Deutsche Erstausstrahlung: 03.09.1986 ZDF

    Familie Korn freut sich auf einen erholsamen Urlaub in Italien. Aber schon kurz nach der Abfahrt geht alles schief, was nur schief gehen kann. Als sie doch endlich im Urlaubsland ankommen, wird ihnen auch noch das Auto samt Gepäck gestohlen, so dass sie sich nur mit Müh und Not in Italien durchschlagen können. Dabei kollidiert deutsche Korrektheit ständig mit der südländischen Gelassenheit. Doch trotz höchster Not lernen sie mit der italienischen Lebensart zurechtzukommen und sie schließlich sogar zu schätzen … (Text: Duffy)

    Urlaub auf italienisch – Community

    flashdiva am 25.07.2017 12:56: Ups..so teuer ist das ?!..Hätte ich nicht gedacht..naja vieleicht kommt die Serie doch mal auf DVD raus. Danke für die Antwort. Lg
    berti270574 am 23.05.2017 19:20: Endlich habe ich diese Serie !!! Freu !!!
    Robby (geb. 1968) am 30.03.2017 20:15: Hey Daniela, danke für den Titel, das Lied hab ich gesucht seit ich die Serie sah, ich dachte immer das wäre Gianna Nannini und hab immer wieder nach ihr gesucht. Ich hätte das nie gefunden.
    Merlin2k (geb. 1977) am 12.02.2017 13:23: 280€
    flashdiva am 24.01.2017 15:36: Was hast du dafür bezahlen müssen ? LG

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    7 tlg. dt. Familienserie.

    Familie Korn fährt in den Urlaub nach Italien. Die Reise wird für Vater Herbert (Stefan Behrens), Mutter Roswitha (Franziska Oehme), die Söhne Florian (Pierre René Müller) und Andy (Sali Landricina) und Nichte Micaela (Christina Plate) zum Albtraum: In Pompeji wird ihr Auto geklaut, sie müssen in einem zweifelhaften Etablissement in Neapel übernachten, der Vater wird inhaftiert, alle geraten auf ein Schmugglerschiff und stranden auf einer Insel. Dort verliebt sich Roswitha in einen windigen jungen Mann, Herbert reist ab, das Ehepaar steht vor der Scheidung und dauernd kurz vor vor einem Nervenzusammenbruch, auch das Auto bricht zusammen – die Katastrophen nehmen kein Ende. Erst in der letzten Folge erreicht die Familie endlich die deutsche Botschaft in Rom, wo sie neue Papiere beantragen kann. Doch die Heimat Deutschland bietet keinen Trost: Herbert ist gekündigt worden, der Gerichtsvollzieher war schon da.

    Nervenzusammenbrüche sind lustig. Die Serie war als Comedy deklariert. Die knapp einstündigen Folgen liefen mittwochs am Vorabend.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Urlaub auf italienisch im Fernsehen läuft.