Netflix schickt eigenen „ESC 2020“-Beitrag an den Start

    Bizarre Komödie mit Will Ferrell und Rachel McAdams

    Vera Tidona – 18.05.2020, 13:33 Uhr

    „Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga“ mit Will Ferrell und Rachel McAdams

    Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des „Eurovision Song Contest“, auch wenn der ESC 2020 in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste (fernsehserien.de berichtete). Dafür wetteiferten das Erste sowie ProSieben mit ESC-Ersatzshows um die Gunst der Zuschauer (fernsehserien.de berichtete). Wer in den vielen Werbepausen von Stefan Raabs „FreeESC 2020“ genau aufgepasst hat, konnte einen ersten Blick auf einen weiteren Musikbeitrag werfen, der zunächst einige Fragen aufwarf. Nun liefert Netflix die Antwort darauf: Der Streamingdienst schickt seinen eigenen fiktiven Musikbeitrag „Volcano Man“ mit Will Ferrell und Rachel McAdams an den Start.

    Was hat es damit auf sich? Der Streamingdienst überrascht die Zuschauer und ESC-Fans mit einer kommenden Komödie, in der die beiden Schauspieler Will Ferrell („Anchorman“, „Zoolander“) und Rachel McAdams („True Detective“, „Sherlock Holmes“) eine Musikgruppe mimen, die um die Teilnahme am größten Gesangswettbewerb der Welt kämpfen. Als Lars Erickssong und Sigrit Ericksdottir der isländischen Band „Fire Saga“ möchten sie mit ihrem Song „Volcano Man“ antreten. Einen kleinen Vorgeschmack liefert das passenden Musikvideo dazu:

    Musikvideo „Volcano Man“ mit Will Ferrell und Rachel McAdams

    Die Netflix-Komödie hört auf den Titel „Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga“ und geht am 26. Juni 2020 weltweit auf dem Streamingdienst an den Start.

    Neben Will Ferrell und Rachel McAdams sind in weiteren Hauptrollen Dan Stevens („Legion“), Björn Hlynur Haraldsson („Die Borgias“), Jóhannes Haukur Jóhannesson („Game of Thrones“) und Pierce Brosnan („Mamma Mia!“) zu sehen. Die Regie führt David Dobkin („Die Hochzeits-Crasher“).

    Der Corona-bedingt ausgefallene Musikwettbewerb soll im kommenden Jahr nachgeholt werden. Wie schon für dieses Jahr geplant, kehrt der „ESC“ 2021 nach Rotterdam zurück (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen