Staffel 1, Folge 1–13weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (46 Min.)
      Bild: arte
      Killer-Virus (Staffel 1, Folge 1) – © arte

      David Sandström ist Molekularbiologe und wissenschaftlicher Leiter des NorBac, eines Forschungsinstituts in Toronto, das sich unter anderem mit der Früherkennung von Epidemien beschäftigt. Ihm zur Seite stehen die Mitglieder seines Teams, Carlos Serrano, Mayko Tran, Hira Khan und Bob Melnikov, sowie die Geschäftsführerin, Caroline Morrison. Das Team wird mit einer unbekannten Krankheit konfrontiert, die immer mehr Tote fordert und vermutlich ein Virus zur Ursache hat. Dieses zeigt Kennzeichen von Ebola und von Kamelpocken, eigentlich eine unmögliche Mischung. David erkennt, dass es sich um ein künstlich hergestelltes Virus handeln muss. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Aber das ist nicht Davids einziges Problem: Seine Tochter aus geschiedener Ehe ist auf Besuch und will sogar bei ihm einziehen. Das Verhältnis ist nicht ohne Spannungen. Und dann ist da noch Mick, ein Junge, der ihn auf Schritt und Tritt verfolgt und behauptet, ein Klon zu sein. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 24.10.2004
    • Staffel 1, Folge 2 (47 Min.)
      Bild: arte
      Tödliche Schwangerschaft (Staffel 1, Folge 2) – © arte

      Im Quarantäneauffanglager trifft Caroline Morrison auf Daisy und ihr Baby Miranda. Daisy hat verblüffend viele Kontakte zu den Erkrankten gehabt, und ihre Geschichte ist ohnehin fragwürdig. Es werden DNA Proben von Mutter und Kind genommen. Dabei stellt sich heraus, dass Miranda genetisch manipuliert wurde. Sie ist der Wirt des tödlichen Virus. In einer extremen Verhörsituation gelingt es Caroline und David herauszufinden, wie die ahnungslose Daisy von ihrem Freund, der der Schöpfer des Virus und der Drahtzieher eines teuflischen Planes ist, benutzt wurde. Der Täter ist identifiziert, aber Daisy wird ihr Kind voraussichtlich nie wieder sehen. Gleichzeitig gelingt es Mick, dem angeblichen Klon, Lilith von seiner Geschichte zu überzeugen. Gemeinsam brechen sie in das Haus seines Vaters, beziehungsweise Schöpfers Dr. Sloane, ein und entwenden Unterlagen, die auch Davids Interesse wecken. Aber David hat zuvor noch ein anderes Problem. Daisy will ihr Baby Miranda umbringen. Bei dem Versuch, sie zu retten, setzt er sich dem Virus aus. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 24.10.2004
    • Staffel 1, Folge 3 (47 Min.)

      Hat David Sandström sich mit dem tödlichen Virus infiziert? Eine unerträgliche Situation für alle, bis die Entwarnung kommt. Mit neuem Schwung stürzen sich David und das Team in die Untersuchung von Mick. Sie stellen fest, dass er tatsächlich genetisch manipuliert wurde. Allerdings ist er kein Klon, sondern der Zwillingsbruder von Cal. David konfrontiert Dr. Sloane, Micks Vater, mit dem Vorwurf, seinen Sohn für wissenschaftliche Forschungszwecke missbraucht zu haben.

      Sloane begreift, was er angerichtet hat und stellt die nötigen Unterlagen zur Verfügung. Wird das Team Mick retten können? Hira wird von Caroline aus dem Labor verbannt, weil ihr Bruder Mitglied einer Terrorgruppe in Pakistan ist. David holt sie zurück. Obendrein begibt sich David in einen Disput mit Reverend Walsh, der behauptet, aus Blutresten am Kreuzigungsnagel Jesus Christus klonen zu können. Bei einem Streit wird Hira von einem religiösen Fanatiker erschossen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 31.10.2004
    • Staffel 1, Folge 4 (47 Min.)

      Nach dem Mord an Hira steht das gesamte Team unter Schock. David macht sich Vorwürfe, und auch Hiras Vater macht ihn verantwortlich für ihren Tod. Besonders Mayko hat Probleme, das Geschehene zu verarbeiten. Es kommt zur Spannungen mit David. Trotzdem muss die Arbeit weitergehen.

      Medizinisch macht dem Labor eine Spielart von BSE zu schaffen, die auf Menschen übertragbar ist und innerhalb kürzester Zeit zum Tode führt. Das Schlimmste ist: Man kann sich beinahe überall anstecken. Darüber hinaus steht David in Auseinandersetzungen mit Reverend Walsh, dem Vorsitzenden jener Gruppe, die Jesus klonen will und aus deren Mitte der Attentäter stammte. Und in seinem privaten Umfeld wird David in eine Dopingaffäre verwickelt. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 15.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 07.11.2004
    • Staffel 1, Folge 5 (46 Min.)

      Im Fall der durch eine BSE Spielart infizierten Hühner bitten David und Caroline Harvey Thomas um Hilfe, der an dem Thema geforscht hat, bis sein Labor Konkurs ging. Harvey sagt seine Hilfe zu, taucht dann aber mit dem Material unter. Als das FBI ihn zu fassen bekommt gesteht er, selbst denn tödlichen Erreger geschaffen und verbreitet zu haben. Kann er trotzdem helfen?

      Bei einem Kongress in Chicago lernt David die Virologin Jill Langston kennen, die Caroline sich als Nachfolgerin für Hira wünscht. Zunächst kommen die beiden überhaupt nicht miteinander aus, verlieben sich dann jedoch umso heftiger ineinander.

      Außerdem versuchen David und das Team mysteriöse Todesfälle im Hockeymilieu aufzuklären, die mit Doping in Verbindung stehen. Davon betroffen ist auch Danny Dexter, ein enger Freund von David. Als klar wird, dass Danny mit synthetischen Wachstumshormonen gedopt wurde, legt David ihm nahe, den Sport an den Nagel zu hängen. Danny ist verzweifelt und bringt sich schließlich um. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 14.11.2004
    • Staffel 1, Folge 6 (47 Min.)

      David ist verwirrt, als er Jill bei NorBac wieder sieht. Die attraktive Virologin hat das Jobangebot angenommen. Doch die nächste Herausforderung bringt den Molekularbiologen schnell zur Vernunft: Das Forschungsinstitut ist beauftragt, eine experimentelle Gentherapie zu beurteilen, die versuchsweise bei an Leukämie erkrankten Kindern eingesetzt wird. Lauren Foley, eine ehemalige Kommilitonin Davids, möchte in ihrer Funktion als Mitglied des Wissenschaftsstabes verhindern, dass die Studie weiter geführt wird, weil ein kleiner Junge nach der Behandlung gestorben ist. Der wissenschaftliche Leiter der Studie, Julius Booker, sieht dagegen keine Gründe, die Studie nicht weiterzuführen, da es der Mehrzahl der kleinen Leukämiepatienten durch die Behandlung besser geht. David ist auf Bookers Seite, da er Foleys Einwände für übertrieben hält.

      In Alaska nimmt David Proben einer Leiche aus dem Permafrost, einem Opfer der Spanischen Grippe von 1918. Er übergibt die Proben der neuen Virologin, mit der er mehr als eine wissenschaftliche Leidenschaft teilt. Währenddessen machen sich Lilith und Mick auf den Weg nach Quebec, um dort Micks Traum zu erfüllen, einmal einen Wal zu sehen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 21.11.2004
    • Staffel 1, Folge 7 (46 Min.)

      David ist sich nicht mehr so sicher, ob es richtig war, die experimentelle Gentherapie an Leukämiepatienten zu empfehlen. Als der zweite kleine Patient stirbt, beschließt David herauszufinden, warum die viel versprechende Gentherapie nicht funktioniert. Die Arbeit im Labor wird durch einen Stromausfall behindert, der fast die ganze Ostküste der USA und Kanadas lahm legt. Zur selben Zeit kommen sich Lilith und Mick auf ihrem Weg nach Quebec in einem Motel näher. Lilith beginnt zu begreifen, wie schlimm es um Mick steht. Er wird es nicht mehr sehen können, wenn ihm ein Wal zuzwinkert.

      Gleichzeitig versucht Carlos, einem Freund zu helfen, der an Aids erkrankt ist. Lloyd war Carlos erster Liebhaber und möchte als Versuchspatient an einer noch unerprobten Stammzellentherapie teilhaben. David nimmt Kontakt mit der kanadischen Forscherin Judy Bewick auf, die sich bereit erklärt, die in den USA verbotene Stammzellenforschung zu betreiben. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 28.11.2004
    • Staffel 1, Folge 8 (47 Min.)

      Der Stromausfall in weiten Teilen des Landes führt zu der Befürchtung, es handle sich um einen terroristischen Anschlag. David und seine Mitarbeiter können jedoch nachweisen, dass die Kabel auf Grund einer natürlichen Mutation eines Bakteriums explodiert sind. Dieses Bakterium wurde nicht, wie der Geheimdienst vermutet, von Menschen manipuliert. Lilith kommt nach dem Tod ihres Freundes Mick schwer traumatisiert aus Quebec zurück. David kann mit dieser Situation nicht umgehen und bittet seine Exfrau Sara, nach Toronto zu kommen und Lilith wieder zu sich zu nehmen. Animositäten aus langen Ehejahren erschweren das Zusammentreffen. Im nächtlichen Toronto sprechen sich Vater und Tochter aus.

      Dunkle Ahnungen beschweren das Gemüt Carolines, die befürchtet, einen Knoten in der Brust gespürt zu haben. Und Bob ist gepeinigt von der anstehenden Entscheidung, ob er den ihm angebotenen Job in einer Kosmetikfirma annehmen soll. Sein Boss David ist da ein schlechter Ratgeber. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.01.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 12.12.2004
    • Staffel 1, Folge 9 (47 Min.)

      Mayko Tran, Bioinformatikerin im NorBac-Team, berichtet über eine Gruppe von freiwilligen Helfern, die im Irak Aufräumarbeiten für das Militär geleistet haben und seit ihrer Rückkehr an den verschiedensten Krankheiten und Symptomen leiden. Luisa Raposa, die Sprecherin der Truppe, schildert die Begleitumstände ihrer Einsätze im Irak. David interessiert sich nicht nur für das Problem an sich, sondern auch für die attraktive Luisa. Schon bald hat er einen Verdacht. Caroline bietet ihren Charme und einiges aus dem CIA Repertoire auf, um ihren Kontakt beim Militär davon zu überzeugen, einen Schutzanzug und ein Wasseraufbereitungsgerät, die bei den Einsätzen benutzt wurden, zur Untersuchung zur Verfügung zu stellen.

      Carlos ist während dessen in Mexiko mit einer merkwürdigen Häufung von Bluterfällen beschäftigt, einer Krankheit, die eigentlich nicht ansteckend ist. Und Jill muss sich um die Verteidigung ihrer Forschungsarbeit kümmern, während Bob seine Sachen packt. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 19.12.2004
    • Staffel 1, Folge 10 (47 Min.)

      Im Fall des Irak-Syndroms stellt David eine Theorie auf, nach der das dort eingesetzte Wasseraufbereitungsgerät die Ursache für die unterschiedlichen Symptome und Krankheiten der freiwilligen Helfer sein könnte. Doch nur dank Bob, den Mayko zu einer vorübergehenden Rückkehr zu NorBac bewegen kann, gelingt der Beweis. Gleichzeitig versucht Carlos in Mexiko noch immer, dem ungewöhnlichen Hämophilie Ausbruch auf den Grund zu kommen. Leider erfolglos. So entschließt sich David, den nächsten Flieger nach Mexiko zu nehmen, um Carlos bei der Untersuchung des Falls zu unterstützen. Als die beiden an einer Quelle Wasserproben entnehmen, werden sie von unzähligen Mücken belästigt. Dies bringt sie auf eine neue Idee: Übertragung durch Mückenstiche. Die Spur führt zu einem belgischen Biotech-Unternehmen, das in Mexiko an gentechnisch veränderten Mücken forscht … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 02.01.2005
    • Staffel 1, Folge 11 (47 Min.)

      Ein Planspiel hält die Mitarbeiter des NorBac-Teams in Atem. In Rekordzeit gelingt es David festzustellen, warum 22.000 Menschen trotz Impfung einer imaginären Seuche zum Opfer gefallen sind. Ist es wirklich eine rein imaginäre Seuche? David ist sich nicht mehr sicher.

      Er entdeckt, dass der frühere Ausbruch des Miranda Virus in Zusammenhang mit einem geheimen, regierungseigenen Biochemielabor stehen könnte, in dem auch andere, waffenfähige Viren entwickelt werden. David und Caroline versuchen, ihre jeweiligen Quellen sprechen zu lassen. Mit Wodka ausgerüstet sucht David den ehemaligen Molekularbiologen Vascily Popov auf, der sich aus der Forschung zurückgezogen hat, angeblich, um sich der Malerei zu widmen. Dieser erzählt ihm, wie das Virus nach Kapstadt und in die Hände des ehemaligen Chefs der sowjetischen Biowaffen-Forschung gelangen konnte. Aber auch David beginnt zu erzählen … Währenddessen bringt Bob in Toronto schweren Herzens seine kranke Hündin zum Tierarzt. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 09.01.2005
    • Staffel 1, Folge 12 (47 Min.)

      David und Jill brechen unerwartet nach Colorado auf, wo sie ein SARS ähnlicher Epidemieausbruch erwartet. Die ersten Analysen vor Ort sind verblüffend: Könnte es sich um die Spanische Grippe handeln? Um das Virus, das David nach über 80 Jahren in Nunavut ausgegraben hat? Fassungslos fliegt er noch am Abend alleine nach Toronto zurück. Im Labor trifft er auf Bob, auf den keine Hündin mehr zu Hause wartet. Gemeinsam arbeiten sie die Nacht durch, bis David den Beweis vor Augen hat: Die Proben der Spanischen Grippe von 1918 und die des neuen Ausbruchs in Denver sind identisch. Verzweifelt und schuldbewusst verlässt er das Labor und versucht, zuerst Joe anzurufen, der ihm zu den Proben der Spanischen Grippe aus dem Permafrost verholfen hat, dann seine Tochter Lilith, dann Jill und Caroline. Als er die Straße überquert, wird er von einem Auto erfasst. Während David mit Schädeltrauma und gebrochenen Rippen im Krankenhaus liegt, reist Mayko nach Denver, um den Patienten Null zu finden. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 16.01.2005
    • Staffel 1, Folge 13 (46 Min.)

      David entlässt sich selbst frühzeitig aus dem Krankenhaus. Noch sehr angeschlagen fühlt er sich dennoch angetrieben von dem Bewusstsein, schuld an der Pandemie und den Todesfällen zu sein, und verantwortlich, die Grippe zu bekämpfen. Jill, die von Caroline nach Nunavut geschickt wird, um Kontakt zu Joe Oakalik aufzunehmen, findet diesen tot in seiner Wohnung vor. Sie stellt auch fest, dass das Grab des Bergmannes, von dem die Proben der Spanischen Grippe von 1918 stammen, offenbar aufgegraben wurde und von der Leiche nicht mehr viel übrig ist. Davids Hypothese scheint sich mehr und mehr zu bestätigen. Doch wie kam die Spanische Grippe nach Denver? Mayko macht den ersten Schritt. Es gelingt ihr nachzuweisen, dass es sich bei dem Erreger um eine Kombination aus Vogel Grippe und Spanischer Grippe handelt, und bei Patient Null um eine Ornithologin aus Wyoming. David selbst wird den Nachweis bringen, doch zuvor erhält er noch überraschend Besuch von Vascily Popov … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 23.01.2005

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn ReGenesis im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray