ProSieben: Programmpräsentation 2011/12

    Stromberg und die ‚Popstars‘ kehren zurück

    Michael Brandes – 21.07.2011, 17:29 Uhr

    ProSieben: Programmpräsentation 2011/12 – Stromberg und die 'Popstars' kehren zurück – Bild: ProSieben

    Nachdem in jüngster Zeit nur wenige neue US-Serien den Sprung ins Programm von ProSieben geschafft haben, stellte der Sender im Rahmen seiner Programmpräsentation für die kommende Saison wieder frische Serienkost in Aussicht. Mit „Stromberg“ kehrt zudem die zur Zeit einzige eigenproduzierte Serie zurück. Auch die „Popstars“ dürfen nach einem Jahr Pause wieder ran. Die Hoffnungen im Show-Bereich ruhen aber vor allem auf der Castingshow „The Voice of Germany“, die sich ProSieben allerdings mit Sat.1 teilen muss. An dieser Stelle ein Überblick über die wichtigsten Programminhalte für 2011/12.

    SHOW:

    Die Show-Saison beginnt in Kürze mit der Neuauflage der Promi-Arbeitsbeschaffungsmaßnahme „Die Alm“. Das größte ProSieben-Projekt in diesem Genre ist allerdings die von Stefan Gödde moderierte Castingshow „The Voice of Germany“, die vor allem der RTL-Konkurrenz mächtig einheizen soll. Um eine möglichst große Zielgruppe zu erreichen, wird der Gesangswettstreit im Herbst abwechselnd bei ProSieben und Sat.1 ausgestrahlt. Im Frühjahr bemüht sich ProSieben wieder gemeinsam mit der ARD um einen deutschen Teilnehmer für den „Eurovision Song Contest“: Nach dem Rückzug von Stefan Raab wird „Unser Song für Baku“ vom neuen Jury-Präsidenten Thomas D. präsentiert. Raab selbst hat neben der Wok-WM noch ein neues Sportevent in Planung. Neben neuen Folgen von „Schlag den Star“ gibt ProSieben auch eine zweite Staffel von „17 Meter“ in Auftrag. Auch auf „Germany’s Next Topmodel“ wird natürlich nicht verzichtet. Nachdem Detlef D! Soost mit seinen „Popstars“ in diesem Jahr ins Nachbarland Österreich abgeschoben wurde, soll die Show im Sommer 2012 zurückkehren.

    EIGENPRODUZIERTE FICTION & COMEDY:

    Die fraglos wichtigste Eigenproduktion von ProSieben ist „Stromberg“. Die Büro-Satire mit Christoph Maria Herbst hatte mit der vierten Staffel noch einmal viele Fans hinzugewonnen und kehrt nun 2011/12 mit neuen Folgen zurück. Nach seiner Strafversetzung nach Finsdorf zieht es Bernd Stromberg nun wieder heimwärts in die Capitol-Zentrale. Herbst wird außerdem in einem zweiten „Kreutzer kommt“-Film zu sehen sein. Darüber hinaus hält sich ProSieben mit Eigenproduktionen merklich zurück. Angekündigt sind lediglich neue Staffeln von „Switch Reloaded“, dem Comedyquiz „Ahnungslos“ mit Joko und Klaas sowie vom „Quatsch Comedy Club“.

    US-SERIEN:

    Im August startet mit „Body of Proof“ die erfolgreichste neue Serie der vergangenen US-Saison. Hinzu kommen in den folgenden Monaten drei weitere Serien-Neuzugänge: Steven Spielbergs Dino-Drama „Terra Nova“, das Alien-Adventure „Falling Skies“ sowie das Mystery-Drama „Being Human“. Zehn etablierte Primetime-Serien werden mit neuen Folgen fortgesetzt: „Desperate Housewives“, „Grey’s Anatomy“, „Private Practice“, „Fringe – Grenzfälle des FBI“, „V – Die Besucher“, „Vampire Diaries“, „Die Simpsons“, „Two and a Half Men“, „How I Met Your Mother“ und „The Big Bang Theory“.

    US-SPIELFILME:

    Die Hollywood-Blockbuster bleiben auch 2011/12 ein prägnanter Bestandteil des ProSieben-Programms. Angekündigt hat der Sender die Free-TV-Premieren von „2012“, „Hangover“, „Transformers – Die Rache“, „New Moon“, „Wall-E“, „Die Entführung der U-Bahn Pelham 123“, „Invictus“, „Percy Jackson“, „Sherlock Holmes“, „Star Trek“, „Slumdog Millionär“, „Terminator – Die Erlösung“ sowie „Harry Potter und der Halbblutprinz“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Wozu machen die Sender eigentlich noch Präsentationen, wenn eh alles beim alten bleibt absolut enttäuschend das ganze genau wie bei RTL da is nix für mich dabei, die Filme gibts für ein paar Euro auf DVD und die " Shows " sind eh immer die gleichen Formate, ein bischen mehr Mut mal was neues zu bringen, bringen die leider nicht auf!

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen