Folge 11

    • 11. Borchert und der Mord im Taxi

      Folge 11 (90 Min.)
      Borchert (Christian Kohlund, li.) kann sich auf seinen Fahrer Bürki (Andrea Zogg) verlassen. – Bild: ARD Degeto / Patrick Pfeiffer
      Borchert (Christian Kohlund, li.) kann sich auf seinen Fahrer Bürki (Andrea Zogg) verlassen.

      Christian Kohlund alias Thomas Borchert hat ein untrügliches Gespür dafür, wenn ein Unschuldiger als Sündenbock herhalten soll. In „Borchert und der Mord im Taxi“ deckt der charismatische Titelheld die schmutzigen Machenschaften der Reichen und Einflussreichen auf, um seinen unter Mordverdacht stehenden Mandanten freizubekommen. Der „Anwalt ohne Lizenz“ macht sich zusammen mit seiner von Ina Paule Klink gespielten Partnerin Dominique und Pierre Kiwitt in der Rolle des Hauptmanns Furrer daran, unbequeme Wahrheiten ans Licht zu bringen, was auch seinen alten Freund Reto auf den Plan ruft. Regisseur Roland Suso Richter inszenierte den elften „Zürich-Krimi“ nach einem Drehbuch von Grimme-Preisträger Leo P. Ard. Borchert (Christian Kohlund) und Dominique Kuster (Ina Paule Klink) übernehmen die Verteidigung des Taxifahrers Jürg Zollinger (Tim Kalkhof). Hauptmann Furrer (Pierre Kiwitt) verdächtigt ihn des Mordes an einem Fahrgast, dem afrikanischen Investigativ-Journalisten Nuka Baluba (Pierre Rousselet). Alle Indizien belasten den unbeherrschten Verdächtigen, dessen Aussage zunächst wenig glaubwürdig erscheint. Dass sich Staatsanwalt Dietrich (Daniel Drewes) vorschnell auf Zollinger festlegt, macht Borchert misstrauisch. Der „Anwalt ohne Lizenz“ vermutet, dass Balubas Recherchen über Kinderarbeit in Kobaltminen im Kongo mit dem Mord zu tun haben. Bei seinen Nachforschungen stößt er auf die angesehene Wohltätigkeitsorganisation „Unser Herz für Afrika“ von Henrik Wollschläger (Sebastian Rudolph), zu deren Gönnern auch die gehobenen Kreise der Finanzmetropole Zürich und einige reiche Klienten seines alten Freundes, des Staranwalts Reto Zanger (Robert Hunger-Bühler), gehören. Außerdem hatte der Ermordete kurz vor seinem Tod Kontakt zu Anneli Keller (Sarah Bauerett), der Afrikaexpertin des Auswärtigen Amts, und ihrem Chef Ulf Hellmann (Fabian Busch). Unterdessen nimmt sich Dominique der Witwe des ermordeten Journalisten, Malia Baluba (Sheri Hagen), an – ohne zu ahnen, dass diese ebenfalls in großer Gefahr schwebt. (Text: ARD)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 11.02.2021Das ErsteDeutsche Online-PremiereDi 09.02.2021ARD Mediathek

    Cast & Crew

    Streams & Mediatheken

    Sendetermine

    Di 16.02.2021
    01:00–02:30
    01:00–
    Sa 13.02.2021
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 12.02.2021
    00:25–01:55
    00:25–
    Do 11.02.2021
    20:15–21:45
    20:15–
    NEU

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Der Zürich-Krimi im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

    • am

      Folge 11
      Borchert und der Mord im Taxi D'20

      Das ist für mich neu das jetzt Anwälte Mordfälle aufklären. 🤯

      Sowas passiert höchstens wenn ein Anwalt seinen Beruf aufgibt und 👮 Polizist wird. Auch dass ist wohl eher unwahrscheinlich. 🙄

      Man versucht wohl die Amis nachzuahmen. Denn dort ermitteln in den Krimis auch die Anwälte und nicht die Polizei ... 😄 😄 😄 😄 😄

      ... und welcher Mandant kann schon solch ein Honorar bezahlen? 2 Anwälte, eine mit Lizenz und einer ohne, der gleichzeitig auch die Detektivarbeit übernimmt. 🤯

      Folge zurückFolge weiter

      Auch interessant…