Sechsteilige ZDF-Miniserie: Vor zehn Jahren ist Isa (Henriette Confurius), die Tochter der Brauerei-Familie von Gems, bei einem heftigen Gewitter in der Nacht des Schulfestes in Lotheim spurlos verschwunden. Es gab keinerlei Zeuge oder Hinweise – stattdessen jahrelang nur Gerüchte, Ängste und offene Fragen. Dann plötzlich taucht Isa wieder auf, einfach so – allerdings ohne Antworten. Sie kann sich an nichts erinnern und nimmt damit alle Hoffnung auf die erlösende Wahrheit. Isas Eltern (Christian Berkel und Claudia Michelsen), ihre Großmutter (Hildegard Schmahl), ihr Bruder (Rick Okon), sie alle müssen sich mit Isas Rückkehr zurechtfinden, nachdem sie in den vergangenen Jahren mit Mühe ihr Leben wieder in den Griff bekommen haben.

    Der Kommissar (Götz Schubert), der damals mit seinen Ermittlungen scheiterte, hofft hingegen, nun endlich die Wahrheit herausfinden zu können. Alte Verdächtigungen und Gerüchte kochen wieder hoch. Hatte jemand aus ihrer Mitte mit Isas Verschwinden zu tun? Kann sich Isa wirklich nicht erinnern, oder war vielleicht alles inszeniert? Ist es überhaupt Isa, die da zurückgekommen ist? (Text: GR)

    Die verlorene Tochter – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die verlorene Tochter im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …