Zimmer frei!

    zurückFolge 496weiter

    • Mišel Matičević

      Folge 496 (60 Min.)

      Er ist ein vielbeschäftigter Charakterdarsteller, erhielt im Jahr 2008 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Bester Schauspieler“ und war zuletzt in der Fontane-Verfilmung „Effi Briest“ in einer der Hauptrollen auf der Kinoleinwand zu sehen: Miel Matievi. Ausschlaggebend für die Film- und Fernsehkarriere des Schauspielers scheinen zwei international bekannte Kollegen zu sein. „Ich habe Gérard Dépardieu in ‚Danton‘ gesehen und Al Pacino ungefähr hundertmal in ‚Scarface‘. Und ich dachte: Was die können, kann ich auch“, erinnert sich Matievi und sagt heute: „Das waren jugendlicher Hochmut und Arroganz.“ Mit ähnlicher Chuzpe stellte sich der Sohn kroatischer Eltern, der sich bis dahin mit Gelegenheitsarbeiten durchgeschlagen hatte, dann auch Anfang der 90er Jahre bei seiner Aufnahmeprüfung in der Schauspielschule vor: „Hallo, ich werde heute hier angenommen.“ Er sollte Recht behalten, agierte nach erfolgreichem Abschluss des Studiums an verschiedenen Theatern und übernahm schließlich erste Film- und Fernsehrollen. Miel Matievi glänzte in Kinofilmen wie „Hotte im Paradies“ sowie in herausragenden Fernsehproduktionen wie „Todesautomatik“ und „Das Gelübde“. Zumeist wird der Schauspieler für eher männlich-kernige Rollen besetzt. Regisseur Dominik Graf, der bereist fünfmal mit Matievi arbeitete, weiß warum: „Die sogenannten echten Männer sind seit Jahren ein gewisses Problem bei uns, er explodiert wie eine Tretmine.“ Nicht nur Regisseure, auch die Frauen wollten eher solche Typen, meint Matievi und rechnet mit seinen Geschlechtsgenossen ab: „Es sind nicht die Frauen und auch nicht die Emanzipation schuld daran, dass viele Männer heute Schlappschwänze sind. Die Männer sind selbst schuld, dass sie so ängstlich geworden sind. Das kotzt mich an.“ Ob Miel Matievi am Sonntag mit den Worten „Ich will und komm’ hier rein!“ an die Pforte der „Zimmer frei!“-WG klopfen wird? Oder zeigt sich der „harte Kerl“, der zugibt, vor Beginn eines Filmdrehs immer enormen „Schiss“ zu haben, eher von einer weichen Seite bei dieser Aufnahmeprüfung? (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.10.2009 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …