Vor dem Start: „Instinct“ mit Free-TV-Premiere in Sat.1

    Ex-CIA-Agent unterstützt New Yorker Detective

    27.09.2018, 14:38 Uhr – Bernd Krannich

    Vor dem Start: "Instinct" mit Free-TV-Premiere in Sat.1 – Ex-CIA-Agent unterstützt New Yorker Detective – Bild: CBS
    Professor Dylan Reinhart (Alan Cumming) und Detective Lizzie Needham (Bojana Novakovic) in „Instinct“

    In Sat.1 geht heute die neue US-Serie „Instinct“ erstmalig im Free-TV an den Start. Zum Auftakt gibt es ab 20.15 Uhr eine Doppelfolge des Krimis mit Alan Cumming („Good Wife“) und Bojana Novaković. Ab kommender Woche sendet Sat.1 dann um 20.15 Uhr neue Episoden von „Criminal Minds“ (fernsehserien.de berichtete), während „Instinct“ den Sendeplatz um 21.15 Uhr langfristig behalten wird. In den USA wurde bereits eine zweite Staffel von „Instinct“ bestellt.

    In der Serie spielt Cumming den Ex-CIA-Mitarbeiter Dylan Reinhart, der mittlerweile als Buchautor und Psychologie-Professor wirkt. Ein auf einem Fall aus seinem Sachbuch-Bestseller „Freaks“ basierender Mord bringt ihn mit der verwitweten Polizistin Detective Lizzie Needham (Novaković) zusammen, zu deren offiziellen Berater in schwierigen Fällen er schließlich wird.

    Beide „brauchen“ einander: Needham tut sich nach ihrem Verlust schwer, mit anderen Polizisten zusammenzuarbeiten – zumal ihre bisherige Partnerin im Job auch noch „wegbefördert“ wurde. Immerhin ist ihre ehemalige Partnerin Jasmine Gooden (Sharon Leal, „Boston Public“) nun ihre Vorgesetzte und kann verständnisvoll eine schützende Hand über sie halten. Und Reinhart steckt nach seinem ersten Sachbuch in einer kreativen Krise – seine Verlegerin Joan Ross (Whoopi Goldberg) jedenfalls findet sein neustes, dringend fälliges Manuskript enorm überarbeitungswürdig.

    Zudem weist sie darauf hin, dass er bei seinem letzten Buch die Erfahrungen von den Fällen der CIA aufgearbeitet hatte. Auch Reinhard, der den Job bei der CIA zugunsten seiner Ehe mit Andy (Daniel Ings) aufgegeben hatte, fühlt sich unruhig: Während Andy, der damals gleichsam einen stressvollen Job als hochbezahlter Anwalt aufgegeben hatte, nun eine Bar betreibt, ist Dylan als Professor nicht ausgelastet.

    Komplettiert wird der Cast durch Dylans alten Freund, „Julian Cousins“ (vermutlich nicht sein richtiger Name; Naveen Andrews, „Lost“), der mittlerweile ebenfalls nicht mehr offiziell für die Geheimdienste arbeitet, dafür aber „unbürokratisch“ Informationen beschaffen kann, wann immer die Zeit drängt.

    „Instinct“ stellt sich insgesamt als gut gemachte Krimiserie dar. Von anderen Formaten – etwa „Castle“, „The Mentalist“, „Forever“ – unterscheidet es sich dadurch, dass zwischen dem schwulen Reinhart und der Polizistin natürlich keine romantische Spannung herrscht. Eher arbeiten die beiden gemeinsam ihre schlechten Erfahrungen auf und versuchen, in ihrem jeweils nicht mehr ganz neuen Lebensabschnitt, alte Fehler zu vermeiden oder aufzuarbeiten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • raika1 (geb. 1959) am 28.09.2018 11:24

      ich muss sagen mir hat die serie nicht gefallen
        hier antworten
      • serieone am 27.09.2018 18:59

        Ich denke nicht, dass diese Serie diesen Sendeplatz behalten wird.
          hier antworten

        weitere Meldungen