„Souls“: Trailer und Termin für deutsche Mystery-Serie enthüllt

    Drei Frauen und das geheimnisvolle Verschwinden eines Flugzeugs

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 29.09.2022, 16:36 Uhr

    Brigitte Hobmeier und Aaron Kissiov in „Souls“ – Bild: GP/Sky Deutschland
    Brigitte Hobmeier und Aaron Kissiov in „Souls“

    Sky hat den Starttermin für seine jüngste deutsche Serienproduktion bestätigt. Das Mysterydrama „Souls“ wird ab Dienstag, den 8. November bei WOW und Sky Q als komplette achtteilige Staffel verfügbar sein. Die lineare Ausstrahlung startet außerdem am selben Abend um 20:15 Uhr und erfolgt dann immer dienstags bei Sky Atlantic in Doppelfolgen. Festival-Gänger können auch bereits früher in den Genuss des neuen Formats kommen.

    „Souls“ wird nämlich am 7. Oktober beim Seriencamp in München gezeigt sowie am 21. Oktober beim Filmfest Cologne. Bei einem früheren Festival, dem CanneSeries Wettbewerb im April, konnte das Format bereits zwei Preise für das beste Drehbuch und die beste Musik mit nach Hause nehmen. Sky hat nun auch einen ersten Trailer zur Serie veröffentlicht.

    „Souls“ handelt von den drei Frauen Hanna (Brigitte Hobmeier, „Ein Teil von uns“), Allie (Julia Koschitz, „Unterm Birnbaum“) und Linn (Lili Epply, „Ostwind 4 – Aris Ankunft“). Ihr Leben gerät völlig aus den Fugen, als sie auf den 14 Jahre alten Jacob (Aaron Kissiov, „Die wilden Kerle – Die Legende lebt“) treffen. Nach einem schweren Autounfall glaubt der, sich an sein früheres Leben als Pilot einer verschollenen Passagiermaschine erinnern zu können. Erzählt der Jugendliche eine faustdicke Lüge oder ist die Seele des Piloten tatsächlich auf einen anderen Menschen übergegangen?

    In weiteren Hauptrollen sind zu sehen: Aleksandar Jovanovic („Der Kroatien-Krimi“) als Sebastian, Selam Tadese („Schneeflöckchen“) als Eddie, Godehard Giese („Babylon Berlin“) als Vincent, Abak Safaei-Rad („Beziehungsweisen“) als Emma, Derya Dilber („Ein nasser Hund“) als Mathilda sowie Laurence Rupp („Barbaren“) als Leo. Entwickelt wurde „Souls“ von Alex Eslam, der die Bücher unter anderem mit Lisa van Brakel, Erol Yesilkaya und Senad Halilbasic entwickelt hat.

    Als Produzentin zeichnet die frühere „Lindenstraßen“-Macherin Hana Geißendörfer mit ihrer Firma Geißendörfer Pictures GmbH verantwortlich. Die Serie basiert auf einer Idee von Malte Can, bei der Eslam gemeinsam mit Hanna Maria Heidrich auch die Regie geführt hat.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen