„Bridge and Tunnel“: Starttermin für 80er-Jahre-Serie bei Epix

    Berufsanfänger zwischen Long Island und Manhattan

    Ralf Döbele – 21.12.2020, 12:55 Uhr

    „Bridge and Tunnel“ startet im Januar beim US-Bezahlsender Epix

    Im Oktober hatte Epix grünes Licht für die Produktion von „Bridge and Tunnel“ erteilt, einer halbstündigen Serie, die im New York der 1980er Jahre angesiedelt ist. Nun hat der US-Bezahlsender einen ersten Trailer veröffentlicht und auch einen Starttermin bekannt gegeben. Ab dem 24. Januar sind die sechs Episoden immer montags um 21:00 Uhr zu sehen. Ein internationales Zuhause hat das Format noch nicht.

    Epix-Trailer zu „Bridge and Tunnel“ (englisch)

    „Bridge und Tunnel“ spielt 1980 und dreht sich um eine Gruppe von Freunden in ihren Zwanzigern, die gerade das College abgeschlossen haben. In Manhattan jagen sie nun ihren Träumen nach, hängen aber auch noch immer an der gemütlichen Atmosphäre ihrer kleinen Heimatstadt auf Long Island – Pendeln über Brücke und Tunnel.

    Zu den Hauptdarstellern gehören Sam Vartholomeos, bekannt als Ensign Danby Connor aus der ersten Staffel von „Star Trek: Discovery“, Caitlin Stasey („Reign“), Gigi Zumbado („9–1–1 Notruf L.A.“), Jan Luis Castellanos („Tote Mädchen lügen nicht“), Brian Muller („The Deuce“) und Isabella Farrell („The Good Fight“).

    Hinter dem Format steht Edward Burns als Serienschöpfer. Burns, der auch als Schauspieler aus „Der Soldat James Ryan“ oder „Mob City“ bekannt ist, führte bei sämtlichen Episoden Regie und fungiert zudem als Produzent. 2015 zeichnete er für die TNT-Serie „Public Morals“ verantwortlich, in der er auch die Hauptrolle spielte. Das Format beschäftigte sich mit dem Alltag von Straßencops, die in den 1960er Jahren im Rotlichtmilieu von New York ermitteln.

    „Bridge and Tunnel“ trug in der Entwicklungsphase noch den Arbeitstitel „Gibson Station“. Aktuell läuft die Produktion in New York City noch. Bei Epix sind in den USA auch Serien wie „Berlin Station“, „Pennyworth“ oder „Godfather of Harlem“ zu Hause.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen