Love Boat
    USA 1977–1986 (The Love Boat)
    • Familienserie
    Deutsche TV-PremiereSat.1Original-TV-PremiereABC (Englisch)
    Originaltitel der letzten Staffel: Love Boat
    An Bord des Kreuzfahrtschiffes Love Boat ist die fixe Crew, die mit den jeweils wechselnden Passagieren sehr viele wundervolle Reisen erlebt. Auf hoher See – zwischen Swimmingpool, Cocktail schlürfen und netter Abendgestaltung – erleben die Darsteller die tollsten Geschichten: Blinde Passagiere, Liebeskummer, Täuschungsmanöver, Hochzeiten usw.

    Love Boat auf DVD & Blu-ray

    Love Boat – Community

    • am

      Habe alle Folgen, die Sat.1 Gold HD gesendet hat, auf meinem Festplattenrecorder. Leider viel zu viel Arbeit, die Werbung rauszuschneiden und alles zu brennen. Auf eine Komplettbox brauchen wir wohl auch nicht mehr hoffen. Schade...
    • am

      Serie vorhanden
    • am

      ch würde auch alle Folgen ab Staffel 3 suchen.
      Auch wenn sie privat aufgenommen wurden, auf DVD oder VHS. Natürlich in Deutsch synchronisiert oder mit Untertitel.
    • am

      In der Episode S1E11 "Ein ganz krummes Ding" sitzt Isaac am Kapitänstisch. Er spricht dort auch einige Dialoge.
    • am

      R.I.P. 😥

    Love Boat – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):200-tlg. US-Familienserie („The Love Boat“; 1977–1986), Produzenten: Aaron Spelling und Douglas S. Cramer.
    Das Luxusschiff „Pacific Princess“ befördert Urlauber zu den unterschiedlichsten Reisezielen. Stets zu ihren Diensten sind Captain Merrill Stubing (Gavin MacLeod), Schiffsarzt Adam Bricker (Bernie Kopell), Zahlmeister Burl „Gopher“ Smith (Fred Grandy) und Barkeeper Isaac Washington (Ted Lange). Julie McCoy (Lauren Tewes) ist die Kreuzfahrtmanagerin, Vicki Stubing (Jill Whelan) die uneheliche Tochter des Captains. Nach vielen Jahren wird Judy McCoy (Pat Klous) neue Kreuzfahrtmanagerin und damit die Nachfolgerin ihrer Schwester Julie. Der Fotograf Ashley Covington Evans, genannt „Ace“ (Ted McGinley), ist jetzt außerdem ständig mit an Bord.
    Viele berühmte Gaststars wirkten in den Rollen der Urlauber mit. Ihre Geschichten rund um Liebe, Affären und Verhältnisse standen im Mittelpunkt, meist drei oder vier dieser Geschichten wurden pro Folge erzählt und miteinander verwoben. Die letzte Folge endet mit der Hochzeit von Captain Stubing und seiner Freundin Emily Haywood (Marion Ross). Den Titelsong „Love Boat“ sang die meiste Zeit Jack Jones, nur in der letzten Staffel Dionne Warwick.
    Im amerikanischen Original war „Love Boat“ tatsächlich eine Comedyserie, sogar das Gelächter des Publikums war wie in Sitcoms zu hören. In der Synchronisation ging der Comedy-Charakter großenteils, im deutschen Abklatsch Das Traumschiff komplett verloren.
    Sat.1 zeigte die einstündigen Folgen zunächst mittwochs zur Primetime, später auf allen erdenklichen Sendeplätzen im Vorabend- und Tagesprogramm.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Love Boat online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…