Zimmer frei!

    zurückFolge 380weiter

    • Christian Tramitz

      Folge 380 (60 Min.)

      „Wir hatten nichts. Im ersten Sketch besteigen dann drei Leute einen Aufzug, einer pupst und zwei werden ohnmächtig. Das war alles.“ So beschreibt Christian Tramitz die ersten Comedy-Versuche mit Bully Herbig, aus denen sich später die überaus populäre „Bullyparade“ bei ProSieben entwickeln sollte. Zusammen mit Rick Kavanian eroberte sich das Comedy-Trio schließlich auch die Kinoleinwand: „Der Schuh des Manitu“ und „(T)Raumschiff Surprise“ zählen zu den erfolgreichsten deutschen Filmen aller Zeiten. 2002 war dann Schluss mit der „Bullyparade“, zwei Jahre später bekam Christian Tramitz seine eigene Comedy-Show „Tramitz & Friends“: „Irgendwann hat sich unser Humorverständnis in verschiedene Richtungen entwickelt. In meinen eigenen Produktionen verzichte ich beispielsweise gerne auf lustige Perücken und Brillen.“ Über die Schauspielerei hinaus ist Tramitz, der mit Frau und vier Kindern am Starnberger See lebt, ein sehr gefragter Synchronsprecher. Ob in „Asterix und die Wikinger“ oder in „Findet Nemo“: „Synchronisieren macht irre viel Spaß, wenn der Film gut ist.“ Und ganz besonders viel Spaß, wenn er mit Anke Engelke zusammenarbeite: „Bei „Findet Nemo“ sind wir getrennt worden, weil wir so albern waren.“ Bei „Zimmer frei!“ macht Christian Tramitz am Sonntag (22. Oktober 2006, 23.00 Uhr) aber ein überraschendes Geständnis: „Wenn ich genug Geld hätte, würde ich sofort mit der Arbeit aufhören und Fliegenfischen gehen.“ Ob der Schauspieler allerdings bei seinem Besuch in der WDR-WG mit Angeluntensilien angereist war, ist nicht überliefert. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.10.2006 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …