„The Mallorca Files“: Kommende ZDFneo-Serie findet Hauptdarsteller

    Elen Rhys und Julian Looman spielen gegensätzliches Polizisten-Team

    "The Mallorca Files": Kommende ZDFneo-Serie findet Hauptdarsteller – Elen Rhys und Julian Looman spielen gegensätzliches Polizisten-Team – Bild: ZDF
    Julian Looman

    Das Zweite Deutsche Fernsehen setzt auch für ZDFneo vermehrt auf internationale Ko-Produktionen. Eine davon ist „The Mallorca Files“, in dem eine britische Polizistin und ein deutscher Polizist in zunächst zehn Episoden auf der Balearen-Insel arbeiten, die von Party-Touristen und Rentner aus den beiden Ländern stark frequentiert wird. Die beiden Hauptrollen sind nun an Elen Rhys und Julian Looman gegangen.

    Looman porträtiert den Deutschen Max Wolf, die extrovertierte Hälfte des Ermittlergespanns. Er lässt sich von niemandem etwas vorschreiben – schon gar nicht von ungeschriebenen Traditionen – und geht auch offen mit seinem Bruch von Verhaltensweisen um. Noch kann man bei Looman vor allem auf Episodenrollen in „CopStories“ oder „SOKO Kitzbühel“ verweisen, der gebürtige Österreicher hat aber auch schon eine Hauptrolle in der kommenden Sky-Produktion „Der Pass“ in seinem Resümee. Diese Variation des „Die Brücke“-Stoffs spielt in den Alpen und sorgt für die Zusammenarbeit zwischen einer deutschen Ermittlerin und eines österreichischen Kollegen. Der internationale Titel „Pagan Peak“ deutet bereits an, dass sich diese Variation deutlich von den Vorgängern wie „The Tunnel – Mord kennt keine Grenzen“ unterscheidet, denn hier sollen auch alte, heidnische (= „pagan“) Traditionen hineinspielen. Looman arbeitet bisher hauptsächlich in Österreich und den Niederlanden, den Herkunftsländern seiner Eltern.

    Die aus Wales stammende Schauspielerin Elen Rhys hat die Rolle der Britin Miranda Blake, die eher ruhig ist und ihre Karriere bei der Polizei sehr ernst nimmt. Auch Rhys steht ein bisschen zwischen zwei Kulturen, sie war auch schon häufiger an britischen Produktionen beteiligt, die in der walisischen Sprache gedreht wurden, etwa „Ordinary Lies“. Dazu kommt eine Hauptrolle als Petra in „The Bastard Executioner“, die Ehefrau des Protagonisten.

    Der Brite Dan Sefton (ITVs „The Good Karma Hospital“) hat die Serie entwickelt, die von der Produktionsfirma Cosmopolitan Pictures unter dem Dach von Clerkenwell Films hergestellt wird. Weitere Produktionspartner sind die BBC und der Streaming-Dienst BritBox, der britische Serien in den USA präsentiert.

    25.10.2018, 14:00 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Sentinel2003 (geb. 1967) am 26.10.2018 10:04

      Wo haben die denn diesen Schönling ausgegraben???
        hier antworten
      • Horatio (geb. 1966) am 25.10.2018 17:05

        Verbrechen » ... auf der Balearen-Insel ... die von Party-Touristen und Rentner aus den beiden Ländern stark frequentiert wird.«

        Hört sich für mich strunz-langweilig an. Typ: Vormittags-Hausfrauen-Crimesoap.

        Dafür bin ich nicht die Zielgruppe, obwohl auch ich schon auf Malle im Urlaub war. Damals™ waren Mietwagenabzocke und Taschendiebe das größte Problem.
          hier antworten

        weitere Meldungen