ProSieben sichert sich sechs US-Comedyserien

    Die Newcomer 2013/14 im Überblick

    Michael Brandes – 28.06.2013, 10:59 Uhr

    ProSieben-Comedyserien 2013/14 (oben: „Dads“, „Undateable“, „Friends with better Lives“ / unten: „Mom“, „The Millers“ , „Surviving Jack“ – Bild: CBS / FOX / NBC
    ProSieben-Comedyserien 2013/14 (oben: „Dads“, „Undateable“, „Friends with better Lives“ / unten: „Mom“, „The Millers“ , „Surviving Jack“

    Nachdem die US-Networks im Mai ihr Programm zur TV-Saison 2013/14 vorgestellt hatten, konnten die Vertreter von Fernsehsendern aus aller Welt inzwischen die frische TV-Ware begutachten. In Los Angeles wurden unter anderem die Pilotfilme zu rund 40 neuen Drama- und Comedyserien vorgeführt, die auf den großen Networks CBS, ABC, NBC, FOX und CW ab Herbst ausgestrahlt werden.

    Zugeschlagen hat unter anderem ProSieben, das sich erwartungsgemäß vor allem auf dem Comedysektor bedient hat. Der Privatsender gönnt sich zur Zeit von Montag bis Mittwoch gleich drei reine Comedyabende, für die dringend Nachschub erforderlich ist. Während einer Programmpräsentation in Hamburg hat ProSieben in dieser Woche den Einkauf von sechs neuen Comedyserien bestätigt, die wir an dieser Stelle kurz vorstellen.

    „Dads“

    Zwei beste Freunde aus Kindertagen, zugleich die Mitbegründer einer erfolgreichen Videogame-Company (Seth Green und Giovanni Ribisi), sehen sich plötzlich damit konfrontiert, dass ihre Väter (Martin Mull und Peter Riegert) bei ihnen einziehen. Die klassische Sitcom stammt von Seth MacFarlane („Family Guy“, „Ted“).

    US-Starttermin: FOX, 16.09.13

    „Mom“

    Serienschöpfer Chuck Lorre hat nach „Two and a Half Men“, „The Big Bang Theory“ und „Mike & Molly“ eine vierte Comedyserie bei CBS unterbringen können. Die frisch geschiedene Christy (Anna Faris) versucht, gemeinsam mit ihren beiden Kindern ihr Leben im kalifornischen Napa Valley noch einmal neu zu beginnen. Sie hat gerade eine Entziehungskur hinter sich, arbeitet jetzt als Kellnerin und beginnt eine Affäre mit ihrem Boss (Nate Corddry). Allison Janney spielt Christys Mutter, Matt Jones ihren Ex-Mann.

    US-Starttermin: CBS, 23.09.13

    „The Millers“

    Als Nathan Miller (Will Arnett) seine Eltern über seine gerade absolvierte Scheidung informiert, hat das ungeahnte Konsequenzen. Der chaotische Vater Tom (Beau Bridges) fühlt sich vom Sohn inspiriert und beendet seine vor 43 Jahren geschlossene Ehe ebenfalls. Mutter Carol (Margo Martindale) zieht nun bei Nathan ein, während es sich Tom bei Tochter Debbie gemütlich macht. Das Konzept zur klassischen Sitcom stammt von „Raising Hope“-Produzent Greg Garcia, der auch für „My Name is Earl“ verantwortlich war.

    US-Starttermin: CBS, 26.09.13

    „Surviving Jack“

    Basierend auf dem Bestseller „I Suck at Girls“ von Justin Halpern schildert die Single-Camera-Comedy eine Vater-Sohn-Beziehung im Kalifornien der 1990er Jahre. Nachdem seine Frau wieder als Anwältin arbeiten will, muss sich Jake (Christopher Meloni) zum ersten Mal allein um seinen Teenager-Sohn Frankie (Connor Buckley) kümmern und ihn durch die Wirren der Pubertät führen.

    US-Starttermin: FOX, zur Midseason (Anfang 2014)

    „Friends With Better Lives“

    Im Mittelpunkt der Romantic Comedy steht eine sechsköpfige Clique, deren Mitglieder über einen unterschiedlichen Liebesstatus verfügen: verheiratet, geschieden, frisch verlobt oder Single. Doch jeder denkt von den anderen, dass sie es im Leben besser getroffen haben. Die Idee stammt von Dana Klein („Friends“), produziert wird der Pilot von Aaron Kaplan („The Neighbors“). Die Hauptrollen spielen Majandra Delfino und Kevin Connolly als verheiratetes Paar mit zwei Kindern, James van der Beek als nicht ganz so überzeugter Junggeselle, Brooklyn Decker und Rick Donald als frisch verliebtes Paar und Zoe Lister Jones als freundlose Karrierefrau.

    US-Starttermin: CBS, zur Midseason (Anfang 2014)

    „Undateable“

    Danny (Chris D’Elia) und Justin (Brent Morin) sind die Undateables – zwei unterschiedliche Typen, die eines gemeinsam haben: Sie haben es schwer mit Frauen. Zum Glück hat Kellnerin Maddie (Briga Heelan) eine Schwäche für Loser und schlechte Anmachsprüche. „Undateable“ ist eine neue Comedy von Bill Lawrence („Scrubs“).

    US-Starttermin: NBC, noch offen

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Was vor allem stört,ist dass egal welche Art von Serie,Comedy oder was auch immer neu ins Programm kommt,nach Ausstrahlung von ein oder zwei Folgen entweder die Zeit der Ausstrahlung geändert wird oder das Ganze wieder komplett aus dem Programm genommen wird,weil die Quote nicht den Erwartungen entspricht.Oft hat man den Beginn versäumt und sieht dann erst zufällig die dritte oder vierte Folge einer ersten Staffel.Diese Chance wird aber immer geringer,weil die Quotenkeule immer unerbittlicher zuschlägt.Warum dann überhaupt noch neue Serien zugekauft werden ist unter diesem Blickwinkel betrachtet doch völlig unverständlich.
        hier antworten
      • am melden

        die ganzen sch...Comedyserien auf Pro7 nerven extrem!Quoten hin oder her,das kann sich doch keiner Mo bis Fr.-tags anschauen.Gibt so viele schöne Serien oder auch Filme.
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen