Quoten: „Genial daneben“-Weihnachtsshow solide, ordentlicher Start für „Rütter reicht’s!“

    „Rampensau“ erneut mit Verlusten, „Bonusfamilie“-Finale durchwachsen

    Dennis Braun – 05.12.2019, 09:48 Uhr

    „Genial daneben – Die Weihnachtsshow“

    Etwas später als im vergangenen Jahr und erstmals an einem Mittwoch- statt am Freitagabend zeigte Sat.1 die Weihnachtsshow von „Genial daneben“. Mit 630.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren wurde ein ordentlicher Marktanteil von 8,7 Prozent erzielt, an einstige Erfolgsquoten kam man aber bei weitem nicht heran. 2018 hatte die Weihnachtsausgabe der Comedy-Panelshow noch 9,0 erzielt, 2017 waren sogar 11,6 Prozent drin. Trotzdem lief es deutlich besser als für den Ableger „Genial daneben – Das Quiz“, der am Vorabend wieder bei sehr schwachen 4,6 Prozent hängenblieb.

    Einen soliden Auftakt legte indes die neue Verbrauchershow „Rütter reicht’s!“ mit „Hundeprofi“ Martin Rütter bei RTL hin. 990.000 junge Zuschauer waren dabei, die 12,2 Prozent entsprachen – darauf lässt sich aufbauen. Insgesamt ließen sich 2,29 Millionen Menschen die erste Ausgabe nicht entgehen. „stern TV“, das in den letzten Wochen meist starke Werte hatte verbuchen können, musste sich diesmal mit 10,9 Prozent zufriedengeben.

    Insgesamt lag zur Primetime die Spendengala „Die schönsten Weihnachts-Hits“ mit Carmen Nebel im ZDF vorne. 4,15 Millionen Zuschauer wurden gezählt, die für gute 14,8 Prozent sorgten. Junges Publikum war dagegen kaum anwesend, hier reichte es nur zu miesen 3,6 Prozent. Das „heute journal“ informierte anschließend noch 3,43 Millionen Zuseher und steigerte den Marktanteil leicht auf 15,1 Prozent, ehe das „auslandsjournal“ nicht mehr über 1,83 Millionen und 9,8 Prozent hinauskam.

    Im Ersten ging derweil die erste Staffel der eigenproduzierten Serie „Bonusfamilie“ zu Ende. Die letzten beiden Folgen kamen allerdings auf lediglich 9,1 Prozent bei 2,60 Millionen Gesamtzuschauern. Wie zuletzt sahen aber auch diesmal viele 14- bis 49-Jährige zu, hier kamen nämlich sehr gute 8,9 Prozent zustande – damit ließ man beispielsweise VOX und Sat.1 hinter sich. „Plusminus“ und die „Tagesthemen“ konnten im weiteren Verlauf weder insgesamt noch in der Zielgruppe punkten, die Reichweiten gingen auf 1,93 Millionen (7,6 Prozent) und 1,81 Millionen (8,3 Prozent) zurück.

    Gute und schlechte Nachrichten gibt es für die VOX-Serie „Rampensau“. Die erste Folge des Abends stellte mit 470.000 werberelevanten Zuschauern und 5,6 Prozent zwar einen neuen Tiefstwert auf, für die darauffolgende Episode ging es aber wieder auf 560.000 und 7,0 Prozent nach oben. Zwei neue Folgen von „Law & Order: Special Victims Unit“ versagten zu später Stunde mit 3,7 und 5,5 Prozent. „Dr. Dago – Held der Kinderklinik“ verfehlte bei RTL Zwei indes erneut den Senderschnitt und generierte unbefriedigende 4,9 Prozent, „Hier und jetzt“ lag später sogar bei nur 4,0 Prozent. Zufrieden sein kann man dagegen bei Kabel Eins, wo der Thriller „Der Knochenjäger“ die Primetime mit sehr guten 6,9 Prozent eröffnete.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen