Die Schatzinsel
    F / D 1966 (L’ile au trésor)
    Deutsche ErstausstrahlungZDF
    Die Geschichte des Films spielt im Bristol des 18. Jahrhunderts.
    Dort verlebt Jim Hawkins in einem alten Gasthof seine Jugend. Er muss im Gasthof der Eltern helfen und kennt mit seinen siebzehn Jahren noch nicht einmal die große Hafenstadt Bristol. Eines Tages erscheint ein Gast, der Jim in ein Abenteuer verstrickt, von dem er bis dahin nicht einmal zu träumen wagte.
    Der Fremde heißt Bill Bones, lässt sich „Käptn“ nennen, sieht ziemlich abgerissen aus, hütet seine Seemannskiste wie einen Schatz und schätzt die Einsamkeit des alten Gasthofs nur, weil er hier vor einigen alten Kumpanen sicher zu sein hofft.
    Als ein Schlaganfall Bones’ wildem Leben ein Ende setzt, ist Jim klar, dass er und seine Mutter wegen der Kiste in großer Gefahr schweben. Er nimmt aus den Habseligkeiten des Toten ein schwarzes Päckchen an sich. Gerade noch rechtzeitig kann er mit seiner Mutter das Haus verlassen und sich verstecken. Aus nächster Nähe erleben beide mit, wie Bones’ Kumpanen den Gasthof durchsuchen und demolieren. Die Polizei kann nicht verhindern, dass sie mit einem Schiff auf See entkommen.
    In dem schwarzen Päckchen findet Jim die Karte einer Insel – mit genauen Angaben darüber, wo Flint, ein blutdürstiger Pirat, seine Schätze vergraben hat.
    Eine abenteuerliche Schatzsuche beginnt… (Text: 3Sat)

    Die Schatzinsel auf DVD & Blu-ray

    Die Schatzinsel – Community

    • (geb. 1995) am

      Hallo Fans der Schatzinsel-Verfilmung und anderer Adventsverteiler,

      nachdem ich nun bereits „Die Schatzinsel“, „Robinson Crusoe“, „Don Quijote“ und „Der Seewolf“ sah, habe ich mich voller Begeisterung darangesetzt, mir aller Vierteiler des ZDF zu besorgen, die es gibt. (Ich weiß, dass das Ganze etwas abseits vom Thema ist.)

      Nun habe ich meine Sammlung vervollständigt: Dazu habe ich alle vier Sammelboxen, die 2007(?) erschienen und leider nie neuaufgelegt wurden, gebraucht gekauft. Zwei waren zur großen, positiven Überraschung noch eingeschweißt. Und weil ich bereits ein großer Fan „Der Schatzinsel“ und wissbegierig nach allen möglichen Hintergrundinformationen, wie Drehorte, Darsteller usw. bin, habe ich mir noch das große Kompendium „Seewolf & Co.“ (erweiterte Neuauflage) gebraucht gekauft, das damals im „Schwarzkopf & Schwarzkopf“-Verlag erschienen ist. Leider ist auch dieses Werk nur noch gebraucht erhältlich. Hier ein Bild der Sammlung: https://tinyurl.com/ktd733m7

      Ich bin einfach besessen von diesen Vierteilern, obwohl ich erst Baujahr 1995 bin. Von jenen kann man nicht genug bekommen. Meine Favoriten sind mit großem Abstand „Die Schatzinsel“ und „Der Seewolf“, wobei ersteres vielleicht die Nase ein wenig weiter vorne hat, aber das liegt sicher daran, dass ich diesen Vierteiler viel länger kenne als die anderen und er deshalb in meiner Kindheit verwurzelt ist.

      Ich wollte das einfach mal loswerden.
      Habt noch einen schönen Tag!
    • am

      Haha...
      Ich lese hier das Forum durch, und kann Ihnen die Antwort nach 17 Jahren geben :-)

      Es handelt sich um den Vierteiler "Die geheimnissvolle Insel"von 1961 mit Omar Sharif.

      Mittlerweile können Sie den auch als DVD Paket kaufen. Es gibt verschiedene Versionen. Mal 6 Teile mal 4 Teile.

      Die Filmszene ist in dem Teil "Die Flaschenpost" .
    • am

      Hallo office24, können Sie mir freundlicherweise nähere Angaben zu den folgenden Drehorten auf Korsika geben? Die Lage des Schatzbaums, des Friedhofs, das Treffen mit Ben Gun und die Schatzhöhle. Ich vermute, dass diese nicht innerhalb des markanten Fels liegt, wie es im Film suggeriert wird. Vielen Dank Klaus.
    • am

      Hallo, 
      auch ich habe als Kind die Weihnachtsvierteiler verschlungen.
      Nachdem nun zu Weihnachten die Schatzinsel mal wieder im Fernsehen lief, habe ich mich auf die Suche nach den Drehorten gemacht. Mittels Maps, StreetView und Photosphere konnte ich fast alles finden. 
      Was ich nicht ermitteln konnte, sind diverse Drehorte auf Korsika. Also die Lage des Schatzbaums, des Friedhofs, das Treffen mit Ben Gun und die Schatzhöhle. Ich vermute, dass diese nicht innerhalb des markanten Fels liegt, wie es im Film suggeriert wird. 
      Da hier einige schon auf Korsika waren und die Drehorte gefunden haben, würde ich mich freuen, wenn jemand so nett ist, und mir genauere Angaben zu den einzelnen Locations gibt.
      Vielen Dank 
      Klaus.
       
    • am

      Es wäre schön, wenn Du ein wenig mehr auf die Grammatik achten würdest.

    Die Schatzinsel – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):4 tlg. dt. frz. Abenteuerserie von Walter Ulbrich nach dem Roman von Robert Louis Stevenson, Regie: Wolfgang Liebeneiner.
    Im Jahr 1758 findet der 18 jährige Jim Hawkins (Michael Ande) im Nachlass des verstorbenen Kapitäns Bill Bones (Dante Maggio) die Karte einer Insel, auf der vergrabene Schätze des Piraten Flint eingezeichnet sind. Zusammen mit Dr. David Livesey (Georges Riquier) und dem Friedensrichter John Trelawney (Jacques Dacqmine) macht sich Jim auf Schatzsuche. Auf ihrem Dreimaster „Hispaniola“ werden sie von dem freundlichen Schiffskoch John Silver (Ivor Dean), dem griesgrämigen Kapitän Alexander Smollet (Jacques Monod), dem Bootsmann Israel Hands (Jacques Godin) und einem guten Dutzend weiterer Seeleute begleitet.
    Wegen der Schatzkarte war die grausame Bande des Piraten Flint lange hinter Bill Bones her. Während der Überfahrt nun entpuppt sich Schiffskoch Silver als „Der Einbeinige“, der Anführer dieser Piratenbande, und die restliche Besatzung als seine Piraten. Auf der Insel lernen Jim und seine Freunde Ben Gunn (Jean Saudray) kennen, der dort ausgesetzt worden war und kurz zuvor den Schatz gefunden hatte. Gemeinsam liefern sie sich Kämpfe mit den Piraten und gewinnen schließlich. Auf der Rückreise gelingt dem Gefangenen Silver mit einem Teil des Schatzes die Flucht, und er bleibt für immer verschwunden. Jim und seine Freunde kommen gesund und reich wieder zu Hause an.
    Am letzten Tag der Dreharbeiten kam es zu einem schweren Unfall: Michael Ande stolperte auf der „Flucht“ vor den Seeräubern und stürzte in sein eigenes Messer. Er wurde lebensgefährlich verletzt und musste operiert werden.
    Die Stimme des inzwischen gealterten Jim Hawkins war während des Vierteilers immer wieder als Ich-Erzähler aus dem Off zu hören. Diese Stimme gehörte Hellmut Lange. Eine Fortsetzung namens Die Rückkehr zur Schatzinsel lief 1987 in der ARD. Die Folgen hatten Spielfilmlänge und liefen nachmittags.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Schatzinsel im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…