„SOKO Leipzig“: Starttermin der Jubiläumsstaffel verkündet

    Neue Folgen ab August

    Vera Tidona – 05.07.2021, 16:58 Uhr

    Auftaktfolge der 22. Staffel „SOKO Leipzig“ – Bild: ZDF/Uwe Frauendorf
    Auftaktfolge der 22. Staffel „SOKO Leipzig“

    Die beliebte ZDF-Krimiserie „SOKO Leipzig“ gehört seit 2001 zu den erfolgreichsten Ablegern der „SOKO“-Reihe und auch nach 20 Jahren ist noch lange nicht Schluss: Am Freitag, den 27. August um 21:15 Uhr geht die Jubiläumsstaffel mit neuen Folgen auf dem Mainzer Sender an den Start. Ab dem 20. August stehen die Folgen jeweils schon eine Woche vor der linearen Ausstrahlung für die Dauer von einem Jahr in der ZDFmediathek zur Verfügung.

    In der Auftaktfolge „Take Away“ der 22. Staffel bekommt es das SOKO-Team mit Ina Zimmermann (Melanie Marschke), Jan Maybach (Marco Girnth), Tom Kowalski (Steffen Schroeder) und Kim Nowak (Amy Mußul) mit einem äußerst kniffligen Fall zu tun: Ralf Harting wird in einem Mietshaus brutal überfallen. Während seiner Befragung erfahren die Ermittler Ina und Kim, dass seine Ex-Freundin Caro in großer Gefahr schwebt. Als jedoch Jan und Tom an ihrem freien Tag eine Pizzeria betreten, treffen sie dort nicht nur auf die vermisste Caro. Zudem finden sie den flüchtigen Täter im Lokal tot auf. Die beiden Ermittler werden sofort in Alarmbereitschaft versetzt. Doch Jan verhält sich ziemlich seltsam, bis Tom den wahren Grund für Jans merkwürdiges Verhalten erfährt.

    Zur weiteren Besetzung gehören Maike Jüttendonk, Katia Fellin, Simon Rußig, Billey Demirtas, David Hugo Schmitz und Harald Burmeister.

    In der neuen Staffel gibt gleichzeitig der langjährige Hauptdarsteller Steffen Schroeder als Kriminalkommissar Tom Kowalski seine Abschiedsvorstellung. Wie der Darsteller bereits während der Dreharbeiten im letzten Jahr bekannt gab, werde er zum Ende der Staffel die Serie Anfang 2022 auf eigenen Wunsch hin verlassen, um sich künftig neuen Aufgaben zu widmen (fernsehserien.de berichtete).

    Die Krimiserie ist eine Produktion von UFA Fiction für das ZDF. Inzwischen gibt es neben „SOKO Leipzig“ außerdem noch folgende Serien der ZDF-Krimireihe zu sehen: „SOKO Kitzbühel“ (seit 2001), „SOKO Köln“ (seit 2003), „SOKO Wismar“ (seit 2004), „SOKO Wien“ (seit 2005), „SOKO Stuttgart“ (seit 2009), „SOKO Hamburg“ (seit 2018) und „SOKO Potsdam“ (seit 2018). Die Mutterserie „SOKO 5113“ wurde unter dem späteren Titel „SOKO München“ im letzten Jahr nach gut 42 Jahren vom Sender eingestellt (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen