Starttermine für „Chilling Adventures of Sabrina“, neue Comedy mit Michael Douglas

    Teenager-Hexe geht bei Netflix zu Halloween ins Rennen

    Starttermine für "Chilling Adventures of Sabrina", neue Comedy mit Michael Douglas – Teenager-Hexe geht bei Netflix zu Halloween ins Rennen – Bild: Netflix/Twitter
    Sabrina-Klone verkünden das Startdatum zu „The Chilling Adventures of Sabrina“

    Ein Startdatum – aber immer noch keinen Trailer – hat die neue Netflix-Serie „Chilling Adventures of Sabrina“: Passend zur Thematik soll es um Halloween mit dem Format losgehen, womit die Serie auf den 26. Oktober terminiert wurde – den letzten Freitag vor dem Gruselfeiertag. Das wurde im Umfeld der TCA Summer Press Tour bekannt, wo Netflix am Sonntag seine zahlreichen neuen Projekte vorstellte.

    In der neuen Serie, hinter der „Riverdale“-Schöpfer Roberto Aguirre-Sacasa steht, sieht sich Sabrina Spellman (Kiernan Shipka) als Tochter einer Sterblichen und eines Hexers als Wandlerin zwischen den Welten, die sie nun retten muss.

    Ebenfalls einen Starttermin hat der Streaming-Gigant für die Comedyserie „The Kominsky Method“ gefunden: Das zehnteilige Projekt von Chuck Lorre wird am 16. November 2018 veröffentlicht.

    Lorre, der ansonsten für seine erfolgreichen Multi-Camera-Comedys wie „The Big Bang Theory“ und „Two and a Half Men“ bekannt ist, liefert hier eine Single-Camera-Comedy ab. Im Zentrum steht der Schauspiellehrer Sandy Kominsky, dargestellt von Hollywood-Star Michael Douglas. Kominsky hatte einst für kurze Zeit beruflichen Erfolg, was ihm jetzt den Job als angesehener Lehrer ermöglicht. An seiner Seite hat er seinen Freund und Manager, Norman (Alan Arkin; Oscar-Gewinner für „Little Miss Sunshine“, drei weitere Oscar-Nominierungen).

    Die Serie basiert auf einer Idee von Lorre und handelt letztendlich von der Lebenssituation des 65-jährigen Erfolgsproduzenten: Dem Älterwerden – und damit dem Verfall des Körpers, dem Tod von Freunden und dem Gefühl, dass sich die Welt als Ganzes von einem weg entwickelt. „Da muss was Lustiges dran sein“, kommentiert Lorre, „weil sonst wäre das einfach nur zu deprimierend.“

    Weitere Hauptrollen in „The Kominsky Method“ haben Nancy Travis („Last Man Standing“) and Sarah Baker („Go On“), in wiederkehrenden Nebenrollen sind unter anderem Susan Sullivan („Castle“, „Dharma & Greg“), Emily Osment („Hannah Montana“, „Mom“), Graham Rogers („Quantico“, „Ray Donovan“), Ashleigh LaThrop („Fifty Shades of Grey“), Jenna Lyng Adams, Melissa Tang („Mom“) und Casey Thomas Brown zu sehen.

    30.07.2018, 12:29 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen