Meister Eder und sein Pumuckl

    zurückSpecial

    • 10 Min.

      Wie bekommt man einen gezeichneten Zauber-Zwerg in einen belichteten Realfilm? Mit welch ungeheurem Aufwand Folge für Folge zustande kam, das zeigt dieses Making Of. Zuerst drehte der Regisseur Ulrich König mit den Schauspielern Einstellung um Einstellung, anschließend wurde in der Animationswerkstatt in Kleinst- und Feinstarbeit der Pumuckl mit all seinem Schabernack zum Leben mit dem Schreinermeister Eder erweckt. Vor etwa 50 Jahren begann das Leben des Pumuckl. Man konnte ihn damals nur im Radio hören. Ellis Kaut schrieb unzählige liebevolle Hörfunk-Sketche für den Kobold. Doch die Stimme des Pumuckl war immer schon das unverkennbare und lustige Krächzen des Schauspielers Hans Clarin. Etwa 20 Jahre später drängten die Kinder immer mehr, den Pumuckl auch sehen zu dürfen – und auch der Pumuckl wollte endlich gesehen werden: Ende der Siebzigerjahre entwarf eine 21-jährige Kunststudentin den wilden Rotschopf, Barbara von Johnson. Der gefiel allen sehr gut, und er wurde tatsächlich zum bekanntesten Fernseh-Kobold Deutschlands. In Gustl Bayrhammer fand man einen Schauspieler, der für die Rolle des Schreinermeisters Eder wie geschaffen war. (Text: Bayerisches Fernsehen)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Meister Eder und sein Pumuckl im Fernsehen läuft.

    Staffel Special auf DVD und Blu-ray