Staffel 2, Folge 1–14

    • Staffel 2, Folge 1 (45 Min.)
      Valentin Gruber war eigentlich auch deshalb aus Bayern geflüchtet, um Abstand zwischen sich und seine alte große Liebe Heidi zu bringen, doch sie folgt ihm nach Rügen und bändelt zu allem Überfluss auch noch mit Valentins Erzfeind Bode an. Aber auch die angereisten Miesbacher haben ein Problem: Das Rügener Bier ist schlicht ungenießbar, finden sie. Hier weiß Valentin Rat – schließlich kennt er seine Landsleute nur zu genau. Mit einem cleveren Trick will er sie von der hohen Qualität des einheimischen Biers überzeugen. Sein bester Freund, der Miesbacher Journalist Bernie, soll ihm dabei helfen. Doch auch als Polizist ist Valentin mal wieder voll eingespannt: Eine Diebstahlserie beansprucht seine volle Aufmerksamkeit. Immer wieder verschwindet Kfz-Zubehör im großen Stil. Für Valentin zunächst ein Rätsel, doch dann führen ihn seine kriminalistischen Mitstreiter Donatius und Wibke auf die richtige Spur… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 14.03.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 2 (45 Min.)
      Eine Szene wie in einem alten romantischen Film: Hanna sitzt im „Rasenden Roland“, dem Zug zwischen Göhren und Putbus, und der junge, gut aussehende Geiger Ferencz spielt ein lustiges Lied für sie. Hanna ist verzaubert von dem jungen Künstler, der als Solist für das Kurorchester spielt. Als Ferencz die junge Polizistin zu einer Probe einlädt, bleibt es nicht beim Musizieren. Unterdessen machen sich auf Rügen skrupellose Menschenhändler breit, die die Not vieler Menschen in Osteuropa ausnutzen. Hanna, die den wegen des „Bier-Skandals“ immer noch suspendierten Valentin vertritt, beginnt zu ermitteln. Doch auch der zwangsbeurlaubte Bayer ist nicht untätig: Zufällig belauscht er eine Unterredung zwischen Christian Blohmsen und einem Fremden, bei der es um Menschenhandel geht. Valentin nimmt seine eigenen Ermittlungen auf… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 21.03.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 3 (45 Min.)
      Valentin Gruber kommt zurück ins heimatliche Miesbach, wo sein kriminalistischer Scharfsinn trotz Urlaub gleich in Anspruch genommen wird: Eine Jugendbande treibt ihr Unwesen. Staatssekretär Maisinger persönlich bittet Valentin, bei der Suche nach den jungen Übeltätern zu helfen, die unter anderem auch einen persönlichen Freund Maisingers überfallen und beraubt haben. Während Valentin mal wieder engagiert für die Gerechtigkeit streitet, kämpfen zwei andere um ihre Liebe: Der Rügener Feuerwehrchef Petersen hat sich nämlich rettungslos in Kathrin, die Haushälterin vom Aiblinger-Hof, verliebt; und auch Valentins Vater Michael ist wieder auf Freiersfüßen. Ihm hat es inzwischen die fesche Agnes angetan, die er ursprünglich als gute Partie für Valentin im Auge hatte… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 28.03.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 4 (45 Min.)
      Ein Phyrrus-Sieg für Valentin: Die Jugendbande hat er zwar gefasst, aber dank der Intervention von Staatssekretär Maisinger kommt das Verfahren nicht in Gang. Maisingers eigner Sohn ist nämlich Mitglied der Bande. Als ob das nicht frustrierend genug wäre, lassen sich zwei Mädchen aus der Jugendbande noch etwas besonders Gemeines einfallen: Im Verhör stehen die beiden plötzlich leicht bekleidet vor Polizeichef Haberl und Pater Tobias, um später zu behaupten, sie seien von den Männern sexuell belästigt worden. Das ganze Dorf ist in Aufruhr; die Gemeinde boykottiert sogar den Gottesdienst. Und der unglückliche Polizeichef wird aufgefordert, an vorzeitigen Ruhestand zu denken. Aber Valentin und sein bester Freund Bernie tun alles, um ihren Freunden zu helfen. Währenddessen muss sich Hanna allein auf Rügen beweisen. Sie versucht, die lebensgefährlichen Mutproben einer Gruppe von Jugendlichen zu stoppen. Sunny, ein Mitglied der Gruppe, gibt ihr einen wichtigen Tipp… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 11.04.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 5 (45 Min.)
      Gauner Bode und kein Ende: Als Valentin aus seinem Heimat-Urlaub nach Rügen zurückkehrt, muss er erfahren, dass Bode schon mit den Bauarbeiten an einem Kinderheim begonnen hat, natürlich ohne Baugenehmigung! Bode will aus dem Gelände eine Feriensiedlung machen und kann dabei auf die volle Unterstützung von Bürgermeister Knoop zählen. Durch die Bauarbeiten ist bereits das Trinkwasser im Kindergarten vergiftet und die ersten Opfer ringen im Krankenhaus um ihr Leben. Valentin stellt Knoop deshalb in dessen Büro zur Rede, wo Bode gerade mit dem Bürgermeister „mauschelt“. Bei der folgenden Auseinandersetzung rutscht Valentin die Hand aus. Bode erstattet natürlich Anzeige. Ausgerechnet Hanna soll nun gegen ihren Liebsten ermitteln. Bode hat jedoch noch einen anderen, hinterlistigen Plan, um Valentin Schaden zuzufügen… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 18.04.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 6 (45 Min.)
      Der zwielichtige Baulöwe Bode lässt nicht locker. Das Grundstück im Mohnbachtal reizt ihn ungemein – ganz besonders, weil es direkt an Valentins ererbten Grund grenzt. Bode will einen Golfplatz, eine Hotelanlage und Bungalows im Mohnbachtal bauen. Die von seinen Plänen begeisterte Heidi bringt ihn in Miesbach mit den richtigen Leuten zusammen: Oberbürgermeister Karl Gruber – hoffend, mit seinem Erbteil doch noch richtig Geld zu machen – und Dr. Brussmann, für den es als letzter behandelnder Arzt des Aiblinger-Bauern ein Leichtes wäre, den Verstorbenen posthum als geistig verwirrt erscheinen zu lassen. Der Vierte im Bunde der Verschwörer ist Notar Dr. Hild, der das Testament des alten Aiblinger beurkundet hat. Da Valentin gerade auf Rügen ist und nach dem Dieb fahndet, der die gesamten Ersparnisse des Ehepaars Wettig geklaut hat, scheinen die Miesbacher Verschwörer freie Hand zu haben… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 25.04.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 7 (45 Min.)
      Wenn schon die Agnes Valentins Vater Michael nicht vor den Standesbeamten zerren kann, dann doch wohl wenigstens die Kathrin ihren Rügener Feuerwehrmann Petersen. Aber wie nur, wenn er sich in Miesbach nicht zuhause fühlt und auch keine richtige Aufgabe hat? Da passt es natürlich hervorragend, dass Miesbachs Feuerwehrkommandant Boschert an Rücktritt denkt! In der Zwischenzeit wird Valentin durch zwei Jungen – Wolfgang und Felix – völlig ausgelastet. Die beiden Racker schwänzen häufig die Schule und bauen stattdessen an ihrer Höhle in einem verlassenen Stollen weiter. Dort ist es allemal schöner als bei Oma Zensi, die ständig nur an Hausaufgaben und Gottesdienst erinnert. Als Wolfgang eines Abends nicht nach Hause kommt, alarmiert Zensi die Polizei. Durch Felix findet Valentin schnell heraus, was passiert ist: Wolfgang ist in der Höhle verschüttet worden. Gut nur, dass Armin Petersen zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 02.05.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 8 (45 Min.)
      In der Saßnitzer Polizeistation auf Rügen herrscht Hochbetrieb. Ständig geschehen Autounfälle mit Totalschaden. Hanna vermutet, dass Versicherungsbetrug im Spiel ist. Sie spricht mit ihrem Vorgesetzten Schnoor darüber, der ihre Vermutung als reinen Unsinn abtut – bis er selbst Opfer eines solchen Unfalls wird. Da hat Hanna eine Idee: Sie überredet den zwielichtigen Bode, sich in der Autowerkstatt, in der auch Schnoors Wagen steht, zu erkundigen, wie man seinen Luxusschlitten kostengünstig wieder auf Vordermann bringen kann. Wenig später bekommt Bode Besuch von zwei jungen Männern. Stecken sie hinter den Unfällen? Inzwischen hat Valentin in Miesbach trotz Urlaub jede Menge zu tun: Der Apotheker Harry Hagen zeigt einen Einbruch an. Methadonampullen sind aus seinem Giftschrank verschwunden. Am selben Abend noch meldet Harrys Frau ihren Mann als vermisst… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 09.05.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 9 (45 Min.)
      Auf Rügen sitzen die Mitarbeiter der Druckerei Mahler zur Krisensitzung zusammen. Ihr Chef ist auf und davon, Konten und Auftragsbücher sind leer. Dafür hat die gerade von Bode aufgekaufte Druckerei Kossmann reichlich zu tun. Ein Zufall? Wohl kaum. Der plötzliche Niedergang der Druckerei Mahler macht Valentin stutzig. Bei seinen Nachforschungen lernt er die Buchhalterin Ines Rösch kennen, eine äußerst attraktive Dame. Als Wibke, Donatius und der Pfarrer alle Unterlagen der Druckerei prüfen, wird schnell klar: Der Ruin wurde absichtlich angesteuert. Unterstützt von Valentin und seinen „Hobby-Kriminologen“ übernehmen die „Glorreichen Vier“ die Firmenleitung. Sie holen mit viel Fantasie die ersten Aufträge ein. Langsam geht es aufwärts – bis jemand anfängt, die Druckmaschinen zu sabotieren… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 16.05.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 10 (45 Min.)
      Armin Petersen darf mit Recht stolz auf sich sein: Als erster „Saupreuß“ wird er zum Feuerwehrkommandanten von Miesbach ernannt. Nun steht der Hochzeit mit seiner geliebten Kathrin nichts mehr im Wege. Auch Karl Gruber wandert auf Freiersfüßen: Alte Liebe rostet eben nicht. Mit Bernie macht er sich auf den Weg nach Rügen, um seine Zukunft mit Heidi zu besprechen. Bernie freut sich unterdessen auf ein Wiedersehen mit Miriam, der Sekretärin von Bürgermeister Knoop. Ob sie wohl auch etwas für ihn empfindet? In der Zwischenzeit ist Valentin schwer im Stress: Kunstdiebe stehlen – ganz gezielt – wertvolle Bilder aus Rügener Villen. Und jedes Mal kommt die Polizei zu spät. Zusätzlich hat Valentin auch noch Probleme mit Hanna, seiner großen Liebe… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 30.05.1994Sat.1
    • Staffel 2, Folge 11 (45 Min.)
      Endlich ist zwischen Valentin und Hanna die Welt wieder in Ordnung. Alle Missverständnisse scheinen endgültig Vergangenheit – die beiden sind wieder frisch ineinander verliebt. Doch während sie ihren Ski-Urlaub genießen, kämpft die junge Maria um ihre Freiheit. Sie konnte einem brutalen Ring von Mädchenhändlern entkommen, die sie mit großen Versprechungen aus ihrer Heimat Bosnien nach Deutschland gelockt haben. Die traurige Wahrheit: Sie sollte – wie viele andere junge Frauen auch – in ein Bordell verkauft werden. Auf ihrer Flucht wird Maria von Valentin, Bernie und Hanna gerettet. Aber ihre Peiniger, die Mädchenhändler Keitel und Draganovicz, wollen Maria unbedingt wieder in ihre Gewalt bringen. Valentin und Hanna tun indessen alles, um der Bande das Handwerk zu legen.
      Mit im Bunde bei der Verbrecherjagd ist Bernie, der gerade mit seinem eigenen Sender „Radio vom Berg“ (RvB) auf Sendung gegangen ist und sich auf sein erstes Live-Interview freut. Seine neue Mitarbeiterin, die fesche Gaby Müllerschön, unterstützt ihn dabei… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 23.01.1995Sat.1
    • Staffel 2, Folge 12 (45 Min.)
      Die Mädchenhändler sind hinter Gittern, aber ihre Auftraggeber sinnen auf Rache: Der Boss der Balkan-Mafia, Geldermann, beauftragt seine rechte Hand, den Münchner Zuhälter Fechner, Valentin und Hanna zu beseitigen. Einem Anschlag von Fechner entkommen die beiden scheinbar durch pures Glück, doch der nächste Mordversuch lässt nicht lange auf sich warten. Dass Geldermann Valentin und Hanna aus dem Weg räumen will, hat gute Gründe: Nach dem missglückten Mädchenhandel dealt die Balkan-Mafia nun mit Giftgasgranaten. Bei den Ermittlungen gegen diesen übermächtigen Gegner erhalten Valentin und Hanna zwar unerwartete Unterstützung, begeben sich jedoch selbst in weit größere Gefahr als ihnen klar ist: Etwas Schreckliches ereignet sich… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 30.01.1995Sat.1
    • Staffel 2, Folge 13 (45 Min.)
      Schlimmer ging es Valentin noch nie: Hanna ist tot, seine Zukunft, seine Liebe, sein Lebensmut sind dahin. Und Wibke, die er fast wie seine Mutter geliebt hat, macht Valentin für den Tod ihrer Nichte verantwortlich und schließt ihn sogar von Hannas Beerdigung aus. Auch sonst ist es auf Rügen nicht leicht für Valentin: Er prallt auf eine Mauer aus Schweigen und Ablehnung – jeder auf der Insel gibt ihm die Schuld an Hannas Tod. Nur Bernie und Boris machen sich für den unglücklichen Bayern stark. Immerhin erreichen sie, dass Wibke sich persönlich nach Miesbach aufmacht, um die wahren Hintergründe von Hannas Tod zu recherchieren. Etwas herausfinden will auch Arthur Knoll, ein gerade aus dem Gefängnis entlassener Ganove: Hat seine Gattin Jutta tatsächlich ein Vermögen geerbt? Knoll stiehlt Juttas Sparbücher und versucht, eine Vollmacht über ihr sonstiges Vermögen zu fälschen. Höchste Zeit für Valentin einzugreifen…. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 06.02.1995Sat.1
    • Staffel 2, Folge 14 (45 Min.)
      Sepp Bichler kommt nicht über den Unfall seiner Tochter hinweg: Die Fünfjährige starb durch einen rücksichtslosen Raser. Bochmann, der Todesfahrer, wurde für die Tat nur milde bestraft – zu mild, meint der verbitterte Sepp. Seine Frau Cordula fürchtet, dass er Selbstjustiz üben könnte, und wendet sich Hilfe suchend an Valentin. Valentin kommt prompt: Zusammen mit seinem Erzfeind Bode macht er sich auf den 1.000 Kilometer langen Weg nach Miesbach. Die beiden treffen genau rechtzeitig ein, um zu erleben, wie Bochmann, dessen Bremsen von Sepp manipuliert wurden, um Haaresbreite einem schweren Autounfall entgeht. Valentin greift sofort ein. Dabei hat er durchaus Verständnis für den tiefen Schmerz seines Schulfreundes Sepp. Valentin weiß schließlich aus eigener bitterer Erfahrung, wie schwer es ist, mit dem Verlust eines geliebten Menschen fertig zu werden. Und selbst Christian Bode muss dies jetzt lernen: Heidi hat ihn wegen Valentins Vetter Karl verlassen… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 13.02.1995Sat.1

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Ein Bayer auf Rügen online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray

    Auch interessant…