Zimmer frei!

    zurückFolge 558weiter

    • Bülent Ceylan

      Folge 558 (60 Min.)

      In seinen Programmen ist er mehr Mannheimer als Türke: Spätestens seit seinem Hausmeister Manfred – sprich: „Hausmeeschder Mompfred“ – wissen die Zuschauer auch außerhalb der Pfälzer Metropole, was eine „Bumbääwassazong“ ist. Zu den Figuren des Komikers Bülent Ceylan gehören aber auch der Macho Hassan und der verschlagene Gemüsehändler Aslan. Selbst vor Frauen schreckt der langmähnige Comedian nicht zurück: Ein Ruck am Haarband, schon verwandelt er sich in die dauerpikierte Pelzhändlerin Anneliese. Bülent Ceylan wird 1976 in Mannheim geboren und wächst dort auf. Vater Ahmet ist Türke und Muslim, Mutter Hilde Deutsche und Katholikin. Den Christbaum muss trotzdem der Vater holen. Die Kinder wachsen nicht zweisprachig auf. Ceylan spricht heute noch besser Russisch, das er bis zum Abitur lernt, als Türkisch. Als jüngstes von fünf Kindern kämpft er um Aufmerksamkeit. So spielt er in einer Band Rockmusik „zwischen Nirvana und Korn“. Ceylan liebt aber auch klassische Musik, nimmt Gesangsunterricht und spielt Violine. Sein Studium der Philosophie und Politikwissenschaft gibt er zugunsten der zeitgleich beginnenden Bühnen- und Fernsehkarriere auf. Bülent Ceylan tritt als Newcomer beim „Quatsch Comedy Club“ und einigen anderen Fernsehsendungen auf. 2001 gewinnt er den Bielefelder Kabarettpreis. Im Jahr darauf geht Ceylan mit seinem ersten eigenen Programm „Döner for one – mit alles“ auf Tour und erhält den Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg. Ceylan spielt den Schürke im Badesalz-Film“ Das Baby mit dem Goldzahn“ und den Mustafa in der Serie „Hausmeister Krause“. Danach gehörte er als Jonny zum Stamm der Sitcom „Bewegte Männer“. 2009 füllt Ceylan die Mannheimer SAP-Arena mit „Bülent Ceylan – live“ und erhält den Deutschen Comedypreis als Bester Newcomer. Ceylan, der sich auch für verschiedene Anti-Rassismus-Projekte einsetzt, bedankt sich 2010 für den Civis Medienpreis, indem er die Anwesenden aufruft, über sich selbst zu lachen: „Das ist für mich Integration“, sagt Ceylan, der seit diesem Jahr mit der „Bülent Ceylan Show“ auch sein erstes eigenes TV-Format präsentiert. Darüber hinaus ist die Oktober-Premiere seines neuen Programms „Wilde Kreatürken“ in Mannheim bereits jetzt schon ausverkauft. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 19.06.2011 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …