Tori Spelling und Jennie Garth arbeiten an Fortsetzung des „90210“-Franchise

    Darstellerinnen würden „überzogene Versionen ihrer selbst“ spielen

    Bernd Krannich – 14.03.2018, 14:11 Uhr

    Jennie Garth und Tori Spelling in „Mystery Girls“

    CBS hat sich in den letzten Jahren mit den „CSI“- und „Navy CIS“-Franchises sowie „Hawaii Five-0“, „MacGyver“, aber auch „The Good Fight“ und „Star Trek: Discovery“ den Ruf erworben, gerne alte Marken des Geldes wegen auszuweiten. Eine weitere Marke, die demnächst weiteres Geld ausspucken könnte, ist „Beverly Hills, 90210“. Wie People meldet, finden derzeit Gespräche über eine neue Serie mit den damaligen Hauptdarstellerinnen Jennie Garth und Tori Spelling – Tochter des Serienschöpfers Aaron Spelling – statt. Die Urheberrechte liegen bei CBS TV Studios.

    Nachdem „90210“ die Geschichte von „Beverly Hills, 90210“ mit zahlreichen neuen Figuren und wenigen Cameos der ursprünglichen Darsteller fortgesetzt hat, hört sich die neue Idee danach an, das Franchise auf andere Weise zu nutzen: „Spelling und Garth spielen übertriebene Versionen ihrer selbst“, heißt es bei People kurz zum Inhalt der angedachten neuen Serie.

    Das deutet eher auf einen Blick hinter die Kulissen hin, also in der Art, dass die Schauspielerinnen in der neuen Serie Schauspielerinnen porträtieren, die dann eben früher mal bei „Beverly Hills“ mitgespielt hätten – in der Art der Showtime-Serie „Episodes“, wo Matt LeBlanc eine überzeichnete Version des früheren „Friends“-Stars Matt LeBlanc gespielt hatte.

    Nach eigenen Angaben sind Garth und Spelling mittlerweile schon lange privat eng befreundet, so dass auch die jeweiligen Kinder zum gleichen Freundeskreis gehören. Vor wenigen Jahren hatten die beiden Darstellerinnen bereits für den US-Sender Freeform bei „Mystery Girls“ zusammengearbeitet. Dort porträtierten die beiden zwei fiktive Schauspielerinnen einer ehemaligen Jugend-Detektivserie, die nun in der Tat gemeinsam eine Detektei eröffnen. Der Sender hatte die recht altbackene Sitcom nach nur einer Staffel wieder eingestellt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen