Die Rosenheim-Cops

    zurückStaffel 16, Folge 16–30weiter

    • Reihenfolge = ZDF-Erstausstrahlung / Staffeleinteilung = DVD-Veröffentlichungen
    • Staffel 16, Folge 16 (45 Min.)
      Die Auswahl eines Plakats sorgt bei Polizeichef Achtziger (Alexander Duda, l.) und Marie (Karin Thaler, r.) für Aufregung. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Die Auswahl eines Plakats sorgt bei Polizeichef Achtziger (Alexander Duda, l.) und Marie (Karin Thaler, r.) für Aufregung. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Auf einer Segelyacht wird die Leiche von Edmund Westfal gefunden. Schnell ermitteln die Kommissare Hofer und Hansen, dass Westfal erschlagen wurde. Galt der Anschlag wirklich ihm? Oder Westfals Kollegen Franz Kogl, dem das Segelboot gehört? Als die Cops herausfinden, dass der Tote eine Affäre mit seiner Kollegin Claudia Seidling hatte, geraten sowohl die Ehefrau des Opfers, Anni Westfal, als auch die Geliebte selbst unter Verdacht. Frau Westfal könnte aus Eifersucht zur Mörderin geworden sein. Oder hat Claudia Seidling aus Rache gemordet? Eine SMS, die der Tote kurz vor der Tat an seine Geliebte geschickt hat, beweist, dass dieser sich von Seidling trennen wollte. Welche Rolle spielt außerdem Kollege und Bootsbesitzer Franz Kogl? Erst durch die clevere Recherchearbeit gelingt es Hofer und Hansen, die wahren Hintergründe zu entdecken und den Mörder zu fassen. Unterdessen sorgt die Auswahl eines Plakats für eine Charity-Veranstaltung der Musikakademie für Wirbel im Kommissariat. Können Polizeidirektor Achtziger und Marie die Situation retten? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.01.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 17 (45 Min.)
      Auf dem Hof kommt es zu einem Wiedersehen zwischen Marie (Karin Thaler, l.) und Bürgermeister Schretzmayer (Jürgen Tonkel, r.). – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Auf dem Hof kommt es zu einem Wiedersehen zwischen Marie (Karin Thaler, l.) und Bürgermeister Schretzmayer (Jürgen Tonkel, r.). – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Der Millionärserbe Thomas Hillinger wird in seiner Villa erstochen aufgefunden. Er war Stammkunde der exklusiven Maßschneiderei von Dorothee Waldhoff. Die Rosenheimer Kommissare Hofer und Hansen beginnen ihre Ermittlungen: Am Vorabend der Tat hatte Hillinger in einer Nobeldisko Streit mit dem Geliebten von Claudia Kaiser, Hillingers persönlicher Assistentin. Der Geliebte selbst hat zwar ein Alibi, doch Frau Kaiser gerät immer stärker in den Fokus der Ermittlungen von Hansen und Hofer: Hillinger wollte Frau Kaiser abservieren, weil sie ihm nicht mehr exklusiv zur Verfügung stand. Ist der Streit nun eskaliert? Hillinger hatte seinerseits eine Affäre mit Felizitas Schnell, einer engen Mitarbeiterin von Frau Waldhoff, die ganz offensichtlich mehr weiß, als sie sagt. Im Zuge der Ermittlungen kommt es zu einem Wiedersehen mit dem Gantinger Bürgermeister, Karl Schretzmayer. Dieser wollte sich über das Maßatelier Waldhoff an Thomas Hillinger ranwanzen, um ihn als Sponsor für sein nächstes Großprojekt zu gewinnen: ein Poloturnier in Ganting. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.01.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 18 (45 Min.)
      Im aktuellen Mordfall von Hofer (Joseph Hannesschläger, r.) und Hansen (Igor Jeftic, l.) kommt es zu einem Wiedersehen mit Christiane Haeberlein (Cornelia Pollak, M.). – Bild: ZDF
      Im aktuellen Mordfall von Hofer (Joseph Hannesschläger, r.) und Hansen (Igor Jeftic, l.) kommt es zu einem Wiedersehen mit Christiane Haeberlein (Cornelia Pollak, M.). – Bild: ZDF

      Die beliebte Traditionswirtschaft in Rosenheim, „Glockenwirt“, gehört einer Holding. Der Abgesandte, Timo Wegener, der den „Glockenwirt“ „plattmachen“ soll, wird ermordet aufgefunden. Dort, wo jetzt noch einer der leckersten Schweinebraten Rosenheims serviert wird, soll eine Wohnanlage mit Luxusapartments entstehen. Auf die Liste der Verdächtigen gerät nun der Wirt und Pächter Ludwig Bernreiter. Hat er den Investor ins Jenseits befördert? Außerdem gerät Ulli Aumüller in den Fokus der Ermittlungen. Der Bierlieferant war eifersüchtig, weil der Tote sich an die Bedienung, Christiane Haeberlein, heranmachte. Die Dame, die bereits in zwei andere Mordfälle verwickelt war, sorgt für Aufregung im Kommissariat – besonders Pathologin Sandra Mai ist davon überzeugt, dass Haeberlein etwas mit dem Mord zu tun hat. Gleichzeitig setzen die Kommissare den Bauunternehmer Ingo Gräfe unter Druck. Recherchen ergeben, dass Gräfe Wegener Schmiergeld gezahlt hat, um den Investor nach Rosenheim zu locken. Während Hofer und Hansen den wahren Täter dingfest machen, taucht Felix Seitz bei Polizeidirektor Achtziger auf. Er ist davon überzeugt, dass Controller Lorenz kündigen will. Um dies abzuwenden, genehmigt Seitz ausnahmsweise einen Antrag auf einen Touchscreen, den Lorenz gestellt hat. Noch ahnt Seitz aber nicht, dass Lorenz gar nicht kündigen wollte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.01.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 19 (45 Min.)
      Ein Gleitschirmflieger stürzt ab. Die Rosenheimer Polizisten Anton Stadler (Dieter Fischer, l.), Sven Hansen (Igor Jeftic, 2.v.l.) und Michael Mohr (Max Müller, r.) untersuchen, wer den Sportler mittels einer Drohne gezielt zum Absturz gebracht hat. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Ein Gleitschirmflieger stürzt ab. Die Rosenheimer Polizisten Anton Stadler (Dieter Fischer, l.), Sven Hansen (Igor Jeftic, 2.v.l.) und Michael Mohr (Max Müller, r.) untersuchen, wer den Sportler mittels einer Drohne gezielt zum Absturz gebracht hat. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Der Gleitschirmflieger Friedrich Haller wird bei einem Trainingsflug mittels einer Drohne gezielt zum Absturz gebracht. Die Kommissare Hansen und Stadler verdächtigen zunächst Willi Högl. Der erbitterte Konkurrent wäre bei den nächsten Meisterschaften chancenlos gewesen. Umso bitterer, als dem Sieger neben Preisgeldern auch ein Werbevertrag mit einem Navigationsgerätehersteller gewinkt hätte. Hat Högl vorsätzlich den Absturz herbeigeführt? Die Ermittlungen führen die Cops aber auch zur Arbeitsstätte Hallers, der als Pharmazeut für eine Tierarzneimittelfirma arbeitete. Robert Kinkel, der Vizechef und Gatte der Firmeninhaberin, gerät dabei ebenso unter Tatverdacht wie seine Kollegin Karin Zimmermann. Gegen beide hatte Haller Videobeweise ihres Verhältnisses in der Hand – und hat sie zu erpresserischen Zwecken eingesetzt: gegen Kinkel, um sich Freiraum für sein Hobby, die Fliegerei, zu verschaffen und sich gleichzeitig gegen seine Konkurrentin Zimmermann um den Leitungsposten der Forschungsabteilung in der Pharmafirma durchzusetzen. Eine spannende Konstellation für Stadler und Hansen, die mittels eines Drohnen-Chips den wahren Mörder finden. Unterdessen kämpft Sekretärin Stockl mit der Lieferung von 111 Medizinbällen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.01.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 20 (45 Min.)
      Die Ermittler Anton Stadler (Dieter Fischer, l.), Sven Hansen (Igor Jeftic, M.) und Michael Mohr (Max Müller, r.) aus Rosenheim klären den Mord an einer alten Dame auf. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Die Ermittler Anton Stadler (Dieter Fischer, l.), Sven Hansen (Igor Jeftic, M.) und Michael Mohr (Max Müller, r.) aus Rosenheim klären den Mord an einer alten Dame auf. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Als das Ehepaar Scheible das Haus der Rosenheimer Kräuterhexe Rita Scheible betritt, finden sie diese tot auf. Wer hatte ein Motiv, die alte Dame umzubringen? Stadler und Hansen ermitteln. Sohn Benedikt gibt sich entsetzt, auch Nicole kann nicht verstehen, wer ihre Schwiegermutter umgebracht haben soll. Eine erste Spur führt die Kommissare Anton Stadler und Sven Hansen zu Marlene Thiessen, Eigentümerin des Naturkosmetikstudios „Tausendschön“. Den Großteil ihres Umsatzes machte Thiessen mit „Scheibles Original Enziancreme“, für die Scheible sie seit Jahren mit dem nur selten wachsenden gelben Enzian belieferte. Tags zuvor hatte Scheible Thiessen mitgeteilt, dass sie in Zukunft keine Kräuter mehr liefern werde. Thiessens Creme und ihre berufliche Zukunft standen damit vor dem Aus. Wollte Thiessen die Kündigung abwenden und hat daraufhin Scheible umgebracht? Doch auch Bauunternehmer Bernd Köhler kommt als Täter in Frage. Er wollte Ritas Wiesen, auf denen der gelbe Enzian wächst, kaufen und in Bauland umwandeln. Sohn Benedikt versuchte, den Deal einzufädeln und seine Mutter davon zu überzeugen. Diese lehnte jedoch das Kaufangebot ab, was sowohl für Bauunternehmer Köhler als auch für Benedikt Scheible ein finanzielles Desaster bedeutete. Köhler hatte bereits einen Architekten beauftragt, Benedikt Scheible hätte das Geld gut gebrauchen können, um seine Autowerkstatt neu auszustatten. Haben die beiden gemeinsame Sache gemacht? Während Stadler und Hansen einen spannenden Fall zu lösen haben, bekommt Andi Lorenz kurzfristig Besuch von Leo Failing, der zur Feier eines Junggesellenabschieds anreist. Dieser findet am Ende auf dem Hof statt, während Marie nichtsahnend in Landshut weilt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 31.01.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 21 (45 Min.)
      Stadler (Dieter Fischer, r.) verdächtigt Frank Buchner (Günter Bubbnik, l.) seinen Geschäftspartner erschossen haben. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Stadler (Dieter Fischer, r.) verdächtigt Frank Buchner (Günter Bubbnik, l.) seinen Geschäftspartner erschossen haben. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Morgens am See: Der Stand-up-Paddler Martin Stegler wird von seinem Board geschossen. Dies beobachtet zufällig Kommissar Hansen von seinem Bootshaus. Sofort ruft er seine Kollegen. Stegler besitzt mit seinem Partner Frank Buchner die Firma „Stebu“, die solche Boards und die dazugehörige Ausrüstung herstellt. Die Firma läuft gut. Eine andere, größere Bootsbaufirma will „Stebu“ aufkaufen. Stegler wollte verkaufen, Buchner jedoch nicht. Da Stegler mehr Anteile an der Firma hat, konnte er bestimmen. War Buchner der Täter, weil er die Firma halten wollte? Gleichzeitig gerät Gerald Trettinger in den Fokus der Ermittlungen von Hansen und Stadler. Das Opfer hatte ein Verhältnis mit Rose Trettinger, Herzchirurgin aus Rosenheim. Hat Gerald Trettinger Wind von der Affäre bekommen und Stegler getötet? Als sich herausstellt, dass Stegler mit der Waffe von Rose Trettinger getötet wurde, gerät auch die Ärztin unter Verdacht. Mit Hilfe von Pathologin Sandra Mai können die Kommissare Sven Hansen und Anton Stadler schließlich den wahren Täter überführen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.02.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 22 (45 Min.)
      Hansen (Igor Jefti?, r.) weiß, dass das Opfer ein Verhältnis mit Vera Fröhlich (Sophie Rogall, l.) hatte. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Hansen (Igor Jefti?, r.) weiß, dass das Opfer ein Verhältnis mit Vera Fröhlich (Sophie Rogall, l.) hatte. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Tod eines Imkers: Walter Eggert wird tot bei seinen Bienenkästen gefunden. Für die Kommissare Hansen und Stadler steht fest, dass er mittels einer Spritze mit Bienengift ermordet wurde. Der Verdacht richtet sich gegen Eggerts Konkurrenten Manfred Bender. Dieser geht mit umstrittenen Methoden vor und stellt Bienengift her. Ist der Streit eskaliert? Auch Benni Kastl, Großhändler und langjähriger Partner von Eggert, konnte an das Gift rankommen. Zur Tatzeit war er angeblich auf dem Weg zu Walter Eggert. Doch welches Motiv sollte Kastl haben? Unter Verdacht gerät außerdem Eggerts Ehefrau Josi, als herauskommt, dass ihr Mann eine Affäre mit der Heilpraktikerin Vera Fröhlich hatte. Ist Frau Eggert aus Eifersucht zur Mörderin geworden? Ein spannender Fall für Hansen und Stadler rund um das flüssige Gold. Dafür interessiert sich auch der öffentlichkeitsscheue Krimiautor Thilo Wannek, den Marie für eine Lesung gewinnen konnte. Unter dem Namen Peter Schmied schleicht sich Wannek ins Kommissariat ein. Er gibt sich als Journalist aus und recherchiert angeblich für eine Zeitung. Stockl ahnt, dass mit Schmied etwas nicht stimmt, bis ihn Mohr am Abend sogar festnimmt, nicht wissend, dass es sich bei Schmied eigentlich um den Autor Wannek handelt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.02.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 23 (45 Min.)
      Durch ein Missverständnis von Miriam Stockl (Marisa Burger, 2.v.l.) sind die drei Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.), Hansen (Igor Jeftic, 2.v.r.) und Hofer (Joseph Hannesschläger, r.) in den aktuellen Fall involviert. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Durch ein Missverständnis von Miriam Stockl (Marisa Burger, 2.v.l.) sind die drei Kommissare Stadler (Dieter Fischer, l.), Hansen (Igor Jeftic, 2.v.r.) und Hofer (Joseph Hannesschläger, r.) in den aktuellen Fall involviert. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Hofer ist noch im Urlaub, Stadler wird schon in Passau erwartet und der Neue aus München, Oliver Gehring, kommt eine Woche später als geplant. Kommissar Hansen ermittelt allein im Mordfall. Anton Achleitner, seines Zeichens Wirtschaftsanwalt, wird erschlagen im Wald aufgefunden. Am Abend vorher hatte er seiner Familie eröffnet, dass er seine bis dahin heimliche Geliebte, Alina Rösner, zu ehelichen gedenkt. Und damit geraten gleich mehrere Personen aus dem nahen Umfeld von Achleitner unter Verdacht: Franziska Achleitner, die gedemütigte Ehefrau, sowie Sohn Markus Achleitner und dessen Ehefrau Stefanie, die beide Angst um ihr Erbe hatten. Wer hat Anton Achleitner nun also ermordet? Ein kniffliger Fall für Hansen, der Unterstützung sowohl von Hofer als auch von Stadler erhält. Geballte Manpower, geballtes Chaos. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.02.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 24 (45 Min.)
      Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke, r.) weiß, dass das Opfer und Richard Kohlhuber (Stefan Wilkening, l.) einen Streit tags zuvor hatten. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke, r.) weiß, dass das Opfer und Richard Kohlhuber (Stefan Wilkening, l.) einen Streit tags zuvor hatten. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Neuigkeiten in Rosenheim: Gleich zwei neue Kommissare unterstützen die Kollegen im Kommissariat. Da ist zum einen Verena Danner aus Regensburg und Oliver Gehring aus München. Achtziger geht bei Danner von einem Versehen aus und versucht, die Versetzung so schnell wie möglich rückgängig zu machen. Es stellt sich jedoch heraus, dass sie freiwillig in Rosenheim ist. Zum anderen wird Oliver Gehring aus München mit Spannung erwartet. Der Hauptkommissar möchte am liebsten Karriere beim BKA machen, was besonders Sekretärin Stockl interessant findet, glaubt sie doch, Gehring sei ein richtiger Profiler. Während der Neue noch auf sich warten lässt, wird Danner zu ihrem ersten Einsatz gerufen: Bei einem morgendlichen Surfausflug entdeckt Controller Lorenz die Leiche des Windsurfers Jakob Brandner. Noch am Tatort stellt Pathologin Mai fest, dass die Insulinpumpe des Toten manipuliert wurde. Brandner starb daraufhin an einer Überdosis Insulin. Ein Gespräch mit Stefan Waxenberger, Freund und Geschäftspartner des Toten, macht Danner auf Christina Schweiger aufmerksam. Die Lebensgefährtin des Opfers soll eifersüchtig gewesen sein. Ist Schweiger zur Mörderin geworden, nachdem sie erfahren hat, dass Brandner eine Affäre hat? Gleichzeitig gerät Richard Kohlhuber in den Fokus der Ermittlungen. Der Sportartikelhersteller soll einen Streit mit dem Opfer gehabt haben. Aber auch Stefan Waxenberger rückt auf die Liste der Verdächtigen, nachdem bekannt wird, dass Waxenberger Geld aus der gemeinsamen Kasse gestohlen hat. Blieb es nicht nur dabei? Mit Hilfe einer interessanten Nachricht auf dem Laptop des Opfers können Gehring und Danner schließlich ihren ersten gemeinsamen Fall aufklären. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.02.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 25 (45 Min.)
      Angeblich waren Christiane Loth (Isabella Schmid, l.) und die Tote ein Herz und eine Seele, doch Kommissarin Danner (Katharina Abt, r.) ist misstrauisch. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Angeblich waren Christiane Loth (Isabella Schmid, l.) und die Tote ein Herz und eine Seele, doch Kommissarin Danner (Katharina Abt, r.) ist misstrauisch. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Im noblen Rosenheimer Tennisclub wird ein Mitglied aus der Damenmannschaft tot aufgefunden: Ilka Wagner wurde erschlagen. Am Tatort treffen die Kommissare Danner und Gehring ein. Die Tenniskolleginnen Uta Reisch und Christiane Loth zeigen sich fassungslos gegenüber den Cops. Noch am Vorabend hatte man in geselliger Runde den Abschluss der Turnierrunde gefeiert, wobei sich alle angeblich bestens miteinander verstanden. Doch ein Gespräch mit Tennistrainer Julian Steger zeigt, dass es durchaus Probleme zwischen den Spielerinnen gab. Marina Hochstätter, die Vierte im Bunde, fand tags zuvor heraus, dass die Tote ein Verhältnis mit ihrem Ehemann hatte. Hat Marina aus Eifersucht zugeschlagen? Als herauskommt, dass Frau Hochstätter das Handy der Toten entwendet und entsorgt hat, gerät die Arztgattin zusehends unter Druck. Gleichzeitig rückt Uta Reisch auf die Liste der Verdächtigen. Sie war dabei, mit Ilka Wagner einen Onlinevertrieb für italienische Mode zu gründen. Doch Ilka Wagner hat das gesamte Geld veruntreut. Ist Reisch aus Rache zur Mörderin geworden? Eine weitere Spur führt zu Christiane Loth und Julian Steger. Die Tote hatte entdeckt, dass die beiden ein Verhältnis miteinander haben und sie daraufhin erpresst. Haben die beiden nun kurzen Prozess gemacht? Während Danner und Gehring dem wahren Täter auf die Schliche kommen, ist Stockl im Stress. Mit Elfi soll es für vier Tage nach Rom gehen. Doch Stockls Personalausweis ist abgelaufen, und die Beantragung eines vorläufigen Ausweises gestaltet sich schwieriger als erwartet. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.03.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 26 (45 Min.)
      Noch wissen Stockl (Marisa Burger, l.) und Danner (Katharina Abt, r.) nicht, dass es sich bei Sophie Schachner (Amelie Plass-Link, 2.v.l.) um Gehrings (Roman Roth, 2.v.r.) Schwester handelt. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Noch wissen Stockl (Marisa Burger, l.) und Danner (Katharina Abt, r.) nicht, dass es sich bei Sophie Schachner (Amelie Plass-Link, 2.v.l.) um Gehrings (Roman Roth, 2.v.r.) Schwester handelt. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Der dritte Fall für die Kommissare Verena Danner und Oliver Gehring: In einer noblen Rosenheimer Villengegend stößt Marie Hofer zufällig auf die Leiche des Paketboten Sebastian Lechner. Schnell wird klar, dass Lechner erschossen wurde. Zunächst konzentrieren sich die Ermittlungen auf die Anwohner der Straße und regelmäßigen Lieferkunden des Opfers. Das Ehepaar Doris und Klaus Brunner bezichtigt Nachbar Georg Baumgartner des Mordes. Baumgartner gilt als Erbschleicher und ist gerade dabei, den Besitz seiner verstorbenen Tante zu verkaufen. Unterdessen stellen Gehring und Danner fest, dass das Opfer Doris Brunner erpresst hat. Diese hat nämlich eine Affäre mit ihrem Fitnesstrainer, was Lechner herausgefunden hatte. Lechner drohte, es Brunners Ehemann zu erzählen und erpresste daraufhin Frau Brunner. Hat sie die Nerven verloren und Lechner erschossen? Doch auch die Chefin des Opfers, Anita Kremser, gerät in den Fokus der Ermittlungen. Sie hatte ein Verhältnis mit Lechner, kurz darauf kam es aber zum Streit. Ist sie zur Mörderin geworden? Am Ende führt die Cops ein USB-Stick mit einem brisanten Foto zum wahren Mörder. Während die Kommissare den Täter dingfest machen, taucht eine gewisse Sophie Schachner in Rosenheim auf. Zunächst geht Stockl davon aus, dass es sich um die neue Freundin von Kommissar Gehring handelt, nicht wissend, dass Sophie dessen kleine Schwester ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.03.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 27 (45 Min.)
      Polizeidirektor Gert Achtziger (Alexander Duda, l.) und Verena Danner (Katharina Abt, r.) vermuten, dass Lissy von Ackersberg (Louisa Stroux, M.) nicht die ganze Wahrheit sagt. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Polizeidirektor Gert Achtziger (Alexander Duda, l.) und Verena Danner (Katharina Abt, r.) vermuten, dass Lissy von Ackersberg (Louisa Stroux, M.) nicht die ganze Wahrheit sagt. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      In einem Waldstück nahe Rosenheim finden Spaziergänger einen Toten. In Ermangelung an Kommissaren leitet Polizeichef Achtziger die Ermittlungen gemeinsam mit Verena Danner. Pathologin Sandra Mai stellt fest, dass der Mann erschlagen wurde. Die Tatwaffe, ein schwerer Ast, ist rasch gefunden. Recherchen ergeben, dass es sich bei dem Opfer um Uwe Drechsler handelt, der bereits mehrfach wegen Einbruchs und Diebstahls verurteilt wurde. Während die Cops seinen Aufenthalt in Rosenheim untersuchen, findet die Spurensicherung in einiger Entfernung vom Tatort einen Koffer. Darin befinden sich geldscheingroße Papierschnipsel, die wie Geldscheine zu kleinen Stapeln geschichtet sind, auf denen jeweils ein echter Schein liegt, um eine größere Geldmenge vorzutäuschen. Handelt es sich um Lösegeld? In der Wohnung des Toten finden die Cops zurechtgeschnittene Papierstapel, die, mit einem Geldschein obenauf, ebenfalls Geldstapeln ähnlich sehen. Ein Kalendereintrag macht Achtziger und Danner auf Lissy von Ackersberg sowie Claudia Berthold aufmerksam. Ein Gespräch mit den Damen bringt die Cops jedoch nicht weiter. Ein komplizierter Fall für Verena Danner und Polizeichef Achtziger, der sich erst einmal daran gewöhnen muss, wieder selbst die Fäden in die Hand zu nehmen. Gleichzeitig ist Sekretärin Stockl auf Schnäppchenjagd in einem Rosenheimer Kaufhaus. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.03.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 28 (45 Min.)
      Kann Grete Steidl (Emanuela von Frankenberg, M.), die Nachbarin des Opfers, den Ermittlern Stadler (Dieter Fischer, l.) und Danner (Katharina Abt, r.) wichtige Hinweise zur Aufklärung geben? – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Kann Grete Steidl (Emanuela von Frankenberg, M.), die Nachbarin des Opfers, den Ermittlern Stadler (Dieter Fischer, l.) und Danner (Katharina Abt, r.) wichtige Hinweise zur Aufklärung geben? – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Die wohlhabende Witwe Luise Föhring liegt tot in ihrem Wohnzimmer. Schnell ermitteln die Kommissare Anton Stadler und Verena Danner, dass die alte Dame mit Nitroglycerin vergiftet wurde. Unter Verdacht gerät die Tochter des Opfers, Rita Föhring. Ihre Mutter hatte gedroht, Rita zu enterben. Diese benötigte dringend Geld für ihren Kosmetiksalon. Ist Rita deswegen zur Mörderin geworden? Gleichzeitig rückt Handwerker Herbert Müller, der das Bad von Luise Föhring renovierte, in den Fokus der Ermittlungen. Hat er die alte Dame mundtot gemacht, nachdem die Auftraggeberin ihn beim Diebstahl erwischt hat? Und was hat Nachbarin Grete Steidl mit der ganzen Geschichte zu tun? Während Stadler und Danner dem wahren Mörder immer näher kommen, nehmen Stockl und Grasegger an einem Preisausschreiben teil. Zu gewinnen gibt es ein exklusives Treffen mit dem Schlagerstar Adrian Aller. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.03.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 29 (45 Min.)
      Hotelportier Alois Kriegl (Martin Maria Abram, M.) macht Danner (Katharina Abt, r.) und Stadler (Dieter Fischer, l.) auf eine heiße Spur aufmerksam. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Hotelportier Alois Kriegl (Martin Maria Abram, M.) macht Danner (Katharina Abt, r.) und Stadler (Dieter Fischer, l.) auf eine heiße Spur aufmerksam. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Der berühmte bayrische Schlagerstar Adrian Aller ist tot: Mitten in der schönen Berglandschaft findet ein Ornithologe seine Leiche. Aller wurde von einem Felsvorsprung gestoßen. Die Cops Danner und Stadler können schnell den Kreis der Verdächtigen eingrenzen: Managerin und Ehefrau Bärbel Wimmer, die nach Allers Tod Alleinerbin wäre, könnte auch aus Eifersucht gemordet haben. Angeblich hatte das Opfer ein Verhältnis mit Maja Tiemann. Die Autorin war zu Recherchezwecken auf die Hütte mitgereist, da sie gerade an einem Buch über Aller schreibt. Gleichzeitig rückt der Fotograf Paul Kreutzer in den Fokus der Ermittlungen. Zwischen ihm und Aller gab es einen Streit um Honorare. Als die Cops herausfinden, dass Kreutzer und Frau Wimmer eine Affäre hatten, geraten beide zusehends unter Druck. Auf den ersten Blick scheint der Fall nicht so einfach zu sein, erst die clevere Arbeit der Cops bringt die Wahrheit ans Licht. Und welche Rolle spielt dabei Marianne Grasegger? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.04.2017 ZDF
    • Staffel 16, Folge 30 (45 Min.)
      Noch weiß Kommissarin Danner (Katharina Abt, l.) nicht, dass es sich bei dem charmanten Herren um Freddy Hautzenberger (Markus Stoll, r.) handelt, den Neffen von Frau Grasegger. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Noch weiß Kommissarin Danner (Katharina Abt, l.) nicht, dass es sich bei dem charmanten Herren um Freddy Hautzenberger (Markus Stoll, r.) handelt, den Neffen von Frau Grasegger. – Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Freddy Hautzenberger, Graseggers „missratener Neffe“, ist in Rosenheim unterwegs. Er hat den Auftrag, die Einkaufsmall eines Wolkenkratzers namens „Rosentower“ mit Läden zu bestücken. Den Job bekam er über den Freund eines Freundes, Christian Rehlinger, dessen Baufirma den Turm errichten soll. Den Löwenanteil der Finanzierung übernimmt ein reicher Araber, den Rest ein Immobilienfonds. Dann wird Rehlinger ermordet aufgefunden. Die Kommissare Verena Danner und Anton Stadler finden heraus: Der Araber mit seinem „Rosentower“ ist ein einziger großer Schwindel, den Rehlinger sich ausgedacht hat, um den Immobilienfonds abzuzocken. Hat die Fondsmanagerin Bettina Lautenschläger, mit der Rehlinger eine Affäre hatte, die Tat begangen? Oder war’s die eifersüchtige Ehefrau, Charlotte Rehlinger, die von der Affäre wusste? Doch noch jemand anderes hatte seine Hände im Spiel: Dr. Julian Jäger, Sonderbeauftragter der Stadt Rosenheim im Baudezernat. Ein interessanter Fall für die Kommissare, in den auch Freddy Hautzenberger involviert ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.04.2017 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rosenheim-Cops im Fernsehen läuft.

    Staffel 16 auf DVD und Blu-ray

    DVD-News: Die Rosenheim Cops - Staffel 18 (6 DVDs) erscheint am 07.06.2019 hier bestellen