zurückStaffel 2, Folge 1–13weiter

    • Staffel 2, Folge 1 (44 Min.)

      Während einer sich selbst auferlegten Auszeit in China wird David Sandström von der chinesischen Volksarmee gekidnappt. Der leitende NorBac-Wissenschaftler soll einer tödlichen Epidemie auf die Spur kommen, die schon 19 Opfer gefordert hat und geheim gehalten wird. Mithilfe von drei chinesischen Wissenschaftlern entdeckt er, dass es sich um ein sehr altes Bakterium handelt, das sich über das Wassersystem des Dorfes verbreiten konnte. In Toronto werden Caroline und Carlos unterdessen Zeugen eines grauenvollen Attentats anlässlich einer Aids-Konferenz. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 19.03.2006
    • Staffel 2, Folge 2 (46 Min.)
      Bild: arte
      HIV positiv (Staffel 2, Folge 2) – © arte

      Eine unbekannte Krankheit, verursacht durch ein aggressives Virus, ein Stromausfall, der durch ein seltsames Bakterium hervorgerufen wurde und genetische Manipulationen – diese wissenschaftlichen und ethischen Problemfälle bestimmen den Arbeitsalltag des Molekularbiologen David Sandström und seiner Kollegen bei dem Forschungsinstitut NorBac in Toronto. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 26.03.2006
    • Staffel 2, Folge 3 (46 Min.)
      Bild: arte
      Cocktail fürs Leben (Staffel 2, Folge 3) – © arte
      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.02.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 02.04.2006
    • Staffel 2, Folge 4 (46 Min.)

      David und Bob sind auf dem Weg zu einer Konferenz zum Thema Klimawandel in New York City. Während die beiden auf der Straße einen letzten Hotdog vertilgen, klaut ein Teenager Davids Tasche. David verfolgt den Jungen bis in die stillgelegten U-Bahn Schächte und entdeckt dort eine Gemeinschaft von Obdachlosen: junge und alte Menschen, die im Untergrund von Ney York leben. Der Junge, Owen, bittet David, seiner Freundin Sunshine zu helfen, die an seltsamen Krankheitssymptomen leidet. In der Zwischenzeit verliebt sich Bob auf der Konferenz in eine Kollegin und sucht bei David Hilfe in Sachen Dating. Der ist seinerseits dabei, sich in eine neue alte Beziehung zu verstricken, denn Jill kommt nach New York, um mit David ihren Therapieansatz für Typ-1-Diabetis zu besprechen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 09.04.2006
    • Staffel 2, Folge 5 (46 Min.)

      Nach seiner Rückkehr von New York beauftragt David sein Team mit der Auswertung der Proben aus den U-Bahn Schächten. Die Symptome, an denen Sunshine und noch ein weiterer Obdachloser erkrankt sind, ähneln denen des erblich bedingten Lesch-Nyhan-Syndroms. Nach ausgiebigen Tests jedoch glauben Carlos und Mayko, dass es sich bei der Krankheitsursache um genmanipuliertes Marihuana handelt.

      Jills Therapieansatz für Typ-1-Diabetiker wird zunehmend in Frage gestellt. Ihre südkoreanische, nicht von der US-Regierung genehmigte Stammzelllinie ist mit einem aktiven Retrovirus kontaminiert. Und als auch noch ihre Wohnung überschwemmt wird, sucht sie Unterschlupf bei David. Für Caroline überschlagen sich die Ereignisse. Ihr politisches Geschick verhindert zwar im Falle von Jills Therapieansatz Ärger mit der US-Regierung, gleichzeitig kündigt sich jedoch ein schwerer Konflikt mit Kuba über den Einsatz eines Killervirus auf Zitrusplantagen an. Außerdem liegt ihr Neffe noch immer im Koma. Da wird David überraschend nach Vancouver gerufen: Seine Mutter ist gestorben. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 16.04.2006
    • Staffel 2, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: arte
      Unsere Männer in Havanna (Staffel 2, Folge 6) – © arte

      Nach der Beerdigung seiner Mutter und einigen anstrengenden Tagen mit seinem Vater reist David nach Florida, um zusammen mit Carlos die Zitrusplantagen des Exilkubaners Charringa zu untersuchen, die vom Xylella Fastidiosa Bakterium befallen sind. Charringa behauptet, das Bakterium sei von Menschen geschaffen und verdächtigt die Kubaner. Die amerikanische Regierung hat sich bereits eingeschaltet und vermutet einen Terroranschlag, für den Vergeltung zu fordern sein wird.

      Vor Ort können David und Carlos den Verdacht nicht bestätigen, aber bei Nachforschungen in Havanna werden sie fündig. Für David bahnt sich ein Gewissenskonflikt an, denn die leitende kubanische Forscherin Eva ist charmant und außerdem Charringas Nichte. In Toronto machen Caroline und Bob derweil große Fortschritte mit Carolines Neffen Glenn. Noch immer im Koma liegend, ist er doch fähig zu kommunizieren. Neurologe Simon empfiehlt eine Operation. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 23.04.2006
    • Staffel 2, Folge 7 (47 Min.)

      Bioterrorismus made in Kuba? Die Befunde vor Ort scheinen dies zu bestätigen. Das Bakterium, das verheerende Schäden in Florida anrichtet, ist identisch mit dem auf Kuba gefundenen. Allein David und Carlos glauben nicht an einen Bioterroranschlag. Und tatsächlich ergeben weitere Nachforschungen, dass das Bakterium genetisch manipuliert wurde, nicht jedoch, um Schaden anzurichten, sondern um Schaden abzuwenden. Das Bakterium wurde genmanipuliert, um es zur Schädlingsbekämpfung in Weinbergen einzusetzen. Ist die politische Katastrophe noch abzuwenden?

      Zurück in Kanada erwartet David schon die nächste Überraschung: Owen ist aus den New Yorker U-Bahn Schächten nach Toronto geflüchtet und sucht nun bei David Unterschlupf. Während dessen ist die Operation, die Glenn ins Leben zurückholen könnte, erfolgreich verlaufen. Doch was Carolines Neffe dazu zu sagen hat, lässt seine Wohltäter betroffen zurück. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 30.04.2006
    • Staffel 2, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: arte
      Tödlicher Dunst (Staffel 2, Folge 8) – © arte

      Eine Wolke von enormen Ausmaßen bewegt sich direkt auf Mexiko City zu. Außerdem wurden Erschütterungen am nahe gelegenen Vulkan Popocatepetl gemessen. Die Treibhausgase schließlich machen das Ganze zu einem explosiven Gemisch. Bob ist außer sich und will die mexikanische Regierung warnen. Wird er es schaffen herauszufinden, wie die Schwefelsäure neutralisiert werden kann, bevor sie auf Mexiko City herabregnet?

      Gespannt ist auch das Verhältnis zwischen Caroline und David. Caroline, noch aufgewühlt nach dem Tod ihres Neffen Glenn, möchte, dass David im Auftrag des Heimatschutzes zwei hoch qualifizierte Wissenschaftler überprüft, die George W. Bush eine Flasche Wein geschickt haben, obwohl diese nachweislich nicht vergiftet war. David hält es für übertrieben, das Labor der Brüder Stefan und Vincent Manford in Chicago aufzusuchen, Caroline jedoch hat Zweifel an der Aufrichtigkeit der beiden. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 07.05.2006
    • Staffel 2, Folge 9 (45 Min.)

      Ein neuer Fall für die NorBac-Wissenschaftler: eine ungewöhnlich hohe Selbstmordrate, die sich von New Orleans bis nach Arkansas den Mississippi entlang zu entwickeln scheint, und selbst Kinder und Tiere dahinrafft.

      Doch David ist noch in private Angelegenheiten verstrickt. Er hat Probleme mit Owen, der aus den New Yorker U-Bahn-Schächten geflohen ist, um ein neues Leben zu beginnen. Jill erwischt ihn zugedröhnt mit Rauschgift und David vermisst 200 Dollar. Und dann erhält er überraschend einen Anruf der Witwe seines Freundes Harlan Sendak.

      Laura bittet David, die Unterlagen eines persönlichen Forschungsprojektes ihres verunglückten Mannes durchzusehen, das auch sein letzter Auftraggeber für sich reklamiert. David und Carlos entdecken Unglaubliches: Sein Freund Harlan hat ein Gen entdeckt, das für die sexuelle Präferenz verantwortlich zu sein scheint. Plötzlich aber sind die Unterlagen verschwunden … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 14.05.2006
    • Staffel 2, Folge 10 (48 Min.)

      Die Selbstmorde im Süden der USA sind nicht genetisch bedingt, sondern werden durch einen Parasiten verursacht, der seine Eier im Wasser legt und so in seinen Wirt eindringt, den er dann durch eine extrem hohe Phorbol Produktion depressiv macht und zum Selbstmord bringt.

      Eine andere Form von Selbstmord begeht die 14-jährige Ramona, die sich in Davids Wohnung eine Überdosis Crystal Meth reinzieht und auf dem Weg ins Krankenhaus stirbt. Owen wird wegen unterlassener Hilfeleistung mit Todesfolge angeklagt und David versucht, ihn vor dem Gefängnis zu bewahren, indem er nachweist, dass Owen genetisch vorbelastet ist.

      Nachdem Harlan Sendaks Forschungsunterlagen aus Davids Auto gestohlen wurden, passiert Jill ein mysteriöser Unfall im Labor und Wes hat große Erklärungsnöte. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 21.05.2006
    • Staffel 2, Folge 11 (49 Min.)

      Nach einem Hausbrand bringt David seinen Vater in ein Alterheim. Er leidet an Alzheimer. Doch schon bald taucht er bei David zu Hause auf. Auf seiner Fahrt ins Labor klatscht ihm plötzlich ein riesiger Heilbutt auf die Windschutzscheibe. Eine Protestaktion von Earl Jordan gegen David, weil der der Leiter eines Ausschusses war, in dem über genmodifizerten Fisch debattiert wurde.

      Dieser Ausschuss hatte den Fisch als ungefährlich eingestuft. Jordans Frau hatte während solchen Fisch gegessen, und Jordan ist überzeugt, dass sein Sohn deshalb gelähmt sei. Er bittet David, sich der Sache anzunehmen. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.03.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 28.05.2006
    • Staffel 2, Folge 12 (46 Min.)

      Könnte radioaktiver Müll die Ursache für die genetischen Mutationen sein, die bei Fischen im Osten Kanadas festgestellt wurde? Während die NorBac-Wissenschaftler dies mit der neuesten wissenschaftlichen Technologie herauszufinden suchen, ist bereits die nächste Katastrophe da. 30 Soldaten der Nationalgarde haben sich mit einer Krankheit infiziert, die bereits ausgestorben schien: Encephalitis Lethargica. Die Symptome: Kopfschmerzen, grippeähnliche Krankheitszustände, Muskelschmerzen, Psychose, Schläfrigkeit bis ins Koma. Ein für alle unerklärliches Phänomen, das durch den Diplomaten aus Washington, Connor McGuinn, eine undurchschaubare, politische Dimension erhält. David und sein Team machen sich auf die Suche nach der Ursache. Auch Wes scheint etwas zu verbergen. Plötzlich ist Jill verschwunden. In ihrem Badzimmer wird sie bewusstlos aufgefunden … (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.04.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 04.06.2006
    • Staffel 2, Folge 13 (46 Min.)

      Jill liegt noch immer Koma. Sie zeigt die gleichen Symptome, wie die Gardisten, bei denen Lethargica ausgebrochen ist. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Das Team von NorBac stochert im Nebel. Um ein Heilmittel zu finden, fehlt ihnen der entscheidende Schlüssel in dem Puzzle. Dieser Schlüssel sind die Brüder Stefan und Vincent Manford. Mit ihnen zusammen findet Davids Team das Mittel, um die Soldaten zu heilen und auch Jill scheint gerettet.

      Caroline findet heraus, dass Wes ohne ihr Wissen Informationen und Forschungsergebnisse an einen ominösen Kontaktmann nach Washington weitergibt. Dieser Kontaktmann entpuppt sich als Connor McGuinn, der aus dem Weißen Haus heraus handelt und im Hintergrund kühl und berechnend sein Spiel spielt, ohne Rücksicht auf Menschenleben. Kurz nach seinem letzten Besuch bei Caroline zündet ein Selbstmordattentäter seine Bombe im Labor von NorBac. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.04.2007 arte
      Original-Erstausstrahlung: So 11.06.2006

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn ReGenesis im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray