Happy!
    Deutsche Erstausstrahlung: ProSieben Fun
    Deutsche Online-Premiere: Netflix
    Original-Erstausstrahlung: Syfy U.S. (Englisch)

    Nick Sax (Christopher Meloni) war einst ein gefeierter Ermittler der Major Metropolitan Police Force. Doch nun hat Nick alles verloren, lebt von Alkohol, Drogen und Sarkasmus. All das finanziert er durch Aufträge als Profikiller, die er vor allem durch die Mafia erhält. Kurz nachdem einer seiner Mordanschläge schiefläuft, wird sein Leben nachhaltig verändert – und zwar ausgerechnet durch ein kleines, durch und durch positiv eingestelltes und seiner Imagination entspringendes blaues Einhorn mit Flügeln (Patton Oswalt): Happy!

    Happy stellt sich als imaginärer Freund von Sax’ Tochter Hailey vor und berichtet. dass diese entführt wurde und nun die Hilfe des Vaters braucht. Sax zweifelt an seinem Verstand, denn er hat zwar eine gescheiterte Ehe hinter sich, von einer Tochter weiß er aber nichts … (Text: bmk)

    Happy! – Streams

    Happy! – Community

    am : wieder ein AfD Anhänger, der seine geballte Ladung Inkompetenz zur Schau stellt. Ich habe schon lange nicht mehr solch dummes Zeug gelesen. "Beati pauperes spiritu".
    (geb. 1969) am : Ich korrigiere: es war anfangs eine tolle Serie, aber - die Amis können halt nicht anders, wenn sie unzufrieden mit ihrem Land sind - und wer wäre das nicht derzeit - hauen sie ganz besonders unkritisch gegenüber eigenen Fehlern nach allen anderen aus, und da viele Ethnien neuerdings tabu sind, sind die Nazis ja wieder hoch im Kurs, und da wird so ziemlich jede Serie mit zerstört, so auch Happy! ab der zweiten Staffel - dämliche, feindselige Stümper. Und unsere Regierung/Justiz und Presse kuckt nicht nur tatenlos zu, sie gibt solchen Hassern noch Recht, und verfolgt die eigenen Landsleute und bestraft (auch adäquaten und gesunden/nötigen, mühsam zurückerarbeiteten) Patriotismus (ich rede hier nicht von einer Verleugnung der Geschichte, aber nach 75/80 Jahren muss man sich nicht mehr nur noch permanent selbstgeißeln, das steigert sogar nur Reaktanz und den Hass)- wie gern würd ich auswandern, hätte ich Geld und weitere Muttersprachniveaukenntnisse (ich wander nämlich nicht aus und kann dann nicht mal ein Eis bestellen)...
    am : geile SERIE!!!!!!!!!!
    (geb. 1969) am : Nee, ich bin nach drei Episoden ausgestiegen. Ist mir zu schräg und zu plump und die Irrationalität ist mir einen Tacken zu viel. Und die Beziehungen der einzelnen Protagonisten (insbesondere die Frauen-Rollen) sind mir nicht glaubwürdig und wirken zu konstruiert. Merkwürdig ist auch, dass das Einhorn Happy! zwar Nick Sax gefunden hat, aber (seltsam) nicht mehr weiss, wo das gekidnappte Mädchen ist, von der das Einhorn aber im Ursprung losgelaufen ist. Deshalb: Das Story-Telling ist zu sehr konstruiert und "hingetrickst". Und am schlimmsten: die belehrenden Kommentare von Happy! mit dieser schrillen Tonlage sind auf Dauer ziemlich nervtötend. Tue ich mir nicht länger an.
    am : Habe bis jetzt 5 Episoden gesehen und bin begeistert. Okay, die Gewalt ist ein bisschen viel, ich kann die Mafia-Klischees nicht leiden und das Getue um Kinder kann ich nicht nachvollziehen - als ob die wertvoller als reflektierende Erwachsene wären, Unsinn - aber ansonsten ist das endlich mal wieder was Originelles, witzig, spannend, und vor allem mit einem dermaßen knuffeligen blauen Fantasie-Einhorn (und dabei bin ich eigtl. auch kein ausgesprochener Pferdefan ;-), aber Hauptsache Viech), das als - dringend nötiger- Gegenpart zu dem verpeilten, unhygienischen Slob und Killer Sax genial die Balance hält. Mehr so was! Insbesondere heutzutage, wo die Amis nur immer neue Klischees an Fremden- und Deutschenfeindlichkeit ausgraben (daher auch die leichte Verstimmung über die Mob-Klischees, aber das ist zumindest ein aktuelles Problem) und dies selbst in die eh schon überstrapazierten, allmählich nervenden Comic-Verfilmungen en masse packen und gar keine ursprünglichen, neuen, eigenen Plots mehr zu finden scheinen, ist das echt eine positive Abwechslung - so was sollte man fördern, nicht die millionenste DDR- und Nazi-Scheiße!!!

    Happy! – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Ursprünglich war der ehemalige „Saturday Night Live“-Comedian Bobby Moynihan als Sprecher für die animierte Figur Happy engagiert worden. Vor der Serienproduktion wurde die Rolle jedoch mit Patton Oswalt neu besetzt.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Happy! im Fernsehen läuft.

    Weiterführende Links

    Transparenzhinweis

    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

    Auch interessant …