Deutsche Erstausstrahlung: ZDF

    Die Geschichte des Films spielt im Bristol des 18. Jahrhunderts.

    Dort verlebt Jim Hawkins in einem alten Gasthof seine Jugend. Er muss im Gasthof der Eltern helfen und kennt mit seinen siebzehn Jahren noch nicht einmal die große Hafenstadt Bristol. Eines Tages erscheint ein Gast, der Jim in ein Abenteuer verstrickt, von dem er bis dahin nicht einmal zu träumen wagte.

    Der Fremde heißt Bill Bones, lässt sich „Käptn“ nennen, sieht ziemlich abgerissen aus, hütet seine Seemannskiste wie einen Schatz und schätzt die Einsamkeit des alten Gasthofs nur, weil er hier vor einigen alten Kumpanen sicher zu sein hofft.

    Als ein Schlaganfall Bones’ wildem Leben ein Ende setzt, ist Jim klar, dass er und seine Mutter wegen der Kiste in großer Gefahr schweben. Er nimmt aus den Habseligkeiten des Toten ein schwarzes Päckchen an sich. Gerade noch rechtzeitig kann er mit seiner Mutter das Haus verlassen und sich verstecken. Aus nächster Nähe erleben beide mit, wie Bones’ Kumpanen den Gasthof durchsuchen und demolieren. Die Polizei kann nicht verhindern, dass sie mit einem Schiff auf See entkommen.

    In dem schwarzen Päckchen findet Jim die Karte einer Insel – mit genauen Angaben darüber, wo Flint, ein blutdürstiger Pirat, seine Schätze vergraben hat.

    Eine abenteuerliche Schatzsuche beginnt …  (Text: 3Sat)

    Neue Version als Die Schatzinsel (2007)
    gezeigt bei Hit-Woch

    Die Schatzinsel – Kauftipps

    Die Schatzinsel – Streams

      Die Schatzinsel – Community

      (geb. 1951) am : 42.265787, 8.691803
      Plage de Porto, Ota, Frankreich
      Die Gegend ist kaum wieder zu erkennen. Das Fort existiert schon seit Jahrzehnten nicht mehr, aber der Kiesstrand ist der alte. Die Minipalme war eine in den Kies gesteckte Filmrequisite und der Bach mit der Marina ist stark ausgebaggert worden.
      LG
      Willi
      (geb. 1963) am : Hoffe, dass die Serie - genauso wie beim "Seewolf" z.B. - auch mal auf Blu-ray veröffentlicht wird...
      am : Michael Ande selbst hatte wenig Verständnis für die fans.. in einer talkshow
      zeigte er sich mal ziemlich genervt von den ständigen Fragen bzgl. der
      Schatzinseldrehorte.
      Aber toll dass ich hier ein paar Gesinnungsgenossen finde bei denen die Sehnsüchte nach Freiheit und Abenteuer aus Kindertagen bis ins Erwachsenenalter nicht verblassen wollen und ehrlich, mir geht es ebenso. Das lag ja wohl auch in der Absicht Stevensons.. und Liebeneiner hats wirklich gut eingefangen. Da Normandie und Bretagne ohnehin auf meinem Reisewunschzettel stehen bin ich euch sehr dankbar für die Daten und freue mich die Gegend nebenbei erkunden zu können bzw. in meinen Emotionen von Fernweh und Weltenschmerz zu schwelgen.
      Warum hat eigentlich noch kein Reiseveranstalter den Trend erkannt ?
      am : Das sind ja tolle Informationen. Danke für deine Recherche. Hast Du die tatsächlich im Internet gefunden, oder sind die aus dem Kramerladen von Dora Mercell ;-)

      Auffällig ist, daß sich in all den Jahrzehnten nicht viel verändert hat. Jedenfalls ist das Dach immer noch das alte, und auch die Gartenmöbel scheinen schon sehr lange zu existieren, wenn man mal die Fotos von http://www.tv-nostalgie.de/schatzinsel_drehort/index0.html vergleicht.

      Ich werde mal den Google-Übersetzer benutzen und mit französischen Begriffen suchen. Vielleicht ergibt sich noch etwas Neues, und eine Nachfrage bei filmFRANCE kann auch nicht schaden.

      Warum sollte ich damit kein Glück haben, es ist ja keine Katze an Bord.

      Schöne Grüße
      Bill Bones
      (geb. 1995) am : Der Admiral Benbow Heute:


      https://locations.filmfrance.net/fr/location/maison-lozerec


      Ich habe ihn nun auch offiziell gefunden! Bisher habe ich ihn nur per
      Suchbeschreibung (enthalten auf der DVD) und Google Earth ausfindig gemacht, aber nun habe ich das Haus
      offiziell gefunden. Es heißt Maison Lozerec und hat eine Webpräsenz auf
      einer französischen Seite für Drehorte. Es ist zwar in Privatbesitz und
      wird auch bewohnt, wird aber allgemein als Filming Location angeboten.


      Man muss nur tief genug im Internet graben und man wird fündig!

      Die Schatzinsel – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      4 tlg. dt. frz. Abenteuerserie von Walter Ulbrich nach dem Roman von Robert Louis Stevenson, Regie: Wolfgang Liebeneiner.

      Im Jahr 1758 findet der 18 jährige Jim Hawkins (Michael Ande) im Nachlass des verstorbenen Kapitäns Bill Bones (Dante Maggio) die Karte einer Insel, auf der vergrabene Schätze des Piraten Flint eingezeichnet sind. Zusammen mit Dr. David Livesey (Georges Riquier) und dem Friedensrichter John Trelawney (Jacques Dacqmine) macht sich Jim auf Schatzsuche. Auf ihrem Dreimaster „Hispaniola“ werden sie von dem freundlichen Schiffskoch John Silver (Ivor Dean), dem griesgrämigen Kapitän Alexander Smollet (Jacques Monod), dem Bootsmann Israel Hands (Jacques Godin) und einem guten Dutzend weiterer Seeleute begleitet.

      Wegen der Schatzkarte war die grausame Bande des Piraten Flint lange hinter Bill Bones her. Während der Überfahrt nun entpuppt sich Schiffskoch Silver als „Der Einbeinige“, der Anführer dieser Piratenbande, und die restliche Besatzung als seine Piraten. Auf der Insel lernen Jim und seine Freunde Ben Gunn (Jean Saudray) kennen, der dort ausgesetzt worden war und kurz zuvor den Schatz gefunden hatte. Gemeinsam liefern sie sich Kämpfe mit den Piraten und gewinnen schließlich. Auf der Rückreise gelingt dem Gefangenen Silver mit einem Teil des Schatzes die Flucht, und er bleibt für immer verschwunden. Jim und seine Freunde kommen gesund und reich wieder zu Hause an.

      Am letzten Tag der Dreharbeiten kam es zu einem schweren Unfall: Michael Ande stolperte auf der „Flucht“ vor den Seeräubern und stürzte in sein eigenes Messer. Er wurde lebensgefährlich verletzt und musste operiert werden.

      Die Stimme des inzwischen gealterten Jim Hawkins war während des Vierteilers immer wieder als Ich-Erzähler aus dem Off zu hören. Diese Stimme gehörte Hellmut Lange. Eine Fortsetzung namens Die Rückkehr zur Schatzinsel lief 1987 in der ARD. Die Folgen hatten Spielfilmlänge und liefen nachmittags.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Schatzinsel im Fernsehen läuft.

      Weiterführende Links

      Auch interessant …