Staffel 1, Folge 1–13

    • Staffel 1, Folge 1 (50 Min.)

      Alles geht seinen gewohnten Gang. Katjas Mann Oliver zaubert Köstlichkeiten in der Küche des Landhotels, ihre Schwester Karola, freischaffende Malerin, liefert die lang ersehnten Bilder an. Doch für Katja ist heute ein ganz besonderer Tag: Sie wird ihre neue Stelle in der Heinrich-Heine-Schule antreten. Dort trifft sie auf Alexander Fumetti, einen Studienfreund. Der ist mittlerweile Direktor und über Katjas Anwesenheit alles andere als begeistert. Katja wird den Kolleginnen und Kollegen vorgestellt und freundlich willkommen geheißen. Außer von einer: Victoria Treff. Die Referendarin und Geliebte von Fumetti wittert in Katja sofort eine Rivalin. In ihrer Klasse wird Katja gleich mit den Spitzfindigkeiten der Schüler konfrontiert, die über die Verspätungszeiten der Lehrer Buch führen, um sie in der Schülerzeitung zu veröffentlichen. Nach Schulschluss lernt Katja ihre Kollegin Renée kennen. Die hat den Kampf um die Pfunde zu ihrer Lebensphilosophie gemacht und wächst Katja in ihrer Art gleich ans Herz. Bester Laune kommt Katja nach ihrem ersten Schultag zum Hotel zurück, da ertappt sie Oliver und Karola in flagranti. Ein Tiefschlag für Katja, hatte sie doch alles für ihren Mann und dessen Wunsch, ein Landhotel zu eröffnen, aufgegeben und ist mit ihm nach Brandenburg gezogen. Völlig aufgelöst fährt Katja mit dem Auto davon, verliert die Kontrolle über den Wagen und demoliert einen Weidezaun. Schon am nächsten Tag erkundigt sie sich bei Renée nach einer neuen Wohnung und verkündet ihren Eltern, dass sie sich scheiden lassen will. Als wäre das nicht genug, machen auch ihre Schüler täglich durch Probleme auf sich aufmerksam. Auf dem Weg zur Schule trifft sie auf einen Mann, der den Weidezaun repariert. Katja entschuldigt sich für ihre Sachbeschädigung und lernt so Stefan Hagen kennen, den Besitzer eines Reiterhofs. Eine Begegnung mit Folgen. In der Schule erleidet Katja einen Schwächeanfall und wird ins Krankenhaus gebracht. Diagnose: Katja war schwanger, hat aber das Kind verloren. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 29.07.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 2 (50 Min.)

      Oliver, voller Reue und erschreckt durch Katjas schnellen Auszug, fährt mit einem gigantischen Strauß Rosen zur Schule. Allerdings erreicht er dadurch mehr die Aufmerksamkeit der Schüler als ein Einlenken von Katja. Die hat erst mal genug nach Olivers Seitensprung und der erlittenen Fehlgeburt. Außerdem ist sie über das Verhalten ihrer Schülerin Lisa besorgt, die in der letzten Zeit mehr ab- als anwesend war. Lisa führt schon seit einiger Zeit ein Doppelleben und spielt insgeheim in einem Film mit. Während Katja sich um die Geschichte mit Lisa kümmert, erfährt sie, dass Oliver aus dem Hotel auszieht. Er will das Landhotel aufgeben und nach Frankreich gehen. Nicht nur seine plötzliche Abreise ist für Katja ein Schock, sondern vor allem die Frage, was nun aus dem Hotel werden soll, den Angestellten, den Gästen. Zu all dem kommt noch hinzu, dass für diesen Tag von Stefan Hagen ein Büffet bestellt war, das nun Katja präsentieren muss. Stefan Hagen wiederum missfällt das ganz und gar nicht. Lisa sitzt in der Klemme. Ihr Filmregisseur plant Dreharbeiten in Rom, zu denen Lisa unbedingt mitsoll. Da sie aber ihren Eltern nie etwas gesagt hat, weil sie weiß, dass die es nie erlauben würden, verzweifelt sie und setzt sich auf ein Hochhausdach. Es gelingt Katja, behutsam zu ihr vorzudringen und mit ihr zu reden. Lisas Eltern, die mittlerweile auch herbeigeeilt sind, erfahren nun die Wahrheit. Anders als erwartet, sind sie stolz auf ihre kleine ‚Diva‘. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 05.08.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 3 (50 Min.)

      Jetzt, da Oliver Hals über Kopf das Weite gesucht hat, wird die Situation mit dem Hotel langsam brenzlig. Katja ist auf der Suche nach einer Lösung, redet mit der Bank und erzählt auch Stefan Hagen vom drohenden Verkauf. Der weiß eventuell einen Interessenten. Während des Unterrichts kommt plötzlich eine junge Frau namens Babette herein, stellt dem Schüler Jin-Woo einen Babykorb samt Säugling auf den Tisch und geht. Jin-Woo gelingt es gerade noch, ihr zu folgen und sie zur Rede zu stellen. Das Kind sei angeblich während ihrer kurzen Affäre entstanden und nun, da sie für einen Job verreisen muss, sei es an ihm, sich um seinen Nachwuchs zu kümmern. Für Jin-Woo bricht eine Welt zusammen. Wie soll er das seinen Eltern beibringen? Zum Glück gibt es Katja und die Mitschüler. Katja, die nach einem stressigen Tag nach Hause kommt, wird von einer verkleideten Renée überredet, sie auf einen Maskenball zu begleiten. Dort tanzt sie unwissentlich mit Stefan Hagen. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 12.08.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 4 (50 Min.)

      Katja hat sich mittlerweile gut in das Schulleben integriert, nur Victoria Treff lässt keine Gelegenheit aus, sie bei Alexander Fumetti schlecht zu machen. Der wiederum testet bei Katja immer wieder gerne, wie weit die ehemalige Flamme noch lodert und wie seine gegenwärtigen Chancen stehen. Er lädt Katja zu einem Konzert nach Sanssouci ein. Der Abend endet jedoch für Katja mit einer schlechten Nachricht, als sie erfährt, dass ihr Vater mit einem Infarkt ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Fumetti begleitet sie zum Krankenhaus und zeigt sich für einen Moment als wahrer Freund. Während der großen Pause kommt es zu einer Schlägerei zwischen zwei Schülern, nachdem der eine eine Bemerkung über Schwule gemacht hat. Katja, die weiß, dass Äneas und Christian eigentlich die besten Freunde sind, ist alarmiert und stellt Christian zur Rede. Er hat zufällig ein Gespräch zwischen seinem Vater und seinem Rudertrainer mitbekommen und erfahren, dass die beiden ein Verhältnis haben. Ein Schock, den Christian nicht verkraftet. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 19.08.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 5 (50 Min.)

      Einige Schüler schließen Wetten ab, dass sie mit einem geklauten Auto eine Spritztour machen können, ohne erwischt zu werden. An einer Ampel steht ausgerechnet Katja neben ihnen. Die kurze Verfolgungsjagd verliert sie allerdings. In ihrer entschiedenen, aber dennoch subtilen Art spricht sie die Schüler nicht direkt an, sondern führt die Klasse bei einer Radtour zu einem Holzkreuz an der Straße, wo die ehemalige Schülerin Lena sie erwartet. Lena hat dort drei Freunde bei einem Unfall verloren und trägt selber seitdem eine Beinprothese. Die Schüler sind geschockt und stellen sich. Fumetti jedoch beschuldigt Katja, nicht sofort eingeschritten zu sein und entzieht ihr die Klassenleitung. Katjas Eltern sind entschlossen, das Landhotel als Familienbetrieb weiterzuführen und stellen einen neuen Koch ein, der die Banker, die das Hotel begutachten, mit einem Gaumenschmaus freundlich stimmen soll. Doch die Banker haben längst eigene Pläne; die Zwangsversteigerung findet statt. Dank Stefan Hagen schnellt der Kaufpreis jedoch so in die Höhe, dass Katja und ihre Eltern ohne größeren Verlust davonkommen. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 26.08.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 6 (50 Min.)

      Das Landhotel ist endgültig verkauft. Als Katja und ihre Eltern vom Hof fahren, kommen ihnen entlaufene Pferde entgegen, die Katja als Stefans Tiere erkennt. Sie fängt eines ein und bringt es zurück. Stefan erzählt ihr, dass er ein paar Schüler gebrauchen könnte, die für ein Taschengeld den demolierten Weidezaun reparieren. Als Katja das an die Schüler weitergibt, zeigen sich jedoch nicht alle begeistert. Vor allem Sonja scheint sich für nichts zu interessieren. Katja erhält einen Anruf von der Schulsekretärin Frau von Ryben. Katja fährt hin und hilft ihr, mit den Folgen eines Cocktails aus Schlaftabletten und Alkohol zurechtzukommen, den sie aus Verzweiflung über ein geplatztes Date mit einer Jugendliebe getrunken hatte. Aber das war nicht der einzige Grund: Fumetti hat einen Brief bekommen, aus dem hervorgeht, dass die Heinrich-Heine-Schule zum Jahresende wegen Schülermangels geschlossen werden soll. Nach Schulschluss sind Sonja und ihre Klassenkameraden bei Stefan auf dem Reiterhof, als bei der Stute Safira plötzlich die Wehen einsetzen. Die Geburt ist nicht ohne Komplikationen, doch Sonjas tatkräftige Mithilfe verhindert das Schlimmste. Das Fohlen ist wohlauf, und Sonja hat endlich etwas gefunden, was sie begeistert: Pferde. Der Einsatz der Schüler auf dem Reiterhof bringt Katja auf die Idee, mit einer ‚Reiterschule‘, einer Kombination aus Schule und Reiterhof, gegen die Schulschließung anzusteuern. Doch wird sie die Kollegen und ihren Direktor davon überzeugen können? Fumetti ist nämlich hin- und hergerissen, ob er seiner Victoria nach Südafrika folgen oder um die Heinrich-Heine-Schule kämpfen soll. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 02.09.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 7 (50 Min.)

      In der Schule bahnt sich ein kleines Drama an: Pablo und Julia, dem Liebespaar der Klasse, droht die Trennung, da Pablos Eltern nach Madrid zurückkehren. Ein tiefer Schock für Julia, die alles dafür tut, mit Pablo zusammenzubleiben. Da ihre Eltern Pablo nicht bei sich aufnehmen wollen, flüchten die beiden auf ein fremdes Motorboot. Sie wollen damit nach Dänemark, um zu heiraten. Im letzten Augenblick werden sie entdeckt und zur Polizei gebracht. Die Entschlossenheit ihrer Kinder und Katjas gutes Zureden kann beide Eltern umstimmen. Pablo darf bei Julia wohnen und kann auch weiter in dieselbe Klasse gehen. Doch das junge Liebesglück wird bald auf die Probe gestellt. Sie begreifen, dass eine vorübergehende räumliche Trennung nicht das Schlechteste wäre. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 09.09.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 8 (50 Min.)

      Karola hat ein Stipendium für Italien bekommen. Aufgeregt ruft sie Katja an, die gerade mit Stefan ausreitet. Als Katja mit Stefan im Atelier erscheint, bricht Karola plötzlich zusammen. In der Klinik stellt sich heraus: Karola ist schwanger. Und alles spricht dafür, dass Oliver der Vater ist. Katja ist niedergeschlagen, hat sie doch ihr gemeinsames Kind damals verloren. Aber auch Karola ist kreuzunglücklich. Sie will das Kind nicht.

      Lukas ist gerade dabei, ein kunstvolles Graffiti auf das Turnhallengebäude zu sprühen, als er vom Hausmeister entdeckt wird. Bei der Flucht verliert er seinen Rucksack, auf dem sein Name steht. Fumetti macht ihm klar, dass er die Säuberungskosten übernehmen muss. Nicht leicht für einen Schüler. Doch da sein Graffiti bei vielen auf Begeisterung stößt, setzt sich Katharina ein und besorgt ihm einen Auftrag nach dem anderen. Schon bald fühlt Lukas sich zwischen Kunst und Kommerz hin und her gerissen. Da malt er doch lieber Plakate für die Demonstration, mit der das gesamte Kollegium und auch Stefan Hagen gegen die Schulschließung protestieren wollen. Doch wird Fumetti bei der Demonstration dabei sein und riskieren, dass sowohl der Schulrat als auch Victoria, die mit ihm nach Südafrika gehen will, sich von ihm abwenden?

      Katja und Stefan kommen sich näher, als Katja eines Nachmittags Stefan auf dem Friedhof trifft. Bei einem Unfall hat er seine Frau und seine beiden Töchter verloren. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 16.09.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 9 (50 Min.)

      Fumetti ist in Schwierigkeiten. Nicht nur die Frage der Schulschließung und der „Reiterschule“ ist immer noch zu klären. Durch das Fehlen von „Zückli“, der Chemielehrerin, gibt es eine Lücke im Lehrplan, die er nicht recht zu füllen weiß. Nur zu gerne lässt er sich von Victoria einreden, der Chemieunterricht der 10. Klasse sei bei ihr in besten Händen. Kolja macht sich einen Scherz daraus, die ahnungslose Referendarin auflaufen zu lassen; es kommt zu einer kleinen Explosion. Katja schlägt vor, Marie Kanther zu fragen, die ausgebildete Chemielehrerin ist, und der vielleicht die Arbeit mit den Schülern trotz ihrer Krankheit Freude machen würde. Marie willigt ein und wird bei den Schülern schnell sehr beliebt. Jana hat angefangen, bei Stefan Hagen Reitunterricht zu nehmen. Ihre kleine Schwester Jenny möchte unbedingt mitkommen. Nicht so einfach, wenn man blind ist. Trotzdem lässt sich Jana erweichen. Anfangs geht auch alles gut. Doch dann passiert ein Reitunfall und das Projekt „Reiterschule“ gerät wieder ins Wanken. Karola hatte sich entschieden, ihr Kind nicht auszutragen. Doch dann sagt sie ihren Termin für die Abtreibung ab. Das freut nicht nur ihre Eltern, sondern auch Katja sehr, die sich auf ihre Rolle als Tante freut. Mit Stefan allerdings gibt es den ersten Krach. Doch nach einem klärenden Gespräch fasst er sich ein Herz und fragt Katja, ob sie nicht zu ihm auf den Reiterhof ziehen möchte. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 23.09.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 10 (50 Min.)

      Katja findet in ihrem E-Mail-Postfach regelmäßig Liebesgedichte eines Unbekannten. Auch eine Rose, die unter ihrem Scheibenwischer klemmt, stammt von ihrem unbekannten Verehrer.

      Doch nicht nur an Katja schickt Äneas Liebesbriefe, sondern auch an Antonia, allerdings mit der Unterschrift von Thilo, einem ihrer Mitschüler. Er will die Zwei verkuppeln, da keiner von beiden den ersten Schritt wagt. Schließlich fasst Antonia sich ein Herz und lädt Thilo zu einer Lesung ein. Sie kommen sich näher, auch wenn sich herausstellt, dass Thilo nicht der Verfasser der Liebesgedichte ist.

      Mit Katja hat es Äneas etwas schwerer. Er gesteht ihr offen seine Liebe, doch sie sagt ihm deutlich, dass sie seine Liebe nicht erwidert. Um die Sache aus der Welt zu schaffen, will Katja mit Äneas’ Vater sprechen. Hier gerät sie allerdings in das nächste Dilemma, denn Peter Breuer flirtet ganz offen mit ihr. Das bemerkt auch Äneas.

      Stefan Hagen bekommt eines Tages Besuch von seinem alten Freund Hanno, der ihn gerne wieder in sein „altes“ Leben eines Investmentbankers zurückbringen würde. Katja weiß, mit Stefans Anwesenheit steht und fällt nicht nur ihre gemeinsame Beziehung, sondern auch der Erfolg der Reiterschule. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 30.09.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 11 (50 Min.)

      Stefan ist für seinen Freund Hanno geschäftlich in Shanghai. Katja hegt Zweifel, ob es richtig ist, sich an einen Mann zu binden, der sie so wenig in seine Entscheidungen einbezieht.

      Außerdem ist da noch Peter Breuer, der keine Gelegenheit auslässt, sich mit ihr zu treffen. Nach einem gemeinsamen Konzertbesuch sieht Karola Katja mit Breuer und kann sich einen bissigen Kommentar nicht verkneifen. Katja wehrt sich zwar, fühlt aber auch, dass ihr Breuer nicht gleichgültig ist. Als Katja sich mit Renée eine Wohnung anschaut, steht zufällig auch Breuer wieder vor ihr und entpuppt sich als Architekt des Hauses. Bei einer erneuten Besichtigung legt er es darauf an, Katja zu verführen.

      An der Schule lässt Victoria nichts unversucht, Katja schlecht zu machen. Gegenüber Fumetti deutet sie an, Katja habe mit dem Vater eines Schülers ein Verhältnis. Fumetti geht dem sofort nach.

      Bei einer Razzia auf dem Schulhof findet die Polizei Drogen im Rucksack von Sonja. Der Dealer hatte sie dort im letzten Moment versteckt. Doch Jana, die ihn dabei gesehen hat, schweigt aus lauter Angst. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 07.10.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 12 (50 Min.)

      Stefan ist kaum aus Shanghai zurück, da macht er Katja einen Heiratsantrag. Sie ist zwar noch nicht geschieden, nimmt den Antrag aber freudig an. Umso größer ihre Enttäuschung, als Stefan damit rausrückt, dass ihr gemeinsames Domizil erst einmal Shanghai sein wird; er will dort eine Bankfiliale übernehmen. Katja fühlt sich überrumpelt.

      Traditionell führt die Klassenabschlussfahrt an der Heinrich-Heine-Schule entweder nach Rom oder Paris. Die Mehrheit der Schüler will nach Rom. Özge erklärt rundheraus, sie werde nicht mitfahren. Katjas Verdacht, dass finanzielle Gründe dahinter stecken, bestätigt sich, als Katja Özges Vater aufsucht, der eine Kneipe betreibt, in der auch Özge aushilft. Katja sucht nach einer Alternative, an der alle Schüler teilnehmen können. Sie kann schließlich Stefan gewinnen, ein Zeltlager zu sponsern. Brandenburg gewinnt gegen Rom.

      Mit Stefan wird sich Katja einig. Er geht für ein Jahr nach Shanghai. Sie wird ihn besuchen, so oft es geht. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 14.10.2008Das Erste
    • Staffel 1, Folge 13 (50 Min.)

      Fumetti fragt Katja, warum beim anstehenden Schulfest die Schülerband nicht spielt. Katja erfährt von vier Jungs ihrer Klasse, dass ihnen eine Sängerin fehle. Also wird ein Casting organisiert, bei dem Janis das Rennen macht. Der Produzent, bei dem sie eine Demo-CD aufnehmen wollen, setzt aber voraus, dass die Sängerin gut aussehen muss. Darum wird Janis abgesagt. Schwer gekränkt schwört Janis, nie wieder singen zu wollen. Als die Band jedoch mit einer Beauty ins Studio kommt, schickt der Produzent sie gleich wieder nach Hause. Nun naht das Schulfest, doch keiner hat den Mumm, Janis zu bitten, ein Mikrofon in die Hand zu nehmen. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 21.10.2008Das Erste

    weiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Stein im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray

    Auch interessant…