterdieb Archibald Leech – ihrem Ziehvater und Mentor den Einbruch verübt hat. Leech hat den Auftrag bekommen, einen Behälter aus dem Labor des Konzerns zu stehlen. In dem Behälter befindet sich der seltene Pilz-Erreger „UG 99“, der mit seiner aggressiven Wirkung die weltweite Weizenernte zerstören könnte. Da der Auftraggeber gegenüber Archibald anonym bleibt, muss das Leverage-Team nun alle Register ziehen, um Parker zu retten. Denn fest steht: Sollte dem Leverage-Team dies nicht gelingen, wird Parker innerhalb der nächsten Minuten geschnappt und umgebracht. Während Nate gemeinsam mit Archie das weitere Vorgehen bespricht, schleusen sich Sophie und Hardison als Unternehmensberater getarnt bei Wakefield ein. Da bekannt ist, dass die Firma in finanziellen Schwierigkeiten steckt, ist besonders eine Person als vermeintliche Auftraggeberin schnell verdächtig: die Leiterin der Forschungsabteilung, Dr. Hannity. Sie hat eine Weizensorte entwickelt, die gegen den Erreger immun ist. Wenn „UG 99“ ausbrechen sollte, wären alle Weizenfelder innerhalb kürzester Zeit ruiniert. Wakefield wäre somit die einzige Firma, die eine weltweit immune Weizensorte auf den Markt bringen und somit wieder schwarze Zahlen schreiben könnte. Eine Hetzjagd quer durch das Gebäude beginnt, doch Parker gibt nicht auf, den Erreger trotz aller Gefahren zu stehlen und sieht dabei dem Tod direkt ins Auge. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 20.02.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 27.06.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Vergeigt (Staffel 3, Folge 4) – © VOX

      Die afrikanische Journalistin Jane Akinyemi entgeht auf offener Straße nur knapp einem Mordanschlag. Anlass dazu hat offenbar nur eine Person, denn momentan arbeitet Jane an einem Enthüllungsbericht über Alexander Moto, den Bruder des Präsidenten von Wadata – einem kleinen Staat in Afrika. Doch im Gegensatz zu seinem Bruder Simeon, der sich als Präsident aufopferungsvoll um sein Land kümmert, geht es Alexander einzig um den größtmöglichen Profit: In einer Diamantenmiene in Wadata lässt er Kinder für sich arbeiten und schmuggelt Diamanten nach Amerika. Außerdem bietet er das rohstoffreiche Land, ohne das Wissen des Präsidenten, amerikanischen Investoren zum Kauf an. Jane wendet sich an das Leverage-Team – schon einmal hatte sie versucht, das Justizministerium auf Alexanders falsches Spiel aufmerksam zu machen, doch sie wurde ignoriert. Stattdessen schien die CIA den Fall verschleiern zu wollen. Um dem Ganzen auf den Grund zu gehen, trifft sich Nate mit der mysteriösen Italienerin, die das Leverage-Team vor einiger Zeit beauftragt hatte, ihr den berüchtigten Betrüger Danny Moreau auszuliefern. Sie weiß, warum die CIA mit Alexander zusammenarbeitet: Er liefert dem amerikanischen Geheimdienst jeden Monat mutmaßliche afrikanische Terroristen aus. Um dem Präsidenten von Wadata endlich die Augen über seinen korrupten Bruder zu öffnen, gibt sich Sophie als PR-Beraterin aus und schlägt Alexander vor, ein Benefizkonzert zu Ehren des Staatsbesuchs seines Bruders Simeon zu veranstalten. Hardison soll der Star des Abends sein und sich als Geigenvirtuose aus Wadata vorstellen. Während des Konzerts will das Leverage-Team den Tresor unter dem Konzertsaal knacken, um die Diamanten zu stehlen. Doch ihr Plan droht zu scheitern, als Hardison bereits während der Proben keinen einzigen Ton trifft. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 27.02.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 27.06.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Pharma-Falle (Staffel 3, Folge 5) – © VOX

      Die junge Lisa bricht nach einem Einkaufsbummel mit ihrer Schwester Ashley plötzlich zusammen. Jede Hilfe kommt vergebens – Lisa ist sofort tot. Auch drei Jahre später ist Ashley über den Verlust noch nicht hinweg und sucht verzweifelt nach dem Grund für den Tod ihrer Schwester: Lisa war Probandin einer Pharmastudie, bei der sie das dubiose Medikament „HT-One“ einnehmen musste. Als Ashley sich eines Tages mit dem Arzt Dr. Roberts trifft, scheint dieser tatsächlich ihren lang gehegten Verdacht zu bestätigen: Offenbar hat „HT-One“ Lisa umgebracht. Doch noch bevor Ashley Dr. Roberts weitere Fragen stellen kann, ist dieser spurlos verschwunden und hinterlässt nur einen Zettel mit mysteriösen Namen. Plötzlich wird Ashley auf zwei Männer aufmerksam, die sie offenbar verfolgen. Auf der Flucht läuft Ashley Hardison in die Arme, der die junge Frau ab sofort unter seine Fittiche nimmt – sehr zum Unmut von Parker, die plötzlich von ungewohnten Gefühlen übermannt wird. Ist sie etwa eifersüchtig? Das Leverage-Team macht sich den Fall Lisa zu eigen: Spencer begibt sich auf die Suche nach Dr. Roberts. Doch in dessen Wohnung angekommen, kann er nur noch den Tod des Arztes feststellen. Ein USB-Stick gibt Klarheit über eine Verbindung zwischen Dr. Roberts und dem Pharmakonzern „PallaGen“, der das tödliche Medikament vertreibt. Der Geschäftsführer, Darren Hoffman, ist weder Arzt noch Wissenschaftler. Ihm geht es weniger um die Gesundheit seiner Kunden, als vielmehr darum, seine eigene Popularität zu steigern. Sophie und Parker versuchen derweil herauszufinden, was es mit den Namen auf Dr. Roberts Liste auf sich hat. Auf einem Friedhof finden sie die Antwort: Alle genannten Personen hatten ebenfalls „HT-One“ genommen und starben. Nun will Hoffman mit einem neuen Medikament namens „Vioplex“ seiner Karriere neuen Schwung verleihen. Doch auch „Vioplex“ wurde offenbar nicht erfunden, um Menschen zu helfen. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.03.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 11.07.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Fremde Federn (Staffel 3, Folge 6) – © VOX

      Dem Geschwisterpaar Shane und Kaye Lynn Gold liegt die Musik im Blut. Gemeinsam schreiben sie Songs für Mitchell Kirkwood, den Produzenten und Chef eines Musiklabels. Doch dieser prellt sie nicht nur um ihr Geld, er stiehlt ihnen auch noch die Rechte an ihren eigenen Texten und hält die Masterbänder für ihr erstes, eigenes Album unter Verschluss. Die Geschwister suchen heimlich Rat bei einem Anwalt, doch Kirkwood kommt dahinter, taucht mit seinen zwei Bodyguards auf und macht kurzen Prozess: Seine Kumpanen fallen über Shane her und brechen ihm die Hand, so dass er womöglich nie wieder Gitarre spielen kann. Kaye Lynn wendet sich verzweifelt an Nate und sein Team. Der gefallene Country-Star Kirkwood hatte zu seiner aktiven Zeit nur einen einzigen Hit und wie sich herausstellt, war auch der von einem anderen Musiker geklaut, der kurz darauf unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Hat es das Leverage-Team etwa mit einem Mörder zu tun? Eliot muss dieses Mal als Lockvogel herhalten. Er verkörpert den aufstrebenden Country-Sänger Kenneth Crane, der in Kirkwoods Stammkneipe einen Auftritt hat und dabei eine Komposition von Kaye Lynn zum Besten gibt. Was Nate bei seinem Plan jedoch nicht bedacht hat: Kenneth Crane wird über Nacht zum Superstar und Eliot wird fortan von einer Horde Teenager verfolgt. Sophie spielt die Vertreterin eines großen Musikstudios, die Interesse daran hat, die Rechte an dem Song zu kaufen. Doch Kirkwood wittert seine Chance auf einen Nummer-Eins-Hit. Er lädt Kenneth Crane in sein Studio ein, um den Song dort einzuspielen. Hardison, verkleidet als exzentrischer Rapper, soll ihm dabei helfen, während Parker den Tresor mit den Masterbändern knackt. Doch plötzlich wird dem Leverage-Team bewusst: Kirkwood möchte mit dem Lied selbst die Charts erobern und erhofft sich dadurch sein langersehntes Comeback. Ist das etwa Eliots Todesurteil? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.03.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 18.07.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Finanzmanöver (Staffel 3, Folge 7) – © VOX

      Der alleinerziehenden Mutter Claire Salazar wird übel zugesetzt: Nicht nur, dass sie vor kurzem ihren Job verloren hat, sie muss derzeit auch noch ihre Steuerschulden beim Finanzamt begleichen. Eines Abends steht überraschend ein vermeintlicher Mitarbeiter der Bundessteuerbehörde vor der Tür, um ihre Rückstände einzutreiben. Dabei droht er, Claires Haus zu pfänden und sie samt ihrer Tochter auf die Straße zu setzen, wenn sie ihm nicht sofort ihre Kreditkarte aushändige. Schockiert wendet sich Claire am nächsten Tag an Nate und das Leverage-Team. Wie sie bereits herausgefunden hat, ist das Geld nie bei der Steuerbehörde eingetroffen. Stattdessen hat jemand ihren Kreditrahmen ausgeschöpft. Claire ist offenbar auf einen Betrüger reingefallen – schlimmer noch: Der fremde Mann hat die junge Mutter im eigenen Haus und vor ihrer Tochter zutiefst gedemütigt. Nate ermutigt die Frau, nicht aufzugeben und macht sich sofort mit Hilfe von Eliot, Hardison, Parker und Sophie auf die Suche nach dem Unbekannten und dem Geld. Wie sich herausstellt, wurde Claires Geld über drei Strohfirmen umgeleitet bis es schließlich auf das Konto eines gewissen Hugh Whitman geflossen ist. Whitman leitet ein Inkassobüro außerhalb von Boston und hat ein Konto bei einer kleinen Provinzbank. Nates Plan ist es, Whitman zu überzeugen, dass sein Geld bei der Bank nicht mehr sicher ist. Stattdessen soll Sophie Whitman dazu bringen, sein Geld fortan dem Besitzer eines dubiosen Fitnessstudios, gespielt von Nate, anzuvertrauen. Währenddessen machen sich Eliot und Hardison auf den Weg zur Bank, um unter einem Vorwand Einsicht in das Konto von Whitman einzufordern. Doch gerade als sie wieder abfahren wollen, werden sie von einer paramilitärischen Gruppe überfallen und verschleppt. Offenbar handelt es sich bei Whitman nicht nur um einen windigen Geschäftsmann, der den Menschen das Geld aus der Tasche zieht: Er hat sich zudem mit Hilfe der gestohlenen Steuergelder eine kleine Armee aufgebaut, mithilfe derer Whitman eine amerikanische Revolution plant. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Amerikaner von der Bevormundung des Staates zu befreien – und dafür sind ihm alle Mittel recht. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.03.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 25.07.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Vollgas (Staffel 3, Folge 8) – © VOX

      Paul Mantlo wird auf der Autobahn von der Polizei verfolgt und des Autodiebstahls verdächtigt. Bei einem Routine-Check in der Werkstatt wurde zuvor festgestellt, dass die Fahrzeugnummer seines Wagens als gestohlen gemeldet wurde. Doch Mantlo beteuert, unschuldig zu sein und sein Auto rechtmäßig bei einem Gebrauchtwagenhändler gekauft zu haben. Gebeutelt von seinem vorläufigen Aufenthalt im Gefängnis, bittet er nun Nate um Hilfe. Offensichtlich ist er dem korrupten Autohändler und ehemaligen Rennfahrer Duke Penzer zum Opfer gefallen. Jener verkauft erfolgreich Gebrauchtwagen zu Niedrigpreisen, die er seinen Kunden nur so günstig anbieten kann, weil die Autos gestohlen und mit einer manipulierten Fahrgestellnummer gekennzeichnet wurden. Dabei macht Penzer sich keineswegs selbst die Hände schmutzig, sondern heuert bei jedem Diebstahl eine Bande professioneller Autodiebe rund um deren Anführer Lefty an – ein idealer Fall für Parker: Immerhin war sie selbst einmal Autoknackerin und weiß genau, worauf es ankommt. Daher schleusen sich Parker und Hardison getarnt als Autodiebe in Leftys Bande ein. Doch um aufgenommen zu werden, müssen sich die beiden einer schweren Prüfung unterziehen. In der Bande ist auch die junge Josie, die Parker zunehmend bewundert. Indes macht Nate Penzer Konkurrenz, indem er seinen eigenen Autohandel eröffnet. Zudem präsentiert er sich gemeinsam mit Sophie auch auf der Rennstrecke, auf der Penzer noch immer gelegentlich Rennen fährt und den Streckenrekord hält. Nate unterbietet den Rekord und fordert so Penzer zu einem Rennen heraus: Der Gewinner erhält Penzers heiß geliebten Oldtimer-Rennwagen. Doch Penzer hat auch ein Auge auf Sophie geworfen, die weiß, wie sie den abgehalfterten Geschäftsmann neugierig macht und verrät ihm, dass eine vermeintliche Lieferung gestohlener Wagen demnächst im Hafen eintreffen soll. Penzer sieht seine Chance, Nate auszustechen und schickt Leftys Männer los, um sich die Ware unter den Nagel zu reißen. Alles läuft nach Plan – bis ausgerechnet Parker plötzlich Gewissensbisse bekommt und Josie erzählt, dass es sich bei der Lieferung um einen Hinterhalt handelt, was das gesamte Leverage-Team in ungeahnt große Schwierigkeiten bringt. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.03.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 01.08.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Im Namen des Vaters (Staffel 3, Folge 9) – © VOX

      Der Installateur Andrei wird von einer Russengang erpresst. Sie droht, seine Familie umzubringen, wenn er nicht mit ihr zusammenarbeitet. Andrei hat keine Ahnung, warum sich die Verbrecher ausgerechnet ihn ausgesucht haben. Er trifft Nate, Hardison und Sophie in deren Stammkneipe „John McRory’s“, um das Leverage-Team um Hilfe zu bitten. Andrei hat von den Russen ein Handy bekommen, über das jederzeit sein spezieller Auftrag eingehen kann. Hardison zapft das Telefon an und ihm gelingt es so, den letzten Anruf zurückverfolgen. Er führt Spencer und Parker zu einer Lagerhalle, in der ein vermeintlicher Gangster gerade dabei ist, Geld zu zählen. Seine Tattoos machen sichtbar, was das Leverage-Team schon befürchtet hatte: Die Bande besteht aus Mitgliedern der russischen Mafia. Sophie und Nate heften sich indes an die Fersen des Anführers Piotr, den Hardison durch Andreis Handy identifizieren konnte. Doch schnell müssen die beiden überrascht feststellen, dass die Bande schnurstracks in Nates Stammkneipe einkehrt. Haben sie etwa herausgefunden, dass Hardison Andreis Handy manipuliert hat? In der Bar wartet der nächste Schock – besonders für Nate: Sein Vater Jimmy Ford ist offenbar der Auftraggeber der russischen Mafiosi. Er ist erst vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen worden und will nun in der Verbrecherszene Bostons seinem Ruf wieder alle Ehre machen. Um zu erfahren, was genau sein Vater vorhat, gibt Nate vor, mit ihm gemeinsame Sache machen zu wollen. Obwohl ihm Piotr nicht traut, stimmt Jimmy schließlich zu. Doch was genau führt er im Schilde? In einem Polizeirevier manipuliert Hardison derweil für die Bande einen Alarmmelder, so dass in drei umliegenden Banken gleichzeitig der Alarm ausgelöst wird und die Polizisten ausschwärmen. Plötzlich wird klar: Das Ziel der Mafiosi ist die Asservatenkammer des Polizeireviers, wo Waffen und Drogen im Wert von 20 Millionen Dollar lagern. Doch nicht nur das: Jimmy hat scheinbar noch ein anderes Ziel. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.04.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 08.08.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Unter Tage (Staffel 3, Folge 10) – © VOX

      Bei einer Methangasexplosion in einem Bergwerk kommen zwölf Männer ums Leben. Der Minenbesitzer, Dan Blackwell, kassiert seitdem staatliche Gelder, um mehr Sicherheit für seine Bergleute gewährleisten zu können. Doch auch zwei Jahre nach dem Vorfall hat sich nichts geändert. Nun muss das Leverage-Team eingreifen: Wie sich schnell herausstellt, fließen Blackwells Fördergelder in die Wahlkampfkasse von Justizministerin Debra Pierce. Als Gegenleistung verschleppt diese sämtliche Bußgeldverfahren, die Blackwell wegen der nicht eingehaltenen Sicherheitsvorkehrungen eigentlich zahlen müsste. Während Parker als Pierces neue Wahlkampfhelferin anheuert, um an das Konto zu gelangen, gibt sich Nate als Kaufinteressent für Blackwells Mine aus. Doch dieser denkt nicht daran, seine Mine zu verkaufen – erst recht nicht, als er von der vermeintlichen Rohstoffexpertin Sophie erfährt, dass in seiner Mine bisher ungeahnte Bodenschätze ruhen. Doch um ein spezielles Abbauverfahren finanzieren zu können, muss Blackwell auf die Gelder zurückgreifen, die er bereits in den Wahlkampffonds von Pierce eingezahlt hat. Diese ist natürlich alles andere als begeistert – wittert sie doch eine Affäre zwischen ihrem heimlichen Geliebten Blackwell und der schönen Sophie. Doch nicht nur Pierce wird für das Leverage-Team plötzlich zu einem Problem: Auch Blackwell wird im Glauben an das Geschäft seines Lebens schnell übermütig. Um fortan seinen unwirtschaftlichen Kohleabbau komplett auf Eis zu legen, plant er, im Stollen eine Bombe hochgehen zu lassen – und bringt damit das Leverage-Team in Lebensgefahr. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.04.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 15.08.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Nachts im Museum (Staffel 3, Folge 11) – © VOX

      Im Leverage-Team wird heftig diskutiert: Der berühmte Dolch von Aqu’abi ist vor fünf Jahren aus dem Museum für Antike Kunst in Boston gestohlen worden. Sowohl Sophie als auch Spencer, Hardison und Parker behaupten, dass sie sich damals im Alleingang den Dolch zu eigen gemacht haben. Doch wem ist es nun tatsächlich gelungen, den scharfsinnigen Sicherheitschef des Museums, Coswell, auszutricksen? Nate soll entscheiden und so trägt jeder in der Runde seine Geschichte vor: Sophie, die Trickbetrügerin, hatte damals zwei Identitäten angenommen. Zum einen verwandelte sie sich in eine Herzogin, die dem Museum großzügig einige Ausstellungsstücke spendete – ihre Eintrittskarte ins Museum. Zum anderen schlüpfte sie in die Rolle der Restauratorin Dr. Ipcress, die beim Verladen der Kunstwerke half und so unbemerkt ihre eigene Adresse auf der Transportkiste des Dolches anbringen konnte. Spencer hingegen gab sich in der besagten Nacht als Arzt Dr. Abernathy aus, um für einen unbekannten Auftraggeber den Dolch zu stehlen. Er kam Sophie quasi zuvor und stahl den Dolch angeblich aus der Transportkiste. Hardison bekleidete die Rolle des Generals Robert Bioko. Allerdings hatte er es weniger auf den Dolch, als vielmehr darauf abgesehen, das hoch moderne Sicherheitssystem zu knacken. Dank des durch ihn verursachten Fehlers im System wurde der Dolch anscheinend gar nicht verschickt, sondern in einem Tresor aufbewahrt, den Hardison knackte. Doch Parker sieht die Dinge mit ganz anderen Augen: Die Meisterdiebin verschaffte sich durch ihre Tarnung als Kellnerin Zugang zum Museum, um dort den Tresor zu knacken und samt Dolch über einen Lüftungsschacht zu fliehen. Doch welche der vier Geschichten entspricht nun tatsächlich der Wahrheit und warum gilt der Dolch von Aqu’abi immer noch als verschollen, wenn einer der vier Meisterdiebe erfolgreich war? Wer spricht die Wahrheit, wer lügt? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.04.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 22.08.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: VOX
      Adel verpflichtet (Staffel 3, Folge 12) – © VOX

      Seit nunmehr vier Monaten ist das Leverage-Team dem Antiquitäten-Schmuggler John Douglas Keller auf den Fersen. Über ihn hofft das Team, Kontakt zu dem Schwerverbrecher Moreau aufnehmen zu können, den sie wiederrum der mysteriösen Italienerin ausliefern müssen, sonst wandert Nate alsbald wieder ins Gefängnis. Doch nicht nur Moreau scheint ein harter Brocken, auch Keller macht es dem Leverage-Team zunächst nicht leicht. Als sich ihnen am Bostoner Flughafen endlich eine Möglichkeit bietet, Keller zu schnappen, kommt ihnen ein kleines Mädchen in die Quere, dessen Rucksack vom Zoll untersucht wird: Offenbar benutzt Keller Flüchtlingskinder als Kuriere, um Antiquitäten aus dem Ausland über die Grenze zu schmuggeln. Durch die Kunstverkäufe finanziert er dann Drogen- und Waffengeschäfte. Nun muss das Team schleunigst seine Taktik ändern und reist nach London, um Keller – im von ihm häufig besuchten Auktionshaus „Claridge’s“ – ein unschlagbares Angebot zu machen und so das Interesse des Schmugglers zu wecken: Nate gibt sich als Geschäftsmann aus und bittet Keller, eine von Parker zuvor gestohlene Statue nach Amerika zu schmuggeln. Doch seine Tarnung fliegt schnell auf und Kellers Leibwächter kennen keine Gnade – wieder einmal muss Sophie für Nate in die Bresche springen: Nachdem sie erkannt hat, dass Keller eine Schwäche für den britischen Hochadel hat, ist ihr Part klar – Sophie verwandelt sich in Charlotte Prentice, die 18. Herzogin von Hannover und verspricht Keller eines der verlorenen Baronate Schottlands. Einzige Voraussetzung: Er muss das verschollene Tagebuch der heimlichen Geliebten von König George ersteigern. In Wirklichkeit existiert dieses Buch allerdings nicht und Hardison erhält die anspruchsvolle Aufgabe, innerhalb kürzester Zeit ein Manuskript aus dem 18. Jahrhundert anzufertigen … Doch Keller lässt sich nicht so einfach um den Finger wickeln. Bei einem Treffen mit Sophie alias Charlotte Prentice, hat er einen zusätzlichen Gast eingeladen: die Gräfin von Kensington. Fliegt nun Sophies Tarnung ebenfalls auf? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.04.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 29.08.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 13 (55 Min.)
      Bild: VOX
      Böses Erwachen (Staffel 3, Folge 13) – © VOX

      Das Leverage-Team verfolgt weiterhin die Spuren von Hochstapler Damien Moreau, doch um ihn zu schnappen bedarf es mehr als vom Leverage-Team jemals gefordert wurde. Da kommt ein neuer Klient gerade recht: David Weibe, ein Fan des ehemaligen Eishockeyspielers Mark Vector, klagt diesen an, ihn um seine Ersparnisse gebracht und anschließend verprügelt zu haben. Denn auch nach seiner Karriere ist der cholerische Vector immer noch dick im Geschäft: Er hat eine Investmentfirma gegründet und ist in den Aktienhandel eingestiegen. Um dort erfolgreich zu spekulieren, zieht er seinen Fans mit Aussicht auf einen hohen Gewinn das Geld aus der Tasche – und nicht nur das. Vector wäscht zusätzlich noch die Gelder von gefährlichen Mafiosi. Doch Weibes Anzeige gegen Vector bei der Börsenaufsicht wurde fallen gelassen. Offenbar soll er in einem Prozess gegen seine ehemaligen Mafiakunden als Zeuge aussagen und bekommt im Gegenzug Straffreiheit garantiert. Besonders pikant: Zu Vectors Kunden zählt auch Damien Moreau. Um an den ehemaligen Eishockey-Star heranzukommen, fängt das Leverage-Team Vector am Bostoner Flughafen ab. Parker spielt den Lockvogel und flirtet mit ihm bis dieser schließlich betrunken in Nates Wohnung landet. Sie verpasst ihm ein Schlafmittel, doch als Vector am nächsten Morgen wieder aufwacht, ist seine vermeintliche Eroberung vom Vorabend plötzlich tot – Parker liegt reglos im Bett. Ist Vector etwa nicht nur ein Betrüger, sondern auch ein Mörder? Nate gibt sich als Vertretung von Vectors Anwalt aus und Sophie tritt als Staatsanwältin auf, um Vector in dieser schwierigen Situation einen neuen Immunitätsdeal vor Gericht vorzuschlagen. Doch um erneut vor der Justiz eine weiße Weste tragen zu können, muss er Damien Moreau ans Messer liefern. Wird er sich auf diesen Deal einlassen? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 07.05.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 05.09.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 14 (40 Min.)
      Bild: VOX
      Schöne Bescherung (Staffel 3, Folge 14) – © VOX

      Weihnachten steht vor der Tür, doch von festlicher Stimmung ist im Leverage-Team keine Spur. Einzig Parker freut sich wie ein kleines Kind auf den Heiligen Abend. Doch Weihnachtsmuffel Nate droht die Vorfreude mit seiner miesen Laune zu trüben, als Parker mit einem ganz besonderen Klienten daher kommt: dem Weihnachtsmann. Dieser heißt in Wirklichkeit Frank und arbeitet in einem Einkaufszentrum, wo ihm vor kurzem von dessen Besitzer, Dooley, gekündigt wurde. Statt Frank engagierte Dooley vier dubiose Weihnachtsmänner, die ihren Job wenig überzeugend meistern und stattdessen Übles im Schilde zu führen scheinen. Vor Ort erkennt Nate schnell, worauf es die Männer abgesehen haben: Sie führen Kreditkartenbetrug im großen Stil durch. Durch ein manipuliertes Kartenlesegerät werden die Daten der Kaufhauskunden gesammelt und deren Konten nacheinander leergeräumt. Und es kommt noch schlimmer, als zunächst vermutet: Dooley scheint zwar in diese Sache verwickelt, jedoch nicht ganz bei Sinnen zu sein. Steckt hinter dem Coup etwa noch ein größeres Verbrechen? Sophie gibt sich als Dooleys Chauffeurin aus und verursacht einen Unfall, so dass Dooley im Krankenhaus landet. Dort versucht sie, ihm seine Untaten auszutreiben und nutzt seinen Schmerzmittelrausch, um ihm ins Gewissen zu reden. Doch als Dooley schließlich einsieht, einen schrecklichen Fehler begangen zu haben und seinen Auftraggeber anruft, will dieser plötzlich mit Sophie sprechen: Es ist der alt bekannte Colin Mason, alias Chaos. Um ihm das Handwerk zu legen, kappen Parker, Eliot und Spencer das Stromnetz, mit dem das Einkaufszentrum versorgt wird. Was sie dabei allerdings nicht bedacht haben: Nicht nur das Shoppingparadies, sondern auch die benachbarte Bank ist daran angeschlossen und nun ohne Strom. Damit haben Nate und Co. den Dieben freie Fahrt zum Tresor gewährt, denn alle Sicherheitssysteme sind nun ausgeschaltet. Ein fataler Fehler, den sich vor allem Nate nicht so schnell verzeihen kann. Was nun? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 14.05.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 12.12.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 15 (55 Min.)
      Bild: RTL Crime
      Alec Hardison (Aldis Hodge, l.) und Eliot Spencer (Christian Kane) – © RTL Crime

      Der Hochstapler Damien Moreau hält das Leverage-Team nun schon seit geraumer Zeit in Atem – und auch die mysteriöse Italienerin stattet Nate wieder einmal unverhofft einen Besuch ab. Im Gepäck hat sie jedoch gute Neuigkeiten: Moreau soll schon in kürzester Zeit in Boston eintreffen. Doch sein Besuch hat keinen erfreulichen Anlass. Schon vor geraumer Zeit erteilte Moreau einem Forschungslabor des Pentagons einen dubiosen Auftrag. Die Forscher sollen unter der Leitung des korrupten Ex-Generals Elias Atherton, der mit Moreau schon seit Jahren unter einer Decke steckt, eine spezielle Batterie entwickeln. Unter ihnen ist auch die talentierte Yasmin Razack. Doch die aufgeweckte junge Frau wird schnell misstrauisch, als ihr nähere Informationen zur Verwendung der Batterie verwehrt werden – irgendetwas scheint hier nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Um ihren vielen Fragen ein Ende zu setzen, soll Yasmin kurzerhand aus dem Weg geräumt werden. Doch Parker, Spencer und Hardison können sie in letzter Sekunde retten. Derweil hat Sophie herausgefunden, was genau Moreau in Boston plant: Er veranstaltet eine Versteigerung, deren Einstiegsgebot bei zwei Millionen Dollar liegen soll – eine ungewöhnlich hohe Summe. Um an ihn heranzukommen, gibt sich Hardison als französischer Kontaktmann eines anonymen Bieters aus, während Spencer seinen Leibwächter spielen soll. Dabei stellt sich jedoch heraus, dass Spencer für Moreau kein Unbekannter ist: Er hat für den Ganoven in früheren Zeiten als Auftragskiller gearbeitet, was weder Nate noch der Rest des Teams wussten. Moreau weiß dieses überraschende Wiedersehen allerdings für sich zu nutzen. Er beauftragt Spencer, zunächst Ex-General Elias Atherton umzubringen, der ihm mittlerweile ein Dorn im Auge ist, bevor er wiederum Hardisons vermeintlichen Bieter zu der Auktion zulässt. Doch was genau will Moreau eigentlich versteigern und wofür braucht er die Batterie? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.05.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 19.12.2010 TNT
    • Staffel 3, Folge 16 (40 Min.)
      Bild: VOX
      Der Kandidat (Staffel 3, Folge 16) – © VOX

      Obwohl Damien Moreau dem Leverage-Team erneut entwischt ist, haben Nate und Co. nun einiges gegen den Schwerverbrecher in der Hand, um ihn ein für alle Mal ins Gefängnis zu bringen. Nachdem Nate das während der letzten Einsätze gesammelte Beweismaterial der Polizei übergeben hat, wird Moreau in den Vereinigten Staaten zur Fahndung ausgeschrieben. Nun hält er sich offenbar in dem kleinen Staat San Lorenzo auf und wartet, bis Gras über die Angelegenheit gewachsen ist. Dabei ahnt Moreau offenbar nicht, dass das Leverage-Team eine Niederlage nicht auf sich sitzen lässt und bereits zum finalen Gegenschlag ausholt: In San Lorenzo steht die Präsidentschaftswahl an und natürlich ist auch Moreau darin verwickelt. Er hat mit viel Geld die Regierung „gekauft“ und unterstützt den korrupten Präsidenten Ribera bei dessen Wiederwahl. Dieser geht mit allen Mitteln gegen die Opposition vor. Dabei ist sein stärkster Konkurrent kein Geringerer als ein alter Freund von Spencer, General Flores. Doch Ribera kennt keine Gnade mit seinen Gegenspielern: Er lässt Flores wegen eines fingierten Verdachts kurzerhand verhaften. Um nicht aufzufallen, reist das Team mit gefälschten Pässen nach San Lorenzo. Während Parker und Spencer sich darum kümmern, Flores aus dem Gefängnis zu befreien, gibt Nate sich als Wahlkampfberater aus, der dem einzig verbliebenen Oppositionellen, dem unscheinbaren Michael Vittori, zum Sieg verhelfen will. Eine Pressekonferenz soll die nötige Aufmerksamkeit bringen. Doch trotz imposanter Rede will der Funke zwischen Politiker und Publikum zunächst nicht so recht überspringen. Erst nachdem sich Sophie unerwartet als Vittoris Verlobte vorstellt, scheint das Eis gebrochen und Vittori erntet viele Pluspunkte bei den nächsten Umfragen. Allerdings hat Sophie sich damit keinen Gefallen getan, denn als Hardison eine erfundene Internetmeldung über Vittoris Wahlsieg veröffentlicht, rückt sie plötzlich in den Focus von Riberas Auftragskillern … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.05.2012 VOX
      Original-Erstausstrahlung: So 19.12.2010 TNT

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Leverage im Fernsehen läuft.

    Staffel 3 auf DVD und Blu-ray