Folge 291

    • Abgezockt

      Folge 291
      Die 15-jährige Ausreißerin Marie Hansen belauscht unfreiwillig einen Mordauftrag: Ein Mann mit fremdländischem Namen soll umgebracht werden und ein gewisser „Anwalt Lessing“ nichts davon erfahren. Der verteidigt gerade den Kunsthändler Ulrich von Steeg, der wegen Betrugs angeklagt ist. Die Beweise sind dürftig, doch die Staatsanwältin kündigt überraschend einen Zeugen aus Südamerika an. Offenbar ist es eben jener Zeuge, der laut Marie getötet werden soll. Doch Maries Warnung an Lessing kommt zu spät: Der Südamerikaner wird ermordet aufgefunden. Marie ist abgetaucht. Die Staatsanwältin verdächtigt Lessings Mandanten den Mord beauftragt zu haben.
      Auf Lessings Bitte hin beginnt Matula mit der Suche nach der jugendlichen Ausreißerin. Seine Recherchen führen ihn zu
      einer Fälscherwerkstatt auf einem Schiff. Von Steeg wird im Betrugsfall freigesprochen, aber noch im Gericht wegen Mordverdachts festgenommen. Als die Leiche des Bildhauers und Fälschers Willi Buck im Main auftaucht, führt die Spur direkt zu Lessing, der plötzlich wie der Mittelsmann in einem Mordkomplott dasteht. Ins Zentrum der Verdächtigungen rückt zunehmend Steegs Frau Judith, die mehr weiß, als sie zugibt. Will sie ihrem Ehemann eine Falle stellen, um ein neues Leben mit ihrem Angestellten Felipe Soza zu beginnen?
      Im letzten Moment kann Matula Marie Hansen finden und vor einer Entführung retten, der Spediteur Jan Kopp wird festgenommen. Doch Kopps Aussage bringt eine böse Überraschung für Lessing mit sich. Matula muss dringend seinen Freund entlasten… (Text: ODEON-Film)
      Deutsche TV-PremiereFr 07.12.2012ZDF

    Cast & Crew

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    So 09.06.2019
    08:00–09:05
    08:00–
    Sa 01.06.2019
    05:10–06:15
    05:10–
    Do 30.05.2019
    05:00–06:00
    05:00–
    Mi 29.05.2019
    18:20–19:25
    18:20–
    Sa 23.03.2019
    14:00–15:05
    14:00–
    Fr 30.11.2018
    07:30–08:35
    07:30–
    Do 29.11.2018
    16:25–17:30
    16:25–
    Fr 23.11.2018
    20:15–21:20
    20:15–
    Mo 12.06.2017
    14:15–15:20
    14:15–
    Di 16.05.2017
    10:35–11:40
    10:35–
    Mo 15.05.2017
    23:45–00:50
    23:45–
    Sa 22.04.2017
    08:35–09:40
    08:35–
    Sa 11.02.2017
    08:30–09:35
    08:30–
    So 08.01.2017
    05:30–06:35
    05:30–
    Mi 04.01.2017
    01:35–02:40
    01:35–
    Di 03.01.2017
    18:20–19:25
    18:20–
    Sa 31.12.2016
    09:25–10:30
    09:25–
    Fr 29.07.2016
    20:15–21:15
    20:15–
    Di 14.06.2016
    20:05–21:05
    20:05–
    Sa 12.12.2015
    21:45–22:45
    21:45–
    Fr 07.12.2012
    20:15–21:20
    20:15–
    Fr 07.12.2012
    20:15–21:15
    20:15–
    NEU
    Di 04.12.2012
    20:05–21:05
    20:05–

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Ein Fall für zwei online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

    • am

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht.
      • (geb. 1961) am

        Matula verwendet hier (und mindestens in der nächsten Folge) Samsungs Fotohandy SGH-G800 mit 3fach-Zoom, und als er am Jachthafen aus höchstens 100 Metern Entfernung den fiesen Spediteur Jan Kopp (Mark Keller) fotografiert, kann selbst Matulas liebenswerte Nerd-Freundin Agnieszka (Anita Vulesica) dessen Gesicht nicht von seiner «Pixeligkeit» befreien -- es wird anschließend mehrmals von der «schlechten Qualität» dieses Fotos gesprochen, und gelästert, dass Matula die Aufnahmen verwackelt habe...

        Ich habe mir selbst genau dieses Handy wegen seiner vermuteten Fotoqualitäten gebraucht zugelegt, und ich habe a) das Teil (darum!) sofort zweifelsfrei erkannt und kann b) diese Mängel teilweise bestätigen. Übrigens gibt es auch einen Testbericht, der so etwas andeutet:

        http://www.areamobile.de/testberichte/12539s2-samsung-sgh-g800-kamerahandy-mit-akuter-sehschwaeche

        Jedoch handelte es sich bei deren Testgerät wohl um ein Montagsmodell; mein G800 war zwar nicht berauschend, sondern, insbesondere bei dämmerigen und erst recht dunklen Lichtverhältnissen, (bild-)rauschend; aber bei angenehmen Helligkeiten, besonders draußen, gab es keinen Grund zu jammern...
        • (geb. 1961) am

          Und wer sich fragt, woher ich denn die Namen der Schauspieler der Nebenfiguren wusste, schaue am besten mal in den nachfolgenden Link der Produktionsfirma von «Ein Fall für Zwei», wo die Episoden beschrieben werden:

          http://www.odeonfilm.de/serien.php?id=1

          Folge zurückFolge weiter

          Auch interessant…