Quoten: „5 Gold Rings“ kann „Ninja Warrior Germany“ nicht das Wasser reichen

    „Blue Bloods“ und „Law & Order“ vermasseln Comebacks, „Anna und ihr Untermieter“ vor ZDF-Krimis

    Dennis Braun – 10.10.2020, 10:03 Uhr

    Comedian Bülent Ceylan in Aktion beim Promi-Special von „5 Gold Rings“

    Die Vorabend-Rateshow „Genial oder Daneben?“ verzeichnete am Freitag in Sat.1 einmal mehr desaströse 2,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Ab kommendem Montag darf sich neben dem „Buchstaben Battle“ mit „5 Gold Rings“ eine neue Gameshow auf dem schwierigen Sendeplatz versuchen. Die gestrige Premiere mit einem Promi-Special zur Primetime konnte allerdings kaum Aufmerksamkeit entfachen. Lediglich 1,30 Millionen Zuschauer hatten eingeschaltet, in der Zielgruppe entsprach das mageren 7,8 Prozent. Immerhin: Die Messlatte liegt wochentags um 19 Uhr nicht besonders hoch. Teil 2 des Bühnenprogramms „Kaya Yanar – Ausrasten für Anfänger“ steigerte sich im Anschluss auf solide 8,6 Prozent.

    An der Spitze beim jungen Publikum zog erneut „Ninja Warrior Germany“ bei RTL einsam seine Kreise. 1,44 Millionen Zuschauer bescherten den Kölnern richtig starke 19,9 Prozent, auch die Gesamtreichweite von 2,61 Millionen kann sich sehen lassen. Nicht ganz so erfolgreich, aber trotzdem zufriedenstellend lief es später für „Darf er das? – Die Chris Tall Show“, die noch überdurchschnittliche 14,3 Prozent einfuhr. Keine Chance hatte ProSieben mit seinem Filmprogramm: Zunächst blieb „Ender’s Game – Das große Spiel“ bei 610.000 Werberelevanten und 8,2 Prozent hängen, „Predators“ holte im weiteren Verlauf ebenfalls nur maue 8,1 Prozent.

    Den überraschenden Gesamtsieg sicherte sich indes die Komödie „Anna und ihr Untermieter: Aller Anfang ist schwer“ im Ersten, die sich mit 5,62 Millionen Zuschauern und hervorragenden 18,9 Prozent sogar gegen die sonst dominierenden ZDF-Krimis durchsetzte. Das war gleichzeitig ein neuer Jahresbestwert für die Freitagsfilme. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte man ebenfalls sehr gute 9,0 Prozent und konnte etwa Sat.1 und ProSieben hinter sich lassen. Auch die „Tagesthemen“ überzeugten danach und informierten noch 3,52 Millionen Menschen, die 13,0 Prozent entsprachen.

    Im ZDF verabschiedete sich „Der Kriminalist“ in den Ruhestand und wurde von 4,59 Millionen Zuschauern (15,5 Prozent) bei seinem letzten Fall begleitet. Ähnlich gefragt war anschließend die „SOKO Leipzig“, die vor 4,36 Millionen ermittelte und 14,9 Prozent verbuchte. In der Zielgruppe kamen dagegen nur durchwachsene 6,8 und 6,4 Prozent zustande. Für eine deutliche Steigerung sorgte um 22:30 Uhr mal wieder die „heute-show“, die sich auf tolle 16,2 Prozent steigerte und insgesamt mit 4,25 Millionen (19,4 Prozent) ohnehin eine Bank war.

    Seriensorgen hatten derweil sowohl Kabel Eins als auch VOX. Bei erstgenanntem Sender vermasselte „Blue Bloods“ sein Primetime-Comeback und ging mit 3,3 und 3,5 Prozent bei den Jüngeren für die ersten beiden Folgen der zehnten Staffel baden. Noch härter traf es „Navy CIS“, das danach gar auf 2,8 Prozent absackte. VOX schickte um 20:15 Uhr in direkter Konkurrenz die 21. Staffel von „Law & Order: Special Victims Unit“ an den Start, verpasste den Senderschnitt mit schlechten 3,5 und 4,4 Prozent aber ebenso deutlich. Auch die Rückkehr von „Chicago P.D.“ geriet zu später Stunde angesichts 3,9 Prozent unter die Räder, eine weitere Folge kam immerhin auf 5,6 Prozent. Recht solide schlug sich dafür RTL Zwei, das jeweils 5,4 Prozent für die Filme „Die Bestimmung – Allegiant“ und „Don’t Breathe“ verzeichnete.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich habe den ganzen Abend Vox gesehen und HEUTE Abend schaue ich Blue Bloods von meinem Receiver aus.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        "5 Gold Rings" habe ich gestern teilweise (ab 21 Uhr) gesehen und fand es sehr interessant. Gestört hat mal wieder nur Steven Gätjen. Den Mann kann ich einfach nicht leiden. Trotzdem werde ich mir die Sendung, die ab jetzt immer montags bis freitags ab 19 Uhr läuft, regelmäßig ansehen.
        • am via tvforen.demelden

          Ich schaue mir gerade die Wiederholung an.
          Gar nicht mal so langweilig, aber ob ich mir das jeden Tag ab 19h anschauen werde bezweifle ich.
          Zu Steven Gätjen: Auch wieder einer den man leiden kann oder nicht. Sooo schlimm ist der nun auch wieder nicht, oder?

          U56 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > "5 Gold Rings" habe ich gestern teilweise (ab 21
          > Uhr) gesehen und fand es sehr interessant.
          > Gestört hat mal wieder nur Steven Gätjen. Den
          > Mann kann ich einfach nicht leiden. Trotzdem werde
          > ich mir die Sendung, die ab jetzt immer montags
          > bis freitags ab 19 Uhr läuft, regelmäßig
          > ansehen.
      • am melden

        Ich frage mich, wenn ich Blue Bloods aufnehme, wie das in irgendwelchen Quoten landen kann. Ich denke bei der Serie sind die Zeiten so oft verschoben worden, dass die meisten, wenn möglich aufnehmen und dann anschauen wann es am Besten passt. Auch in Umfragen würde ich dann nicht behaupten ich hätte es gesehen. Weil ich es mir dann vielleicht lieber Sonntag Abends anschaue.

        Wenn sicher viel Gehirnschmalz in die Quotenfeststellung einfließt, so bin ich nicht sicher, ob sich die Sender nicht damit alles vermasseln, weil eben doch nicht so viel erfasst wird, wie die Firmen, die Quotenerfassung betreiben, das behaupten.
          hier antworten

        weitere Meldungen