Kommissar Beck

    zurückStaffel 4, Folge 1–2weiter

    • Staffel 4, Folge 1
      Bild: SF1
      Die Schatten der Vergangenheit (Staffel 4, Folge 1) – © SF1

      Gunvald trifft zufällig Kim Reeshaug in einem Café wieder, mit der er vor zehn Jahren ein Verhältnis hatte. Sie tauschen Telefonnummern. Was Gunvald nicht weiß, ist, dass die Umweltaktivistin mittlerweile einer Gruppe angehört, die terroristische Ziele verfolgt und daher vom britischen und schwedischen Geheimdienst überwacht wird. Kim will zwar aussteigen, auch ihrem Sohn Tom zuliebe, kann aber ihren Mitstreitern nicht entkommen. Kurz vor ihrem vermeintlichen Tod schickt sie noch eine SMS an Gunvald, der zum Tatort eilt, aber nur noch sieht, wie die Umweltaktivisten mit Tom davon fahren. Bald stellt sich heraus, dass die Tote gar nicht Kim ist, denn die nimmt wieder Kontakt zu Gunvald auf und bittet ihn, ihren Sohn aus den Händen der Aktivisten zu befreien. Kim wird erpresst, bei einem Anschlag auf ein Atomkraftwerk aktiv mitzuwirken. Die Umweltaktivisten wollen damit zeigen, wie ungesichert solche Kraftwerke sind. Sie wollen für einige Zeit die Kühlung der Brennstäbe unterbrechen und brauchen für diese Aktion Kims Computerwissen. Gunvald setzt alles daran, Tom, Kims Sohn zu finden, von dem er jetzt weiß, dass er auch sein Sohn ist. Beck muss tatenlos zusehen und versucht Gunvald den Geheimdienst vom Hals zu halten. Doch als Gunvald einen Umweltaktivisten erschießt und die Gruppe tatsächlich den Übergriff auf das Atomkraftwerk schafft, spitzt sich die Lage immer weiter zu. Geheimdienst, Polizei, Gunvald und auch Kim versuchen, das Schlimmste zu verhindern … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 29.11.2009 ZDF
    • Staffel 4, Folge 2
      Bild: SF1
      Lebendig begraben (Staffel 4, Folge 2) – © SF1

      Auf einem Spielplatz in Stockholm finden eine Mutter und ihre kleine Tochter eine seltsame Holzkiste, die an einen Sarg erinnert. Beck und sein Team stellen vor Ort fest, dass es tatsächlich ein selbstgebauter Sarg war, in den Staatsanwältin Annika Runstrand offenbar lebendig hineingelegt wurde und dann – durch Drogen gelähmt – bei vollem Bewusstsein erstickt sein muss.

      Der erste Verdächtige, Motorrad-Rowdy Matte Larsson, den Annika hinter Gitter gebracht hatte, und der soeben aus dem Gefängnis entlassen wurde, wird ebenfalls ermordet aufgefunden, auf ähnliche Weise, mit dem Unterschied, dass er bei vollem Bewusstsein ertrunken ist. In einem Waldstück wird ein weiteres Grab gefunden, bereits ein paar Monate alt. Der Tote scheint vom selben Täter ins Jenseits befördert worden zu sein: wieder eine Holzkiste, wieder die schwarze Folie, aber das Opfer wurde vorher misshandelt. Aufgrund seiner Fingerabdrücke kann der Tote ermittelt werden: ein Kleinkrimineller, der in einem Mordfall angeklagt war, aber freigesprochen wurde.

      Langsam vervollständigt sich für Beck und sein Team das Bild, als auch noch ein Gefängniswärter bedroht wird. Bevor Beck den Fall lösen kann, geraten er und seine Tochter in eine lebensbedrohliche Situation, denn die Rache des Täters richtet sich jetzt gegen seinen hartnäckigsten Verfolger. Was Beck zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß ist, dass der Täter sich in sein Privathaus eingemietet hat … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 27.12.2009 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Kommissar Beck im Fernsehen läuft.