Quoten: Schwaches „9–1–1“-Comeback vermasselt „Lone Star“ und „Evil“ den Auftakt

    „Die Rote Kugel“ rollt ordentlich an, „Promibacken“ startet mit Bestwert

    Dennis Braun – 18.02.2021, 09:42 Uhr

    „9–1–1: Lone Star“

    Das hat man sich in Unterföhring wohl gänzlich anders vorgestellt: Am gestrigen Mittwochabend kehrte die Actionserie „9–1–1 Notruf L.A.“ auf ProSieben mit der zweiten Hälfte der dritten Staffel überraschend schwach zurück. Gerade mal 580.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren hatten eingeschaltet, der Marktanteil betrug nur 6,8 Prozent – von der Zweistelligkeit, die im vergangenen Sommer noch phasenweise erreicht worden war, deutlich entfernt. Der maue Vorlauf verhagelte dann auch dem Spin-Off „9–1–1: Lone Star“ den Auftakt, der sich im Anschluss mit 560.000 und 6,7 Prozent begnügen musste. Insgesamt saßen 1,12 Millionen und 1,10 Millionen vor dem Bildschirm. Ebenfalls recht bescheiden sah es für die ersten beiden Folgen der Mysteryserie „Evil – Dem Bösen auf der Spur“ aus, die ab 22:15 Uhr 6,6 und 7,9 Prozent in der Zielgruppe generierten.

    Einen Neustart hatte auch VOX im Programm, wo erstmals „Die Rote Kugel“ rollte. 1,39 Millionen Zuschauer, darunter 550.000 Werberelevante, waren bei der Quizshow dabei und bescherten den Kölnern sehr ordentliche 6,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen – sollte sich das Format mit Martin Rütter auf diesem Niveau einpendeln, wird man sicherlich nicht unzufrieden sein. „Bones – Die Knochenjägerin“ fiel danach jedoch massiv auf miese 3,6 Prozent zurück, eine weitere Episode kam schließlich wieder auf immerhin 5,9 Prozent.

    Primetime-Sieger in der Zielgruppe wurde „Der Bachelor“ bei RTL, der vor 1,24 Millionen seine Rosen verteilte und gute 14,4 Prozent einfuhr. Insgesamt ließen sich 2,06 Millionen Zuseher berieseln. „stern TV“ brachte es später noch auf solide 12,6 Prozent. Richtig stark lief es auch für „Das große Promibacken“ in Sat.1, das mit 870.000 Jüngeren und 11,1 Prozent sogar so erfolgreich startete wie noch nie und beim Gesamtpublikum angesichts 2,02 Millionen nur hauchdünn hinter RTL lag. Das thematisch anknüpfende Format „Promis backen privat“ war anschließend mit 6,7 Prozent dagegen nicht annähernd so gefragt.

    Den Tagessieg in allen Altersklassen sicherte sich bereits die „Tagesschau“ im Ersten, die 6,65 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (20,0 Prozent) und 1,64 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren (19,2 Prozent) informierte. Die Erstausstrahlung des Dramas „Meeresleuchten“ wollten danach insgesamt 4,99 Millionen Menschen sehen, das reichte für gute 15,3 Prozent, während bei den Jüngeren 6,3 Prozent zu Buche standen. „Plusminus“ und die „Tagesthemen“ kamen im weiteren Verlauf nicht mehr über 2,45 Millionen (8,6 Prozent) und 1,97 Millionen (8,5 Prozent) hinaus.

    Zur besten Sendezeit konnte sich das ZDF gegen die öffentlich-rechtlichen Kollegen durchsetzen. Der Krimi „Nur Tote reden nicht“ aus der Reihe „Der gute Bulle“, der bereits im vergangenen Oktober bei arte zu sehen war, lockte 5,32 Millionen Zuschauer an, die den Marktanteil auf tolle 16,3 Prozent trieben. In der Zielgruppe musste man mit 5,8 Prozent allerdings dem ARD-Drama den Vortritt lassen. Für das „heute journal“ blieben um 21:45 Uhr 4,73 Millionen (16,6 Prozent) dran, ehe das „auslandsjournal“ noch 3,08 Millionen (13,1 Prozent) vor dem Bildschirm hielt.

    Bei RTL Zwei können „Die Wollnys“ indes auch weiterhin keine Bäume ausreißen. In dieser Woche scheiterte man mit 4,7 Prozent bei 400.000 Umworbenen einmal mehr am Senderschnitt. Das hatte auch Folgen für die neue Doku-Soap „Die Stubers – Deutschlands Trödelkönige“, die anschließend äußerst lahm aus den Startlöchern kam und bei unbefriedigenden 3,5 Prozent hängenblieb. „Der Trödeltrupp“ meldete sich zu später Stunde mit kaum besseren 3,7 Prozent zurück. So sah der Sender aus Grünwald auch den ganzen Abend über nur die Rücklichter von Kabel Eins, wo sowohl „Der Anschlag“ als auch „Die Stunde des Jägers“ mit 5,9 und 5,3 Prozent überzeugen konnten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1972) am melden

      Genau so sieht es auch bei mir aus.Ich hab die NEUEN Folgen schon letztes Jahr gesehn und es wundert mich nicht,das die wahren Fans der Serie die Folgen schon kennen.Und,wie er auch sagte:Ohne Nervende Werbung!
        hier antworten
      • am melden

        Jep Annie543, so ist es! Mich haben die Streamer schon seit etlichen Jahren. Das angebliche "Free"-TV sehe ich mir ebenso lange schon gar nicht mehr an.

        Darum habe ich das natürlich alles schon gesehen - ohne Werbung versteht sich - und möchte vor allem für "Evil" hoffen, dass es nicht deswegen abgesetzt wird. Das war für mich eine der besten Serien des vergangenen Jahres und darum sollten auch Menschen, die sich aus welchem Grund auch immer keine Streaming-Abos leisten wollen oder können, die Serie legal anschauen können!

        Der letzte Auftakt von 9-1-1 war zwar etwas schwächer, als die vorangegangen 1er-Episoden, aber der Rest der Staffel, soweit sie bereits gezeigt worden ist, war auf dem gleichen Niveau, wie die vorherigen Staffeln. Das wird schon noch...
          hier antworten
        • am melden

          Auch hier ist zu erwarten, dass sie Sendungen schnell bei den Paysendern landen, denn da scheint man noch richtig Geld zu verdienen bei Pro7/Sat1. Serien im Free-Tv anfangen, wenn genügend Leute sie sehen wollen, sollen sie halt dafür zahlen, das ist das Motto von Pro7/Sat1.
            hier antworten
          • am melden

            Evil hat mir sehr gut gefallen und auch 9-1-1 Lone Star kann sich sehen lassen. 9-1-1 LA hat mir auch schon immer gefallen. Wen Pro7 mit Lone Star sein Programm begonnen hätte, hätte es vielleicht mehr Zuschauer gegeben, denn etwas Neues zieht mehr.
            Interessant ist es auch das die deutsche Voyeure bei RTL mal wieder abgesahnt haben. Eigentlich ist das doch peinlich.
              hier antworten
            • am melden

              Na super, wenn die 9-1-1 L.A. absetzen, weil die Quoten so mau waren, ist das wieder mal ein Beispiel, wie man Serienfans wütend macht. Und wenn man dann noch liest, dass dadurch der Auftakt für Lone Star und Evil verhagelt wurde, schwillt mir persönlich der Kamm.

              9-1-1 L.A. zählt in den USA zum Quotengaranten schlecht hin, auch mit der aktuell in den USA laufenden 4. Staffel, Lone Star hingegen liegt grundsätzlich dahinter!

              Man hätte im Sommer in meinen Augen nicht unterbrechen sollen, sondern schlicht und ergreifend durchziehen können, sind es doch lediglich 8 Folgen! Die Fernsehmacher in Deutschland müssen sich nicht wundern, wenn hierzulande keine Serie zu Ende ausgestrahlt wird, wenn man ständig unterbricht, wo kein Anlass ist, oder die Ausstrahlungszeiten ändert.

              9-1-1 ist wirklich eine super Serie und tausendmal besser als diese ganzen Realitysendungen oder Shows mit denen man mittlerweile einfach nur noch dichtgepflastert wird. Und da fragen sich die Verantwortlichen allen ernstes wieso die Leute zu Streamingdiensten wechseln? Fragt euch mal wieso!
                hier antworten
              • am via tvforen.demelden

                Von "Evil" habe ich gestern die beiden Auftaktfolgen gesehen und sie haben mir eigentlich recht gut gefallen. Also werde ich auch weiter schauen, allerdings bedeutet es, das wohl spätestens nach der dritten Woche die Serie ins Nachtprogramm oder zu einem Resteverwertungssender abgeschoben bzw. ganz eingstellt wird. Schade.
                • am melden

                  es schauen sich alle die 3 Staffel kommenden Dienstag bei Disney+ (Star) an...ohne Werbung :-)
                    hier antworten
                  • am melden

                    .... und da ist sie wieder die Absetzungsgefahr!!!!

                    Ich denke man hat alle Seriengucker bereits an Streamingdienste verloren. Deshalb werden jetzt alle Serien im TV (egal welcher Sender) ganz schlechte Quoten haben.

                    Mal schauen wie lange ProSieben diese Serien noch zeigt. Ich tippe mal nächsten Mittwoch und dann ist wieder Schluß.
                      hier antworten
                    • (geb. 1995) am melden

                      Nun da die Serien bei ProSieben eh nicht viele Folgen haben, wird man da wohl hoffentlich nicht so dumm sein und die Serien absetzen.
                        hier antworten

                      weitere Meldungen