24

    zurückStaffel 4, Folge 1–24weiter

    • Staffel 4, Folge 1 (40 Min.)
      Bild: RTL II
      Tag 4: 7:00 Uhr – 8:00 Uhr (Staffel 4, Folge 1) – © RTL II

      Während des frühmorgendlichen Berufverkehrs entgleist im einsam gelegenen Santa Clarita Valley ein Pendlerzug. Ein Mann, der einen Aktenkoffer an sein Handgelenk gekettet hat, rettet sich verletzt aus dem Wrack. Plötzlich taucht eine vermummte Gestalt auf einem Motorrad auf und erschießt den Mann. Nachdem der Vermummte sich des Koffers bemächtigt hat, flieht er sofort vom Ort der Katastrophe.

      In der CTU von Los Angeles stößt das Team derweil auf einen Hinweis, dass sich der international gesuchte Terrorist Thomas Sherak in L.A. aufhalten soll. Als das CTU-Team vom Anschlag auf den Pendlerzug erfährt, beginnt sofort die fieberhafte Suche nach Sherak. Derweil wacht Jack Bauer neben seiner neuen Freundin Audrey Heller, der Tochter des Verteidigungsministers, auf. Er gesteht ihr, dass sie seine erste Liebe seit dem Tod seiner Frau sei. Bevor sie gemeinsam das Hotel verlassen, gesteht auch sie ihm ihre Liebe. Doch vorerst soll darüber nichts zu ihrem Vater durchdringen. Jack macht sich daraufhin auf den Weg nach Los Angeles zu einer Budget-Besprechung mit der CTU.

      Der Terrorist Sherak meldet einem Mann namens Navi Araz, dass er seinen Auftrag erfolgreich durchgeführt habe, und klärt die Modalitäten der Kofferübergabe an ihn. In der CTU gehen derweil alle außer Chloe O’Brian davon aus, dass Sherak nun L.A. wieder verlässt.

      An ganz anderer Stelle ist der Grafiker Andrew Paige gerade dabei, sich illegal Software aus dem Internet herunter zu laden. Dabei fällt ihm auf, dass ungewöhnliche Codes an strategisch wichtigen Punkten im Netz verteilt werden. Diese Codes sind teilweise in arabischer Sprache verfasst und Teil eines Virus. Er erkennt sofort die Tragweite dieses Wurms, der das komplette Internet lahm legen könnte, und wendet sich telefonisch an seine ehemalige Schulkamaradin Chloe.

      Chloe gibt die Informationen über den Wurm an ihre Chefin Driscoll weiter, die jedoch keinen Zusammenhang zu dem Anschlag auf den Pendlerzug sieht. Als Jack endlich in der CTU-Zentrale ankommt und mit der Bereichsleiterin Driscoll über das Budget spricht, können die beiden über einen Monitor einen Außeneinsatz ihres Kollegen Ronnie Lobell verfolgen. Er scheint Sherak dicht auf den Fersen zu sein. Gleichzeitig kommt Andrew Paige nach seinem Anruf beim CTU in sein Büro zurück – schockiert stellt er fest, dass alle seine Kollegen während seiner kurzen Abwesenheit erschossen wurden … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: So 09.01.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 2 (40 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 8:00 Uhr – 9:00 Uhr (Staffel 4, Folge 2) – © HD Suisse

      Nachdem Jack Bauer und die CTU durch den gefassten Terroristen Sherak von der geplanten Entführung des Verteidigungsministers erfahren haben, wird sofort eine Polizeieinheit zum Haus von dessen Sohn Richard geschickt. Dort war der Minister hingefahren, um sich mit ihm auszusprechen. Doch als die Einheit dort eintrifft, ist es bereits zu spät: James Heller und seine Tochter Audrey sind von den Terroristen verschleppt worden. Die Polizisten finden nur noch dessen Sohn, der völlig verängstigt und gefesselt im Obergeschoss des Hauses hockt. Die Polizisten übergeben ihn der CTU. Derweil bringen die Entführer Audrey und ihren Vater in ein verlassenes Lagerhaus am Rande der Stadt. Im Hauptquartier der CTU beginnt die fieberhafte Suche nach den beiden. Jack wurde in der Zwischenzeit von Driscoll unter Arrest gestellt, da er sich unerlaubterweise Zutritt zum Verhörraum verschafft hatte. Doch Chloe versorgt ihn weiterhin mit allen nötigen Informationen.

      Währenddessen ist Chloes Freund Andrew immer noch auf der Flucht vor den Terroristen. Jack macht Driscoll den Vorwurf, dessen Terror-Informationen nicht richtig eingeschätzt zu haben. Andrews aktuellen Aufenthaltsort will er ihr nur verraten, wenn sie ihn wieder für einen provisorischen Dienst in der CTU aktiviert. Widerwillig stimmt sie zu.

      Der Koffer, den der Motorradfahrer kurz nach dem Zugunglück an sich genommen hat, wird beim Terroristen Navi Araz abgegeben. Dieser erteilt seinem Sohn Behrooz den Auftrag, den Koffer zu dem Top-Terroristen Omar, dem Entführer des Verteidigungsministers, zu bringen. Als er nach der Kofferübergabe die Lagerhalle verlässt, sieht er, dass ihm seine Freundin gefolgt ist. Jack macht sich zusammen mit dem Agenten Ronnie Lobell auf den Weg in die Stadt, um Andrew abzuholen, während Richard Heller in der CTU-Zentrale von Agenten verhört wird.

      Bevor die beiden am vereinbarten Ort eintreffen, taucht der Terrorist Kalil dort auf und gibt sich als Jack Bauer aus. Als die Agenten kurz darauf beim Treffpunkt sind, ist Andrew verschwunden. Bevor Kalil zusammen mit dem gekidnappten Andrew in seinem Auto den Parkplatz verlassen kann, wird er von Jack und sein Begleiter entdeckt. Zwischen den beiden bricht ein erbitterter Streit aus, da Lobell von seiner Vorgesetzten Driscoll den Auftrag erhalten hat, Kalil zu verhaften, während Jack ihn lieber verfolgen möchte. Er erhofft sich dadurch Hinweise auf den Aufenthaltsort von Heller und Audrey. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: So 09.01.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 3 (40 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 9:00 Uhr – 10:00 Uhr (Staffel 4, Folge 3) – © HD Suisse

      In einer Telefonkonferenz informiert die CTU-Chefin den Präsidenten über die Entführung seines Verteidigungsministers und über die Terrordrohung der Gruppe um den Top-Terroristen Omar. Jack meldet sich bei Driscoll, um ihr von Ronnies Tod und seiner Verfolgung des Entführers von Andrew zu berichten. Sie befiehlt ihm, den Terroristen sofort zu verhaften und zum Verhör in die CTU-Zentrale zu bringen. Doch ihre klare Anweisung führt er nicht aus, stattdessen beendet er das Gespräch abrupt. Er will die Spur zu den Entführern seiner Freundin und Heller nicht verlieren. Driscoll ist außer sich vor Wut und erklärt nun Jack selbst zum Zielsubjekt für die CTU-Außenteams. Richard Hellers Verhör hat derweil immer noch keine handfesten Hinweise erbracht. Ein Lügendetektortest weist jedoch darauf hin, dass er irgend jemandem von dem Treffen mit seinem Vater erzählt hat. Zugeben will er das jedoch unter keinen Umständen – er scheint jemanden schützen zu wollen. Driscoll erwägt illegale Verhörmethoden anzuwenden, um ihn zum reden zu bringen, doch Curtis kann sie davon abbringen.

      Chloe erhält einen Anruf von Jack, der sie bittet, die Satellitenüberwachung seines Wagens seitens der CTU zu sabotieren, damit er das Fahrzeug des Terroristen ungestört verfolgen kann. Sie sagt zu, obwohl sie damit klare Dienstanweisungen von Driscoll umgeht.

      Als Kalil sein Ziel erreicht hat, erwarten ihn dort bereits zwei Männer. Diese schlagen Andrew zusammen, um herauszufinden, was er im Internet entdeckt hat. Jack, der die Szene beobachtet, ruft Chloe an und bittet sie die Satellitenüberwachung wieder zu aktivieren. Plötzlich wird Kalil von Omar per Handy zum Stützpunkt zurückbeordert und es wird Jack klar, dass Andrew nun von den beiden Gehilfen erschossen werden soll. Chloe fleht Jack an ihm zu helfen, doch er zögert, da er Angst hat, dann Kalils Spur zu verlieren … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 10.01.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 4 (40 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 10:00 Uhr – 11:00 Uhr (Staffel 4, Folge 4) – © HD Suisse

      Als Erin Driscoll erfährt, dass Andrew in ein Hospital gebracht wurde, ahnt sie sofort, dass Jack dahinter steckt. Darüber hinaus verdächtigt sie Chloe, Jack hinter ihrem Rücken zu unterstützen, und ordert eine Überwachung von ihrem Computer an. Alle Teams, die unterwegs sind, sollen die Suche nach Jack forcieren. Jack ist immer noch dabei, seine Geiseln in dem Gemischtwarenladen in Schach zu halten. Kalil ist dort in Jacks Falle geraten.

      Omar ist aufgebracht, weil er Kalil nicht erreichen kann. Es frustriert ihn, doch er gibt seinen Leuten den Befehl, mit den Vorbereitungen zum Anschlag zu beginnen. Währendessen sitzen Heller und Audrey in ihrer Zelle und unterhalten sich. Nachdem Audrey vergeblich nach Medizin für ihren Vater gefragt hat, fällt der Verteidigungsminister plötzlich zu Boden und täuscht einen Herzanfall vor. Der Bewacher kommt sofort herein – mühelos wird er von Audrey und ihrem Vater überwältigt. Sie schnappen sich seine Waffe und versuchen auszubrechen. Obwohl es ihnen gelingt einige Terroristen auszuschalten, werden sie von den restlichen Bewachern gestellt und zurück in ihre Zelle gebracht. Jacks fingierte Geiselnahme nimmt eine ungeplante Wendung, als ein einzelner Polizist auftaucht. Zuerst gelingt es Jack ihn als Geisel zu nehmen, doch als ein Funkruf von dessen Kollegen auf dessen Gerät eingeht, kann sich der Tankwart durch Rufen bemerkbar machen. Sofort werden mehrere Polizeieinheiten dorthin beordert.

      Curtis entdeckt derweil, dass Chloe Jack geholfen hat und meldet es Erin Driscoll. Die CTU-Chefin lässt Chloe sofort unter Arrest stellen. Doch vorher muss sie Jack anrufen: Sie richtet ihm aus, dass sein Spiel aufgeflogen ist.

      Nachdem die Polizeieinheiten eingetroffen sind, gelingt es Jack mit Kalil als menschlichem Schutzschild zu fliehen. Gemeinsam machen sie sich in dem Auto des Terroristen auf und davon. Sobald sie außer Reichweite der Polizei sind, lässt Jack ihn jedoch frei, damit er sich mit seinem Anführer Omar in Verbindung setzt. Chloe soll versuchen, sein nächstes Telefonat abzuhören – und er selber will ihm mit dem Auto auf der Spur bleiben … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 14.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 10.01.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: RTL II
      Tag 4: 11:00 Uhr – 12:00 Uhr (Staffel 4, Folge 5) – © RTL II

      Bei der CTU geht ein Anruf der Polizei ein, die Jack Bauer für einen gewöhnlichen Kriminellenhalten hält und ihn festnehmen will. Driscoll bestätigt widerwillig, dass Jack für die CTU arbeitet und die Geiselnahme ein Undercover-Einsatz war. Daraufhin lassen die Beamten ihn laufen. Da außer ihm kein CTU-Agent in der Gegend ist, beauftragt sie ihn, gemeinsam mit der Polizei die Verfolgung Kalils aufzunehmen.

      In der Gefangenschaft soll Verteidigungsminister Heller ein Schauprozess gemacht werden, der weltweit über das Internet ausgestrahlt werden soll. Omar und seine Leute wollen Richter und Ankläger in einer Person sein. Da Heller weiß, dass er den Terroristen schaden würde, wenn es dazu nicht kommen sollte, entschließt er sich schweren Herzens zum Selbstmord. Zuerst ist Audrey entsetzt, aber kurz darauf will auch sie ihrem Leben ein Ende machen, um Omars Pläne zu durchkreuzen. In ihrer Zelle verläuft eine Gasleitung. Diese öffnet Audrey mit ihren Füßen, in der Hoffnung, gemeinsam mit ihrem Vater einen baldigen Tod zu finden, bevor Omars Leute sie entdecken.

      Driscoll stellt Chloe vor die Wahl, von ihr wegen Geheimnisverrats angezeigt zu werden oder direkt ohne ein Zeugnis den Dienst zu quittieren. Chloe willigt ein, packt ihre Sachen und verlässt die Räume der CTU.

      Im Haus des Terroristen Araz schießt unterdessen seine Frau Dina auf die bereits tote Debbie, die Freundin ihres Sohnes Behrooz. Zuvor hatte Dina ihr eine Tasse vergifteten Tee gegeben, um sie als mögliche Zeugin aus dem Weg zu schaffen. Navi Araz plant, die Leiche in der Dunkelheit zu entsorgen. Plötzlich steht Debbies Mutter vor der Tür. Sie ist schon seit Stunden auf der Suche nach ihrer Tochter. Doch Navi und Dina Araz versichern ihr, dass Debbie nicht bei ihnen gewesen ist. Kalil ist weiter unterwegs zum Lagerhaus, in dem Omar Heller festhält. Die CTU-Leute, die nicht wissen, wo er genau hinfährt, fahnden fieberhaft nach einem möglichen Ziel Kalils, um ihm zuvor zu kommen und Heller noch zu retten. An einer Ampel wird er plötzlich von drei Männern rassistisch angepöbelt. Kurze Zeit später taucht die Polizei auf, während Jack die Situation aus einiger Entfernung aus seinem Wagen heraus beobachtet. Da er nicht will, dass der Terrorist aufgehalten wird, setzt er sich mit der Polizeizentrale in Verbindung und pfeift die Beamten an der Kreuzung zurück. Als die Polizei Kalil ohne große Fragen wieder fahren lassen, obwohl er in einem gestohlenen Fahrzeug sitzt, schöpft er Verdacht. Er meldet sich per Mobiltelefon bei Omar und teilt ihm mit, dass er wahrscheinlich verfolgt wird. Einige Sekunden später reißt er plötzlich das Lenkrad herum und rast frontal in einen entgegenkommenden Lkw. Sein Wagen geht sofort in Flammen auf. Die CTU-Experten können jedoch durch Kalils Telefongespräch den Ort ausmachen, an dem sich Omar aufhält. Dort haben die Terroristen unterdessen den Gasgeruch, der aus Hellers Zelle stammt, bemerkt und den Selbstmord ihrer so wichtigen Geiseln verhindert … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 14.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 17.01.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 6 (40 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 12:00 Uhr – 13:00 Uhr (Staffel 4, Folge 6) – © HD Suisse

      Während Hellers Anklage durch Omar beginnt, gelingt es Jack, in das Lagerhaus einzudringen. Präsident Keeler ist jedoch nicht bereit, den Angriff auf den Terroristenstützpunkt abzublasen, erst will er abwarten wie die Lage sich entwickelt. Auf der Suche nach Heller findet Jack Audrey und schiebt ihr ein Messer zu. Er will erst Heller befreien und dann zu Audrey zurückkommen. Omar steht kurz davor, den Verteidigungsminister hinzurichten, als Jack die beiden entdeckt. Es entwickelt sich ein heftiger Schusswechsel, in dessen Verlauf Jack die Oberhand behält und Heller schließlich befreien kann. Omar gelingt jedoch die Flucht und er nimmt Audrey als Geisel. Vor dem Lagerhaus kommt es zu dramatischen Szenen. Doch am Ende kann Audrey Omar mit Jacks Messer schwer verletzen, und er wird von herannahenden Marines erschossen.

      Nachdem die Befreiten medizinisch versorgt worden sind, bittet Jack sie, mit zur CTU zu kommen. Dort erzählt Audrey Jack, dass sie unter den Terroristen im Lagerhaus jemanden wiedererkannt hat. Woher sie den Mann kennt weiß sie aber nicht mehr.

      Im Hause Araz verfolgt Behrooz’ Vater Navi seelenruhig die Geschehnisse um Omars Tod in den Nachrichten. Behrooz ist sehr aufgebracht, dass seine Freundin sterben musste und die Operation trotzdem fehlgeschlagen ist. Darauf erklärt sein Vater ihm, die Entführung sei nur Teil von etwas Größerem gewesen. Das Scheitern von Hellers Exekution spiele keine Rolle in diesem Plan. Dann gibt er seinem Freund Tariq und seinem Sohn den Befehl, Debbies Leiche verschwinden zu lassen. Die beiden fahren sofort los.

      In der CTU-Zentrale werden derweil die Videoaufnahmen von dem Lagerhaus gesichtet. Dabei fällt Curtis ein verdächtiger Koffer auf. Er findet heraus, dass der Koffer einer Rüstungsfirma gehört und bei dem Anschlag auf den Pendlerzug von den Terroristen entwendet wurde. Heller dankt Driscoll und der CTU für die gute Arbeit bei seiner Befreiung. Jack sagt nichts über die Reiberein mit der CTU-Chefin und die bietet ihm dafür Ronnies alten Job als Außendienstleiter an, doch nur solange der aktuelle Einsatz läuft und unter ihrem Kommando. Jack ist einverstanden.

      Behrooz und Tariq halten in einer verlassenen Gegend an. Während sie sich darauf vorbereiten, Debbies Leiche zu vergraben, fällt Behrooz auf, dass sein Begleiter eine Schusswaffe bei sich trägt. Geistesgegenwärtig schlägt er Tariq mit dem Spaten nieder. Auf Behrooz’ Frage wer seinen Tod befohlen habe, erhält er die Antwort, dass Navi, sein eigener Vater, seine Exekution befohlen hätte. Daraufhin rastet Behrooz völlig aus und schlägt mit der Schaufel auf Tariq ein, bis dieser sich nicht mehr rührt. Behrooz steigt in das Auto und fährt davon … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.12.2005 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 24.01.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 13:00 Uhr – 14:00 Uhr (Staffel 4, Folge 7) – © HD Suisse

      In der CTU-Zentrale gehen Curtis und Edgar mit ihren Mitarbeitern die Worst-Case-Szenarios für den Fall durch, dass es in den von Terroristen manipulierten Atomkraftwerken tatsächlich zur Kernschmelze kommt. Das Team macht sich sofort daran, die Kontrollsoftware der Reaktoren zu studieren, um die Katastrophe doch noch abzuwenden.

      Jack will den Mann aufspüren, den Audrey unter ihren Entführern erkannt hat. Sie glaubt, ihn zuerst bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung gesehen zu haben. Die Überwachungsbänder der Feier lagern bei einer privaten Sicherheitsfirma, zu der Jack und Audrey sofort aufbrechen – aber ihr Zielort wird von Marianne an einen Kontaktmann weitergegeben.

      Behrooz nimmt inzwischen telefonischen Kontakt zu seiner Mutter Dina auf und bittet sie um Hilfe. Sie verabreden sich an einer Bahnstation. Doch Navi hat das Gespräch mitangehört und macht Dina klar, dass er sie zu dem Treffen begleiten wird.

      Curtis gelingt es 87 Kraftwerke vom Netz zu nehmen. Doch 17 Reaktoren drohen immer noch durchzubrennen. Edgar entwickelt einen Plan, um den Override der Terroristen, zu umgehen. Der Override erlaubt ihnen einen direkten Zugang zu den Steuerungen der Atommeiler. Ein einziger Programmierfehler könnte eine sofortige Kettenreaktion auslösen. Das Team beschließt, das Risiko einzugehen, denn es handelt sich um die letzte Chance.

      In der Sicherheitsfirma gelingt es Jack und Audrey, auf den Videobändern ein Bild des Entführers zu finden und auf einem Memory-Stick zu speichern. Aber dann werden sie plötzlich von einem Killer-Kommando angegriffen. Jemand bei der CTU muss sie verraten haben. Es kommt zu einem dramatischen Katz- und Mausspiel zwischen den beiden und ihren Verfolgern.

      Während in der CTU die letzten Vorbereitungen für die Reaktor-Abschaltung laufen, versucht Navi, Behrooz in einen Hinterhalt zu locken und zu töten. Dina warnt ihren Sohn, wird aber von Navis Helfern angeschossen. Behrooz übernimmt das Steuer ihres Wagens und versucht, sich und seine Mutter zu retten. In der Zentrale gelingt es Edgar, die meisten Reaktoren abzuschalten – aber bei sechs schlägt seine Methode fehl. Heller befiehlt Driscoll, sofort Jack ausfindig zu machen. Er ist der Einzige, der die Katastrophe noch abwenden könnte … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 21.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 31.01.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 8 (40 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 14:00 Uhr – 15:00 Uhr (Staffel 4, Folge 8) – © HD Suisse

      Jack informiert Heller per Telefon darüber, dass es in der Zentrale einen Verräter geben muss. Jack schlägt vor, den Schuldigen mittels einer Methode ausfindig zu machen, die sie schon einmal in Melbourne eingesetzt haben. Weil Jack eine Wireless-Verbindung und einen Telefonanschluss benötigt, lädt Tony ihn nach anfänglichem Zögern zu sich nach Hause ein. Jack erzählt ihm von der Bedrohung durch die Reaktorschmelze und seiner einzigen Spur – dem Mann, den Audrey im Lagerhaus wiedererkannt hat.

      Navi spricht unterdessen mit Marwan, dem Anführer der Terroristen. Beide sind froh, dass sechs Kernkraftwerke immer noch außer Kontrolle sind. Jetzt setzen sie ihre Männer darauf an, Dina und Behrooz aufzuspüren. Die Flüchtigen sind immer noch im Wagen und streiten darüber, ob Behrooz die angeschossene Dina in die Notaufnahme bringen soll. Sie erklärt sich schließlich bereit, doch ihr Sohn soll sie nur dort abliefern und dann fliehen.

      Bei der CTU macht Marianne sich Sorgen, weil Jack und Audrey der Falle bei dem Sicherheitsunternehmen entkommen sind. Sie ruft ihren Kontaktmann Henry Powell an, der sie beruhigt und ihr versichert, dass man sich um die beiden kümmern wird. Inzwischen bereiten Heller und sein Assistent Scott Borman eine Falle für den Spion in der CTU vor: In einer Besprechung verbreiten sie falsche Informationen über Jacks Aufenthaltsort, um danach alle Informationsflüsse aus dem CTU-Gebäude auf verräterische Signale zu überprüfen. Marianne fertigt nach dem Meeting sofort eine digitale Sprachnachricht an.

      In Tonys Haus lädt Jack das Bild des mysteriösen Mannes von seinem Memory-Stick und sendet es an seine Kollegin Marcy in Washington. Borman und Heller glauben den Verräter gefunden zu haben: Sie lassen Sarah verhaften, von deren Computer die verräterische Sprachnachricht versandt wurde. Driscoll verhört Sarah und lässt sie von Eric Richards mit einer Elektroschockwaffe foltern, aber sie beteuert weiter, unschuldig zu sein.

      Im Moorpark-Krankenhaus wird Dinas Verletzung behandelt. Die Ärzte erkennen jedoch, dass es sich um eine Schusswunde handelt, und Behrooz fürchtet, dass sie die Polizei informieren werden. Tatsächlich taucht kurz darauf ein Streifenwagen auf, und Behrooz kann nur knapp entkommen. Jack hat inzwischen von Marcy den Namen des Mannes aus der Videoaufzeichnung erfahren: Henry Powell hat früher für die Firma gearbeitet, die den Sicherheits-Override der Atomkraftwerke entwickelt hat. Jack macht sich auf den Weg, um Powell abzufangen. Derweil hat Edgar Verdacht geschöpft und überwacht nun Marianne, während Jack Henry Powell stellt, der in einem Hubschrauber zu entkommen versucht … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 21.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 07.02.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 9 (40 Min.)
      Bild: RTL II
      Tag 4: 15:00 Uhr – 16:00 Uhr (Staffel 4, Folge 9) – © RTL II

      Nachdem Marianne als die undichte Stelle innerhalb der CTU identifiziert worden ist, diskutieren Driscoll und Curtis, wie es passieren konnte, dass sie überhaupt eingestellt wurde, obwohl Curtis eindringlich vor ihr gewarnt hatte. Kurz darauf ruft Jack an und teilt der CTU-Chefin mit, dass Henry Powell über sein Mobiltelefon mehrmals mit Marianne gesprochen hat. In der Anrufliste des Handys taucht noch eine andere Nummer auf, die Jack zurückverfolgen will. Edgar soll herausfinden, wem die Nummer gehört. Um den Besitzer zu ermitteln, muss das gesuchte Handy allerdings mehr als dreimal klingeln.

      Derweil verstecken sich Dina und Behrooz in einem Hotelzimmer. Plötzlich klingelt ihr Handy, doch sie verbietet ihrem Sohn abzunehmen. Aus der CTU-Zentrale kann Edgar den Anruf verfolgen und auch den Ort bestimmen, wo er hinging. Die Adresse des Hotels gibt er Jack durch.

      Dina geht es immer schlechter und Behrooz beschließt deshalb ein nahe gelegenes Krankenhaus aufzusuchen, um Schmerzmittel für seine Mutter zu besorgen. Dort arbeitet Dinas Bruder, der allerdings nichts von den terroristischen Verstrickungen der Familie Araz weiß. Im Reaktor des San Gabriel-Atomkraftwerks beginnt die Kernschmelze. Ein Techniker, der bereits verstrahlt ist, ruft in der CTU-Zentrale an und gibt einen Schadensbericht durch. Nach seinen Informationen wird die Strahlung schon bald in die Atmosphäre gelangen. Die Behörden ordnen die vollständige Evakuierung der Gegend an.

      Als Jack und sein Kollege Tony an dem Hotel ankommen, in dem sich Dina versteckt, werden sie bereits von weiteren CTU-Agenten erwartet. Zusammen stürmen sie ihr Zimmer, und Jack kann gerade noch verhindern, dass Dina sich erschießt.

      Dina wird in der Zentrale von CTU-Agenten vernommen, aber sie weigert sich zunächst hartnäckig irgendwelche Informationen preiszugeben. Erst als Jack ihr sagt, dass er alles über ihrem Sohn wisse und dieser nicht ins Gefängnis käme, wenn sie auspackt, willigt sie ein, ihr Wissen über die Terroroperation an die CTU weiterzugeben. Zuvor will sie aber eine schriftliche Garantie des Büros des US-Präsidenten, dass ihr Sohn straffrei ausgeht. Das Dokument wird von den US-Beamten allerdings extra so formuliert, dass es völlig unverbindlich ist.

      Behrooz hält sich immer noch im Krankenhaus auf. Dinas Bruder glaubt unterdessen, dass der Sohn seiner Schwester massive Drogenprobleme hat und verständigt Navi, damit der ihn abholt. Als Behrooz davon erfährt, rennt er in Panik aus dem Zimmer, aber auf dem Gang kommt ihm sein Vater bereits entgegen … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 28.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 14.02.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 10 (40 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 16:00 Uhr – 17:00 Uhr (Staffel 4, Folge 10) – © HD Suisse

      Jack setzt seine Kollegen in der CTU-Zentrale davon in Kenntnis, dass Navi seinen Sohn als Geisel genommen hat. Durch einen Thermoscan des Krankenhauses steht schnell fest, dass die beiden sich im Wäscheraum befinden. Da es dort einen Abwurfschacht für schmutzige Wäsche gibt, beschließt Jack, sich durch diesen vorsichtig in den Raum abzuseilen. Navis Frau soll ihn mit einem Anruf auf sein Handy ablenken.

      Nachdem Jack unbemerkt in die Wäscherei gelangt ist, wird der Abseilgurt wieder hochgezogen und schlägt dabei an die Wand des Schachtes. Durch das Geräusch misstrauisch geworden, kommt Navi sofort, um nachzusehen woher das verdächtige Geräusch kam. Es kommt zu einem Kampf, aber Jack gelingt es den Terroristen zu überwältigen. Plötzlich tritt Behrooz mit der Waffe seines Vaters in den Raum und schießt Navi in den Rücken.

      Dina kann Jack nicht sagen, wo sich das Override-Gerät, welches die Sicherheitssysteme der Atomkraftwerke überwinden kann, im Moment befindet. Sie nennt ihm aber die Adresse eines Privathauses, in dem die Terror-Aktionen geplant worden sind. Sofort macht sich eine Gruppe von CTU-Agenten sowie Jack Bauer dorthin auf. Das Gebäude ist leer, aber im Keller finden die Agenten Pläne und Fotos der einzelnen terroristischen Aktionen.

      Die zu Unrecht des Verrats beschuldigte und im Zuge ihrer Vernehmung gefolterte CTU-Agentin Sarah beschließt die Entschuldigung von Driscoll anzunehmen und ihre Arbeit weiterzuführen. Gemeinsam mit Edgar sucht sie nach dem Eigentümer des Hauses und stößt auf eine Firma mit dem Namen Galaxy Financial. Da erinnert sich Sarah, dass Audreys Verlobter Paul Raines, dessen Daten sie vor einigen Stunden für einen Sicherheits-Check geprüft hat, zu den Eigentümern der Firma gehört. Jack möchte, dass Audrey ihn anruft und seinen Aufenthaltsort herausfindet, damit er ihn aufsuchen kann. Doch Audrey will selber hinfahren und beendet das Telefonat mit Jack abrupt … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 28.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 21.02.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: SF2
      Tag 4: 17:00 Uhr – 18:00 Uhr (Staffel 4, Folge 11) – © SF2

      Paul ist wieder zu sich gekommen und Jack befragt ihn. Er will herausfinden, ob Paul über seine Firma in Verbindung zu den Terroristen steht. Als Audreys Noch-Ehemann jedoch alles abstreitet, versetzt Jack ihm mit einen Stromkabel einige Elektroschocks. Danach ist klar, dass Paul wirklich nichts weiß, er bietet Jack sogar seine Hilfe an und stellt ihm seinen Laptop zur Verfügung, auf dem alle Transaktionen seiner Firma gespeichert sind.

      Derweil kommt Top-Terrorist Marwan am Rockland-Hochhaus an, wo er schon von seinem Komplizen Ali erwartet wird. Ali arbeitet für die Firma IDS Systems. An seinem Arbeitsplatz hat er unter seinem Schreibtisch das Überbrückungsgerät versteckt, mit dem Marwan die restlichen Kernschmelzen einleiten will. Dazu benötigt er die Serverkapazitäten von IDS Systems.

      Auf einem anderen Stockwerk versuchen Alis Männer vergeblich Curtis zum Reden zu bringen. Als sie ihn von dort wegschaffen wollen, um ihn umzubringen, gelingt es ihm, seine beiden Bewacher zu überwältigen. Da er jedoch keine Schlüsselkarte hat, kann er das Stockwerk nicht verlassen und versteckt sich.

      Paul findet unterdessen heraus, dass die Firma Galaxy Financial von einem gewissen Harris Barnes übernommen wurde. Es stellt sich schnell heraus, dass Barnes nur ein Deckname ist, den verschiedene Terroristen benutzen. Erst kürzlich hat der Terrorist Marwan unter diesem Namen Büroräume in demselben Gebäude in Downtown L.A. angemietet, in dem auch Powell seine Büros hatte. Jack macht sich sofort mit Paul und Audrey dorthin auf.

      Tony verhört währenddessen Dina in der CTU-Zentrale und bekommt heraus, dass Marwan im Rockland-Hochhaus zu finden ist, und dass er der Hauptverantwortliche in der aktuellen Anschlagsserie ist.

      Curtis gelingt es, einen weiteren Bewacher zu überwinden, und dessen Handy und Schlüsselkarte an sich zu nehmen. Sarah teilt ihrem Kollegen mit, dass Jack bereits auf dem Weg zum Rockland-Tower ist. Als Jack dort eintrifft, macht er sich zusammen mit Curtis auf die Suche nach Marwan, während die CTU-Kollegen die restlichen Terroristen verfolgen … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 04.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 28.02.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 12 (40 Min.)
      Bild: SF2
      Tag 4: 18:00 Uhr – 19:00 Uhr (Staffel 4, Folge 12) – © SF2

      Marwan gelingt die Flucht aus dem Rockland-Hochhaus. Während in der CTU-Zentrale die Suche nach dem Top-Terroristen koordiniert wird, findet Edgar heraus, dass dieser bei der Firma angestellt war, die die atomaren Überbrückungsgeräte herstellt. Jack Bauer beschließt, die Firma McLennan-Forster gemeinsam mit Paul aufzusuchen, um dort mehr über den Gesuchten zu erfahren.

      Nach dem Selbstmord ihrer Tochter bietet Verteidigungsminister Heller CTU-Chefin Driscoll an, dass sie nach Hause fahren könne, bis die Krise beendet ist. Sie lehnt erst ab, bricht dann aber während einer Besprechung zusammen. Daraufhin wird Tony zum provisorischen CTU-Leiter ernannt.

      Jack Bauer unterrichtet den Chef der Firma McLennan-Forster darüber, dass in seinem Unternehmen terroristische Aktionen geplant wurden. Er ist schockiert. Ein weiteres Mitglied des Vorstands merkt daraufhin an, dass es das Ende von McLennan-Forster bedeuten würde, falls diese Information an die Öffentlichkeit gelangen würde. Paul und Jack werden derweil zu Marwans Arbeitsplatz geführt. Dort wurden offensichtlich erst kürzlich größere Datenmengen von Marwans Festplatte gelöscht. Paul kennt jedoch Wege, um die Daten wiederherzustellen.

      Der Sicherheitschef von McLennan-Forster schlägt vor, eine EMP-Bombe zu zünden, die alles, was elektronische Komponenten enthält, im näheren Umkreis zerstört. Diese Pulsar-Explosion würde zwar das gesamte Computersystem der Firma zerstören, doch er sieht keine andere Möglichkeit, die Wiederherstellung von Marwans Daten zu verhindern. Die Firmenleitung willigt daraufhin ein, die EMP-Bombe zu zünden.

      Paul arbeitet fieberhaft weiter, findet schließlich eine verschlüsselte Datei und druckt diese aus. Jack bemerkt, dass eine Pulsarbombe kurz vor der Detonation steht und versucht diese noch zu entschärfen … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 04.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 07.03.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: SF2
      Tag 4: 19:00 Uhr – 20:00 Uhr (Staffel 4, Folge 13) – © SF2

      Jack und Paul werden von einer mobilen Eingreiftruppe der Firma McLennan-Forster verfolgt, die unbedingt verhindert will, dass die Verstrickungen des Unternehmens mit dem internationalen Terrorismus an die Öffentlichkeit gelangen.

      Ohne Erfolg versuchen die Sicherheitsleute von McLennan-Forster, aus Paul das Versteck der ausgedruckten Dokumente herausprügeln.

      In der CTU-Zentrale übernimmt derweil Michelle das Kommando von Tony. Die Atmosphäre zwischen den beiden ist sehr angespannt. Es besteht zwischen beiden kein richtiges Vertrauensverhältnis. Währenddessen nimmt Marwan Kontakt zu einem Verbindungsmann namens Mitch Anderson auf, der verspricht in 30 Minuten an der verabredeten Position zu sein.

      Ein Helikopter mit einer Eingreiftruppe der Firma McLennan-Forster landet auf dem Dach des Unternehmens, um Jack und Paul aufzuspüren. Die beiden halten sich weiterhin in dem Gebäude versteckt.

      Als sie die Ankunft der Eingreiftruppe bemerken, flüchten sie aus dem Gebäude und versuchen sich in einem nahe gelegenen Sportgeschäft zu verstecken. Die arabischen Betreiber des Ladens wollen die beiden Agenten zuerst nicht reinlassen, da sie diese für Kriminelle halten. Jack gelingt es jedoch die beiden Araber zu überwältigen. Nachdem Jack sie über seine Mission aufgeklärt hat, bieten diese sogar ihre Mithilfe an.

      Jacks Plan ist die Eingreiftruppe in einen Schusswechsel zu verwickeln, damit diese ihre Funkgeräte benutzen. Der Funkverkehr kann von der CTU lokalisiert werden.

      In der CTU-Zentrale streiten derweil Tony und die neue Chefin Michelle darüber was der beste Weg sei, Jack und Paul aufzuspüren Als die Schießerei beginnt, kann Edgar sofort via Satellit die Funkaktivität lokalisieren. Eine Gruppe von CTU-Agenten macht sich sofort auf den Weg, um Jack und Paul zu befreien … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 11.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 14.03.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 14 (50 Min.)
      Bild: SF2
      Tag 4: 20:00 Uhr – 21:00 Uhr (Staffel 4, Folge 14) – © SF2

      Nachdem Paul Jack das Leben gerettet hat und dabei lebensgefährlich verletzt wurde, wird er in der Klinik der CTU einer Notoperation unterzogen. Verteidigungsminister Heller bespricht derweil mit Präsident Keeler die Lage. Die beiden erwägen wegen eines drohenden Bürgeraufstandes das Kriegsrecht auszurufen.

      Die Experten der CTU konnten unterdessen aus den ausgedruckten Dokumenten, die Jack und Paul bei McLennan-Forster sichergestellt haben, wichtige Informationen entschlüsseln. Darunter ist der Name eines Mannes, der auf ’der Fahndungsliste der CTU steht. Er heißt Joseph Fayed. Jack schlägt vor, Dina Araz zu ihm zu schicken, um an Marwan heranzukommen. Sie soll vortäuschen, Jack als Geisel genommen zu haben, und Fayed bitten, ein Treffen mit dem Chef-Terroristen zu arrangieren. Curtis erhält unterdessen den Auftrag, die Verhafteten von McLennan-Forster in der CTU-Zentrale zu verhören.

      Währenddessen vergnügt sich ein Pilot der Air Force in einem Hotelzimmer mit seiner Geliebten. Plötzlich erhält er einen Anruf von seiner Frau, die ihm mitteilt, dass seine Familie von Terroristen gekidnappt wurde. Da zieht seine Freundin auf einmal eine Waffe und sagt ihm, dass auch sie für die Terroristen arbeitet. Kurz darauf betritt Mitch Anderson den Raum und zwingt den Piloten mitzukommen, und ihn zur Airbase zu fahren. Mit Hilfe des Piloten gelangt Anderson im Kofferraum von dessen Fahrzeug auf das Airbase-Gelände. Danach erschießt Mitch ihn.

      Marwan befiehlt Fayed, Dina und Jack zu einem Treffpunkt zu bringen. Auf dem Weg dorthin wird ihr Auto von Agenten der CTU sowie aus der Zentrale über einen Satelliten verfolgt. Doch als die Wagen in einen Tunnel fahren, verlieren die CTU-Einheiten den Kontakt … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 11.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 21.03.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 15 (55 Min.)
      Bild: SF2
      Tag 4: 21:00 Uhr – 22:00 Uhr (Staffel 4, Folge 15) – © SF2

      Dinas Leiche wird von der Polizei in einem Lieferwagen gefunden, doch von Jack fehlt weiterhin jede Spur.

      Anderson bekommt derweil auf dem Luftwaffenstützpunkt unerwartete Probleme, da der Jäger, den er eigentlich nehmen wollte, technische Probleme hat. Kurz entschlossen erschießt er den verantwortlichen Techniker und zieht dessen Uniform an. Danach meldet er dessen Vorgesetztem, dass die Probleme mit dem Tarnkappenbomber inzwischen behoben seien.

      Marwan und seine Leute bringen Jack in ein Versteck, und lassen ihn gefesselt in einem einsamen Raum zurück. Dort entdeckt Jack einen Telefonanschlusskasten, den er manipuliert, damit die CTU ihn dort orten kann.

      Als Marwan von seinem Komplizen darauf hingewiesen wird, dass die Polizei die Leichen der Familie des Piloten gefunden hat, ruft er bei der CTU-Zentrale an und schlägt einen Gefangenenaustausch vor. Er will Behrooz gegen Jack Bauer austauschen, um Zeit zu gewinnen und die CTU von den laufenden Anschlagsvorbereitungen auf dem Militärflugplatz abzulenken.

      Bill Buchanan von der Division trifft in der CTU-Zentrale ein, da er den Gefangenenaustausch persönlich überwachen möchte. Auf der Seite der Terroristen gibt Marwan einem Scharfschützen den Befehl, Jack nach der Übergabe sofort zu erschießen.

      Der Austausch der Gefangenen läuft ohne Zwischenfälle ab, bis Jack Bauer in die Richtung seiner CTU-Kollegen geht. Plötzlich taucht ein Scharfschütze auf, doch ein CTU-Agent kann ihn im letzten Moment ausschalten, bevor er seine Waffe auf Jack richten kann … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 11.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 28.03.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 16 (55 Min.)
      Bild: SF2
      Tag 4: 22:00 Uhr – 23:00 Uhr (Staffel 4, Folge 16) – © SF2

      Tony und Michelle unterrichten den Präsidenten über die jüngsten Geschehnisse. Daraufhin entscheidet sich Keeler, nach Los Angeles zu fliegen, um dort eine Pressekonferenz zu geben.

      Derweil telefoniert Marwan mit Nicole, der Frau, die Anderson geholfen, hat den Piloten zu entführen. Sie sucht in Andersons Haus nach einer Festplatte, auf der die Pläne für den nächsten Anschlag gespeichert sind. Als Marwan die von Jack manipulierten Telefonleitungen entdeckt, weiß er, dass er entdeckt wurde und flieht, kurz bevor Jack Bauer mit einem SWAT-Team das Gebäude erreicht.

      Es gelingt Marwan, seine Computer zu zerstören, bevor Jack an die Daten kommen kann. Jack findet jedoch einige Fotos und Dokumente, die die CTU auf die Spur von Mitch Anderson bringen.

      An Bord der Air Force One ist Präsident Keeler dabei seine Rede für die Pressekonferenz zu überarbeiten. Er ist sich nicht sicher, wie viel Wahrheit die Nation verkraftet.

      Als Jack Andersons Haus betritt, wird er nicht von der CTU-Agentin, sondern von der Terroristen-Komplizin Nicole erwartet. Nicole hat die Agentin bereits aus dem Weg geschafft und gibt sich nun als diese aus. Nach einer Weile schöpft Jack jedoch Verdacht … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 18.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 04.04.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 17 (55 Min.)
      Bild: RTL II
      Tag 4: 23:00 Uhr – 0:00 Uhr (Staffel 4, Folge 17) – © RTL II

      Die Air Force One ist von dem Tarnkappenbomber getroffen worden und befindet sich im Sturzflug. CTU-Chefin Michelle schickt Rettungsteams der CTU-Los Angeles und CTU-Las Vegas an die voraussichtliche Absturzstelle.

      Jack nimmt direkt nach dem Absturz Kontakt mit den Agenten des Secret Service auf, die mit dem Präsidenten an Bord waren. Die Situation am Unglücksort ist unüberschaubar – zuerst weiß keiner, ob der Präsident den Absturz überlebt hat. Deshalb wird der Vizepräsident Charles Logan informiert, damit er sich auf eine eventuelle Übernahme des Präsidentschaftsamts vorbereiten kann.

      Während des Absturzes ist der „nukleare Football“, abhanden gekommen. Das Gerät, mit dem der US-Präsident einen nuklearen Schlag auslösen kann, ist aber mit einem Peilsender versehen, so dass es jederzeit von den zuständigen Beamten geortet werden kann.

      In der CTU-Zentrale verfolgen die Agenten die Bergungsarbeiten über eine Live-Kamera. Der Präsident hat den Absturz schwer verletzt überlebt. Ein Camper namens Jason findet derweil zusammen mit seiner Frau den „nuklearen Football“. Sie kontaktieren die Polizei, die den Anruf sofort an die CTU-Zentrale weiterleitet. Jack Bauer ist bereits in einem Helikopter auf dem Weg zum Absturzort und spricht über sein Mobiltelefon mit Jason. Er rät ihm, in ein nahe gelegenes verlassenes Stromkraftwerk zu fliehen. Dort soll er die Batterien aus dem Peilsender nehmen, damit das Signal nicht mehr von den Terroristen geortet werden kann.

      Als Marwan und seine Leute am Absturzort ankommen, können sie kein Signal des „nuklearen Football“-Koffers mehr orten. Da sie sie jedoch im Besitz einer genauen Karte des Geländes sind, folgern sie aus den gegebenen Umständen, dass der Finder des Koffers sich in dem aufgegebenen Elektrizitätswerk aufhält. Jack trifft kurze Zeit später dort ein, doch einige Minuten darauf erreichen auch Marwan und seine Komplizen das Gebäude … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 18.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 11.04.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 18 (55 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 0:00 Uhr – 1:00 Uhr (Staffel 4, Folge 18) – © HD Suisse

      Obwohl Marwan nur einige Seiten der nuklearen Aktivierungscodes aus dem „nuklearen Football“ stehlen konnte, herrscht helle Aufregung in der CTU: Die Seiten enthalten Aktivierungscodes und Standorte einiger Sprengköpfe. Heiklerweise befindet sich einer davon gerade auf dem Weg zur Verschrottung auf einem Truck in Iowa.

      Diese Informationen liegen auch Marwan vor, der sofort einige seiner Leute in jener Gegend anweist, den Transport zu überfallen.

      Derweil entdeckt Chloe auf einer Watchlist der Terroristen, die möglicherweise mit Marwan in Kontakt stehen, einen gewissen Yosik Khatami. Dieser hat versehentlich eine seiner Kreditkarten zum tanken benutzt, so dass er der CTU aufgefallen ist. CTU-Chefin Michelle erteilt Curtis den Auftrag Khatami schnellstmöglich abzufangen.

      Khatami ist sein Fehler inzwischen selber aufgefallen. Er kontaktiert Marwan, der ihm befiehlt zum Hafen von L.A. zu fahren, dort würde jemand warten, der ihn außer Landes bringen würde.

      Charles Logan hat währenddessen die präsidialen Amtsgeschäfte übernommen, aus Sicherheitsgründen hat er alle Operationen in den Bunker unter dem weißen Haus verlegt.

      Curtis und sein Team erreichen den Hafen, wo ein Helfer namens Prado gerade dabei ist, Khatami in ein Boot zu helfen. Es kommt zu einem Schusswechsel. Prado erschießt dabei Khatami und wird letzten Endes von Curtis festgenommen.

      Marwan fürchtet, dass Prodo auspacken könnte und lässt deshalb einen seiner Leute bei der Menschenrechtsorganisation Amnesty Global anrufen, um der Organisation mitzuteilen, dass die CTU-Los Angeles einen Unschuldigen festhält, und zu foltern beabsichtigt. Amnesty Global soll eine einstweilige Verfügung erwirken, dass der CTU verbietet Prado zu verhören.

      In Iowa verladen Marwans Leute derweil einen atomaren Sprengkopf aus einem brennenden Truck auf ihren Lastwagen. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 18.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 18.04.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 19 (55 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 1:00 Uhr – 2:00 Uhr (Staffel 4, Folge 19) – © HD Suisse

      Nachdem Prado durch Jack Bauers rabiate Verhörmethoden Marwans Versteck in einem Nachtclub in L.A. verraten hat, macht sich sofort ein SWAT-Team zusammen mit Jack und Curtis dorthin auf.

      Derweil präpariert ein Ingenieur namens Sabir den atomaren Sprengkopf. Morrison ist auch vor Ort und achtet darauf, dass alles nach Plan läuft. Plötzlich ruft Sabirs Frau Nabila an und beschuldigt ihren Mann, sich mit Terroristen eingelassen zu haben. Er hängt sofort auf und beteuert gegenüber Morrison, dass alles in Ordnung sei.

      Als der Berater Mike Novick dem Präsidenten mitteilt, dass Jack Bauer eigenmächtig den Terroristen Prado gefoltert hat, ist er außer sich vor Wut. Er weist den Secret Service an, Jack Bauer sofort festzunehmen.

      Nabila wendet sich über die Polizei an die CTU und verrät ihren Mann Sabir. Gleichzeitig kommen Jack Bauer und das SWAT-Team bei dem Nachtclub an, in dem sich Marwan aufhalten soll.

      Jack Bauer will zuerst alleine in das Gebäude gehen, um mit Hilfe einer ferngesteuerten Mini-Kamera herauszufinden, ob Marwan sich tatsächlich in dem Club aufhält. Buchanan meldet sich telefonisch bei Jack und warnt ihn vor dem anrückenden Secret Service. Alle hoffen, dass der Einsatz beendet ist, bevor die Einsatzkräfte des Secret Service dort auftauchen.

      Kurze Zeit später gelingt es Jack tatsächlich, Marwan zu identifizieren, doch der erkennt die kleine Kamera. Sofort befiehlt er seinen Leuten die Flucht durch das Abwassersystem … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 25.04.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 20 (55 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 2:00 Uhr – 3:00 Uhr (Staffel 4, Folge 20) – © HD Suisse

      David Palmer soll Präsident Logan, der sich in einem Bunker unter dem weißen Haus aufhält, unterstützen und beraten. Logan fühlt sich der Aufgabe, das Land zu führen, nicht alleine gewachsen und gesteht der CTU und Jack Bauer gegenüber ein, Fehler gemacht zu haben.

      In der CTU-Zentrale hat Chloe derweil die verschlüsselten Daten geknackt. Sie hat in einer geheimen Email die Daten von einem chinesischen Wissenschaftler entdeckt, der Informationen über die nuklearen Sprengköpfe versendet hatte. Der Mann heißt Lee Jong und es sieht so aus, als wäre er von Marwan angeheuert werden.

      Den CTU-Agenten gelingt es schnell, den Aufenthaltsort des Chinesen ausfindig zu machen. Er befindet sich im chinesischen Konsulat. David Palmer versucht den chinesischen Konsul zur Zusammenarbeit zu überreden, doch der kann ohne eine Genehmigung seiner Regierung keine Entscheidung fällen, auch wenn er Verständnis für das Anliegen der CTU äußert.

      Teile der Videobotschaft, die in Marwans Versteck sichergestellt wurde, konnten inzwischen wiederhergestellt werden. Durch eine Analyse der Botschaft wird klar, dass Marwan die Detonation der nuklearen Bombe für Sonnenaufgang irgendwo an der Ostküste der USA geplant hat. Bis dahin sind es noch zwei Stunden … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 02.05.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 21 (55 Min.)
      Bild: RTL II
      Tag 4: 3:00 Uhr – 4:00 Uhr (Staffel 4, Folge 21) – © RTL II

      Der chinesische Konsul ist während der Entführung des Marwan-Komplizen Lee Jong durch die CTU an seinen Verletzungen gestorben. Jack Bauer muss dafür sogen, dass alle seine Leute ein wasserdichtes Alibi haben, damit eine außenpolitische Konfrontation mit China unter allen Umständen verhindert wird.

      Marwans Leute versuchen nun den Satelliten-Server der CTU zu blockieren. Als dieser Versuch fehlschlägt, da Chloe dies bemerkt, entschließt sich der Top-Terrorist, seinen Anschlagzeitplan um eine Stunde vorzuziehen.

      Im chinesischen Konsulat prüft derweil der Chef des Sicherheitsdienstes, Cheng, die Videoaufzeichnungen des Überfalls. Dabei erkennt er einen der CTU-Agenten und verlangt von der CTU-Chefin Michelle Dessler sofort einen Termin bei der CTU. Doch dieser Wunsch wird ihm nicht gewährt. Daraufhin wendet er sich direkt an den US-Außenminister. Als Präsident Logan von der Sache erfährt, ist er bestürzt, da er die hochsensiblen Beziehungen zu China in Gefahr sieht.

      Der US-Außenminister muss dem chinesischen Sicherheitsdienstchef Cheng die Erlaubnis erteilen, die CTU-Zentrale aufzusuchen, um dort die Beteiligung der CTU am Überfall auf das Konsulat zu überprüfen.

      Währendessen laufen in Marwans Versteck die Vorbereitungen für den nuklearen Anschlag auf Hochtouren … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 09.05.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 22 (55 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 4:00 Uhr – 5:00 Uhr (Staffel 4, Folge 22) – © HD Suisse

      Die CTU kann den mit einer Tarnvorrichtung ausgerüsteten Marschflugkörper der Terroristen nicht orten. Weil die Rakete jedes Ziel in den USA erreichen kann, vermuten Palmer, Logan und Novick, dass der Anschlag Washington D.C. gelten wird. Alle hochrangigen Politiker sollen aus der Stadt evakuiert werden.

      Währenddessen versucht Jack, Marwan zur Herausgabe von Informationen zu zwingen. Der Top-Terrorist lässt jedoch nicht mit sich handeln. Es kommt noch schlimmer: Kurz darauf wird er von seinen Männern befreit und kann entkommen.

      Inzwischen haben Chloe und Edgar in der Anrufliste von Marwans Handy ein Telefonat mit Richard Heller entdeckt. Jack und Curtis kehren sofort zur CTU zurück, um ihn zu verhören. Dort setzt sich Audrey vehement für ihren Bruder ein. Sie fleht Jack an, selbst mit Richard reden zu dürfen – und bekommt von Jack fünf Minuten Zeit dafür.

      Richards Aussage führt die CTU auf die Spur der Terroristin Mandy. Als Jack mit einem Einsatzteam in ihrem Apartment eintrifft, findet er nur die Leiche ihres Komplizen. Während das Team die Wohnanlage abriegelt, versucht Mandy zu entkommen. Es gelingt ihr, Castle zu überwältigen und als Geisel zu nehmen. Als sie von Tony gestellt wird, zwingt sie auch ihn, ihr seine Waffe auszuhändigen – und schießt Castle nieder … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 25.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 16.05.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 23 (55 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 5:00 Uhr – 6:00 Uhr (Staffel 4, Folge 23) – © HD Suisse

      Jack befürchtet, dass Tony sich in der Gewalt der Terroristin Mandy befindet. CTU-Chefin Michelle schickt Curtis mit einem Team von CTU-Agenten und Einheiten der LAPD, um ihn aus ihrer Gewalt zu befreien. Buchanan macht sich nun Sorgen, dass Michelle aufgrund ihrer persönlichen Gefühle für Tony nicht mehr objektiv handelt.

      Derweil hält Mandy Tony in einem Appartement gefangen und versucht auf ihrem Laptop Informationen über ihn zu finden. Da erhält sie einen Anruf von Marwan, der sie auffordert sich in einer Stunde mit ihm zu treffen. Sie planen zusammen die USA zu verlassen.

      Mandy hat inzwischen herausgefunden, dass die CTU-Chefin eine Liebesbeziehung zu Tony hat. Als sie die Telefonnummer von Michelle findet, ruft sie diese in der Zentrale an und droht Tony zu erschießen, falls die CTU-Einheiten vor ihrem Appartement nicht abziehen.

      Jack und Buchanan beschließen das Spiel zum Schein mitzuspielen, um Mandy eine Falle zu stellen. Jack ist sich nun sicher, dass es sich bei der Terroristin um eine professionelle Söldnerin handelt.

      Derweil unterrichtet Präsident Logan seinen Berater David Palmer darüber, dass die Chinesen nun endgültig die USA für den Anschlag auf ihr Konsulat verantwortlich machen … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 31.01.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 23.05.2005 FOX
    • Staffel 4, Folge 24 (55 Min.)
      Bild: HD Suisse
      Tag 4: 6:00 Uhr – 7:00 Uhr (Staffel 4, Folge 24) – © HD Suisse

      Nachdem die Terroristin Mandy der CTU ins Netz gegangen ist, und man ihr eine vollständige Amnestie angeboten hat, liegt das Begnadigungsschreiben nun dem Präsidenten vor. Obwohl Mandy die Verantwortliche für das versuchte Attentat auf den damaligen Präsidentschaftskandidaten Palmer vor drei Jahren war, unterzeichnet der Präsident das Dokument.

      Als die Terroristin sicher sein kann, dass sie straffrei ausgehen wird, verrät sie den CTU-Agenten den Aufenthaltsort ihres Komplizen Marwan.

      Jack Bauer macht sich sofort mit Curtis und einem weiteren CTU-Agenten dorthin auf. Vorher gibt er den Befehl, sofort einen Hubschrauber dort hinzuschicken.

      Marwan wartet derweil auf dem Dach des Global Centers auf einen Helikopter, der ihn und Mandy außer Landes bringen soll. Da Mandy immer noch nicht da ist, schöpft er allmählich Verdacht.

      Die Flugroute des Marschflugkörpers bleibt der CTU trotz aller Anstrengungen immer noch verborgen, deshalb beschließt der Präsident die Vorkehrungen für die Zeit danach einzuleiten … (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 25.02.2006 RTL II
      Original-Erstausstrahlung: Mo 23.05.2005 FOX

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn 24 im Fernsehen läuft.

    Staffel 4 auf DVD und Blu-ray