Die Kanzlei

    Staffel 1, Folge 1–13weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Isa von Brede (Sabine Postel, 2.v.l.) konfrontiert im Beisein von Yasmin (Sophie Dal, M.) und Gudrun (Katrin Pollitt, 2.v.r.) den neuen Filialleiter Walter Mühlmann (Jan Dose, l.) mit seinem Vater Paul Mühlmann (Hans Uwe Bauer, r.), der wie Ecki auf der Strasse lebt. – © ARD

      Gregor Ehrenberg ist verschwunden. Ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Ohne etwas mitzunehmen. Und vor allem ohne Hund Teddy, den er einfach in der Kanzlei zurückgelassen hat. Gudrun macht sich auf die Suche nach ihrem Chef. Isa von Brede und Yasmin versuchen derweil, die Kanzlei am Laufen zu halten. Gerd Matuschek bittet Isa von Brede um Hilfe. Staatsanwalt Wärmelskirchen ermittelt gegen ihn wegen Förderung gewerbsmäßiger Prostitution. Und das, obwohl Matuschek nur eine Webseite betreibt, die einen Begleitservice anbietet. Um den Verdacht der Prostitution zu entkräften, müsste er der Staatsanwaltschaft nur eine Kundenliste übergeben. Aber genau das möchte Matuschek nicht. Yasmin versucht, dem Obdachlosen Ecki zu helfen, der seit Jahren bei Regenwetter in dem Vorraum eines Supermarktes die Obdachlosenzeitung verkauft. Jetzt aber verbietet dies der neue Filialleiter Walter Mühlmann. Yasmins Rat, mit einem Plakat gegen das Verbot zu demonstrieren, führt zu zwei eingegipsten Armen, und auch hier muss Isa helfen. Privat erlebt Yasmin eine Überraschung: Ihr Lebenspartner Lars macht ihr einen Heiratsantrag. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.09.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Die Kanzlei im Hochzeitfieber – die Vorbereitungen für Yasmins Hochzeit (Sophie Dal, links) laufen auf Hochtouren. – © ARD

      Gudrun und Yasmin finden heraus, dass sich Ehrenberg auf einen ehemaligen Bauernhof im Hamburger Umland zurückgezogen hat. Er trauert um seinen verstorbenen Vater. Aber warum meldet er sich nicht zumindest per Telefon? Isa von Brede übernimmt die Verteidigung von Markus Born, einem alten Bekannten. Markus, der seine schwerkranke Mutter jahrelang liebevoll gepflegt hat, ist angeklagt, die alte Dame getötet zu haben. Die Ergebnisse der Gerichtsmedizin weisen eindeutig auf einen Erstickungstod hin. Markus Born aber beteuert seine Unschuld. Er lehnt jeden Deal mit der Staatsanwaltschaft ab. Isa von Brede muss Markus’ Unschuld beweisen. Aber wie? Gleichzeitig muss sich Isa von Brede mit dem undurchschaubaren Anwalt Markus Gellert auseinandersetzen. Gellert vertritt die Betreibergesellschaft einer Hühnerfarm, Isa von Brede Gesine Brunken, eine radikale Tierschützerin, die offen zugibt, in die Hühnerfarm eingedrungen zu sein, um die Tiere zu befreien. Dass sie aber den Wachmann Rainer Nürgert mit einem Brecheisen niedergeschlagen hat, bestreitet sie vehement. Yasmin und Gudrun müssen dringend Beweise finden, die Gesine Brunken entlasten. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.09.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Nora Becker (Jeanette Hain) hat ihren Ehemann, einen Bildhauer, mit einer Statue erschlagen. – © ARD

      „Gregor Ehrenberg wird nicht in die Kanzlei zurückkehren! Er braucht Zeit und will verreisen.“ Mit dieser Nachricht überrascht Isa von Brede zum Arbeitsbeginn Yasmin und Gudrun. Teddy hat Ehrenberg Isa überlassen. Markus Gellert bittet Isa von Brede um Hilfe in einem Mordfall. Nora Becker hat ihren Ehemann, einen Bildhauer, mit einer Statue erschlagen. Da sie sich weigert, über die Tat zu sprechen, sieht Gellert keine Möglichkeit, seine Mandantin effektiv zu verteidigen. Er bittet Isa von Brede, Nora Becker im Gefängnis zu besuchen. Isa traut er zu, Nora Becker zum Sprechen zu bringen. Derweil versuchen Yasmin und Gudrun, der Krankenschwester Barbara Münster zu helfen. Als alleinerziehende Mutter kommt sie mit ihrem Gehalt gerade so über die Runden. Jetzt fordert die Gemeinde, dass Barbara Münster das Grundstück, das sie samt Haus von ihrem Onkel geerbt hat, von Altlasten befreit. Vor vielen Jahren hat auf dem Grundstück eine Chemiefabrik gestanden. Die Entsorgung der vergifteten Erde würde Barbara Münster ruinieren. Gudrun findet heraus, dass die Gemeinde wahrscheinlich von den Altlasten wusste, als sie das Grundstück verkauft hat. Damit müsste sie auch die Kosten für die Entsorgung übernehmen. Aber wie das beweisen? Markus Gellert bietet seine Hilfe an. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.09.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Anwalt Markus Gellert (Herbert Knaup, im HG.) beobachtet das Streitgespräch zwischen Isa von Brede (Sabine Postel, l.) und ihrem Bruder Egin von Brede (Frank Röth, r.). – © ARD

      Isa von Brede überlegt, ob sie die Kanzlei nicht schließen soll. Zumindest ist Yasmin wieder da, die zwei Tage lang verschwunden war. Stolz verkündet sie, dass sie ihren Lars in Las Vegas geheiratet hat. Isa von Brede und Gudrun ist sofort klar, dass Yasmin nun jede Menge Ärger mit ihrer Familie bekommen wird, die eine große Hochzeitsfeier in Hamburg geplant hat. Otto Suhlke wird in den Boulevardzeitungen als „Der dümmste Bankräuber der Republik“ verspottet. Der hoch verschuldete Handwerker hat statt eines Bargeldautomaten einen Kontoauszugsdrucker aus dem Vorraum einer Bank abgeschleppt, um ihn aufzubrechen. Suhlke ist geständig, bestreitet aber vehement, dass er Jakob Bollmann, einen Zeugen, mit einer Pistole bedroht hat. Markus Gellert übernimmt den Fall, um Isa bei der Arbeit zu entlasten. Isa von Brede vertritt derweil Gerda Bender, die Besitzerin eines Nagelstudios. Gerda Bender will den Wahrsager Timaios verklagen. Der habe ihr vorausgesagt, dass die große Liebe in ihr Leben treten wird. Prompt hat sie sich in einen Mann verliebt, der es nur auf ihr Geld abgesehen hat. Aber kann man deswegen einen Wahrsager verklagen? Egin, Isas Bruder, der wegen Betruges und Konkursverschleppung gesucht wird, ist bei ihrer Mutter aufgetaucht. Egin fordert Geld und droht damit, der Staatsanwaltschaft Unterlagen zuzuspielen, die beweisen, dass die Mutter von seinen krummen Geschäften gewusst hat … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.10.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Anwalt Frank Simon {Antoine Monot jr., l.) macht Markus Gelllert (Herbert Knaup, r.), seinem Mitgesellschafter in der Anwaltssozietät Barth, Simon & Gellert Vorwürfe. Gellert soll sich um die Mandanten aus der Wirtschaft kümmern, die der Sozietät Geld einbringen. – © ARD

      Isa von Brede verabredet sich mit ihrem Bruder Egin, um ihn wegen seiner Drohungen gegen ihre Mutter zur Rede zu stellen. Das Treffen auf einem Kutter im Hamburger Hafen, auf dem Egin sich versteckt hält, endet in einem handfesten Streit. Am nächsten Morgen erscheint Kommissar Hansen in der Kanzlei. Egins Leiche ist im Hamburger Hafen gefunden worden. Ein Zeuge hat die Auseinandersetzung zwischen Isa und Egin beobachtet. Hansen verhaftet Isa von Brede wegen Mordverdachts. Markus Gellert, der mittlerweile seine alte Kanzlei verlassen hat, sucht gemeinsam mit Gudrun und Yasmin nach Beweisen für Isas Unschuld. Eile ist geboten, denn Isa muss sich mit Nicole Färber eine Zelle teilen, die sie schikaniert. Gerd Matuschek bringt die Drei auf die Spur von Marco Sladic. Egin hat sich von dem berüchtigten Geldverleiher, der für seine brutalen Methoden bekannt ist, Geld geliehen und nicht zurückgezahlt. Gerade als Yasmin, Gudrun und Markus Gellert Hoffnung schöpfen, Isa aus dem Gefängnis befreien zu können, überbringt Gerd Wohlers die schreckliche Nachricht: Gregor Ehrenberg ist bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Ehrenberg tot, Isa von Brede unter Mordverdacht im Gefängnis – trotzdem muss Markus Gellert sich um Onkel Beki kümmern, der einen Reiseveranstalter verklagen will. Der fast blinde Beki wollte sich seinen Lebenstraum erfüllen und hatte eine Survival-Tour auf Elba gebucht. Auf der Insel bemerkt der Reiseveranstalter, dass Beki so gut wie nichts sieht. Er schließt ihn aus Angst vor Haftungsansprüchen von der Tour aus. Beki fühlt sich diskriminiert. Er will seine Survival-Tour auf Elba. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.10.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Hinter Gittern: Die Mitgefangenen Britta (Nadine Wrietz, M.) und Marita (Katharina Eckerfeld, r.) schikanieren Isa von Brede (Sabine Postel, l.). – © ARD

      Yasmin und Gudrun müssen Isa von Brede die Nachricht vom Tod Gregor Ehrenbergs im Gefängnis überbringen. Sie sehen, dass Isa nicht mehr lange in der Untersuchungshaft durchhält. Ihre Zellengenossin, Nicole Färber, und andere Insassen der Haftanstalt setzen Isa zu. Erst als sie einer Mitgefangenen in einer Rechtsangelegenheit einen entscheidenden Tipp gibt, bessert sich ihre Lage. Markus Gellert, Yasmin und Gudrun müssen möglichst schnell Isas Unschuld beweisen. Der Zufall kommt ihnen zur Hilfe. Irene Barth, eine Prostituierte, will einen Hilfsverein für ihre Berufskolleginnen gründen. Markus Gellert ist sofort klar, dass es sich bei diesem Verein um ein verdecktes Bordell handelt. Irene Barth kann Yasmin Zutritt zu der Bar verschaffen, in der der Geldverleiher Marco Sladic, der möglicherweise etwas mit Egins Tod zu tun hat, seine Geschäftszentrale unterhält. Yasmin schafft es, von Sladic als Barfrau angestellt zu werden. Gudrun überzeugt die Kiezgröße durch eine Kampfeinlage, sie ebenfalls zu engagieren. Für beide beginnt damit ein gefährlicher Undercover-Einsatz. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.10.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Werden Isa (Sabine Postel, r.) und Gellert (Herbert Knaup, l.) eine gemeinsame Kanzlei gründen? – © ARD

      Isa von Brede, die aus der Untersuchungshaft entlassen worden ist, ist sich nicht sicher, ob sie die Kanzlei weiterführen möchte. In diesem Moment bietet Markus Gellert ihr überraschend an, mit ihm gemeinsam eine neue Kanzlei zu eröffnen. Isa schätzt Markus Gellert als Anwalt. Aber ist er auch der richtige Partner in einer Kanzlei? Yasmin und Gudrun gehen auf jeden Fall schon mal auf Distanz zu Gellert. Isa von Brede übernimmt die Vertretung von Monika Ziemann. Deren 84-jähriger Vater ist bei einer Herz-OP gestorben. Frau Ziemann vermutet einen Arztfehler, da das Krankenhaus ihr keine Einsicht in das OP-Protokoll gestattet. Als Isa von Brede den Chefarzt Professor Meissner auf den Fall Ziemann anspricht, hört sie nur salbungsvolle Sprüche, unterlegt mit einer gehörigen Portion Arroganz. Isa schickt Gudrun zu verdeckten Ermittlungen ins Krankenhaus. Markus Gellert wird von drei befreundeten Rentnern um Hilfe gebeten. Sie haben einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt und bei sich zu Hause eingesperrt. Sie weigern sich, den Einbrecher freizulassen, bis der den Schmuck rausrückt, den er vor kurzem Ruth Minke, einer der Freundinnen, gestohlen hat. Bei aller Sympathie für die Rentner macht Gellert ihnen klar, dass Selbstjustiz kein Weg sein kann. Er überzeugt die Alten, Einbrecher Ronnie Uter freizulassen. Prompt verklagt Uter die Rentner wegen Freiheitsberaubung. In den Laden von Yasmins Eltern ist eingebrochen und alles verwüstet worden. Vater Ülküm hat den Verdacht, dass die Wohnungsgesellschaft, die nach und nach den Wohnblock aufgekauft hat, dahinter stecken könnte. Die Ülküms haben sich geweigert, das Geschäft zu verkaufen. Ein Gutes hat dieser Einbruch: Vater und Tochter fangen wieder an, miteinander zu sprechen. Zuvor hatte Vater Ülküm nach Yasmins Hochzeit ohne die Familie jeden Kontakt mit seiner Tochter abgelehnt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.11.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Michaela Siebholz (Antje Schmidt, l.) erklärt Isa (Sabine Postel, r.), dass sie den Selbstmord ihres Mannes nicht anerkennen und die Bahn verklagen will. – © ARD

      Isa von Brede hat sich entschieden, die Kanzlei weiterzuführen, und Markus Gellert als Anwalt angestellt. Er führt sich ein, wie es zu erwarten war: Er fährt mit einem neuen Sportwagen vor und bittet Isa um einen Vorschuss auf sein Anwaltsgehalt. Isa von Brede wird von Frau Markwart um Hilfe gebeten. Ihr Ehemann Kurt, ein Zugführer, hat mit seinem Zug den Tod des Malers Lutz Siebholz verursacht. Die Witwe des Malers aber, Michaela Siebholz, will den Selbstmord ihres Mannes nicht anerkennen und verklagt die Bahn. Sie behauptet, ihr Ehemann wäre nur aufgrund eines fehlenden Warnschildes auf die Gleise geraten. Frau Markwart wiederum möchte, dass ihr Ehemann Kurt die Witwe des Malers verklagt. Nur so kann ihr Mann, der seit dem Unfall arbeitsunfähig ist, den Schock überwinden und darauf aufmerksam machen, was Zugführer in Deutschland tagtäglich erleben müssen. Markus Gellert muss noch immer Yasmins Vater zur Seite stehen. Mehrere seiner Kunden zeigen Symptome von Lebensmittelvergiftungen, nachdem sie Schafskäseaufstrich aus dem Geschäft der Ülküms gegessen haben. Es besteht der Verdacht, dass die Lebensmittel kontaminiert waren. Gudrun tippt darauf, dass der Einbruch in das Geschäft vor einiger Zeit nur dazu diente, die Lebensmittel zu vergiften. Ihr Mann Gerd Wohlers bestätigt, dass zur Zeit des Einbruchs in der Nähe des Ladens der Wagen des Junior-Chefs der Firma Zippeck-Bau gesehen worden ist. Zippeck-Bau hat nach und nach die Wohnungen in dem Wohnblock aufgekauft und setzt jetzt alles daran, auch das Geschäft der Ülküms in den Besitz zu bekommen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.11.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Gellert (Herbert Knaup, l.) muss einige Tage auf seinen Sohn Viktor (Levin Liam, r.) aufpassen, der sich in der Kanzlei gehörig langweilt. – © ARD

      Paul Siemsen ist wegen Herstellung und Vertriebs von Marihuana und wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. Da Siemsen seine Haustür unter Strom gesetzt hatte, hat sich bei der Razzia ein Mann vom Schlüsseldienst einen schweren Stromschlag zugezogen. Gellert sieht eine Chance auf verminderte Schuldfähigkeit, da Siemsen das Marihuana zur Eigentherapie benutzt, um seine ständigen Rückenschmerzen zu bekämpfen. Vor Gericht beeindruckt der Anwalt mit einem ungewöhnlichen Auftritt. Gudrun, die dabei ist, eine kleine Detektei aufzubauen, hat endlich einen lukrativen Auftrag ergattert. Ludwig Bröcker engagiert sie als Bodyguard für einen wichtigen Geschäftstermin. Als sich während der Besprechung zwei Typen auf Bröcker werfen, verteidigt Gudrun ihren Auftraggeber und ermöglicht ihm dadurch, das Weite zu suchen. Erst in der Kanzlei erfährt sie von Isa von Brede die bittere Wahrheit: Sie hat die Festnahme eines ehemaligen Bankangestellten verhindert, der Diamanten im Wert von 2,8 Mio. Euro gestohlen hat. Jetzt sucht die Polizei sie als Komplizin des Diebes. Isa von Brede ist sofort klar, dass Gudrun Bröcker der Polizei übergeben muss. Nur, wie findet man einen flüchtigen Dieb? Über die Unterweltgröße Marco Sladic? Markus Gellert muss einige Tage auf Viktor, seinen 14-jährigen Sohn aus zweiter Ehe, aufpassen. Die Schule ist wegen grassierender Darminfektion geschlossen und seine Exfrau Maja auf Stellensuche. Isa von Brede entdeckt an Markus Gellert ganz neue Seiten. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.11.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Isa (Sabine Postel, r.) spricht auf dem Schulhof mit den Opfern Sören (Aaron Hilmer, l.) und Paul (Tim Bülow, M.). – © ARD

      Der 18-jährige Dogan Özil soll Paul und Sören, zwei 13-jährige Schüler, mit einem Messer bedroht und sie gezwungen haben, ihm ihre Handys und ihr Bargeld zu geben. Dogan versichert Isa von Brede, dass er nichts verbrochen hat. Trotzdem ist er getürmt, als die Polizei ihn festnehmen wollte. Kommissar Hansen informiert Isa über die erdrückenden Beweise gegen Dogan. Zudem sei dieser schon zweimal zuvor wegen Abziehens verurteilt worden. Aber Isa hat den Eindruck, dass Hansen nur in eine Richtung ermittelt hat. Sie beschließt, mit den Opfern Paul und Sören zu sprechen. Scheidungssachen übernimmt Markus Gellert aus Prinzip nicht. Bei Jintara Schröder aber macht er eine Ausnahme. Manfred Schröder, der seine Frau während eines Urlaubes kennengelernt hat, will plötzlich die Scheidung einreichen. Für die junge Thailänderin wäre das eine Katastrophe. Da sie noch nicht zwei Jahre verheiratet sind, würde sie sofort ausgewiesen werden. In Thailand aber wäre sie geächtet und hätte keine Chance mehr. Markus Gellert versucht, Manfred Schröder zu überzeugen, mit der Scheidung so lange zu warten, bis die Zwei-Jahres-Frist geschafft ist. Der wäre bereit dazu, wenn da nicht seine Mutter Hildegard wäre, mit der die Ehekrise auch begann – Yasmin möchte ihr Abitur machen, um später Jura zu studieren. Eine Idee, von der ihr Ehemann Lars wenig begeistert ist. Er fürchtet, dass sie neben Job und Baby keine Zeit mehr füreinander haben. Oder gibt es noch einen anderen Grund? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.11.2015 Das Erste
    • Alternativtitel: Ein schwerer Verlust
      Staffel 1, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Vor der nächtlichen Kulisse des Hamburger Hafen fragt Gudrun (Katrin Pollitt, r.) ihren Mann Gerd Wohlers (Josef Heynert, l.), ob er etwas über die Schwierigkeiten von Kommissar Hansen weiß. – © ARD

      Überraschend bittet Kommissar Hansen die Kanzlei um Hilfe. Hansen hat in einer Vernehmung den Entführer Silvano Eminescu dazu gebracht, ihm zu verraten, wo der kleine Junge, den Eminescu entführt hat, versteckt ist. Der Junge wurde gerettet. In den Zeitungen wird Hansen als Held gefeiert. Jetzt behauptet Eminescu, er sei von Hansen tatkräftig zur Aussage gezwungen worden und will ihn verklagen. Hansen bestreitet die Tat. Aber tatsächlich ist Eminescu eindeutig geschlagen worden. Die Frage ist nur: Von wem? Und was weiß Gerd Wohlers? Im Auftrag der Kanzlei sucht Gudrun nach Marek Häger, der mit Eminescu zusammen in einer Zelle saß, mittlerweile aber entlassen wurde. Hat er etwas mit Eminescus Verletzungen zu tun? Lars Meckel, Yasmins Mann, ist dem Entführer Eminescu als Pflichtverteidiger zur Seite gestellt worden. Yasmin erfährt auf diese Weise von den beruflichen Schwierigkeiten ihres Mannes. Isa muss derweil Marita, die sie im Untersuchungsgefängnis kennengelernt hat, vertreten. Marita ist auf Bewährung und arbeitet als Lageristin in einem Supermarkt. Als der Vorarbeiter Werner Preiss ihr gegen ihren Willen zu nahe gekommen ist, hat sie ihn mit einem gezielten Tritt abgewehrt. Prompt wurde sie entlassen. Anzeige wegen sexueller Belästigung kann sie nicht erstatten, weil sie keine Beweise hat und auch keine der eingeschüchterten Kolleginnen aussagen will. Yasmin besteht darauf, sich als Lockvogel in der Arbeitskolonne von Preiss anstellen zu lassen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.12.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Aussprache: Gellert (Herbert Knaup, l.) und seine Ex-Frau Nr.1 Sylvia (Anna Stieblich, r.). – © ARD

      Kann man die Bundeswehr verklagen, weil ein Soldat in Afghanistan gefallen ist? Isa von Brede denkt „Ja“. Sie übernimmt die Vertretung von Lothar Paulsen. Der pensionierte Berufssoldat will sich mit dem Tod seines Sohnes Sven nicht abfinden, seitdem er von Werner Molzen, einem Freund seines Sohnes, der auch bei dem Einsatz dabei war, erfahren hat, wie sein Sohn ums Leben gekommen ist. Markus Gellert vertritt die Interessen des Schauspielers Johannes von Gülden. Seit 20 Jahren spielt dieser in einem Theater den Geist in „Das Gespenst von Canterville“, hat dafür auf Bitten des Intendanten lukrative Film- und Fernsehrollen abgelehnt. Nun hat ein neuer Intendant die Nachfolge angetreten und möchte das Stück mit einem jüngeren Gespenst besetzen. Nebenher muss sich Markus Gellert erneut um Paul Siemsen kümmern, der trotz seiner Bewährungsauflage wieder Kontakt zu einem Dealer hat. Als Gellert Siemsen warnt, erfährt er, dass sich Siemsen in den Dealer Roman verliebt hat. Gellert gibt Siemsen den Rat, den Kontakt zu diesem abzubrechen. Damit ist der Fall für ihn erledigt. Bis Yasmin mit der Nachricht kommt, dass Siemsen verhaftet worden ist – unter dem Verdacht, den Dealer Roman umgebracht zu haben. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.12.2015 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ARD
      Isa (Sabine Postel, r.) stattet Bauer Lippert (Jan Peter Heyne, l.) einen Besuch ab. Seine Ziegen versetzen sie in Angst und Schrecken. – © ARD

      Paul Siemsen soll seinen Geliebten Roman Brandner getötet haben. Für Staatsanwalt Wärmelskirchen ist der Fall eindeutig. Paul Siemsen weiß aber nicht mehr, was an diesem Tag geschehen ist. Er erinnert sich nur, dass Roman Brandner ihm gestanden habe, die Beziehung zu ihm nur eingegangen zu sein, weil der Barbesitzer Mirko Busse ihn dafür bezahlt hat. Er habe Brandner dann tatsächlich mit einem Handtuchspender niedergeschlagen, danach sei er abgehauen. Eine fast aussichtslose Situation für die Verteidigung, die noch aussichtsloser wird, als Paul Siemsen beim Gerichtstermin durch ein geöffnetes Fenster türmt. Staatsanwalt Wärmelskirchen und Richter Greinert verdächtigen Isa von Brede, ihrem Mandanten Paul Siemsen bei der Flucht geholfen zu haben. Würde Isa von Brede wegen Beihilfe zu einem Fluchtversuch verurteilt werden, wäre sie ihre Lizenz als Anwältin los. Markus Gellert, Yasmin und Gudrun müssen möglichst schnell Paul Siemsen finden, um Isa zu entlasten. Isa von Brede kümmert sich derweil um Bauer Lippert. Junge Leute, die offensichtlich auf dem Nachbarhof eingezogen sind, hören ständig laute Musik. Die Milchleistung seiner Kühe ist durch die Lärmbelästigung um 30 Prozent gesunken. Und Lippert ist kurz davor durchzudrehen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.12.2015 Das Erste
      ursprünglich für den 15.12.2015 angekündigt

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Kanzlei im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray

    DVD-News: Die Kanzlei - Staffel 3 (4 DVDs) erscheint am 29.03.2019 hier bestellen