„Transatlantic“: Netflix mit Details zu neuer Serie von Anna Winger („Deutschland 83“)

    Darsteller aus „Gotham“, „Community“ und „Billions“ verpflichtet

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 15.03.2022, 11:14 Uhr

    Cory Michael Smith (l.), Gillian Jacobs (m.) und Corey Stoll (r.) gehören zum Hauptcast von „Transatlantic“ – Bild: FOX/NBC/Showtime
    Cory Michael Smith (l.), Gillian Jacobs (m.) und Corey Stoll (r.) gehören zum Hauptcast von „Transatlantic“

    „Deutschland 83“-Ko-Schöpferin Anna Winger steht hinter einem neuen Serienprojekt bei Netflix. „Transatlantic“ behandelt die Flüchtlingskrise des Jahres 1940 im französischen Marseille. Für den Hauptcast der Miniserie wurden nun „Gotham“-Veteran Cory Michael Smith, Gillian Jacobs („Community“) und Corey Stoll („Billions“) bestätigt. Winger hatte im vergangenen Jahr einen lukrativen Mehrjahresvertrag mit dem Streaming-Anbieter unterzeichnet, für den die Deutsch-Amerikanerin Winger auch schon die erfolgreiche Miniserie „Unorthodox“ geschaffen hatte.

    „Transatlantic“ erzählt die wahre Geschichte von Varian Fry, Mary Jayne Gold und ihrem Rettungsnetzwerk, das etwa 2000 Menschen die Flucht vor den Nationalsozialisten ermöglichte, darunter auch zahlreichen Künstlern, hinter denen die Nazis nach der Eroberung Frankreichs her waren. Einige der Fluchthelfer und ihre Schützlinge halten sich in einer Villa am Rande von Marseille versteckt, wo die tödliche Gefahr zu unerwarteten Kollaborationen und äußerst intensiven Liebesaffären führt.

    Cory Michael Smith, bestens bekannt als „Riddler“ Edward Nygma aus „Gotham“, verkörpert einen amerikanischen Journalisten, also eine Figur, die stark von dem realen Varian Fry inspiriert wurde. Er sieht die Gräuel des Holocaust voraus und findet es furchtbar, dass die USA nicht mehr tun, um den Geflüchteten zu helfen. So beschließt er, selbst aktiv zu werden, um Künstler und Intellektuelle zu retten, die in Europa festsitzen.

    Gillian Jacobs schlüpft in die Rolle von Mary Jayne Gold, einer amerikanischen Erbin, die sich und ihr Vermögen ganz Frys Rettungsoperation verschreibt. Jacobs war sechs Staffeln lang als Britta Perry in „Community“ zu sehen und hatte feste Rollen in „Blood Ties – Biss aufs Blut“ und „Invincible“.

    Corey Stoll spielt schließlich Patterson, den amerikanischen Konsul in Marseille, der die Flüchtlinge als Gefahr für amerikanische Werte ansieht. Stoll ist aktuell in „Billions“ zu sehen und hatte zuvor Hauptrollen in „House of Cards“,„Law & Order: Los Angeles“ und „Bagdad nach dem Sturm“.

    Das Konzept wurde von Anna Winger gemeinsam mit Daniel Hendler entwickelt. Winger fungiert auch als Showrunnerin. Das Format basiert zum Teil auf dem Roman „The Flight Portfolio“ von Julie Orringer aus dem Jahr 2019. In weiteren Hauptrollen sind Gregory Montel („Call My Agent!“), Lucas Englander („Bridge of Spies – Der Unterhändler“), Ralph Amoussou („Missions“) Deleila Piasko („Boys Are Us“) und Amit Rahhav („Unorthodox“) zu sehen. „Transatlantic“ wird vor Ort in Marseille auf Deutsch, Englisch und Französisch produziert. Die Dreharbeiten sollen demnächst beginnen, die Veröffentlichung ist für 2023 geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen