Quoten: Starke „Cobra 11“-Rückkehr bei RTL, „Criminal Minds“-Abschied überzeugt in Sat.1

    sixx geht mit „Charmed“ und „PLL: The Perfectionists“ unter

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.08.2020, 10:42 Uhr

    Das neue Team von „Alarm für Cobra 11“ – Bild: TVNOW / Gordon Muehle/Axel Steinhanses
    Das neue Team von „Alarm für Cobra 11“

    Gestern Abend kehrte „Alarm für Cobra 11“ nach langer Wartezeit runderneuert zurück. Der Relaunch ist geglückt: Die ersten beiden neuen Folgen machten RTL zum Sieger in der Primetime beim jungen Publikum. Mit starken 16,8 Prozent wurde der beste Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen seit mehr als drei Jahren eingefahren. Bei der zweiten, direkt im Anschluss gezeigten Folge hielt sich der Zielgruppen-Marktanteil bei 15,2 Prozent. Insgesamt waren 2,13 bzw. 2,01 Millionen Zuschauer dabei. Als wenig gute Idee erwies sich allerdings, danach eine alte Folge zu wiederholen, die auf 10,3 Prozent zurückfiel und nachfolgend auch „Pocher – gefährlich ehrlich!“ zu einem Tiefstwert von nur 7,5 Prozent verhalf.

    Während bei RTL „Cobra 11“ neu startete, stand gegenüber bei Sat.1 der Abschied von einer langjährigen Crime-Serie auf dem Programm: Die allerletzten beiden Folgen von „Criminal Minds“ wurden ab 20:15 Uhr am Stück gezeigt. Die vorletzte Episode holte 10,4 Prozent, das Serienfinale im Anschluss schöne 11,4 Prozent in der jungen Zielgruppe. Insgesamt schalteten 1,63 bzw. 1,68 Millionen Menschen ein. Im Anschluss erwischte „Promi Big Brother“ wieder einen der besseren Tage und konnte den Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen um 22:15 Uhr auf 13,9 Prozent steigern, Die Gesamtreichweite belief sich auf 1,48 Millionen Zuschauern. Wenig zu melden hatte hingegen Schwestersender ProSieben, wo die Rankingshow „Die Besten“ bei 800.000 Zuschauern und mauen 7,4 Prozent in der Zielgruppe hängen blieb.

    Die meisten Zuschauer zog am Donnerstagabend Das Erste an. Die „Tagesschau“ sahen um 20:00 Uhr 4,02 Millionen Menschen bei einem Gesamtmarktanteil von 17,2 Prozent. Genauso viele Zuschauer blieben im Anschluss für „Winterlicht – Der Usedom-Krimi“ dran, wenngleich der Marktanteil leicht auf 16,3 Prozent fiel. „Die Bergretter“ kamen zeitgleich im ZDF mit einer Wiederholung auf 3,07 Millionen Zuschauer sowie akzeptable 12,5 Prozent.

    Bei Kabel Eins war zur Primetime der Auftakt zur zweiten Staffel von „Ab ins Kloster! – Rosenkranz statt Randale“ zu sehen. Mit 5,3 Prozent in der jungen Zielgruppe lief die Doku-Soap über dem Senderschnitt, war jedoch kein Überflieger. Insgesamt entschieden sich 770.000 Zuschauer für die Sendung. Die Sozialdoku „Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ sahen währenddessen 870.000 Menschen bei RTL Zwei, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen betrug 8,6 Prozent. Noch besser lief es für VOX, wo die Komödie „Bad Moms“ von 950.000 Filmfreunden verfolgt wurde und auf 9,6 Prozent in der Zielgruppe kam.

    Weit entfernt von hohen Reichweiten befand sich sixx mit seinen US-Serien für eine jugendliche Zielgruppe – und das, obwohl es sich um deutsche Erstausstrahlungen handelte. Doch weder die Neuauflage von „Charmed“ noch „Pretty Little Liars: The Perfectionists“ konnten überzeugen. Gerade mal 100.000 Zuschauer sahen eine neue Folge von „Charmed“, bevor „The Perfectionists“ gar auf eine Reichweite von nur 50.000 fiel. Die Marktanteile in der Zielgruppe fielen mit 0,9 und 0,5 Prozent entsprechend enttäuschend aus. „Shadowhunters: Chroniken der Unterwelt“ stimmte anschließend in das triste Bild mit ein und blieb bei 0,6 und 0,8 Prozent sowie 50.000 Zuschauern hängen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1955) am

      Ich freue mich sehr, dass RTL die Serie "Alarm für Cobra 11" beibehält... Allerdings die neue Partnerin Pia finde ich nicht angebracht (bitte nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen Frauen !!!)....mir wäre es tausendmal lieber, wenn Ben und auch Andrea wieder dabei wären....Nun ja, um den Preis dass AfC11 erhalten bleibt, muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und Pia "ertragen"...
      • am

        Ich finde die neuen Folgen zu ernst. Der Humor, der mit Paul nach den eigenartigen Folgen mit Vince, die Sendung wieder unterhaltsam machte, ist in der neuen Staffel wieder verloren gegangen. Holt Ben Jäger, Jenny und Andrea wieder zurück. Ich werde trotzdem einer Lieblingskrimiserie die Treue halten
        • (geb. 1963) am

          Mir hat das alte "Alarm für Cobra 11" besser gefallen. Nicht alles, was neu ist, muss unbedingt gut sein. Wie gut, dass sie noch im Anschluss die alten Folgen mit "Paul" wiederholen...
          • (geb. 1971) am

            Mit meinen "alten" Serien auf meinem Youtube Kanal habe ich mehr Zuschauer als RTL.
            • am via tvforen.de

              hm, Cobra 11 sehr gewöhnungsbedürftig, die ganze Wache neu besetzt? Wo sind Hartmut und Susanne und Finn? Muss man sich wohl doch mal das Hörspiel reintun ... :-D
              • am via tvforen.de

                chrisquito schrieb:
                -------------------------------------------------------
                Muss man sich wohl doch mal das Hörspiel
                > reintun ... :-D

                257 Minuten? Never ever ...
            • am

              ich habe die letzten Folgen von Criminal Minds gesehen. Tolles Ende der Serie.
              • (geb. 1994) am

                Mich wundert,dass Cobra 11 nach so langer Zeit noch immer läuft und immer noch Top Quoten einfährt..
                • (geb. 1967) am

                  Mir haben die 2 Folgen von "Alarm für Cobra 11" richtig gut gefallen!! Und, die Pia paßt richtig gut als neue Partnerin.
                  • (geb. 1994) am

                    Wundert mich Quotentechnisch nicht bei Sixx.
                    The Perfectionists abgesetzt da werden viele nicht reinschauen da man mit einen Cliffhänfger Serienende rechnen muss. 
                    Charmed kann ich nicht beurteilen. Ich persönlich habe kein Interesse am Reboot obwohl ich das Original mochte,kann aber sein,dass es genug gibt die das ähnlich sehen.

                    weitere Meldungen