• Flamingo Road

      Deutsche Erstausstrahlung: 15.12.1987 Das Erste
      Original-Erstausstrahlung: 12.05.1980 NBC (Englisch)

      Die „Flamingo Road“ in der kleinen Stadt Truro in Florida ist die Gegend der prächtigen weißen Villen, in denen die Oberschicht zu Hause ist. Hier wohnt auch der Fabrikbesitzer Claude Weldon mit seiner Frau Eudora, der ehrgeizigen und attraktiven Adoptivtochter Constance und dem „schwarzen Schaf“ Skipper, der lieber Journalist werden möchte, anstatt dereinst Vaters Fabrik zu übernehmen. Der Mann, der in Truro die Fäden in der Hand hat, ist der eiskalte, undurchsichtige Sheriff Titus Semple. Er will seinen Deputy-Sheriff Fielding Carlyle zum Senator aufbauen und drängt den jungen Mann daher, die ehrgeizige Constance Weldon zu heiraten. Als Fielding Carlyle sich in die hübsche Tingeltangel-Sängerin Lane Ballou verliebt, sieht der Sheriff seine großen Pläne mit ihm gefährdet und schickt sich an, Lane aus der Stadt zu vertreiben. (Text: RBB)

      Flamingo Road – Community

      LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 30.06.2018 12:50: Das stimmt schon mit dem Ausstieg bei Dallas mit Larry Hagman wegen des Erfolges von Flamingo Road. Der Schauspieler Larry Hagman war nicht sonderlich einfach. Um die Gagen wurde ja auch ständig gestritten. Habe das mal in Fanclub entweder von Falcon Crest oder Dallas gelesen weiß ich nicht mehr so genau. Kann mich aber dunkel dran erinnern etwas derartiges gelesen zu haben. Glaube stand auch in einem Buch mal drinnen ein paar Sachen. Aber man hat ja sehr viel in laufe der Jahre zu lesen bekommen. Aber auch daß die Quoten in der zweiten Staffel geschwächter waren als in der ersten Staffel was aber daran lag daß die Serie einen anderen ungünstigen Sendeplatz bekommen hatte. Es lag also auch an den Programmplaner bzw. Programmverantwortlichen. Aber eigentlich gibt man nicht so schnell wieder auf, nur weil in der zweiten Stafel die Quoten schwächelten Fand die Serie was ungewöhnlich ein Mix aus Soap und Krimi in einem Verpackt. War was neu. Aber sehr gut gemacht.
      Howard Duff hatte seine Rolle als Titus Semple sehr gut gespielt fand ich und noch böser und skrupelloser als J.R: Ewing bei Dallas. War auch klar, als einen Kleinstandsheriff hatte der eben viel mehr Macht und Morgan Fairchild als verwöhnte verzogene Constance Weldon Carlyle war erst ab der Staffel, 2 richtig biestig geworden. Das war sie ohne Zweifel schon in der 1.Staffel. Aber das stand sie mehr unter dem Pantoffel des Sheriff , In der zweiten nahm sie die Fäden selbst in die Hand zusammen mit dem zwielichtigen Michael Tyrone oder besser Michael Eduward, der mit allen Bewohnern der Stadt sein böses Spiel spielte und ordentlich Spannung in die Serie brachte.Ich fand man hätte eine dritte Staffel machen sollen und dann die Serie eben auf den alten Sendeplatz zurückbri ngen sollen. Damit wären die Quoten sicher wieder angestiegen.
      Ist immer doof wenn eine Serie den gewohnten Sendeplatz wechselt oder spät ausgestrahlt wird.
      John Beck spielte ja später in der Serie Dallas mit die Rolle des Mark Graisons Pams Traumehemann. Aber auch vor dem Traum war John Beck schon einige Male dabei als Mark Graison.
      David Selby hatte ja in der Serie Falcon Crest die Rolle des Richaerd Channing, Sohn von Angela Channig gespielt, eine ebenso unsympathische Person wie Michael Tyrone, wenn auch nicht ganz so finster. Die Serie war ja ein Welterfolg,

      Der Spielfilm von 1949 war auch ganz klasse gemacht und beruhte genau auf die gleichnamige Geschichte von Robert Wilder Flamingo Road. Aber mit der Serie konnte der Spielfilm nicht toppen. Aber ist auch logo denn das war ja nur ein Spielfilm. Und in einer Serie konnte man eben mehr reinpacken. Und die Jahrgänge waren auch unterschiedlich 1949 und die Serie 1980, da war eine neue Zeit im Anbruch. Die schrillen 80er Jahre eben
      Stefan_G (geb. 1963) am 16.11.2015 22:35: In den USA war die Serie trotz hervorragender Darstellung von Howard Duff ein Flop gewesen - also d a muß ich schon mal zustimmen.
      Einzig und allein blass blieb meiner Meinung nach Christina Raines.
      Aber darüber kann man sich bis in den Morgengrauen streiten...
      LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 08.02.2015: Wann werden mal die Folgen aller Staffeln in Deutsch hier in Europa erscheinen?
      beamer67 (geb. 2028) am 29.10.2013: Selten so ein Quatsch gelesen.Hagman droht mit Austieg wegen Famingo Road! Ich bin grosser Soap Fan und habe alle Soaps der 80er Jahre.Aber Flamingo Road war die schwächste.Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das diese Serie überragende Einschaltquoten hatte und sich J.R dadurch bei Dallas bedroht fühlte.Ich fande die Darsteller und die Handlung recht mittelmässig.Aber immerhin konnten sich John Beck und David Selby sich für höhere Aufgaben emfehlen.Vor a
      – am 09.06.2013: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.

      Flamingo Road – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Die Serie basiert auf dem Spielfilm „Die Straße der Erfolgreichen (Flamingo Road)“ von 1949 mit Joan Crawford in der Hauptrolle.

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      39-tlg. US Soap (Flamingo Road; 1980–1982).

      Liebe und Intrigen in der Kleinstadt Truro in Florida. Der korrupte Sheriff Titus Semple (Howard Duff) ist das Stadtoberhaupt. Die Weldons sind eine einflussreiche und wohlhabende Familie. Claude Weldon (Kevin McCarthy) hat eine Papierfabrik aufgebaut, die jetzt sein Sohn Skipper (Woody Brown) leitet. Weldons Adoptivtochter Constance (Morgan Fairchild) ist mit Fielding Carlyle (Mark Harmon) verheiratet, der ein Verhältnis mit Lane Ballou (Cristina Raines) hat. Sie wiederum ist Sängerin im Nachtclub von Lute-Mae Sanders (Stella Stevens) und eigentlich mit dem Unternehmer Sam Curtis (John Beck) zusammen. Claude ist mit Eudora (Barbara Rush) verheiratet, Skipper mit Alicia Sanchez (Gina Gallego) liiert, der Schwester von Julio Sanchez (Fernando Allende), einem Ex-Freund von Constance. Constance entpuppt sich als uneheliche Tochter von Lute-Mae. Der skrupellose Geschäftsmann Michael Tyrone (David Selby) hat Affären mit Lute-Mae und Constance. Er ermordet seine Schwester Sandy Swanson (Cynthia Sikes), die eine Affäre mit Fielding hatte. Butler Jasper (Glenn Robards), Deputy Tyler (John Shearin) und Elmo Tyson (Peter Donat), der Herausgeber der örtlichen Zeitung, komplettieren das Städtchen.

      Die Serie basierte auf einem Roman von Robert Wilder, der bereits 1949 als Straße der Erfolgreichen verfilmt worden war. Die 45 Minuten-Folgen liefen dienstags um 21.45 Uhr, auf dem durch Dallas bekannten Sendeplatz für amerikanische Soaps.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Flamingo Road im Fernsehen läuft.