„Ratched“: Trailer zur diabolischen Krankenschwester in der neuen Netflix-Serie

    Emmy-Preisträgerin Sarah Paulson portätiert Kultfigur

    Bernd Krannich – 09.09.2020, 11:13 Uhr

    Sarah Paulson in „Ratched“

    Am 18. September veröffentlicht Netflix die Auftaktstaffel von „Ratched“ – eine zweite Staffel war gleich mitbestellt worden. Sarah Paulson beleuchtet darin die Vorgeschichte der diabolischen Krankenschwester Mildred Ratched, die durch One Flew Over the Cuckoo’s Nest in Buchform, auf der Theaterbühne und im Film berühmt-berüchtigt wurde.

    Trailer zu „Ratched“ (Synchronfassung)

    Trailer zu „Ratched“ (Originalton)

    Der neue Trailer konzentriert sich auf die Protagonistin von „Ratched“ und beleuchtet ihren Werdegang. Als Kind war Mildred den Eltern weggenommen und mit der Aussicht vertröstet worden, dass sie einst mit diesen wiedervereint würde – doch dazu kam es nie. Als Erwachsene ist Mildred tief enttäuscht über diese „barmherzige Lüge“, die sie als unbarmherzig empfindet. Was ihr abseits der Eltern in der Jugend widerfuhr, ist unbekannt.

    Später schloss sich Mildred als Krankenschwester dem Militär an und diente im Kriegsgebiet, wobei sie auch einer anderen Frau näherkam – in einer Zeit, wo Homosexualität weitgehend als „Geisteskrankheit“ „diagnostiziert“ wurde.

    Nun hat sie einen Job in einem Sanatorium in Nordkalifornien angenommen, in dem sie die Patienten irgendwie als Schicksalsgenossen sieht: Auch sie werden „angelogen“, ihnen wird Heilung in Aussicht gestellt – die es aber aus Mildreds Sicht nicht geben wird. Bis die Krankenschwester eine neue „Therapie“ kennenlernt, die Lobotomie (die physische Trennung der beiden Gehirnhälften eines Menschen) – 1949 gab es für diese „Therapie“ sogar einen Nobelpreis (Nobelpreis für Physiologie oder Medizin).

    Verführt von der gottgleichen Macht, die Entwicklung eines Menschen in die eigenen Hände zu nehmen, kämpft Mildred unbarmherzig gegen die gegen ihre Taten aufkommenden Widerstände … 

    In weiteren Hauptrollen sind Finn Wittrock („Masters of Sex“), Sophie Okonedo („Der Anwalt des Teufels“), Vincent D’Onofrio („Marvel’s Daredevil“), Jon Jon Briones („Sons of Anarchy“), Charlie Carver („The Leftovers“), Judy Davis („Mystery Road“), Harriet Sansom Harris („Six Feet Under“), Hunter Parrish („The Following“), Amanda Plummer („Battlestar Galactica“) und Corey Stoll („The Strain“) zu sehen. Erfolgsproduzent Ryan Murphy entwickelt die Serie gemeinsam mit Evan Romansky.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen