Die neuen Serien 2022 – Von Sci-Fi bis Comic, von Miniserie bis Spin-Off

    Ausblick auf die Serien-Highlights der kommenden Monate

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 10.01.2022, 18:39 Uhr

    Starten voraussichtlich 2022: (oben) „She-Hulk“, „Reacher“, „Law & Order“, (unten) „Monarch“, „Obi-Wan Kenobi“, „Herr der Ringe“ – Bild: Disney+/PrimeVideo/NBC/FOX
    Starten voraussichtlich 2022: (oben) „She-Hulk“, „Reacher“, „Law & Order“, (unten) „Monarch“, „Obi-Wan Kenobi“, „Herr der Ringe“

    Das Jahr 2021 hat – wie schon das Vorjahr – mit der COVID-19-Pandemie zahlreiche Produktionspläne in der Serienwelt durcheinandergewirbelt. Nicht nur wurden diverse, für das Kalenderjahr erwartete Serien nicht fertiggestellt, auch sorgt das Virus dafür, dass nun bei Serienproduktionen neue Hygienestandards gelten, die für zusätzliche Verzögerungen sorgen. So ist manche für das Jahr 2021 erwartete Serie dann doch nicht fertig geworden und steht nun 2022 an. Daneben ist bei den Ankündigungen der Streaming-Dienste auch nicht immer klar, in welchem Kalenderjahr neu bestellte Projekte denn nun laufen sollen.

    Nichtsdestotrotz rufen wir zu Beginn des Serienjahres die vielversprechendsten Projekte noch einmal in Erinnerung, um damit die Vorfreude auf die Serien-Highlights der kommenden zwölf Monate schon einmal anzuregen. Dabei gehen wir nach den Kategorien „Klassische Serien“, „Adaptionen & Spin-Offs“, „Comic-Adaptionen“, „Science-Fiction“, „Fantasy & Mystery“, „Mit deutscher Beteiligung“ und „Miniserien“ vor.

    (Serien, bei denen bereits klar ist, dass sie erst 2023 veröffentlicht werden sollen, lassen wir außen vor.)

    Klassische Serien

    Law & Order

    Aus alt mach neu: US-Sender NBC kehrt zwölf Jahre nach dem Ende von „Law & Order“ mit einer 21. Staffel der Ursprungsserie in die Verbrechensbekämpfung zurück. Da der Cast weitgehend neu aufgebaut wird, zählen wir die Staffel mal als Neuware, auch wenn Produzent Dick Wolf und der Sender das neue Format aus Gründen der Nobilität als direkte Fortsetzung sehen wollen. Wieder können die Zuschauer den Detectives und Staatsanwälten von New York City dabei folgen, wie sie in Fällen, die oftmals stark an aktuelle Schlagzeilen erinnern, ermitteln.

    Hauptrollen haben Camryn Manheim (Revierleiterin Lt. Kate Dixon); Jeffrey Donovan und Anthony Anderson (Kevin Bernard) als Ermittler sowie Hugh Dancy, Odelya Halevi (Samantha Maroun) und Sam Waterston (Jack McCoy) als Mitglieder der Staatsanwaltschaft.

    Die Fortsetzung von „Law & Order“ startet in den USA am 24. Februar 2022.

    Monarch

    Die Roman-Familie gilt in der Serie „Monarch“ in den USA als First Family of Country. Als Matriarchin Dotti (Susan Sarandon) der eigenen Sterblichkeit ins Gesicht blicken muss, will sie den Fortbestand des Familienimperiums sichern. Das soll nun die älteste Tochter Nicolette „Nicky“ Roman (Anna Friel) schultern, die in die Fußstapfen ihrer Mutter treten soll. Als Stolperstein könnte sich erweisen, dass das ganze Familienimperium auf einer alten Lüge aufgebaut ist, die ans Licht zu kommen droht.

    Weitere Hauptrollen in der Musik-Drama-Soap haben Trace Adkins, Joshua Sasse, Beth Ditto, Meagan Holder, Inigo Dominic Pascual, Adam Croasdell, Martha Higareda, Emma Milani.

    Monarch startet in den USA beim Sender FOX am 30. Januar 2022.

    Endgame

    Der Sender NBC versucht sich erneut am Ausbau der Programmfarbe, die „The Blacklist“ beim Sender etabliert hat: „The Endgame“ ist eine neue Serie um Spannung, Action und zwei „Partner“, die einander nicht trauen können. Im Zentrum der Serie steht die internationale Waffenhändlerin Elena Federova (Morena Baccarin), die gleichzeitig ein kriminelles Genie ist. Erst vor kurzem konnte Elena festgenommen werden, nachdem sie in New York City eine ganze Reihe von spektakulären Banküberfällen orchestriert hatte, wobei sich der Sinn dahinter den Ermittlungsbehörden noch nicht erschlossen hat. Die ambitionierte und ungestüme FBI-Agentin Val Fitzgerald (Ryan Michelle Bathe) legt alles daran, um Federovas Pläne ein für alle Mal zu durchkreuzen – wozu sie aber auf die Zusammenarbeit mit Elena angewiesen ist. Denn Elena hatte gemeinsam mit der kriminellen Liebe ihres Lebens Sergey Vodianov (Costa Ronin) Jahre darauf verwendet, um das perfekte Crime-Imperium zu errichten, das immer noch weiter agiert. Während Val die Verbrecher stoppen will, ist Elena auf der Suche nach Sergey – den alle außer sie für tot halten.

    „Endgame“ startet in den USA am 21. Februar bei NBC.

    Darüber hinaus…

    Bei HBO startet am 24. Januar 2022 das Historien-Drama „The Gilded Age“ von „Downton Abbey“-Schöpfer Julian Fellowes, der darin auf die High-Society von New York City im späten 19. Jahrhundert blickt.

    „Single Drunk Female“ mit Sofia Black-D’Elia geht in den USA bei Freeform am 20. Januar 2022 an den Start: Black-D’Elia spielt Samantha Fink, die nach mehreren, betrunkenen Ausrastern zum Entzug und einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde und nun die Probleme des Lebens nüchtern angehen muss. Und derweil wieder bei ihrer Mutter einzieht.

    Der ehemalige CIA-Agent Dan Chase (Jeff Bridges) genießt in „The Old Man“ seinen Ruhestand, als er von seiner Vergangenheit eingeholt wird: Eine Reihe von Menschen mit Bezug zu seiner alten Arbeit macht Jagd auf ihn, um ihn zu töten. Einen Starttermin von hulu gibt es noch nicht.

    weiter

    weitere Meldungen