„Star Wars: The Bad Batch“: Disney+ mit Trailer zu neuen Abenteuern der von Hunter, Omega und Co.

    Streaming-Dienst konkretisiert Veröffentlichungsplan für seine „Star Wars“-Serien

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 30.05.2022, 12:34 Uhr

    „Star Wars: The Bad Batch“ – Bild: Lucasfilm
    „Star Wars: The Bad Batch“

    Am Sonntag stand am letzten Tag der Star Wars Celebration in Anaheim ein Panel zur animierten Serie „Star Wars: The Bad Batch“ an. Dabei wurde angekündigt, dass die zuvor bestellte zweite Staffel der Serie „im Herbst“ dieses Jahres zur Ausstrahlung kommen würde. Daneben wurde ein Teaser-Trailer veröffentlicht.

    „The Bad Batch“ ist die Fortsetzung eines Handlungsstrangs aus der Serie „Star Wars: The Clone Wars“ um die ehemalige Kloneinheit 99: Sie besteht aus einer Handvoll experimenteller Klone, die für die Klonarmee der galaktischen Republik gezüchtet worden waren und sich jeweils durch spezielle Sonderfähigkeiten auszeichnen. Als Folge waren sie auch gegen die Zwangsbotschaft Order 66 geschützt, die alle Klone dank eines implantierten Chips „gleichschaltete“ und sie die Jedi als Feinde der Republik angreifen ließ – damit hatte der bisherige Kanzler Palpatin seine Machtergreifung als Imperator vorbereitet.

    Durch die Nichtbefolgung von Order 66 kam es zum Bruch der meisten Mitglieder von Kloneinheit 99 mit dem neu ausgerufenen Imperium. Zusammen mit dem Klon-Mädchen Omega waren sie in den Untergrund gegangen. Zuletzt hatten sie die Zerstörung der Klon-Fabriken auf dem Planeten Kamino erlebt und sich aus den Trümmern freigekämpft.

    In der zweiten Staffel sind Hunter, Wrecker, Tech und Echo sowie Omega weiter auf der Flucht vor dem Zugriff des Imperiums: Sie sind laut Hunter zwar „frei“, sie leben aber nicht in Freiheit, wie der Trailer verdeutlicht. Ihre bisherige Auftraggeberin Cid hat demnach einen Plan in der Hinterhand, mit dem sich das Team genug Geld verdienen könnte, um seine Freiheit von der Verfolgung zu erkaufen.

    Gleichzeitig ändert sich das Leben der Gruppe: Waren sie bisher zunächst Soldaten (und damit Befehlsempfänger), haben sie nun mit der Staatsgewalt gebrochen. Zu ihrem eigenen Überlebenskampf kommt nun laut Hunter auch das Ziel, anderen Bewohnern in den Zeiten des Imperiums zu helfen.

    Insgesamt ergibt sich für „Star Wars“ auf Disney+ nach der Star Wars Celebration folgender, grober Terminplan:

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen