X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück
    D 2018–2020
    Fantasy/Sci-Fi
    Deutsche ErstausstrahlungRTL II
    In der Neuauflage der kultigen Mysteryserie „X-Factor: Das Unfassbare“ stellt der deutsche Schauspieler Detlef Bothe jeweils fünf kurze Geschichten über ungewöhnliche und übernatürliche Ereignisse vor, von denen einige erfunden sind, andere jedoch auf wissenschaftlich belegten Tatsachen beruhen. Im Mittelpunkt der Serie stehen dabei ganz gewöhnliche Menschen, die unglaubliche, unübliche Vorfälle miterlebt haben, die ihr Leben dramatisch veränderten. Bizarre Geschichten um Parapsychologie, Reinkarnation, Aliens oder Geister – ob sie wahr oder erfunden sind verrät der Moderator erst am Ende jeder Folge. (Text: RTL II/DB)

    DVD-Tipps von X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück-Fans

    X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück – Streams

    X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück – Community

    • (geb. 1985) am

      schon wieder neue folgen ? und wieder hab ich die verpasst. leider gibz es die nur noch auf tv now für geld



      sonntags werden die neuen folgen nie gezeigt dafür aber die uralten die man schon je 500 mal (oder mehr) gezeigt hat
    • am

      Ein paar Gedanken:

      Im US Original ist nicht der US Alltag um das Jahr 2000 zu sehen. Es ist eine Reihe von kleinen Grusel-Filmen, die eben genau das sind FILME. Die Sets sind ausgesuchte Orte, es gibt keine Straßenaufnahmen, keine Passanten im Hintergrund, keine Markennamen, Werbeplakate, keine unaufgeäumten Wohnungen, keine genauen Orts und Namensangaben - denn es sind Erzählungen - keine Pseudo-Doku.

      Das Original spielt in einer weichgezeichneten idealisierten Welt. Die Dialoge sind keine Alltagssprache, sondern ganz klar Filmdialoge. Beziehungsstreits wirken im Original nicht echt, Panik und Angst wirken im Original nicht wie in einer Doku, weil das niemand sehen möchte. Beyond Belief war mehr Harry Potter als Blair Witch Project und das war ganz gut so.

      Bei RTL II hat man jedoch leider sich so sehr auf Pseudo-Doku Trash spezialisiert, dass es nun schon ganze 3 Jahre gebraucht hat, bis die Serie 2020 zumindest ganz erträglich wurde.

      Die Geschichten zu kritisieren geht fehl. Auch die US Geschichten waren nie per se gruselig. Man kann eine Geschichte immer auf die eine oder andere Weise erzählen.

      Kaputt macht man jede klassiche Beyond-Belief Gruselstimmung garantiert mit:
      - Popmusik
      - Wackeliger Kameraführung
      - Absurden Kamera-Einstellungen
      - Alltagsdialogen ala. "Mitten im Leben"
      - Schlechten Schauspieler:innen, die nur sich selbst aber keine echten Rollen spielen können (wobei es auch gute Leistungen zu sehen gab)
      - Mieser Ausleuchtung, schlecht gewählten Sets
      - Kopierte Geschichten (NIEMAND braucht eine schlechtere Kopie des Originals! Wenn euch nichts einfällt, dann googelt mal 'creepy pasta' dann habt ihr genug für die nächsten 20 Jahre)
      - Handlung über den Climax hinaus fortführen (Beispiel: Frau entdeckt Leiche des Freundes als Teil der Geisterbahn-Deko - im Original wäre hier Schluss und das (in der Kopie fehlende) Geräusch würde uns schlagartig zurück ins Gruselkabinett führen. Aber bei RTL II? Nein! Da braucht es noch Action, eine Kampfszene und eine Rettung in letzter Sekunde. Der Schock ist längst vergessen, als die Geschichte endlich ausblendet.

      Ein Tipp noch, wenn ihr es nicht schafft Schauspieler:innen zu finden, die eure Rollen ausfüllen können: Schreibt einfachere Rollen. Die Synchronsprecherinnen im Off wissen nämlich durchaus wie man Stimmung erzeugt. Man braucht wirklich nicht so viel (schlechte) Dialoge...
    • (geb. 1977) am

      Eigentlich würde hier ein Wort als Kommentar ausreichen: UNFASSBAR!!!

      So etwas Schlechtes wurde wohl noch nicht produziert. Weder die Darsteller, noch der Host, noch der Rest der Mitwirkenden haben sich hier Mühe gegeben. Dieser Mist ist ja ohne jedes bisschen Liebe zum Detail einfach so hingerotzt worden. Das fängt beim Storytelling an und hört bei der Ausleuchtung der Szenen auf. Eine wirkliche Zumutung.
      Zumindest wurde der Gruselfaktor bedient, denn dieses Machwerk ist definitiv gruselig, leider nur nicht so, wie es sein sollte.
      Kein Vergleich zum Original, das sich selbst zwar auch nicht ernst genommen hat, aber da war man wenigstens professionell und mit Herzblut bei der Sache.
      Bitte RTL2, lasst es bitte darauf beruhen...

      Ihr Jonathan Frakes...
    • am

      Folge 5
      Leichenwagenfahrer der mit einem Geist auf dem  Schrottplatz ein Auto anhebt um den eingeklemmten Dieb zu befreien. Das wurde vom amerikanischen X-Faktor kopiert. Da war es ein LKW-Fahrer (Geist) der mit dem Tramper ein Auto in einer Werkstatt anhebt unter der der Mechaniker eingeklemmt war.

      Dibbuk Box: wurde auch kopiert. Dort war es ein amerik. Mädchen mit roten Augen welche als Brandstifterin unterwegs war. Früher hatte in diesem Haus ein jugendlicher Brandstifter mit roten Augen gewohnt.

      Mädchen mit imaginären Freund. Auch aus X-Faktor der amerikanischen Serie geklaut.

      Folge 6
      Die Reinkarnation des Jungen als britischer Pilot der abgeschossen wurde. Auch geklaut und kopiert.
    • am

      Leute, ich fass es nicht dass bis auf eine Person hier, niemand gemerkt hat, dass das pure Ironie ist. Schaut euch die Sendung nochmal an, man merkt das sofort. Das ist eine klare Verarsche von Xfaktor :)

    X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…