[UPDATE] „Young Sheldon“, „Die Simpsons“ und „United States of Al“ bilden neuen Comedyabend bei ProSieben

    Deutschlandpremiere für neue Sitcom um afghanischen Dolmetscher in den USA

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 20.08.2021, 19:30 Uhr

    Der Cast von „United States of Al“: (v. l.) Elizabeth Alderfer, Adhir Kalyan, Dean Norris, Parker Young, Kelli Goss und Farrah Mackenzie – Bild: CBS
    Der Cast von „United States of Al“: (v. l.) Elizabeth Alderfer, Adhir Kalyan, Dean Norris, Parker Young, Kelli Goss und Farrah Mackenzie

    Update: ProSieben hat seine Pläne für die Neubestückung des Mittwochabends nachträglich nocheinmal umgeworfen: Details.

    Bisher: Am 22. September weiht ProSieben offiziell den Mittwoch als neuen, einzigen US-Serientag ein, wie der Sender auf Anfrage gegenüber fernsehserien.de bestätigte: Dann werden die vierte Staffel von „Young Sheldon“ (Free-TV-Premiere) und die 32. Staffel von „Die Simpsons“ (Deutschlandpremiere) fortgesetzt. Zwischen beiden Serien wird die junge US-Comedy „United States of Al“ als Deutschlandpremiere platziert, deren Inhalt dieser Tage traurige Aktualität erlangt: Es geht um einen afghanischen Dolmetscher, der lange Zeit im Dienst der US-Armee in seinem Heimatland gewirkt hatte und nun in die USA einreisen durfte.

    Sendefolge am 22. September

    • 20:15 Uhr: „Young Sheldon“ (4x09; „Der falsche Wissenschaftler und der Hochzeitsrüpel“);
    • 20:40 Uhr: „United States of Al“ (1x01 und 1x02)
    • 21:45 Uhr: „Die Simpsons“ (32x13; „C.R.E.A.M.“)
    • 22:10 Uhr: „Die Simpsons“ (Wdh; Folge 31x14; „Spoiler Boy“)
    • 22.40 – 0:25 Uhr: „The Big Bang Theory“ (Wdh)

    United States of Al

    „United States of Al“ ist eine von zwei in diesem Frühjahr in den USA gestarteten neuen Sitcoms von Chuck Lorre („The Big Bang Theory“) – ebenso wie „B Positive“ wurde sie für eine zweite Staffel in der Season 2021/​22 verlängert.

    Im Zentrum der Serie steht einmal mehr ein ungleiches Charakter-Paar. Hier ist es einerseits der frühere Soldat Riley (Parker Young; „Imposters“, „Suburgatory“), der nach drei ausgedehnten Dienstzeiten in Afghanistan nach Ohio zurückgekehrt war, aber Probleme mit der Wiedereingliederung hat. Nach zähem Ringen ist es ihm gelungen, den Übersetzer Awalmir (Adhir Kalyan; „Rules of Engagement“, „Second Chance“) in die USA zu holen, der den Gegenpol spielt – die US-Streitkräfte hatten ihren Ortskräften zugesagt, ihnen das Übersiedeln in die USA zu ermöglichen, dies dann aber mit bürokratischen Hürden hingezogen.

    Dank Rileys Einsatz ist Al nun in Ohio angekommen. Dort muss er überrascht feststellen, dass Riley und seine Gattin Vanessa (Kelli Goss, „The Ranch“) sich mittlerweile getrennt haben, was auch deren kleine Tochter Hazel (Farrah Mackenzie) betrifft – da Al ihr Patenonkel ist, fühlt er sich für sie besonders verantwortlich.

    Riley lebt mittlerweile wieder in der Garage im Haus seines Vaters Art (Dean Norris; „Breaking Bad“) – der Witwer führt ein kleines Handwerksunternehmen, in dem auch Riley jobbt. Ebenfalls im Haushalt lebt Rileys Schwester Lizzie (Elizabeth Alderfer; „Disjointed“) – deren Verlobter war ebenfalls bei der Armee und war in Afghanistan gefallen: Sowohl Riley wie Lizzie übertünchen ihre emotionalen Probleme mit unüberlegten Fehlgriffen.

    Art, selbst Veteran (wenn auch ohne großen Kampfeinsatz), weiß Als Einfluss auf seinen Sohn zu schätzen und beherbergt diesen daher gerne. Als bodenständiger Muslim und aus einer anderen Kultur stammend eckt Al in der Gegend immer wieder an, ruft der Familie aber auch immer wieder ins Gedächtnis, was wirklich wichtig ist. Parallel sorgt er sich aber auch um seine restliche Familie, die immer noch auf eine Einreisegenehmigung warten muss und die weiterhin im Kriegsgebiet lebt.

    In den USA war „United States of Al“ im November 2020 bestellt worden, die erste Staffel wurde zwischen April und Juni 2021 ausgestrahlt.

    Young Sheldon

    Die Free-TV-Premiere von „Young Sheldon“ geht mit der Episode „Der falsche Wissenschaftler und der Hochzeitsrüpel“ weiter – die Folgen waren bei ProSieben Fun ab 28. Juni ausgestrahlt worden.

    In der Folge steht die Hochzeit des Sohns von Dale (Craig T. Nelson) an. Obwohl Hochzeit ein „heißes Thema“ ist, nachdem Meemaw (Annie Potts) Dales Hochzeitsantrag abgelehnt hatte, will Dale doch, dass sie ihn begleitet – zumal auch seine Ex, June (Reba McEntire), sich mit einem Date angekündigt hat. Die Hochzeit verläuft dann aber – vor allem, da Junes Date deutlich jünger ist – weniger harmonisch.

    Derweil wird Sheldon (Iain Armitage) von der Universität „genötigt“, an einem Dinner mit einem Großspender (Dave Foley) teilzunehmen, dem gezeigt werden soll, welchen Nutzen sein Geld bei der Universität hat. Allerdings hat Sheldon bekanntermaßen Schwierigkeiten, gegenüber Fremden offen zu sein und insbesondere seine Zunge im Zaum zu halten, wenn ihn jemand nervt – und natürlich soll Sheldon den Spender nicht verärgern. Sein Vater George (Lance Barber) tut sein Möglichstes, um Sheldon vorzubereiten. Unterdessen crashen Missy (Raegan Revord) und ihre Mutter Mary (Zoe Perry): Missy will zum Schulball, was ihre Mutter aber kategorisch verbietet. Kann Bruder Georgie (Montana Jordan) vermitteln – oder wird Missys Dickköpfigkeit zur Zerreißprobe zwischen Mutter und Tochter?

    In den USA wurde „Young Sheldon“ im Frühjahr langfristig bis zur siebten Staffel verlängert (fernsehserien.de berichtete).

    Die Simpsons

    Auch für die gelbe Familie aus Springfield ist die Zukunft noch längerfristig sicher: Hier wurden die Staffeln 33 und 34 fest bestellt (fernsehserien.de berichtete). In Deutschland geht es aber zunächst mit dem zweiten Teil von Staffel 32 weiter, der in den USA bis Ende Mai gezeigt wurde.

    In der ersten neuen Folge, „C.R.E.A.M.“, stehen die Sommerferien an. Der desorientierte Ralph Wiggum stolpert durch eine Hecke und stößt auf einen Golfplatz, auf dem die oberen Zehntausend spielen. Schnell schleimen sich Bart und seine Freunde ein und machen mit Sommerjobs als Caddies einen Reibach. Als Marge dahinterkommt, wie unterwürfig ihr Sohn sich verhält, um bei den arroganten, reichen Golfern schnelles Geld zu machen, versucht sie ihn davon zu überzeugen, zu kündigen. Zunächst ohne Erfolg…

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1976) am

      Was passiert dann mit den Serien die sonst mittwochs im Programm waren GA, SF, 911, AM???

      Der Comedyabend ist nix für mich.
      • (geb. 1974) am

        Im Prinzip kondensiert ProSieben sein Angebot an US-Serien auf den Mittwoch statt sich einen "Comedy-Abend" und einen "Drama"-Abend zu leisten. Grey's und Seattle sind auf dem aktuellen Ausstrahlungsstand.
        Die schlechter laufenden Serien werden dann wohl entweder später am Abend laufen (wobei für ProSieben vermutlich die "strategische Hoffnung" ist, dass die Fans es dann lieber online nachholen und damit die Zahlen von JOYN anschieben) oder zu einem der kleinen Sender abgeschoben (MAXX, sixx).
      • (geb. 1976) am

        Dankeschön für die schnelle Antwort.

    weitere Meldungen