„X-Factor“: Halloween-Marathon mit neuer Folge bei RTL Zwei

    Jonathan Frakes schlüpft noch einmal in die Rolle des Moderators

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 14.10.2021, 12:33 Uhr

    „X-Factor: Das Unfassbare“: Jonathan Frakes kehrt für eine neue deutsche Folge an seine alte Wirkungsstätte zurück. – Bild: RTL Zwei
    „X-Factor: Das Unfassbare“: Jonathan Frakes kehrt für eine neue deutsche Folge an seine alte Wirkungsstätte zurück.

    Es ist inzwischen gute Tradition, dass RTL Zwei an Halloween (31. Oktober) seine Allzweckwaffe „X-Factor: Das Unfassbare“ in einer Marathonprogrammierung auf Sendung schickt. Während in den vergangenen Jahren auch stets neue Folgen der deutschen Adaption „X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück“ gezeigt wurden, steht diesmal das Comeback von Jonathan Frakes ins Haus (fernsehserien.de berichtete): Um 20:15 Uhr wird er eine brandneue Episode des Mutterformats präsentieren.

    Für viele Fans der Mysteryserie, die seine kultigen Sätze wie Sie glauben, die Geschichte ist wahr? Dann muss ich Sie enttäuschen: Frei erfunden oder die typische Verabschiedung Ihr Jonathan Frakes noch im Ohr haben, geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Für die deutschen Storys wurden im Gegensatz zur viel kritisierten Neuauflage mit Detlef Bothe diesmal professionelle Schauspieler und Promis engagiert.

    Im Cast sind etwa Kais Setti („Blood Red Sky“, „Dogs of Berlin“), Comedian Simon Pearce und YouTuber Gronkh, die in je einer der Geschichten eine bestimmte Rolle spielen. Gedreht wurde an Schauplätzen in Deutschland und den USA, genauer gesagt Los Angeles. Auch die Moderationen mit Frakes wurden in dessen Heimatland aufgezeichnet.

    Und darum geht es in den vier Geschichten: Jan ist enttäuscht, als seine Glückszahlen nicht bei der Lotterie gezogen werden. Doch am Ende meint es das Schicksal dennoch gut mit ihm. Auf einem Wachgang treffen zwei Soldaten auf einen Werwolf. Hat ihnen ihre Wahrnehmung einen Streich gespielt? Eine Gruppe junger Frauen beschwört einen jahrhundertealten Mythos erneut herauf. Gibt es wirklich noch Hexerei? Ein junges Pärchen erbt ein ländliches Gehöft, auf dem ein Fluch liegt.

    Einmal mehr gilt es für die Zuschauer herauszufinden, welche davon auf wahren Begebenheiten basieren und welche nur erfunden sind. Am Schluss der Sendung verrät Jonathan Frakes die Auflösung. Obwohl man offensichtlich eine ernsthafte Neuauflage im Sinn hat, muss sich erst noch zeigen, ob sich mit der Rückkehr des „Star Trek“-Veteranen und einer namhaften Besetzung auch die Qualität der deutschen Beiträge verbessert hat.

    Schon ab 5:30 Uhr in der Früh setzt der Grünwalder Sender (mit einer zweistündigen Infomercial-Unterbrechung von 7 bis 9 Uhr) durchgehend auf „X-Factor“ und zeigt bis 23:15 Uhr insgesamt 16 Folgen. Die Mysteryserie (Originaltitel „Beyond Belief: Fact or Fiction?“) ist hierzulande ein absolutes Phänomen: Zwar gab es bislang nur 45 Folgen, die zwischen 1998 und 2002 erstausgestrahlt wurden – seitdem werden diese aber durchgängig am Wochenende wiederholt und haben sich mittlerweile in mehreren Zuschauer-Generationen zum absoluten Kult entwickelt. In den USA dagegen wurde die Serie häufig im Sommerprogramm mit geringen Einschaltquoten versendet und schließlich 2002 eingestellt. Während in der ersten Staffel der Schauspieler James Brolin als Moderator fungierte, löste ihn ab der zweiten Staffel Jonathan Frakes ab und drückte dem Format seinen Stempel auf.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      das wird dann wohl das erste halloween programm bei rtl 2 ohne TWD!!!
      • am

        Ohne "was"?
      • am

        TWD = "The Walking Dead" ist wohl gemeint.

    weitere Meldungen