Praxis Bülowbogen

    Staffel 1, Folge 1–20weiter

    • Staffel 1, Folge 1

      Praktischer Arzt im besten Sinn des Wortes! Dr. Brockmann packt an. Denn jeder Patient liegt ihm am Herzen. Er und seine Arzthelferin Gabi Köhler kennen die kleinen und großen Inkonsequenzen im Leben, wissen von Sorgen, Nöten und Kummer. Das schätzen Brockmanns Patienten – sonst wäre das Wartezimmer nicht so voll und ihr Doktor nach Feierabend nicht noch zu Hausbesuchen unterwegs. Und es sind ja nicht nur die sichtbaren Wunden, die so schmerzen, sondern die seelischen, die vor allem Brockmanns Zuspruch und Hilfe bedürfen. Doch damit eines klar ist: Brockmann braucht seine Patienten genauso wie sie ihn. Deshalb ist sein Beruf für ihn Berufung, der Eid des Hippokrates ein unverbrüchlicher. Dass mit dieser Einstellung das Privatleben oft zu kurz kommt, versteht sich von selbst. Und so sind denn die häuslichen Probleme vorprogrammiert.

      Sonntagnachmittag: Party im Garten der Maerkerschen Villa. Brockmann entspannt sich wie meist bei diesen Familien- und Gästetreffs bei seiner geliebten Gartenarbeit. Noske, den Schwager Saalbach für seine ehrgeizigen Expansionspläne der Maerker AG zu gewinnen hofft, bittet Brockmann um ärztlichen Rat. Ein leberfleckähnliches Gebilde am Unterschenkel beunruhigt ihn mehr, als er zugeben will. Auch Oma Köster geht es schlechter, teilt Enkelin Sigi Dr. Brockmann telefonisch mit. Dass der Anruf nur ein Trick war, erkennt Brockmann beim anschließenden Hausbesuch. Die hübsche, kesse 17-Jährige ist verliebt in ihn und will die Initiative ergreifen. Entschieden weist er sie zurecht. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 2

      Saalbach will beweisen, dass Brockmann die Aktiensperrminorität in der Maerker AG zu Unrecht hält, um ungehindert mit Noske verhandeln zu können. Doch Noske zieht sein Angebot zurück, nachdem Brockmann ihm das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung mitgeteilt hat. Ihm bleibt nicht mehr viel Zeit. Sigi wird von der 8-jährigen Gila zu Hilfe gerufen. Die Kleine hat heimlich zwei Pfund Kirschen mit Kern verschlungen, nachdem ihr Vater wie stets im nüchternen Zustand randaliert hat, weil kein Alkohol im Hause war. Gila entgeht dem lebensgefährlichen Darmverschluss, weil Brockmann sie in letzter Minute ins Krankenhaus bringen kann. Erst jetzt stellt sich heraus, dass Gila, um ihren arbeitslosen Vater mit Schnaps zu versorgen, Patienten in Brockmanns Vorzimmer bestohlen hat. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 3

      Brockmann wird aufs Kommissariat zitiert, weil Robby, den er zu nächtlicher Stunde verarztet hatte, mit seinem Kumpel Heinze beim zweiten Einbruchsversuch von der Polizei geschnappt wurde. Brockmann beruft sich auf seine ärztliche Schweigepflicht, doch Kommissar Weber lässt nicht locker. Saalbachs Nachforschungen haben ergeben, dass es in den Firmenunterlagen nirgends eine Vollmacht gibt, die beweist, dass Brockmanns Frau Lore ihm vor der Trennung das Stimmrecht für ihre Anteile übertragen hat. Diesen Trumpf will er auf der nächsten Aktionärsversammlung ausspielen. Von Annelie, die das Gespräch ihrer Eltern belauscht hat, informiert, lässt sich Brockmann von Rechtsanwältin Iris Pauli eine Kopie der Originalvollmacht, die in der Anwaltskanzlei deponiert wurde, aushändigen. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 4

      Brockmann bittet Annelie, den 17-jährigen zuckerkranken Marc Zimmermann zu ihrer Gartenparty einzuladen, um den schüchternen Jungen aus seiner selbstgewählten Isolation zu locken. Er erzählt jedoch weder ihr noch ihren Freunden von Marcs Krankheit. Auf der Party flirten Marc und Annelie heftig miteinander. Der eifersüchtige Sebastian fordert Marc daraufhin zum „Duell“: eine Flasche Wein ex! Durch den Zuckerschock endet das Abenteuer für Marc beinahe tödlich. Und noch einer löst auf dieser Party durch seine Eifersucht Angst und Schrecken aus: Der kleine Florian bildet sich ein, dass seine Mutter Regine nicht mehr ihn, sondern ihren neuen Freund Olaf liebt. Um beide für den Liebesentzug zu bestrafen, versteckt er sich in Brockmanns Gartenhaus. Die dramatische Suchaktion der Partygäste und der Feuerwehr verfolgt er allerdings mit sehr gemischten Gefühlen und ist heilfroh, als Brockmann ihn endlich findet. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 5

      Als Claudia Lehnert von Brockmann erfährt, dass sie schwanger ist, gesteht sie ihm, dass nicht ihr Mann der Vater des Kindes sei. Es kostet Brockmann erhebliche Mühe, Kai Lehnert, der längst ahnt, was geschehen ist, zu einer versöhnlichen Aussprache mit seiner Frau zu überreden. Während Bea mit ihrem Steuerberater Rogener nach Ibiza fliegt, wird Brockmann der Führerschein abgenommen. Er engagiert den arbeitslosen Pit Soltau als Fahrer nicht zuletzt, um den Jungen auf Bitten seiner Mutter von seiner krankhaften Spielsucht zu kurieren. Brockmanns Experiment geht zunächst schief: Kaum hat Pit seinen Lohn erhalten, kehrt er in die Spielhalle zurück, verspielt das Geld, randaliert und wird festgenommen. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 6

      Saalbach unterhält ohne Brockmanns Wissen Geschäftsbeziehungen zu einem gewissen Dr. Wegener, der, gestützt auf eine Bürgschaft der Maerker AG, hautverträgliche kosmetische Produkte auf den US-Markt bringen will. „Gleisdreiecks“ Freund Teege hat eine schwere Angina, doch er will sich nicht krankschreiben lassen. Beim nächsten Hausbesuch erfährt Brockmann den Grund: Der seit langem arbeitslose Teege wird wie viele andere Leidensgenossen vom Leiharbeitsunternehmer Blühme nicht nur zu einem Hungerlohn für Handlangerjobs vermittelt, sondern muss für sein sauer verdientes Geld auch noch in dessen Elendsquartier wohnen. Brockmann legt sich mit Blühme an, woraufhin dieser Teege feuert. Zur gleichen Zeit entdeckt Frau Soltau, dass das Baby ihrer Nachbarin Mynah Hallwachs sterbenskrank ist. Ihr Mann ist auf Montage in Westdeutschland und hat seiner Frau, einer Asiatin, jeden Außenkontakt untersagt. Als es Frau Soltau endlich gelingt, Mynah von der Notwendigkeit ärztlicher Hilfe für den kleinen Oliver zu überzeugen, kann auch Brockmann nichts mehr für den Jungen tun. Für den heimkehrenden Rolf Hallwachs bricht eine Welt zusammen. In Unkenntnis des wahren Sachverhaltes schwört er, den Tod seines Kindes zu rächen. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 7

      Vicky Pracht führt ein Doppelleben, weil sie den Rockbandleader Stefan liebt und ihr Vater, der als Musiklehrer das Schulorchester leitet, nur klassische Musik duldet. Tagsüber also Klassik auf dem Cello, nachts Rocksound mit Stefan und der Band. Um die Lügereien und das Versteckspiel wegen Stefan zu beenden, beweisen Vicky und Brockmann Vater Pracht mittels eines Tricks, dass ein erstklassiger Musiker wie Stefan sowohl Keyboard als auch Cembalo spielen kann. Gabi fehlt für Brockmanns plötzliche Konzertliebe jegliches Verständnis. Voller Angst und Entsetzen nimmt sie die anonymen Morddrohungen, die Brockmann täglich erhält, im Gegensatz zu ihm ernst. Endlich entschließt sie sich, gemeinsam mit der Rechtsanwältin Iris Pauli, die Polizei einzuschalten. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 8

      Auf der Einweihungsparty ihres von der geerbten Million gekauften Penthouses stellt Sigi Brockmann ihre bildhübsche Freundin Susi Wolf vor, die seit kurzem immer über „so komische Bauchschmerzen“ klagt. Brockmann entschließt sich, Susi nach den Voruntersuchungen zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus einzuweisen. Wenige Tage später erfährt er von seiner Tochter Kathrin, dass die junge Frau an einem besonders tückischen inoperablen Tubenkrebs leidet. Brockmann entscheidet sich, Susi nicht die Wahrheit zu sagen, weil er inzwischen erfahren hat, dass Susi in Harald Weber die Liebe ihres Lebens gefunden hat. Susi ahnt längst, dass Brockmann sie schonen will und bittet daher Kathrin, ihr die Wahrheit zu sagen. Als Brockmann auf Susis und Haralds Verlobungsfeier von Kathrin erfährt, dass die beiden jungen Leute wissen, was sie erwartet, ist er erschüttert. Schwager Saalbach hat unerwartet Schwierigkeiten mit dem cleveren Dr. Wegener: Nach dem Ladengeschäft in New York hat er auch eine Filiale in L.A. eröffnet. Aufgrund der Bürgschaften der Maerker AG erwartet er ein konkretes finanzielles Engagement der Firma, da seine eigenen Mittel erschöpft sind. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 9

      Brockmann diagnostiziert beim kleinen Karli eindeutig Lungenentzündung, doch Mutter und Großmutter weigern sich, dem fiebernden Jungen Medikamente zu geben. Sie vertrauen auf Halswickel und Schwedenkräuter und halten alle Ärzte für Geldscheffler und Kurpfuscher. Der Grund: Der Großvater sei im Krankenhaus durch falsche Behandlung „verreckt“! Unverrichteter Dinge kehrt Brockmann in die Praxis zurück. Das ruft Gabi auf den Plan. Sie macht den Gesundheits-Apostelinnen klar, dass das Schwesterchen von Karli wohl demnächst als Einzelkind aufwachsen wird genau wie sie nach dem Kriege. Gabi siegt: Karli kommt ins Krankenhaus. Als Brockmann und Gabi glücklich und eng umschlungen auf die Praxis zusteuern, werden sie von der eifersüchtigen Iris beobachtet, die die Situation missdeutet. Auf Sturm stehen die Zeichen auch bei der Maerker AG. Wegener pocht auf die Erfüllung seiner Bürgschaften, doch Saalbach sieht sich außerstande zu zahlen. Brockmann, der das Kapital seiner Frau Lore nie angerührt hat, kann in letzter Minute mit diesem Geld Schlimmeres verhindern. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 10

      Brockmanns Wagen ist in der Werkstatt, deshalb bringt Gabi ihn nach Hause. Beide sitzen noch gemütlich zusammen, als Iris von einer Dienstreise anruft. Brockmann verschweigt Gabis Besuch, was zu späteren Komplikationen führt. Noch einer ist sehr erstaunt, dass Gabi sich zu relativ später Stunde im Gärtnerhaus aufhält: Fahrer Rudi, der Brockmann in eigener Sache um Rat fragen will. Seit der Nachricht von Noskes Tod beunruhigt ihn ein leberfleckähnliches Gebilde am Unterarm. Er verrennt sich geradezu in der Idee, bald sterben zu müssen. Inzwischen bereitet Anna Maerker zu Rudis 40. Geburtstag mithilfe von Sonja eine Überraschungsparty im Familienkreis vor. Am Samstag finden sich alle pünktlich ein, nur einer fehlt: Rudi. Und dann ein Anruf aus dem Krankenhaus. Rudi ist an einen Baum gefahren, er wollte seinem Leben selbst ein Ende setzen. Am Krankenbett erklärt ihm Brockmann, dass es sich bei seinem „Leberfleck“ um einen harmlosen Blutschwamm handelt. Die Firma Maerker kämpft immer mehr um ihre Existenz und ist zunehmend auf die finanzielle Unterstützung von Brockmann angewiesen. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 11

      Brockmann weist Karl Fröbel, einen arbeitslosen Alkoholiker, mit Verdacht auf Schädelbruch ins Krankenhaus ein. Roland Fröbel, der von seinem Vater ständig malträtiert und schikaniert wurde, stiehlt den Familienschmuck, den der Alte unter der Matratze versteckt hatte. Der Junge hat den Job geschmissen, weil das Sozialamt ihn zur Unterhaltspflicht für seinen Peiniger heranziehen wollte. Nun plagt Roland Fröbel aber das schlechte Gewissen und er würde am liebsten den Schmuck wieder einlösen. Brockmann hilft dem Jungen aus der Klemme. Rebecca Maerker, die sich von ihrem Mann Georg vernachlässigt fühlt, nimmt bei Gabriel Leconte Französischunterricht. Schon bald kann sie sich dem Charme des jungen Franzosen nicht mehr entziehen. Nach einem Besuch in seiner Wohnung wird sie von Brockmann mit Gabriel zusammen gesehen. Schwager Saalbach zweifelt inzwischen am rechtmäßigen Doktortitel von Peter Brockmann. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 12

      Annelie hat eine neue Freundin, die sie sehr bewundert: Angie, Anfang 20, bildhübsch, sehr selbstsicher, mit einem lukrativen Job in einer Disco und einer Wohnung, die sie mit Freunden teilt. Doch der Schein trüg. Angie ist keinesfalls zu beneiden. Ihr Freund Mike ist drogenabhängig und Angie, die ihn liebt, muss ihm die Barbiturate besorgen. Annelie vermittelt Angie eine Anstellung auf Zeit in Brockmanns Praxis. Dort fälscht sie Rezepte. Während Rebecca Maerker die Geliebte Gabriel Lecontes wird, weil ihr Mann Georg sich immer weniger um sie kümmert, hat Schwager Saalbach zunehmend den Verdacht, dass mit Brockmanns Doktortitel irgend etwas nicht stimmen kann. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 13

      Franks Traum, beim Motorbootrennen am nächsten Sonntag Sieger zu werden, ist mit einem Schlag vorbei: Hepatitis lautet Brockmanns Diagnose, und das bedeutet Isolierstation. Von seinen Freunden Ulf, Knut, Evi und Sigi fühlt sich Frank hintergangen, zumal er Ulf in Verdacht hat, das Rennen selbst fahren zu wollen. Doch Knut hält zu ihm. Mit seiner Hilfe flieht Frank aus der Isolierstation. Evi, die sich der Tragweite von Franks fahrlässiger Handlungsweise inzwischen bewusst ist, meldet sich freiwillig im Krankenhaus, während Brockmann von Sigi den Tipp „Motorbootrennen“ erhält. Mitten im Rennen gibt ein Fahrer auf, doch zu Brockmanns Überraschung steigt Knut aus dem Boot. Auch privat hat Brockmann Probleme. Er kann seine Dissertation nicht finden, und Saalbach lässt nicht locker. Zu gern würde er beweisen, dass sein Schwager den Doktortitel zu Unrecht führt. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 14

      Warum leidet ein wohlbehütetes, 17-jähriges Mädchen ohne jeden erkennbaren Grund an migräneartigen Kopfschmerzen? Erst nach und nach erkennt Brockmann, dass sowohl Manuelas besorgte Mutter als auch das Mädchen selber ihm nicht die Wahrheit sagen: Manuela hat nämlich vor etwa einem Jahr herausgefunden, dass sie ein Adoptivkind ist. Ihre Eltern hätten ihr diese Tatsache nicht verschweigen dürfen, doch besonders ihre Mutter hat Angst, ihr „Kleines“ zu verlieren, und Manuela selbst findet nicht den Mut, mit ihren Eltern zu reden. Brockmanns lang gesuchte Dissertation findet sich nach einem Tipp von Schwester Gabi endlich an. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 15

      Michael Lange, 27 Jahre, Student des Hebräischen und der Judaistik, hat sich in seine Dozentin Ruth Goldstein verliebt, die aus einer alten jüdischen New Yorker Familie stammt. Die junge Frau erwidert Michaels Gefühle, doch Michael entzieht sich ihr in letzter Zeit immer mehr. Der Grund: eine Gürtelrose, die ihm peinlich ist. Er hat Angst, dass diese Krankheit bei Ruth Ekel hervorrufen könnte und erfindet immer neue Ausreden, um Ruths Bedürfnis nach Intimität nicht nachkommen zu müssen. Natürlich wird Ruth misstrauisch, reagiert mit Eifersucht, glaubt, dass sich hinter dem Namen Brockmann eine andere Frau verbirgt, bis sie schließlich den Weg in die Praxis findet. Und Rebecca Maerker beendet nach einem langen, sehr persönlichen Gespräch mit ihrem Schwager Peter Brockmann ihre Liaison mit Gabriel Leconte, in der Hoffnung, dass ihr Mann Georg sich künftig wieder mehr um sie kümmern wird. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 16

      Brockmann verschweigt Iris, dass seine Frau Lore in Berlin ist. So wird Iris von Lore überrascht, als sie plötzlich in der Anwaltspraxis auftaucht. Iris ist über Brockmanns Verschleierungstaktik so erbost, dass sie ihm eine Beziehungspause verordnet. Inzwischen gewährt Brockmann Lilo Weber und ihren beiden Kindern Unterschlupf in der Praxis, da Lilo sich von Manny und Jünne bedroht fühlt. Manny hat wegen Lilo noch eine alte Rechnung mit Jünne zu begleichen. Der Konflikt ist unausweichlich. Außerdem wird Brockmann von Saalbach erpresst: sein Schweigen in Sachen Doktortitel gegen Brockmanns Zustimmung zum Ankauf einer kleinen Kartonagenfabrik. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 17

      Manny mobilisiert – obwohl nur auf Bewährung auf freiem Fuß – seine Kiezkumpel, um mit Jünne eine alte Rechnung zu begleichen. Die schöne Lilo, die von Manny bereits eine Tochter hat, bekam während Mannys Haft ein zweites Kind, dessen Vater Jünne ist. Zu spät erkennt Lilo, dass es hier nicht um leere Drohungen geht. Beim Besuch in Jünnes Skatkneipe erschießt Manny, blind vor Eifersucht, seinen Nebenbuhler Jünne. Brockmanns erstes Treffen mit seiner Frau Lore verläuft unbefriedigend: Beiden fällt es sichtlich schwer, die 25 Jahre der Trennung zu vergessen. Zu viel ist inzwischen für beide geschehen. Und noch immer weigert sich Lore, den Rest der Familie, vor allem ihre Tochter Kathrin und ihre Mutter Anna Maerker, zu sehen. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 18

      Brockmann traut seinen Ohren kaum, als er folgende Geschichte erfährt. Fifi Fiedler erwartet ein Kind von Volker Kort, dem Sohn ihres Chefs. Dieser ist gegen die Verbindung, verschafft seinem Sohn eine Stellung in Hamburg und gibt Fifis Vater, der als Fernfahrer bei ihm tätig ist, eine saftige Gehaltserhöhung mit dem Versprechen, später auch die Alimente für das Kind zu zahlen. Als Volker von diesem miesen Kuhhandel erfährt, stellt er seinen Vater auf dem Fuhrhof zur Rede. Inzwischen findet Georg Maerker heraus, dass Rudi Lehmanns Mutter als einzige ehemalige Angestellte der Maerker AG eine nicht unerhebliche Betriebsrente bezieht. Anna Maerker bittet Rudi, seine herzkranke Mutter in der Maerkerschen Villa unterzubringen. Und Brockmann sieht sich mit einer mehr als peinlichen Situation konfrontiert, als seine Frau Lore und seine Geliebte Iris gleichzeitig in der Praxis auftauchen. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 19

      Saalbach schäumt: Erstens hat es sein Schwager Brockmann nicht für nötig gehalten, der Familie die Rückkehr seiner Gattin Lore mitzuteilen, zweitens hat seine eigene Frau Gisela sich hinter seinem Rücken von Rechtsanwältin Iris Pauli die Bestätigung geben lassen, dass Brockmann sich nach Vorlage seiner wiedergefundenen Dissertation zurecht Doktor nennen darf. Das von Anna Maerker spontan anberaumte Familienversöhnungsfest läuft keineswegs wie geplant Lore findet nach einer Aussprache mit ihrer Tochter Kathrin keinen Zugang zu ihr, weil diese sich noch immer von ihr im Stich gelassen und verlassen fühlt. Sie kann für die Handlungsweise ihrer Mutter einfach kein Verständnis aufbringen. Der Rest des Clans erscheint ausgerechnet heute nicht pünktlich. Auf der Terrasse, in Decken eingehüllt, schläft Dorothee Lehmann, die Annas Einladung doch noch gefolgt ist. Aus diesem Schlaf erwacht sie nicht mehr. Ihr Geheimnis, das nur Anna teilt, konnte oder wollte sie ihrem Sohn Rudi nicht mehr anvertrauen. (Text: rbb)

    • Staffel 1, Folge 20

      Veronica Jaeger liegt nächtelang wach. Seit sie und ihr Verlobter Jürgen arbeitslos sind, gibt es zuhause ständig Krach. Sie bittet Brockmann, ihr Schlaftabletten zu verschreiben nur für ein paar Tage, bis sie die Hauswartsstelle und die dazugehörige Wohnung bekommen. Als der Hausverwalter den beiden jungen Leuten erklärt, dass er sozusagen als Sicherheit eine Kaution von dreitausend Mark erheben muss und Veronicas Vater sich weigert, ihnen das Geld zu leihen, ist für Veronica alles zu Ende. Sie schüttet das Röhrchen Schlaftabletten, das Brockmann ihr nur sehr zögernd verschrieben hat, in ihren Milchkaffee. In Lore Brockmann hat Saalbach sich gründlich getäuscht. Sie wird sich geschäftlich nämlich weiterhin von ihrem Mann vertreten lassen, auch wenn sie die Absicht hat, sich von ihm scheiden zu lassen. Saalbach verfolgt nun eine neue Fährte. Er hat inzwischen herausgefunden, dass Rudis Mutter Dorothee Lehmann ein Verhältnis mit seinem Schwiegervater, dem verstorbenen Konsul Maerker, hatte. Wenn, was Saalbach vermutet, Rudi Kurt Maerkers unehelicher Sohn ist, wird er ihn ermuntern, seine Erbansprüche überprüfen zu lassen. (Text: rbb)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Praxis Bülowbogen im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray