Die Bestie von Bayonne
    F 2021 (La promesse)
    • Drama
    • Krimi
    • Thriller
    Deutsche TV-PremiereZDFOriginal-TV-PremiereTF1 (Französisch)
    Alternativtitel: The Promise
    In der französischen Küstenstadt Bayonne sucht Polizist Pierre Castaing (Olivier Marchal) verzweifelt nach der kleinen Charlotte. Schnell wird der junge Rebell Tony (Jules Houplain) dafür verantwortlich gemacht. Zu schnell? Auch in Bordeaux bekommt es die Polizei mit einem vermissten Mädchen zu tun. Die elfjährige Jade ist in einen weißen Lieferwagen gestiegen. Seitdem fehlt jede Spur von ihr. Für Polizistin Sarah Castaing (Sofia Essaïdi) hängen die beiden Fälle zusammen. (Text: ZDF)

    Die Bestie von Bayonne – Community

    • am

      Bin nun bei Teil 5 bevor es aus der Mediathek fliegt.
      Denk mal das es der leitende Bulle ist und die Spuren entsprechend legt. 
      Gut gemachter Krimi, spannend. Aber von Bayonne sieht man außer der Karte an der Wand gar nix. 😣
      Morgen nach dem Frühstück den Rest anglotzen. Gespannt wie es ausgeht.
    • (geb. 1976) am

      Extrem gut gemachte Krimi-Serie mit genauso guter Besatzung. Noch nie fand ich Zeitsprünge in einem Film/einer Serie so angenehm zuzuschauen, so klar zu erkennen, so treffend und so perfekt umgesetzt wie hier. Wirklich grandiose Leistung von den Machern! Ohne diese Zeitsprünge wäre diese Serie nur halb so gut.
      Die ganzen Folgen sind ruhig,eher leise, ohne große Action und viel Tamtam. Die Gefühlslage der Familien, der Konflikt zwischen dem Ermittler und seiner Famile und die verzweifelte Suche nach den Mädchen und dem Täter machen hier die ganze Dramatik aus.
      Trotzdem kommt in keiner Minute das Gefühl auf, dass sich hier irgendetwas "in die Länge zieht". Im Gegenteil, die Serie ist kurzweilig, der Plot extrem gut durchdacht. Das sorgt für Spannung. Miträtseln, Mitfiebern und eine große Überraschung am Ende.
      Am Besten einen verregneten Sonntag nehmen und mit dem Partner, paar Snacks und einer Wolldecke alle 6 Folgen in einem Rutsch durchgucken! ;)

      @Nostalie
      Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber lauf deiner Beurteilung mancher Scenen in dieser Serie besitzt du weder Menschenkenntnis noch Lebenserfahrung und hast offenbar einiges darin nicht verstanden.
      Außerdem sollte man im Vorfeld warnen, dass man spoilern möchte! Sowas geht gar nicht!
    • (geb. 1969) am

      Von mir noch eine Warnung vor einem Spoiler, der durch die Serien-Macher bzw. das ZDF selbst verursacht wird:

      Wenn man die einzelnen Titel-Namen der sechs Episoden von vorneherein kennt und im Hinterkopf hat, kann man in der zweite Folge über den wahrscheinlichen Ausgang der Serie gespoilert werden. So erging es mir auf jeden Fall. Deshalb: Episoden-Titel besser nicht beachten und auf keinen Fall merken.
    • (geb. 1969) am

      @Nostalgie
      Zum Glück hatte ich deinen langen Text zur Serie NICHT gelesen, denn du hast viel gespoilert.
      Ärgerlich.
      Denn die Serie ist wirklich sehr gut, aber dann sollte man möglich wenig von der Story der Serie wissen. Das Einzige, was man wissen sollte, ist, dass die Serie in zwei Zeitebenen spielt und die Kriminalgeschichte des Vaters in der Vergangenheit spielt. Diese Info ist am Anfang in der ersten Folge wichtig. Darauf hast du zu Recht hingewiesen. Deine psychoanalytischen familiären Erfahrungen interessieren weniger, insbesondere wenn du dann wichtige Passagen der Story auch noch spoilerst. Also lasse es bitte in Zukunft. DANKE.
    • am

      Die Serie ist wirklich sehr gut 👍 gemacht.

      Allerdings: Bereits von Anfang an hätte man besser die 2 Zeitebenen kennzeichnen können. Farblich oder durch Umrandung oder wellenförmiger Wechsel oder sonst irgendwie.

      Was ich unrealistisch finde, ist, das der Vater, ohne seine Tochter vorher gesprochen zu haben, sich umgebracht hat.

      Auch wenn die Mutter ein Gespräch verhindert hat, hätte er einen Weg gefunden seine Tochter zu sprechen.
      Wenn nicht heute, dann morgen oder übermorgen.
      Sie ging ja noch zur Schule. Da hätte er sie z.B. vor oder nach dem Unterricht abfangen können.
      Sarah hätte ja mit ihm gesprochen.
      Warum er einem fremden Mädchen (Anais) mehr geglaubt hat als seinem Verstand als Polizist ist mir unerklärlich.
      So muss er die Tat seiner Tochter zugetraut haben. Und das, obwohl ihre kleine Schwester dem Vater erzählt hat, daß Sarah Anais diese neue spezielle Jeans 👖 geliehen hat.

      Mein Vater hätte auf jedenfall mit mir sprechen wollen, weil er sicher nicht geglaubt hätte, daß ich sowas tun würde.
      Und wenn es anders wäre, er hätte das von MIR hören wollen.
      Und wenn ich ihm versichert hätte, ich wäre unschuldig, er hätte es mir geglaubt.

      Genau sooo wäre es auch hier in dieser Serie gewesen.
      Diesen einen Punkt halte ich hier für nicht glaubhaft.

      Da frage ich mich schon was sich die Drehbuchautoren dabei gedacht haben.

      Ansonsten, toll gemacht.

      Auch die Darsteller sind alle hervorragend gecastet worden. 👍 👍 👍

    Die Bestie von Bayonne – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Die Bestie von Bayonne online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…