Zimmer frei!

    zurückFolge 536weiter

    • Alexandra Maria Lara

      Folge 536 (60 Min.)

      Sie ist längst ein international gefragter Star, man kennt sie aus unzähligen Fernseh- und Kinofilmen wie „Napoleon“ oder „Control“ und als Hitlers Sekretärin Traudl Junge in „Der Untergang“: Alexandra Maria Lara. Bereits mit elf Jahren stand die Schauspielerin, deren Familie 1983 von Bukarest nach Berlin übergesiedelt war, in dem Fernsehfilm „With Love, Rita“ vor der Kamera. Ein reiner Zufall sei es gewesen, meint sie: „Eine Regisseurin, die meinen Vater besuchen wollte, sah mich im Hof spielen und fragte, wer denn das dünne, blonde Mädchen sei.“ Mit sechzehn Jahren übernahm sie dann ihre erste Hauptrolle in der ZDF-Familienserie „Mensch, Pia!“ und erhielt begeisterte Kritiken. Zahlreiche weitere Film- und Fernsehproduktionen folgten, den frühen Erfolg erklärt sich Alexandra Maria Lara auch durch ihre Lockerheit bei den obligatorischen Castings: „Ganz ehrlich: Ich hatte nie den Wunsch, erfolgreich zu sein. Deshalb war ich bei Castings wohl lockerer als andere Schauspielerinnen, die da mit verkniffenen Gesichtern saßen.“ Mit Filmen wie dem Fluchthelferdrama „Der Tunnel“ oder Doris Dörries preisgekrönter Beziehungskomödie „Nackt“ setzte sie ihre Karriere fort, ihren ersten großen internationalen Erfolg feierte sie schließlich an der Seite von Gérard Depardieu und John Malkovich in dem TV-Vierteiler „Napoleon“. Erst vor wenigen Tagen hatte der Film „Small World“ Premiere, in dem Alexandra Maria Lara wieder an der Seite von Gérard Depardieu zu sehen ist. Am Sonntag hat die Schauspielerin jedoch ihren großen Auftritt bei Zimmer frei! und wird mit einem ihrer Lieblingsgerichte empfangen: Currywurst und Pommes. Im Gespräch mit Christine Westermann und Götz Alsmann erzählt Alexandra Maria Lara, warum sie dreimal durch die Führerscheinprüfung gefallen ist und sie Nackt- und Kuss-Szenen ganz furchtbar findet. Ihre einmal gebeichtete Vorliebe, häusliche Putzarbeiten bei lauter Marschmusik zu verrichten, führt schließlich zu einer spektakulären Aktion, bei dem vor allem tänzerische Fähigkeiten gefragt sind: das „Zimmer frei!-Putzballett“. Ein guter Freund rührt Alexandra Maria Lara später zu Tränen: Schauspielerkollege Wotan Wilke Möhring wurde von Außenreporter Thorsten Schorn besucht und weiß nur Gutes über sie zu berichten. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 19.12.2010 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …