„Veronica Mars“ sichert Rückkehr von Enrico Colantoni

    Vater Keith Mars ist in Serienfortsetzung von Hulu am Start

    "Veronica Mars" sichert Rückkehr von Enrico Colantoni – Vater Keith Mars ist in Serienfortsetzung von Hulu am Start – Bild: Warner Bros. Entertainment Inc.
    Kristen Bell (l.) und Enrico Colantoni (r.) in „Veronica Mars“

    Die achtteilige Fortsetzung von „Veronica Mars“ durch den Streaming-Dienst Hulu (fernsehserien.de berichtete) hat einen weiteren zentralen Darsteller für die Fortsetzung mit dem Arbeitstitel „Veronica Mars“ bestätigt: Enrico Colantoni. Die kanadische Allzweckwaffe wird erneut Veronicas (Kristen Bell) Vater Keith Mars spielen.

    In der ursprünglichen Serie war Keith Mars der Sheriff der wohlhabenden Gemeinde Neptune, der nach Ungereimtheiten im Mordfall Lilly Kane (Amanda Seyfried) deren beliebten Vater ins Visier nahm und dafür zum Pariah wurde. Als Privatdetektiv ließ er sich mit Mars Investigations in der Stadt nieder und verfolgte den Fall insgeheim weiter. Dadurch, dass sie nominell als seine Teilzeitsekretärin arbeitete, erlernte Tochter Veronica das Schnüffler-Handwerk.

    In der neuen Staffel, die aktuell als eine einmalige Miniserie dargestellt wird, kommt es während der „Frühlingsferien“ (Spring Break) zu einem Mord an einem Studenten. Die Stadt sieht ihre wichtigen Tourismus-Einnahmen bedroht und mauert, so dass die Eltern des Opfers schließlich Mars Investigations anheuern.

    Colantoni war in den letzten Jahren in wichtigen Rollen unter anderem in „Travelers – Die Reisenden“, „Flashpoint – Das Spezialkommando“, „iZombie“, „Bad Blood“, „Powers“, „Person of Interest“ und „Remedy“ zu sehen, in der kommenden kanadischen Adaption von „Kommissar Rex“, „Rex“, wird er ebenfalls eine Hauptrolle spielen (fernsehserien.de berichtete).

    15.10.2018, 20:16 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • homer014 (geb. 1976) am 16.10.2018 18:16

      Schade nur, dass man nur acht Folgen drehen will und andere Serien, an denen man sich schon fast satt gesehen hat ( zB Fuller House) bekommen drei neue Staffeln ...
        hier antworten
      • User_458192 am 15.10.2018 21:42

        Sehr schön. :)
          hier antworten
        • Blue7 (geb. 1984) am 15.10.2018 21:33

          Wirklich klasse das man fast den kompletten Cast wieder zusammenbringt
            hier antworten

          weitere Meldungen