„Zurück in die Vergangenheit“-Schöpfer hat Filmfortsetzung geschrieben

    Scott Bakula und Donald P. Bellisario trafen in L.A. aufeinander

    02.11.2017, 15:30 Uhr – Ralf Döbele

    "Zurück in die Vergangenheit"-Schöpfer hat Filmfortsetzung geschrieben – Scott Bakula und Donald P. Bellisario trafen in L.A. aufeinander – Bild: NBC
    „Zurück in die Vergangenheit“

    Ein Wiedersehen der besonderen Art gab es am vergangenen Wochenende auf der Comic Con in Los Angeles. Scott Bakula und „Zurück in die Vergangenheit“-Schöpfer Donald P. Bellisario trafen sich zu einer gemeinsamen Podiumsdiskussion. Dabei wurde auch über die Reboot-Chancen der Kultserie gesprochen. Bellisario verriet beiläufig, dass er vor kurzem das Drehbuch zu einer Filmfortsetzung der Serie geschrieben hat.

    „Ich weiß nicht, was damit passieren wird, aber geschrieben habe ich es“, so Bellisario. Ansonsten hielt sich der Autor bedeckt, erklärte aber weiter: „Ich schreibe meine Sachen immer gleich, ich fange einfach an und lasse mich dorthin treiben, wo es mich hinführt. Ich lasse mich genauso unterhalten wie das Publikum auch. Ich habe also Scott und Dean Stockwell in meinen Kopf gesetzt, habe sie ein wenig abgestaubt, und das war mein Startpunkt.“

    Anknüpfen konnte Bellisario auch an das Serienfinale, das beim Ende der Serie recht kontrovers aufgenommen wurde. Scott Bakula ist dagegen noch immer voll des Lobes für die Episode: „Ich sage immer zu Autoren, wenn ihr eine größere Herausforderung wollt als nur eine Stunde Fernsehen zu schreiben, dann schreibt eine Stunde Fernsehen, welche die letzte sein wird, die eine Serie jemals haben wird. Schreibt sie so, dass die Serie trotzdem im kommenden Herbst zurückkommen könnte, dass sie möglicherweise ein „Fernsehfilm der Woche“ werden könnte und schreib sie so, dass aus ihr eines Tages ein Film werden könnte. Und mach alle damit glücklich. Wenn du dir [das Serienfinale] anschaust, dann hat Bellisario all dies erfüllt.“ Der Autor fügte hinzu: „Ich war stolz auf die Folge. Wir alle waren das.“

    „Quantum Leap“ (Originaltitel) startete 1989 auf NBC und brachte es bis 1993 auf fünf Staffeln und 97 Episoden. Im Zentrum steht der Physiker Dr. Sam Beckett (Bakula), der nach einem Unfall durch die Zeit reisen kann und in der Identität anderer Menschen Fehler der Geschichte korrigiert. Dean Stockwell verkörperte Admiral Al Calavicci, Sams bester Freund, der ihm als Hologramm zur Seite steht.

    Für Scott Bakula war „Zurück in die Vergangenheit“ der große Durchbruch. Der Schauspieler hatte seidem Hauptrollen in Serien wie „Star Trek – Enterprise“, „Men of a Certain Age“ und aktuell „Navy CIS: New Orleans“. Serienschöpfer Donald P. Bellisario gilt als einer der größten Kultproduzenten der Fernsehgeschichte. Er kreierte unter anderem „Magnum“, „Airwolf“, „J.A.G. – Im Auftrag der Ehre“ und das „Navy CIS“-Franchise. Zu seinen Kindern gehören die Schauspieler Troian Bellisario sowie Stiefsohn Sean Murray.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen