„Sankt Maik“: Ausstrahlungstermine der letzten Staffel stehen fest

    RTL-Dramedy mit Daniel Donskoy endet nach drei Staffeln

    Vera Tidona – 22.07.2021, 14:50 Uhr

    Daniel Donskoy als „Sankt Maik“ – Bild: TVNOW/
    Daniel Donskoy als „Sankt Maik“

    Die RTL-Serie „Sankt Maik“ mit Daniel Donskoy („Schlafschafe“) wird mit der dritten Staffel beendet (fernsehserien.de berichtete). Inzwischen hat der Kölner Sender einen Sendetermin für die finalen Folgen seiner Dramedy gefunden: Am 19. und 26. August werden ab 20:15 Uhr jeweils vier Folgen am Stück gezeigt (unterbrochen um 22:15 Uhr durch das neue Nachrichtenmagazin „RTL Direkt“).

    Die Handlung folgt dem Berliner Trickbetrüger Maik Schäfer (dargestellt von Daniel Donskoy), der auf der Flucht vor der Polizei seine falsche Schaffner-Uniform gegen eine Soutane tauscht. Da er daraufhin irrtümlich für den erwarteten neuen Pfarrer gehalten wird, findet sich der ungetaufte Kriminelle ungewollt als geistlicher Vorstand der Kleinstadt-Gemeinde Läuterberg wieder.

    In der finalen Staffel mischt Maik Schäfer als „Pfarrer Sanmann“ seine Schäfchen noch einmal ordentlich auf und kommt dabei auch an Polizistin Eva Hellwarth (Bettina Burchard, „Kommissar Dupin“) nicht so einfach vorbei. Nachdem Maik von Eva enttarnt wurde, versucht er, ihr Vertrauen zurückzugewinnen. Da ist es nicht gerade hilfreich, dass eine alte Bekannte aus Berlin auftaucht und ihn aus dem Gefängnis holt – Katja Marusic (Karolina Lodyga, „Die Eifelpraxis“), die Schwester vom verstorbenen Gangsterboss Jurek. Katja droht Maik, seinen Bruder Kevin verschwinden zu lassen, wenn er sich weigert, seine Stellung als Pfarrer der Gemeinde und seine Kirche als Umschlagplatz für ihre Drogengeschäfte zu nutzen. Maik und Eva versuchen, gemeinsam gegen Katjas Machenschaften vorzugehen – dafür muss Eva ihm noch ein letztes Mal vertrauen.

    Zur weiteren Besetzung gehören Susi Banzhaf („Die Kuhflüsterin“), Vincent Krüger („Doktor Ballouz“) und Marie Burchard („Frau Jordan stellt gleich“).

    Als Headautorin von „Sankt Maik“ zeichnet Antonia Rothe-Liermann („Bonusfamilie“) verantwortlich. Zum Autoren-Team gehören außerdem Katrin Milhahn, Melina Natale, Valentina Brüning und Anja Flade-Kruse. Die Regie übernahmen Markus Sehr („Pastewka“, „Mord mit Aussicht“) und Wolfgang Eißler („Praxis mit Meerblick“).

    Produziert wurde die Serie seit 2018 von UFA Fiction. Mit insgesamt 23 Folgen und drei Staffeln beendet der Sender RTL nun seine Dramedy. Hauptdarsteller und Musiker Daniel Donskoy hat inzwischen beim WDR mit „Freitagnacht Jews“ seine eigene Sendung erhalten, die seit April am späten Freitagabend um 23:30 Uhr ausgestrahlt wird (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Was hat es mit dem "Ursprünglich für 05.08. angekündigt" auf sich?
      • (geb. 1989) am

        Ursprünglich war eine Ausstrahlung beim linearen Onlinesender NOW! ab 05.08. vorgesehen, dieser Termin wurde aber nur wenig später wieder zurückgezogen.

    weitere Meldungen