NEWSBOX mit „Homeland“, „Stromberg“, „Dr. House“ & Co.

    Die nationalen Kurznachrichten der Woche

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.02.2014, 09:31 Uhr

    NEWSBOX mit "Homeland", "Stromberg", "Dr. House" & Co. – Die nationalen Kurznachrichten der Woche

    ZDF kündigt neue Comedy-Projekte an

    Im Interview mit dem Medienmagazin DWDL gab Stephan Denzer, ZDF-Teamleiter Kabarett & Comedy, Informationen über die aktuellen Pläne im Comedy-Bereich bekannt. Demnach wird das Sitcom-Projekt mit Michael Kessler nicht realisiert. Die Dreharbeiten zur geplanten Sitcom mit Cordula Stratmann sollen dagegen im Sommer beginnen. Die Ausstrahlung soll jedoch erst im kommenden Jahr erfolgen. Schon am 4. April geht eine neue Impro-Comedy namens „Vier sind das Volk“ mit Wigald Boning auf Sendung. Darin schlüpfen vier Comedians in die Rollen von Politikern.

    „Homeland“ künftig auch bei ProSieben Maxx auf deutsch

    Das löbliche Vorhaben zum Sendestart, ausgewählte Serien im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln auszustrahlen, wurde vom Spartenkanal ProSieben Maxx inzwischen weitgehend aufgegeben. Wie der Sender bekannt gab, wird auch die dritte Staffel von „Homeland“ nicht mehr auf Englisch gezeigt, sondern lediglich in der deutschen Synchronfassung, die auch bei Sat.1 zu sehen sein wird. Die neuen Folgen werden ab 12. März immer mittwochs um 20.15 Uhr ausgestrahlt, während Sat.1 die Staffel ab 9. März jeweils sonntags um 23.15 Uhr zeigt.

    „Dr. House“ rettet todkranken Mann

    Selbst nach dem Aus der TV-Serie „Dr. House“ konnte Gregory ein Menschenleben retten – wenn auch nur indirekt. Ein 55-jähriger Deutscher, der an einer Reihe unerklärlicher Symptome litt, wurde 2012 ins Zentrum für unerkannte Krankheiten in Marburg gebracht. Der behandelnde Arzt erinnerte sich an eine Folge der FOX-Serie und vermutete eine schwere Kobaltvergiftung, ausgelöst durch eine künstliche Hüfte. Er lag mit seiner Diagnose richtig und konnte den Patienten durch den Austausch der Metall-Prothese gegen eine Keramik-Hüfte retten.

    Vier Nachnominierungen für den Grimme-Preis

    Zur 50. Verleihung des Grimme-Preises wurden vier Produktionen nachnominiert: im Wettbewerb Fiktion der Fernsehfilm „Mobbing“ (BR/SWR/arte) von Nicole Weegmann, sowie im Wettbewerb Information/Kultur die drei Dokumentationen „Versicherungsvertreter“ (WDR), „Gerhard Richter – Painting“ (WDR/arte) und „Staatsgeheimnis Bankenrettung“ (rbb/arte).

    NDW-Special beim „Promi-Dinner“, Männer-Special bei „Promi Shopping Queen“

    Eines muss man VOX lassen: Bei der Besetzung für seine Promi-Doku-Soap-Formate fallen dem Kölner Sender immer wieder neue Varianten ein. So findet am 9. März um 20.15 Uhr ein „Perfektes Promi Dinner“-Special statt, in dem vier Stars der Neuen Deutschen Welle gegeneinander antreten. Mit dabei sind Frl. Menke, Markus, Hubert Kah und Peter Hubert von UKW („Sommersprossen“). Eine Woche später ist am 16. März außerdem erstmals ein Männer-Special von „Promi Shopping Queen“ zu sehen. Carsten Spengemann, Mathieu Carrière, Rocco Stark und Ex–„Bachelor“ Paul Janke kämpfen folgerichtig um den Titel des ersten „Promi Shopping Kings“.

    Arte startet Nachrichtensendung für Kinder

    Schon ab morgen (9.2.) geht beim Kulturkanal arte eine neue wöchentliche Nachrichtensendung für acht- bis zwölfjährige Kinder an den Start. In „Arte-Journal Junior“ werden jeweils sonntags um 9.40 Uhr Meldungen aus Europa und der ganzen Welt kindgerecht aufbereitet. In jeder Ausgabe stellen deutsche und französische Schüler Fragen zu einem bestimmten Thema, worauf „Arte-Journal Junior“ die Antworten liefert. In der Rubrik „Ein Kind wie du und ich“ stellt außerdem ein Kind aus einem fremden Land seinen Alltag, seine Schule und seine Zukunftsträume vor.

    Ein neuer Bösewicht für „Rote Rosen“

    Ein deutscher Schauspieler mit sowjetischen Wurzeln, Mark Zak, schlägt am 13. März (Folge 1682) in der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ auf. Er verkörpert den undurchsichtigen russischen Geschäftsmann Petrov. Malte Neumann (Marcus Bluhm) lässt sich auf einen dubiosen Deal mit ihm ein, um seine Privat-Airline vor der Pleite zu retten. Er soll für Petrov einen kostbaren Rohstoff von China nach Deutschland schmuggeln. Erst als Malte schon mittendrin in den schmutzigen Geschäften steckt, stellt er fest, dass mit Petrov nicht zu spaßen ist. Mark Zak wirkte bereits in mehr als 100 nationalen und internationalen Filmproduktionen mit, darunter „Sperling“ und „Tatort“.

    Attraktiver Neuzugang bei „Verbotene Liebe“

    Ab 26. Februar verstärkt Kim Riedle den Cast der ARD-Daily „Verbotene Liebe“. Sie schlüpft ab Folge 4459 in die Rolle des Models Giselle Schulz, die nach Düsseldorf kommt, um ihrer Zwillingsschwester Caro (Katja Sieder) einen Besuch abzustatten. Nachdem sie ihr Mann für eine Jüngere verlassen hat, braucht sie dringend einen Tapetenwechsel. Doch während sich Caro schon immer um ihre Schwester gekümmert hat, interessiert sich Giselle überwiegend für ihre Schönheit und Karriere. Beim Modelabel LCL begegnet sie ihrer alten Jugendliebe Thore Hellström (Philipp Oehme) und die alten Gefühle flammen auf.

    WDR stellt in „Markencheck extra“ große Handelsketten auf den Prüfstand

    Ab Mitte März strahlt der WDR vier Sonderausgaben seiner erfolgreichen „Markenchecks“ aus. Unter dem Titel „Markencheck extra – Wer schlägt … ?“ fordern kleine Händler große Handelsketten heraus. Jeweils drei Fachhändler treten gegen Saturn, Netto, Amazon und Obi an. Klassische Kriterien wie Preis, Auswahl und Beratung werden ebenso untersucht wie die Frage, welches Einkaufsverhalten langfristig vernünftiger ist. Die Reportagen werden ab 17. März jeweils montags um 20.15 Uhr gezeigt.

    Volksmusikalischer Besuch bei „Sturm der Liebe“

    Die Sonnbichlers erhalten im Fürstenhof von „Sturm der Liebe“ prominenten Besuch. Schlagersänger Florian Reiners schlüpft rund vier Wochen lang in die Rolle des Volksmusikanten Chris Brenner. Während Alfons (Sepp Schauer) und Hildegard (Antje Hagen) ihn erfreut begrüßen, ist Daniel (Daniel Buder) misstrauisch, da er den Sänger von früher kennt und um ein streng gehütetes Geheimnis weiß. Florian Reiners ist voraussichtlich ab Folge 1945 zu sehen, die am 18. März im Ersten ausgestrahlt wird.

    glitz* startet neues Interview-Format „No Ruhmservice“

    In der eigenproduzierten Talksendung mit dem wahnsinnig originellen Titel „No Ruhmservice“ begrüßt Moderatorin Andrea Guenther ausschließlich weibliche Prominente zum Klatsch und Tratsch. Dennoch soll es auch „ehrliche Gespräche“ geben, in welchen die Gäste nicht ihr aktuelles Projekt bewerben, sondern private Einblicke in ihr Leben fernab der Öffentlichkeit geben. Angekündigt haben sich unter anderem Eva Padberg, Katrin Müller-Hohenstein, Natascha Ochsenknecht, Nazan Eckes und Barbara Meier. Acht 30-minütige Folgen sind ab 28. April jeweils montags um 21.45 Uhr zu sehen.

    VIDEO-NEWS

    Am 20. Februar kommt „Stromberg – Der Film“ in die deutschen Kinos. Schon jetzt gibt es als Vorgeschmack das Musikvideo zum zugehörigen Titelsong „Lass das mal den Papa machen“ zu sehen, der – natürlich – von „Papa“ Stromberg selbst gesungen wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Singen sollte der Stromberg/Herbst besser lassen. :-)
      • am via tvforen.demelden

        Vio99 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Singen sollte der Stromberg/Herbst besser lassen.
        > :-)


        Ja, das reicht wirklich nicht für mehr, als ein Duett mit Barbara Schöneberger. Puh, vielleicht ist es doch gut, dass ich in seinen Film nicht investiert habe. Aber die damals geforderte Summe war ohnehin rasend schnell zusammengekommen.

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen